Classic Bereich - Spieltag 14

Spieltag 14 – Classic Bereich

Am Freitag startet mit dem 14. Spieltag die Rückrunde der diesjährigen Spielzeit. Bis zur offiziellen Sommerpause stehen im Classic Bereich noch neben dem aktuellen 14., am kommenden Freitag der 15. Spieltag an. Im Anschluss finden noch 2 Spieltage im Classic Cup und Kreisligapokal statt, bevor alle Aktiven in ihre wohlverdiente Sommerpause gehen.

Es wird spannend, ob die Überraschungsteams der Hinrunde weiter auf der Erfolgsspur bleiben, oder ob die etablierten Spitzenteams in den jeweiligen Ligen sich am Ende durchsetzen können. Starten wir nun einen kleinen Ausblick auf das Geschehen dieses Wochenendes.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

OTC Ottweiler : Kickers Neunkirchen

Der OTC Ottweiler empfängt nach einer unzufriedenen Hinrunde den aktuellen Tabellenführer und Favorit Kickers Neunkirchen im Sportheim Ottweiler. Gestärkt durch die Erfolge der letzten Woche, wie z.B. das Unentschieden gegen den RC Berschweiler am letzten Spieltag wird sich der OTC mit aller Macht dem Ligaprimus entgegen stellen. Die Gäste der Kickers haben nach den namhaften Zugängen zu Beginn der Runde die Favoritenrolle der Landesliga angenommen und marschieren auch entsprechend vorne weg in der Tabelle. Lediglich die Heimniederlage gegen den starken Aufsteiger aus Bliesen befleckt die weiße Weste der Jungs aus dem Lämmerhof. Kann sich der Spitzenreiter auch hier durchsetzen, oder läutet der Gastgeber OTC Ottweiler eine sportlich bessere und erfolgreichere Rückrunde ein. Interessante Ausgangslage, welche mit Sicherheit von der gesamten Konkurrenz verfolgt werden wird.

TFC Bliesen (N) : RC Berschweiler

Der sensationelle Aufsteiger und Tabellenzweite aus Bliesen brennt in diesem Spiel auf die Revanche für die knappe Niederlage zum Auftakt der Saison in Berschweiler. Dies war neben der Niederlage in Roden auch der einzige Makel der Mannschaft in der bisherigen Saison. Mit starken Aufritten und Siegen in Heusweiler und Braddock hat sich das Heimteam den verdienten Respekt erarbeitet. Das primäre Ziel Klassenerhalt dürfte schon erreicht sein, nun gilt es für die Bliesener Truppe weiter die Erfolgswelle zu reiten und für Furore zu sorgen. Wenn man die Landesliga in der diesjährigen Saison betrachtet, ist hier alles möglich. Der Gegner aus Berschweiler ist aber auch keine Laufkundschaft, welche sich vorstellt und die Punkte einfach abliefert. Nach einem guten Start verlief die Leistungskurve des RC etwas unruhig. Der Gast wird versuchen sich mit einem erneuten Sieg zum Beginn der Rückrunde wieder ins Rampenlicht zu spielen und Sicherheit für die kommenden Aufgaben zu tanken.

TFF Burbach : TFC Braddock Burbach

Schiedsrichter: Heiko Heil

Im Burbacher Derby empfängt der letztjährige Vizemeister den amtierenden Meister Braddock Burbach im Gasthaus Schank. Unter der Leitung des Schiedsrichterobmanns Heiko Heil wird ein umkämpftes und spannendes Spiel zu erwarten sein. Die bisherigen Spiele wurden meistens mit dem letzten Ball entschieden, was für die Ausgeglichenheit der Mannschaften spricht. Nach einem etwas durchwachsenen Start hat sich der TFF Burbach allmählich in seiner neuen Formation gefunden und ist ein ernstzunehmender Gegner in der Landesliga, der gegen jeden gewinnen kann. Beim Gast aus Braddock muss man sagen, dass sie in dieser Saison nicht ganz ihre Souveränität und Kaltschnäuzigkeit ausspielen können. Ob es an der Stärke der Gegner oder an der Schwächephase der eigenen Mannschaft liegt, kann man nicht endgültig sagen. Deshalb wird es interessant zu sehen sein, wie sich die Teams in der Rückrunde zurück melden und die beiden Spiele bis zur Sommerpause gestalten werden.

TFC Blau Rot Ensdorf (N) : TFC Heusweiler

Der überraschende Tabellendritte TFC Heusweiler stellt sich an diesem Spieltag in der Ensdorfer Sportklause beim heimischen TFC Blau Rot Ensdorf vor. Der Aufsteiger hat eine relativ ausgeglichene Hinrunde gespielt und sich ein kleines Polster auf die Abstiegsränge angefuttert. Das erfahrene Team kann durch seine unbequeme und kämpferische Spielweise jedem Landesligisten das Leben schwer machen. Mit 4 Siegen aus den 5 Heimspielen wird das Heimteam selbstbewusst an diese Aufgabe rangehen und versuchen jede Schwäche des Gastes auszunutzen und in Punkte umzuwandeln. Der Gast aus Heusweiler ist zwar schon seit Jahren in der Spitzengruppe etabliert, aber der Verlauf der diesjährigen Hinrunde war nicht ganz so vorhersehbar für die Verantwortlichen des TFC. Umso erfreuter ist man über den bisherigen Verlauf der Saison. Die aktuelle Aufgabe in Ensdorf wird dennoch kein Selbstläufer für die Gäste.

Verbandsliga Nord-West

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch

TFC Theley : TFC Illingen

Zum Start in die Rückrunde steigt im „Urkelten“ in Theley direkt ein absolutes Spitzenspiel. Der Tabellendritte TFC Theley empfängt den favorisierten Spitzenreiter der Verbandsliga Nord-West TFC Illingen. Ein Spiel mit Tradition und sehr viel Erfahrung in den jeweiligen Reihen. Zum Saisonauftakt konnte der TFC Illingen einen deutlichen Heimsieg gegen die Theleyer bejubeln und war sofort in der Spur. Das Ziel Aufstieg immer vor Augen steuerte der TFC Illingen durch die Liga und musste lediglich beim Unentschieden gegen den Landesliga Absteiger TFC Hülzweiler Punkte liegen lassen. Nun will der Tabellenführer aus Illingen mit einem weiteren Sieg die bisher sehr erfolgreiche Saison weiter gestalten. Der Gastgeber Theley spielt ebenfalls eine starke Runde bisher, was bei dem vorhandenen Spielermaterial aber auch nicht verwunderlich ist. Das einzige Manko des Teams ist halt, dass bei Ausfällen der erweiterte Kader die Spielklasse und Erfahrung nicht halten kann. Eigentlich schade, da der TFC der Landesliga gut zu Gesicht stehen würde.

TFC Hülzweiler (A) : TFF Eppelborn (N)

Der Absteiger und ärgste Verfolger des Spitzenreiters TFC Hülzweiler empfängt den Aufsteiger aus Eppelborn. Im Hinspiel wurde der ehemalige Landesligist seiner Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich im Sorrento. Nach einer kleinen Durststrecke mit der Heimniederlage gegen Theley und dem Unentschieden in Illingen konnte sich das Team aus Hülzweiler immer besser an das Spielgeschehen der Verbandsliga gewöhnen und legte eine Serie mit 8 Siegen hin. Zu Beginn der Rückrunde will der Tabellenzweite diese Serie gerne fortsetzen, um für die letzte schwere Auswärtsaufgabe in Theley gerüstet zu sein. Jedoch wird der heutige Gegner aus Eppelborn nicht nur zur Unterhaltung der Heimmannschaft nach Saarwellingen anreisen. In ihrer ersten Saison in der Verbandsliga und nach 2 Aufstiegen in 2 Jahren bezahlen die Eppelborner zurzeit etwas Lehrgeld. Durch die Negativserie mit 4 Niederlagen in Folge befindet sich das Team erstmals in der noch jungen Vereinsgeschichte in einer kleinen Formkrise. Es macht sich bemerkbar, dass wenn die Säulen des Teams nicht punkten, das Niveau in der Verbandsliga für den ein oder anderen aktuell noch etwas zu hoch ist. Sollte es den Eppelbornern gelingen die richtigen Schlüsse und Erkenntnisse aus dieser Phase zu ziehen, kann sich das ambitionierte und engagierte Team in der Liga festsetzen und entwickeln. Hierzu würden sich die Verantwortlichen des TFF bestimmt heute schon mit mindestens einem Unentschieden zufrieden geben, oder vielleicht ist auch mehr drin.

RC Berschweiler 2 : SG Rappweiler / Mitlosheim

Das aktuelle Schlusslicht der Tabelle RC Berschweiler 2 empfängt die starke Spielgemeinschaft aus dem Hochwald SG Rappweiler / Mitlosheim. Beim Gastgeber kann man getrost von einer missratenen Saison sprechen. Es war dem Team sicherlich von Beginn an klar, dass man im Abstiegskampf involviert sein wird, aber dass nach der Hinrunde lediglich ein Punkt auf der Habenseite stehen wird, ist dann doch sehr erschreckend. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation und dem Abstand von 3 Punkten auf den Nichtabstiegsplatz sollte die Motivation der Gastgeber klar auf einen Heimsieg getrimmt sein. Sollte ihnen ein Sieg gelingen an diesem Spieltag wäre der Start zur Aufholjagd gemacht. Der Gast aus dem Hochwald hingegen kann auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken mit einer guten Platzierung im oberen Tabellendrittel. Zwar beträgt der Abstand zu den Aufstiegsplätzen bereits 6 Punkte, aber nur mit einem Sieg kann sich die Mannschaft weiter oben festsetzen und auf Ausrutscher des Spitzentrios warten.

Verbandsliga Süd-Ost

Klassenleiter: Heinz Maus

In der Verbandsliga Süd-Ost mussten wir leider die Abmeldung des TFC Bexbach vom Spielbetrieb vernehmen. Gemäß der aktuellen SPO Classic werden die Spiele in der Rückrunde des TFC Bexbach alle mit 0:24 gewertet. Als erster Gegner kann sich der Lokalrivale TFG Bexbach über diese 2 Punkte freuen.

SG Spiesen : TFC FriBi (A)

Im Spitzenspiel der Liga empfängt der Tabellenführer SG Spiesen den Verfolger TFC FriBi. Im Hinspiel konnten die Spiesener den Saisonauftakt beim Landesligaabsteiger gewinnen und so die Weichen für eine erfolgreiche Hinrunde stellen. Auch die Auswärtsniederlage in Lautenbach am 9. Spieltag konnte die gute Laune der Spiesener Mannschaft nicht trüben. Der Gastgeber ist gerüstet für dieses Gipfeltreffen und will sich mit einem Sieg der Rückkehr ins Oberhaus weiter nähern. Der Gast aus FriBi hatte diesen Nackenschlag zu Saisonbeginn gut weggesteckt und eine Siegesserie von 9 Spielen gestartet. Am letzten Spieltag musste das Team die zweite, etwas überraschende Niederlage in Ludweiler, hinnehmen. Aber die Erfahrung der Mannschaft müsste ausreichend sein, um sich in Spiesen wieder motiviert und couragiert der Aufgabe zu stellen. Mit einem Sieg können sie den Titelkampf wieder spannend machen.

TFC Hühnerfeld : TFC Heinitz / Elversberg

Im zweiten Spitzenspiel der Liga empfängt der TFC Hühnerfeld den TFC Heinitz / Elversberg. In diesem Verfolgerduell zwischen den beiden punktgleichen Teams geht der Gastgeber Hühnerfeld minimal als Favorit ins Spiel. Die Mannschaft ist an ihrem Heimtisch seit Jahren eine Macht und wird aus diesem Grunde voller Selbstbewusstsein auftreten. Weiter will sich der Gastgeber für die Auftaktniederlage in Heinitz revanchieren. Der Gast konnte seine guten Ergebnisse vom Beginn der Saison nicht durch die ganze Hinrunde bestätigen und hatte zwischen den Spieltagen 6 und 10 eine kleine Schwächephase mit nur 3 von 10 Punkten aus diesen 5 Spielen. Die Aufgabe in Hühnerfeld wird sicher nicht einfach, aber der Gewinner des Abends kann weiter den Anschluss an das Spitzenduo halten.

TFC Lautenbach : TFCT Neunkirchen (N)

Der dritte im Bunde der Verfolger TFC Lautenbach empfängt den Aufsteiger TFCT Neunkirchen. Laut Tabelle eigentlich eine klare Sache für den Gastgeber, der mit einem weiteren Sieg sich an die Ferse der Spitze heften und weiter Druck auf die Teams ausüben könnte. Der Gast aus Schiffweiler konnte sich bei seinen Auswärtsauftritten in der Verbandsliga bisher nicht wirklich ligatauglich zeigen und musste in seinen 5 Spielen an fremden Platten jeweils die Punkte beim Gastgeber lassen. Warum sollte es nicht zum Start der Rückrunde gelingen diesen Bann zu durchbrechen, vielleicht schon einmal mit einem Unentschieden. Denn in den Heimspielen konnten die Torpedos bereits 4 Siege einfahren.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Heinz Maus

Der TFC Limbach konnte sein vorgezogenes Spiel gegen den RC Tholey bereits erfolgreich gestalten und erhöht so den Druck auf die anderen Spitzenteams wie Saarwellingen, Otzenhausen, Remmesweiler und auch noch Marpingen.

TFF Marpingen : TFC Otzenhausen

Der TFC Otzenhausen muss beim Verfolger TFF Marpingen antreten und versuchen seine Pflicht zu erfüllen. Durch die bisherigen Auswärtsergebnisse (5 Siege in 5 Spielen) wird das Team selbstbewusst in Marpingen auftreten. Nur mit einem weiteren Sieg kann der TFC Otzenhausen wieder an Limbach in der Tabelle vorbeiziehen auf den direkten Aufstiegsplatz. Der Gastgeber aus Marpingen hat die Chance mit einem Heimsieg den Abstand auf die Spitze zu verringern und seine eigenen Ambitionen auf einen Aufstieg in die Verbandsliga aufrecht zu erhalten.

RC Hüttigweiler (N) : TFC Remmesweiler

Der Aufsteiger RC Hüttigweiler empfängt an diesem Spieltag den Tabellenvierten aus Remmesweiler. Der Gastgeber steckt voll im Abstiegskampf drin und muss weiterhin versuchen zumindest in seinen Heimspielen die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Der Gast aus Remmesweiler hingegen kann auf eine gute und ausgeglichene Hinrunde zurückblicken und den Ausblick nach oben an die Tabellenspitze wagen. Mit einem weiteren Sieg an diesem Wochenende könnten sie getrost auf Ausrutscher der Konkurrenz warten, um dann diese zu ihren Gunsten zu nutzen.

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Bernhard Waschbüsch

TFF Viktoria Spiesen : TFF Quierschied (A)

Im Spitzenspiel der Liga stehen sich die beiden Verfolger des Spitzenreiters Fortuna Neunkirchen gegenüber. Die Viktoria aus Spiesen empfängt im „Wilbertsstock“ den Absteiger TFF Quierschied. Beide Teams trennt nur ein Punkt voneinander, was zurzeit zwischen direktem Aufstiegs- und Relegationsplatz unterscheidet. Gemäß den bisherigen Ergebnissen bei Heimspielen der Viktoria und bei Auswärtsspielen der Quierschieder ist keine klare Favoritenrolle zu vergeben. Im Hinspiel unterlag die Viktoria deutlich in Quierschied und würde sich mit einer erfolgreichen Revanche etwas Luft zum Verfolger verschaffen. Bei einem Auswärtssieg kann sich der Gast an Spiesen in der Tabelle vorbeischieben und den 2. Tabellenplatz erobern.

TFV Saarbrücken (A) : TFF Schiffweiler (N)

Im Gasthaus „Kunzler“ treffen die nächsten Verfolgerteams direkt aufeinander. Hier empfängt der TFV Saarbrücken den TFF Schiffweiler. Im Duell zwischen dem Absteiger TFV Saarbrücken und dem amtierenden Pokalsieger TFF Schiffweiler stehen die Vorzeichen ähnlich der oben beschriebenen Partie zwischen Spiesen und Quierschied. Kein klarer Favorit in Sicht. Beide Teams haben den Blick nach oben in der Tabelle gerichtet und müssen ihre Hausaufgaben machen. Der Sieger kann weiter im großen Aufstiegsrennen mitmischen, der Verlierer muss den Anschluss in den folgenden Spielen wieder herstellen.

Kreisliga Nord

Klassenleiter: Dieter Grenner

Spielfrei: TFC Bliesen 2

Der Tabellenführer TFC Bliesen 2 hat spielfrei an diesem Wochenende und kann sich bequem die Ergebnisse der Verfolger anschauen und wird auch nach diesem Spiel den Platz an der Sonne behalten.

TFF Trier : TFC Bergweiler

Der Tabellendritte TFF Trier empfängt die Mannschaft des TFC Bergweiler zum letzten Heimspiel im Gasthaus „Junkes“. Ab dem 18.06. trägt der TFF Trier seine Heimspiele im „Haus der Jugend“ in Konz aus. Nur die Niederlage gegen den Tabellenführer aus Bliesen trübt die bisher sensationelle Leistung der Trierer in dieser Saison. Mit dem nächsten Sieg an diesem Wochenende will das Team weiter am Aufstieg in die Bezirksliga arbeiten. Der Gast aus Bergweiler kann unbekümmert in Trier auftreten und ist auch mit Vorsicht zu genießen. Das Gästeteam konnte nämlich 2 seiner bisher 3 Saisonsiege an fremden Tischen erspielen und wird mit diesem Wissen entsprechend auftreten.

SG Rappweiler / Mitlosheim 2 : TFC Buprich

Der TFC Buprich reist als Tabellenzweiter in den Hochwald zu seinem Spiel gegen die SG Rappweiler / Mitlosheim 2 als klarer Favorit. Zum Saisonauftakt gab es einen deutlichen Heimsieg für die Bupricher, welchen sie gerne wiederholen würden. Im Dreikampf um die Aufstiegs- und Relegationsplätze der Liga zählt jedes Korn und jede auch nur so kleine Schwäche wird bestraft von der Konkurrenz. Entsprechend motiviert wird der Gast zu Werke gehen. Der Gastgeber kann diese Sache getrost locker angehen und wird alles versuchen um den Gast zu ärgern. Die SG zeigte sich in seinen bisherigen Heimspielen relativ stabil und wird dem TFC Buprich einen erbitterten Kampf bieten.

Kreisliga Süd

Klassenleiter: Eduard Schlaup

Spielfrei: RC Neunkirchen

Der Tabellenführer TFF Burbach 2 hat sein Spiel gegen den TFF Bexbach aufgrund derer Spielabsage im Vorfeld bereits mit 24:0 gewertet bekommen. Nun kann sich das Burbacher Team die Spiele der Verfolger in Ruhe anschauen und abwarten.

TFC Heinitz / Elversberg 2 : TFC Hühnerfeld 2

Der Tabellendritte TFC Hühnerfeld 2 muss bei der zweiten Mannschaft des TFC Heinitz / Elversberg antreten. Im Hinspiel gab es ein Unentschieden, was sich allmählich als Lieblingsergebnis der Hühnerfelder rausstellt mit nun schon 4 Unentschieden in der Hinrunde. Der Gast musste auch erst eine Niederlage beim TFK Schwalbach hinnehmen, was ebenfalls für das Team spricht und auch ihren guten Tabellenplatz unterstreicht. Sollte es dem Gast heute gelingen zu gewinnen kann sie in Schlagdistanz zum starken Spitzenduo bleiben. Bei einem Unentschieden oder sogar Niederlage wird der Abstand immer größer werden. Der Gastgeber hat die Chance mit einem Sieg punktemäßig bis auf einen Punkt an den Gegner ran zu kommen und seine Minimalchance auf Platz 3 zu erhalten.

TG Altstadt (N) : TFK Schwalbach (N)

Im Spitzenspiel der Liga empfängt der Tabellenzweite TG Altstadt den Vierten TFK Schwalbach. Neben den 2 Plätzen trennen die Teams in der Tabelle lediglich 3 Punkte, was die Brisanz für dieses Spiel erhöht. Der Gastgeber muss dieses Heimspiel eigentlich gewinnen, sonst ist das Meisterschaftsrennen frühzeitig zu Gunsten der Burbacher entschieden. Ein weiterer negativer Aspekt bei einer Heimniederlage, welche auch die erste für Altstadt wäre, ist das annähern der Verfolger. Somit wäre der direkte Aufstiegsplatz auch in Gefahr. Der Gast aus Schwalbach kann diesen Kampf mit einem Sieg in Altstadt anheizen und das Rennen um die Plätze 2 (Aufstieg) und 3 (Relegation) ins Rollen bringen. Eine interessante Konstellation, welche sicher von der halben Liga mit großem Interesse beobachtet wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok