Ligabetrieb Classic - Spieltag 18

Ligabetrieb Classic - Spieltag 18

Am Freitag steht vor der Spielpause in den Herbstferien der 18. Spieltag im Classic Ligabetrieb auf dem Spielplan. Aber eigentlich gibt es keine richtige Spielpause, denn am ersten Oktoberwochenende finden die diesjährigen Classic Landesmeister-schaften an. Im Schlosstheater in Ottweiler empfängt der Ausrichter OTC Ottweiler die saarländische Tischfußballfamilie zu den Titelkämpfen am Hansberg. Freitags feiert unser STFV sein 50 jähriges Jubiläum im Schlosstheater gemeinsam mit vielen Gästen aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Aber dazu nächste Woche mehr. Jetzt erst mal ein kleiner Überblick über die bevorstehenden Spiele in den einzelnen Ligen. Wer kann dem TFC Saarwellingen als erster Meister der Saison 2017 folgen. Die Gorillas konnten am letzten Spieltag mit dem 14. Sieg im 14. Spiel und die damit verbundene Meisterschaft feiern. Eine beachtliche Leistung für einen der jüngsten Vereine des STFV.

 

Landesliga

Braddock Burbach – Gut Stubb NK

Im Spitzenspiel empfängt der TFC Braddock Burbach das Team der Gut Stubb. Ein Aufeinandertreffen zwei der erfolgreichsten Mannschaften im STFV. Das Heimteam kann mit einem Sieg gegen den ewigen Rivalen frühzeitig den 13. Meistertitel perfekt machen und die vierte Meisterschaft in Folge feiern. Dieses Kunststück ist bisher lediglich dem Gegner aus Neunkirchen (1996-1999) gelungen.

TFF Schiffweiler – RC Berschweiler

Im zweiten Spitzenspiel des Spieltages stehen sich der TFF Schiffweiler (Platz 5 mit 13 Verlustpunkten) und der RC Berschweiler (Platz 4 mit 13 Verlustpunkten) gegenüber. Für den Aufsteiger TFF Schiffweiler kann man getrost von einer gelungenen Saison in der Landesliga sprechen. Der Gast aus Berschweiler hat sich im Laufe der Saison wieder stabilisiert und an die Tabellenspitze rangekämpft. In den Titelkampf wird sicher keines der Teams noch eingreifen können. Beide Mannschaften spielen mit dem TFF Burbach, der Gut Stubb Neunkirchen und dem TFC Heusweiler die Podiumsplätze 2 und 3 aus. Der Gewinner kann seine Ausgangsposition verbessern und vom Vizemeister 2017 träumen und der Verlierer muss sich mit Platz 4 bis 6 zufrieden geben.

TFF Burbach – TFC FriBi

Auch der zweite Aufsteiger TFF Burbach kann bzw. muss man als Bereicherung der Landesliga sehen. Durch die spielerische Qualität und das entsprechende Engagement und Siegeswille hat sich der TFF momentan auf Platz 2 gespielt. Mit einem Sieg gegen den Gast aus FriBi kann weiter von dem Vizemeister geträumt werden. Für den Gast aus FriBi war diese Saison eine gebrauchte Spielzeit. Zu keinster Phase der Saison konnte die Mannschaft konstant ihre Leistung abrufen. Sicher steckt nicht mehr ganz die Klasse der Vergangenheit in der Mannschaft, aber auch den Führungsspielern fällt es schwer, die Leistung Woche für Woche abzurufen und das Team in die richtige Richtung zu lenken. FriBi muss dieses Spiel gewinnen, um sich einen kleinen Puffer zu den Abstiegsplätzen zu schaffen.

Verbandsliga Nord-West

SG Primstal/Hasborn – TFC Theley

Der Tabellenzweite TFC Theley muss bei der SG Primstal/Hasborn antreten und seinen Relegationsplatz gegen eine kämpferisch starke Mannschaft verteidigen. Für die erfahrene Mannschaft aus Theley dürfte der Erfolgsdruck nichts ungewohntes sein, jedoch werden sie alle ihr ganzes Können und Routine brauchen, um „Beim Buddy“ bestehen zu können. Die SG kann unbeschwert ins Spiel gehen, da die Saison im großen Ganzen gelaufen ist und wird dem Gegner alles abverlangen.

TFC Rappweiler – TFC Marpingen

Der punktgleiche Tabellendritte TFC Marpingen muss nach Rappweiler reisen und sich beim TFC beweisen. Für den Gast aus Marpingen gilt das gleiche wie für den Konkurrenten aus Theley. Mit der geballten Erfahrung aus vielen Jahren im saarländischen Tischfußball wird der TFC Marpingen versuchen das Spiel erfolgreich zu gestalten und den Anschluss an die Spitze zu halten. Der Gastgeber aus Rappweiler hat zwar einen kleinen 3 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze, würde aber gerne mit einem Heimsieg den Puffer vergrößern.

RC Berschweiler 2 – TFC Bliesen

Auch der Spitzenreiter aus Bliesen muss auswärts antreten. Sie führt der Spielplan in die Bruche Wirtschaft, wo sie vom RC Berschweiler 2 erwartet werden. Von der Tabelle her eine eindeutige Sache für den Favoriten, aber die Heimmannschaft hat sich in dieser Saison größtenteils unter Wert verkauft und ist ein absoluter Prüfstein für den Klassenprimus. Nach dem Aus im Pokalviertelfinale muss sich der TFC Bliesen wieder sammeln und dieses Spiel konzentriert und engagiert angehen. Mit einem Sieg kann der TFC Bliesen die Verfolger auf Abstand halten und weiter vom direkten Wiederaufstieg träumen. Bei einer Niederlage rückt das Spitzentrio wieder enger zusammen und das Saisonfinale wird wieder spannend.

Verbandsliga Süd-Ost

TFC Blau-Rot Ensdorf – TFC Bexbach

Der Tabellenführer Blau-Rot Ensdorf empfängt den TFC Bexbach. Der Gastgeber kann mit einem Heimsieg seine Aufstiegsträume weiter festigen und den Abstand auf seine Verfolger vergrößern. Der Gast aus Bexbach hat nach seinem Aufstieg eine beachtliche Leistung in der Verbandsliga gezeigt und wird den Ensdorfern Paroli bieten, um dem Rest der Liga wieder eine Chance zu ermöglichen.

SG Spiesen – TFG Bexbach

Auch der Tabellendritte aus Spiesen empfängt mit dem TFG das zweite Aufsteigerteam aus Bexbach. Für die Mannschaft aus Spiesen zählt nur ein Sieg, um den Relegationsplatz nicht aus den Augen zu verlieren. Die Gäste aus Bexbach haben sich wie ihr Stadtrivale TFC gut in der Klasse etabliert und werden dem Gastgeber alles abverlangen.

TFC Ludweiler – TFG Neunkirchen

Der Tabellenzweite aus Ludweiler muss sein Heimspiel gegen den Vorletzten TFG Neunkirchen ebenfalls gewinnen. Zwar steht die Heimmannschaft zur Zeit auf dem wichtigen Platz 2 in der Tabelle, spürt aber den heißen Atem der punktgleichen Verfolger. Hierzu gehören der SG Spiesen, der TFC Lautenbach und der TFC Folsterhöhe Saarbrücken. Der Gast aus Neunkirchen könnte mit einem Auswärtserfolg wieder auf den Klassenverbleib hoffen.

Bezirksliga Nord

TFF Eppelborn – TFF Marpingen

TFCT Neunkirchen – TFC Remmesweiler

TFV Mitlosheim – RC Wustweiler

Das Spitzenspiel der Bezirksliga Nord steigt im Sorrento. Dort empfangen die heimischen Tischfußballfreunde aus Eppelborn ihren Konkurrenten TFF Marpingen. Die punktgleichen Teams werden alle Konzentration und spielerische Stärke zeigen müssen, um die Punkte zu erlangen. Zwei gleichstarke Mannschaften mit Ambitionen auf den Aufstieg.

Der Spitzenreiter TFCT Neunkirchen empfängt den TFC Remmesweiler, welcher im sicheren Mittelfeld rangiert. Für die Heimmannschaft kann ein Sieg ein weiterer Schritt auf der Durchreise in die Verbandsliga bedeuten. Für den Gast aus Remmesweiler ist es eines der leichteren Spiele. Sie haben nichts zu verlieren und können unbeschwert aufspielen, was die Aufgabe für den Spitzenreiter nicht erleichtert.

Der Vierte im Bunde der Aufstiegskandidaten RC Wustweiler muss zum Auswärtsspiel nach Mitlosheim reisen. Der Tabellenletzte kann sich schon auf die Kreisliga vorbereiten und den Aufstiegskandidaten etwas ärgern. Für den Gast ist es ein schweres Spiel, da alles außer ein Sieg eine Überraschung wäre.

Bezirksliga Süd

In der Bezirksliga Süd können noch immer die Teams von Platz 1 bis Platz 7 im um den Aufstieg spielen, da sie ganze 4 Punkte trennen.

TFC Kirkel – TFC Siersburg

TFK Köllerbach – TFC Riegelsberg

Gut Stubb Neunkirchen 2 – TFC Roden 2

Der Tabellenvorletzte TFK Köllerbach empfängt den Tabellenzweiten TFC Riegelsberg. Von der Tabelle her eine eindeutige Angelegenheit für die Riegelsberger, jedoch wird diese Aufgabe eine starke Leistung der Gastmannschaft brauchen. Die Köllerbacher können unbeschwert aufspielen und vielleicht mal wieder eine Duftmarke in der Bezirksliga hinterlassen.

Der Spitzenreiter Gut Stubb Neunkirchen 2 empfängt die Zweite Mannschaft des TFC Roden. Auch hier spricht die Tabelle eine klare Sprache. Der Favorit empfängt den Aussenseiter, aber nicht selten hat eine solche Konstellation schon für Schlagzeilen gesorgt. Die unbeschwerte Spielannahme der Rodener gegen den unbedingten Zwang gewinnen zu müssen für die Gut Stubb 2. Also alles angerichtet für ein spannendes Spiel.

Im Duell zwischen dem TFC Kirkel und dem TFC Siersburg stehen sich zwar Platz 6 gegen Platz 7 gegenüber, aber durch die Tabellenkonstellation in der Liga kann der Gewinner des Spiels weiter vorne angreifen. Der Verlierer wird zwar einen kleinen Rückschlag erleiden, aber muss seine Träume nicht ganz begraben.

Kreisliga West

TFC Buprich – TFC Saarwellingen

RC Berschweiler 3 – TFC Trier

Der Tabellenzweite TFC Trier muss nach Berschweiler reisen und gegen den RC B 3 antreten. Zwar ist die Meisterschaft in der Liga überraschenderweise entschieden, aber der Kampf um den Relegationsplatz entwickelt sich in einen Vierkampf zwischen den Teams TFC Trier, TFC Buprich, TFF Trier und dem TFC Morscholz, welche 3 Punkte trennen.

Der verdiente Meister und neuer Stern am saarländischen Tischfußballs, der TFC Saarwellingen muss nach seinem sensationellen Wochenende mit der vorzeitigen Meisterschaft und dem Erreichen des Halbfinals im Saarlandpokal zum TFC Buprich reisen. Der Tabellendritte wird alles versuchen, den Gorillas die erste Niederlage bzw. den ersten Punktverlust zuzufügen. Aber auch die Gorillas werden alles daran setzen, um ihre Bananen zu schützen und wieder zurück nach Wellingen zu nehmen.

Kreisliga Ost

TFC Fortuna Neunkirchen – RC Neunkirchen

TFF Bexbach – TFC Hühnerfeld 2

TFC Ommersheim spielfrei

Eigentlich ist der Aufstiegskampf in der Bezirksliga Ost ein Zweikampf zwischen der Fortuna aus Neunkirchen und dem TFC Ommersheim. Jedoch hat der TFC Hühnerfeld 2 noch Aussenseiterchancen, sollte einer der beiden Spitzenteams einen kleinen Leistungseinbruch erleiden.

Der Spitzenreiter Fortuna Neunkirchen empfängt im Stadtduell den RC Neunkirchen. Die Fortuna geht als klarer Favorit in dieses Spiel, muss aber seine Höchstleistung abrufen, um weiter den TFC Ommersheim auf Abstand zu halten.

Der TFC Hühnerfeld 2 tritt beim TFF Bexbach an und wird alles versuchen seine minimale Chance auf den Relegationsplatz zu wahren.

Kreisliga Mitte

RC Schiffweiler – TFF Schiffweiler 2

TFO Ottweiler – TFCT Neunkirchen 2

Der TFF Schiffweiler 2 steht vor dem Lokalderby gegen den RC Schiffweiler und will den nächsten Schritt in Richtung Bezirksliga machen. Doch die Erfahrung in der Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Derbys eigene Gesetze haben. Mit einem Sieg wäre der TFF fast durch. Der Gastgeber kann unbekümmert und motiviert in dieses Lokalderby, im wahrsten Sinne des Wortes.

Der TFO Ottweiler empfängt die Zweite Mannschaft des TFCT Neunkirchen und muss seine Hausaufgaben machen, um den Anschluss an die beiden Schiffweilerer Team nicht zu verlieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok