Classic Bereich - Spieltag 21

Spieltag 21 – Classic Bereich

Nach den „Week of Tablesoccer“ mit den beiden sensationellen internationalen Turnieren in Ottweiler und St. Wendel steht der sportliche Alltag mit dem traditionellen Tischi wieder an. Heute Abend steigt der 21. Spieltag in den diversen saarländischen Ligen. Der Bericht über das World Series in St. Wendel wird in der kommenden Woche erscheinen, da er etwas ausführlicher und aufwendiger sein wird.

Aber zurück zum heutigen 21. Spieltag im Classic Bereich. Die Saison biegt auf die Zielgerade ein und eventuelle Ausrutscher mit unerwarteten Niederlagen schmerzen umso mehr. Was mich jedoch etwas nachdenklich stimmt in dieser Saison ist der Aspekt, dass quer durch die Spielklassen etliche Spiele geschenkt werden. Im letzten Jahr hatte ich mich an dieser Stelle über das Nicht aufsteigen wollen einzelner Vereine ausgelassen und meinen Unmut hier freien Lauf gelassen habe. Meiner Meinung ist diese Entwicklung noch unerträglicher, da der sportliche Wettbewerb etwas verzerrt wird. Bei den Argumenten oder Aussagen zu diesen Spielabsagen steht meistens mangelndes Spielermaterial oder zu weite An- bzw. Abfahrt an vorderster Stelle. Bzgl. der Entfernungen sind wir bei uns im Saarland relativ verwöhnt, wenn man sich die Situationen in den anderen Landesverbänden betrachtet mit Fahrten von bis zu 200 km (einfacher Weg). Bei der Argumentation, dass akuter Spielermangel in einzelnen Mannschaften herrscht, sofern auch dann noch Urlaub bzw. Krankheit hinzukommt, sollte man sich vielleicht mal Gedanken über die Spielform machen. Ist diese noch zeitgemäß mit 6 Doppeln oder sollte man sich vielleicht in Richtung Spielmodus Classic Cup als Beispiel entwickeln. Soll nur ein Anreiz sein, sich mal intern vielleicht Gedanken darüber zu machen und eventuelle Lösungsansätze gemeinsam zu erarbeiten.

Aber zurück zum eigentlichen Grund für diesen Bericht, den 21. Spieltag. Lasst uns einen Ausblick auf die Spitzenspiele in den jeweiligen Ligen werfen.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

TFF Burbach : Kickers Neunkirchen

Im Spitzenspiel der Landesliga empfängt der vorjährige Vizemeister und aktuelle Tabellenfünfte den Tabellenführer und Titelaspiranten Kickers Neunkirchen im Gasthaus Schank. Der Gastgeber aus der Landeshauptstadt konnte in dieser Saison nicht an die Leistung des Vorjahres anknüpfen, hat sich aber allmählich wieder stabilisiert. Dies untermauerte der TFF Burbach mit seinem Sieg beim letzten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TFC Bliesen. Der Gast aus der Hüttenstadt konnte seine beiden letzten Auswärtsspiele in Bliesen und Köllerbach nicht gewinnen und gerät allmählich im Meisterschaftskampf unter Druck. Sollte es den Kickers nicht gelingen in Burbach zu gewinnen, rückt die Spitze wieder enger zusammen und der Kampf um den diesjährigen Titel wird wieder spannend. Dieses Spiel wird von der Konkurrenz, vor allem von den Spielfreien Verfolger TFC Bliesen (Spiel in Ensdorf wurde auf den 05.10. verlegt) mit Spannung verfolgt werden.

TFC Roden : SG Köllerbach

Schiedsrichter: Heiko Heil

Der TFC Roden empfängt den Tabellenvorletzten SG Köllerbach im Pils Pub am Markt in Saarwellingen. Eigentlich kein besonderes Spiel, aber durch das umkämpfte Spiel in der Hinrunde, ist in diesem Spiel etwas Feuer. Um das Spiel in faire und geordnete Bahnen zu halten, wird der Schiedsrichterobmann Heiko Heil das Spiel leiten. Laut Tabellenplätzen geht das Heimteam als klarer Favorit ins Rennen. Jedoch konnte der TFC Roden in dieser Saison noch nicht seine Stabilität finden und muss immer wieder Rückschläge hinnehmen. Der Gast aus Köllerbach kennt die Situation und weiß sich im Abstiegskampf entsprechend zu präsentieren. In den entscheidenden Spielen wissen die Spieler ihre Leistung abzurufen und Punkte einzufahren. Es wird spannend zu sehen sein, wer heute seine Leistung abrufen und punkten kann.

TFC Heusweiler : OTC Ottweiler

Der Tabellendritte TFC Heusweiler empfängt den wieder erstarkten OTC Ottweiler im heimischen Geissediwwel. Nach den Ergebnissen der Konkurrenz besteht für das Heimteam wieder eine minimale Chance im Kampf um die Meisterschaft mitzumischen. Hierzu muss der TFC Heusweiler aber eine gute Leistung abrufen, um gegen einen sogenannten Angstgegner zu gewinnen. Der OTC Ottweiler konnte die letzten beiden Spiele gewinnen und hat auch den heutigen Gegner Heusweiler aus dem Saarlandpokal katapultiert. Für das Gästeteam wäre ein weiteres positives Ergebnis wünschenswert, um sich weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen, da die Konkurrenz im Tabellenkeller nicht schläft.

TFC Ludweiler (N) : RC Berschweiler

Der TFC Ludweiler empfängt den RC Berschweiler an diesem Spieltag und will weiter auf seiner aktuellen Erfolgswelle reiten. Mit dem Unentschieden im letzten Heimspiel gegen den amtierenden Meister Braddock Burbach hat der TFC Ludweiler aufhorchen lassen. Nach dem Sieg im Anschluss bei der Folsterhöhe konnte der Gastgeber weiter Boden gut machen im Abstiegskampf. Sollte es dem TFC Ludweiler gelingen im 3. Spiel in Folge zu punkten, kommt man dem Ziel Klassenerhalt einen großen Schritt näher. Beim Gast aus Berschweiler zeigt die Leistungskurve in die andere Richtung. Nach den Niederlagen in Ensdorf und gegen den TFC Heusweiler ist die Mannschaft gierig endlich wieder einen Sieg zu landen. Welches Team heute Abend seine Wünsche erfüllen kann, werden wir dann mal sehen.

Verbandsliga Nord-West

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch

RC Wiesbach : TFC Illingen

Schiedsrichter: Thomas Zimmer

Der Tabellenführer TFC Illingen muss heute Abend in der „Alten Scheune“ in Wiesbach gegen den heimischen RC antreten. In der Hinrunde konnte sich der Tabellenführer knapp mit 14:10 durchsetzen und würde dies auch heute gerne wiederholen. Der Gastgeber aus Wiesbach ist berüchtigt für seine Heimstärke und Kampfeswille und wird dem Klassenprimus einen ordentlichen Kampf bieten. Damit dies alles natürlich im sportlich fairen Rahmen bleibt, wird der Schiedsrichter Thomas Zimmer das Spiel leiten. Der Gast aus Illingen hat bereits in der ganzen Saison mit dieser Favoritenrolle zu kämpfen und sie auch bravourös gemeistert. Die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga dürften dem TFC Illingen eigentlich nicht mehr zu holen sein, aber durch die Erfahrungen der letzten Jahre ist der TFC gewappnet und wird entsprechend zu Werke gehen.

TFC Riegelsberg (N) : TFC Hülzweiler (A)

Der Tabellenzweite TFC Hülzweiler muss heute beim Aufsteiger TFC Riegelsberg antreten und seinen Anspruch auf den Relegationsplatz untermauern. Der Gastgeber kann dieses Spiel gelassen angehen, da der Klassenerhalt schon gesichert ist und man mit einem Sieg oder Unentschieden für eine Überraschung sorgen kann. Der Gast aus Hülzweiler muss um seine Minimalchance auf den Titel und direkten Aufstieg zu wahren, auch dieses Spiel für sich entscheiden.

RC Berschweiler 2 : SG Primstal / Hasborn

Im Tabellenkeller empfängt das abgeschlagene Tabellenschlusslicht RC Berschweiler 2 den Tabellenzehnten SG Primstal / Hasborn. Der Abstieg für das Heimteam ist schon besiegelt, was aber nicht bedeutet, dass sich die Mannschaft aufgegeben hat. Jedes erfolgreiche Spiel kann sich nur positiv auf das interne Mannschaftsgefüge auswirken. Der Gast aus Primstal / Hasborn rangiert momentan auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Mit einem Sieg in Berschweiler heute kann der Klassenverbleib zu 99 % besiegelt werden und die Planungen für ein weiteres Verbandsligajahr beginnen.

Verbandsliga Süd-Ost

Klassenleiter: Heinz Maus

Spielfrei: TFC FriBi

Der Tabellenzweite kann heute trotz spielfrei der große Gewinner in der Verbandsliga Süd-Ost werden. Die Plätze 1 bis 5, ausgenommen natürlich der TFC FriBi, treffen direkt aufeinander und werden Punkte lassen. Ein interessanter Spieltag für den Landesligaabsteiger.

TFC Hühnerfeld : SG Spiesen

Im Spitzenspiel der Verbandsliga Süd-Ost empfängt der Tabellendritte TFC Hühnerfeld den aktuellen Tabellenführer SG Spiesen. Aufgrund der vorhandenen Heimstärke des Gastgebers kann man von einem heißen und umkämpften Spiel ausgehen. Sollte der Gastgeber auch das 9. Heimspiel in dieser Saison gewinnen, wird der Aufstiegskampf für den Rest der Saison extrem spannend. Der Gast aus Spiesen musste seinen beiden bisherigen Niederlagen stets bei Auswärtsspielen hinnehmen und wird entsprechend sensibilisiert sein für dieses Spiel. Wenn das Gästeteam den Hühnerfeldern die erste Heimniederlage verpassen könnte, würden sich die Chancen auf die Rückkehr in die Landesliga erhöhen und greifbar nahe.

TFC Heinitz / Elversberg : TFC Schiffweiler

Im Verfolgerduell empfängt der TFC Heinitz / Elversberg den Tabellenvierten TFC Schiffweiler. Das Heimteam kann zwar selbst nicht mehr aktiv in den Kampf um die Aufstiegsplätze eingreifen, aber dem heutigen Gegner die Suppe versalzen. Der Gast aus Schiffweiler ist eigentlich zum Siegen verdammt, um den Anschluss an das Spitzentrio nicht zu verlieren. Das Spiesen und Hühnerfeld ebenfalls heute aufeinandertreffen wird die Motivation des Gästeteams sicher nicht mindern. Mit einem Sieg in Heinitz / Elversberg kann sich der TFC Schiffweiler eine optimale Ausgangsposition für das nächste Heimspiel gegen den TFC FriBi schaffen.

TFG Bexbach : Gut Stubb Neunkirchen (N)

Auch im Tabellenkeller kann es zu Spitzenspielen kommen. In Bexbach empfängt der TFG die Gut Stubb aus Neunkirchen. Der Tabellenvorletzte TFG Bexbach kann mit einem Heimsieg den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze auf 1 Punkt verkürzen und sich wieder Hoffnung auf den Klassenverbleib machen. Der Gast aus Neunkirchen würde mit einer Niederlage in Bexbach wieder in das Abstiegsgeschehen rutschen. Eine interessante Aufgabenstellung für beide Teams mit offenem Ausgang.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Heinz Maus

Spielfrei: TFC Remmesweiler

TFF Marpingen : TFC Saarwellingen (N)

Der Tabellenführer TFC Saarwellingen muss heute zu einer wirklich interessanten Aufgabe nach TFF Marpingen reisen. Nach den Absagen bei den letzten Heimspielen, werden sich die Gorillas freuen wieder am Spieltisch in Aktion zu treten. Der Gastgeber aus Marpingen rangiert auf dem 4. Tabellenplatz und hat ein gefestigtes und erfahrenes Team zur Verfügung, welches den Tabellenführer fordern wird. Im Hinspiel gab es eine deutliche Niederlage, wofür sich der Gastgeber liebend gerne revanchieren würde. Der Gast aus Saarwellingen kennt in seiner kurzen Vereinshistorie diese Situation bereits zu genüge und weiß, dass jeder Gegner gegen ihr Team Vollgas gibt. Bei dieser Tabellenkonstellation ist ein Sieg Pflicht, damit die Konkurrenz daraus keinen Nutzen ziehen kann.

TFC Otzenhausen : TFC St. Wendel

Der Tabellenzweite TFC Otzenhausen hat nach seiner Niederlage in Ottweiler im Spiel gegen Morscholz eine Trotzreaktion gezeigt und gewonnen. Nun empfängt das Heimteam den TFC St. Wendel und wird gefordert sein, eine starke Mannschaftsleistung zu zeigen, um die Punkte zu behalten. Im Dreikampf um die Aufstiegsplätze darf sich niemand mehr einen Ausrutscher erlauben, was den Druck auf die Spieler zusätzlich etwas anheizt. Der Gast aus St. Wendel kann unbekümmert in diese Partie gehen und wird alles daran setzen dem Gastgeber ein Bein zu stellen.

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Bernhard Waschbüsch

TFC Fortuna Neunkirchen (N) : TFF Schiffweiler (N)

Der Aufsteiger und aktuelle Tabellenführer TFC Fortuna Neunkirchen empfängt heute den Tabellenvierten und immer noch amtierenden Pokalsieger TFF Schiffweiler. Der Gastgeber präsentiert sich als erwartet starkes Team und konnte in den bisherigen Spitzenspielen stets punkten, vor allem am Heimtisch. Diese Serie würde das Team mit Sicherheit weiter fortsetzen und sich den Puffer von mindestens 6 Punkten auf die Verfolger wahren. Der Gast aus Schiffweiler könnte auch mit einem Unentschieden in Neunkirchen leben, da der Aufstieg und Relegationsplatz nicht an diesem Abend entschieden wird. Ein Sieg bei der Fortuna wäre natürlich ein Ausrufezeichen und würde der Mannschaft einen positiven Schub für den Rest der Saison geben.

TFF Quierschied (A) : TFC Frankenholz

Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer Fortuna Neunkirchen (19. Spieltag) geht es für den Verbandsligaabsteiger TFF Quierschied darum den zweiten Tabellenplatz und den damit verbundenen direkten Aufstieg zu verteidigen. Mit dem heutigen Gegner TFC Frankenholz erwartet der TFF einen direkten Konkurrenten im heimischen Saloon. Eine schwierige aber lösbare Aufgabe für das heimstarke Team. Der Gast aus Frankenholz befindet sich zwar auf Platz 7 in der Tabelle, hat aber nur 3 Punkte Rückstand auf den TFF Quierschied. Sollte es dem Gästeteam gelingen im Saloon zu gewinnen, würden sie sich wieder mitten im Aufstiegskampf befinden.

Kreisliga Nord

Klassenleiter: Dieter Grenner

Spielfrei: SG Rappweiler / Mitlosheim 2

TFC Bliesen 2 (A) : TFC Bergweiler

Der eigentliche Spitzenreiter TFC Bliesen 2 empfängt den TFC Bergweiler an diesem Spieltag. Laut der aktuellen Tabellenplätze sollte dieses Spiel eine klare Sache für das Heimteam werden. Aber bei solchen Vorzeichen ist einmal mehr die Konzentration gefordert, um der Favoritenrolle gerecht zu werden. Der Gast aus Bergweiler hat ein einfaches Spiel vor sich, da alles andere als eine Niederlage als Erfolg gewertet werden kann.

TFF Eppelborn 2 : TFF Trier

Der aktuelle Tabellenführer TFF Trier muss heute beim TFF Eppelborn 2 im Sorrento antreten. Der Gastgeber zeigte in den letzten 5 Spielen eine aufsteigende Form mit 3 Siegen und 1 Unentschieden und freut sich auf diesen Kampf gegen den Spitzenreiter. Die Gäste aus Trier werden sich dieser Sache bewusst sein und engagiert und motiviert in dieses Spiel gehen. Denn sollten die Trierer in Eppelborn nicht punkten können, werden die Konkurrenten aus Bliesen und Buprich die Sache gnadenlos ausnutzen und die Trierer auf den undankbaren Relegationsplatz setzen.

Kreisliga Süd

Klassenleiter: Eduard Schlaup

Spielfrei: TFC Siersburg 2

TG Altstadt : TFC Riegelsberg 2

Die TG Altstadt hat sich seit der Sommerpause gefestigt und engagiert präsentiert und alle bisherigen 4 Spiele gewinnen können. Nun erwartet der Tabellenzweite die Zweite Mannschaft des TFC Riegelsberg. Der Gastgeber wird auch versuchen seine Serie zu halten, um den Anschluss an den TFF Burbach 2 zu halten und weiter Druck auf den Tabellenführer auszuüben. Der Gast aus Riegelsberg kann auf eine gute Saisonleistung zurückblicken und wird motiviert und selbstbewusst in das Spiel gehen und versuchen zu punkten.

TFK Schwalbach : TFF Burbach 2

Der Tabellenführer TFF Burbach 2 muss an diesem Spieltag nach Schwalbach reisen und sich dem TFK Schwalbach stellen. Das Gästeteam will auch in diesem Spiel seiner Favoritenrolle gerecht werden und das Spiel für sich entscheiden. Der Gastgeber ist jedoch für seinen Kampfgeist bekannt und wird dem Klassenprimus den entsprechenden Fight liefern. Vielleicht gelingt ihnen ja die Überraschung und sie können den Burbachern einen oder zwei Punkte abluchsen und den Kampf um den Meistertitel wieder spannend machen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok