Classic Bereich - Spieltag 22

Spieltag 22 – Classic Bereich

Zum Beginn der Herbstferien standen die Saarlandmeisterschaften im Classic Bereich und das Viertelfinale im Saarlandpokal Classic im Fokus der saarländischen Tischfußballszene. Zum Ende der Herbstpause rückte dann der Pro Bereich wieder in den Vordergrund. Mit dem Achtel- und Viertelfinale des Saarlandpokal Pro, der Damenliga Pro Vorrunde und der saarländischen Betriebssportmeisterschaften wurden einige interessante Events im Himmelszelt angeboten. Abgerundet wurde das Wochenende mit dem Hansberg Turnier in den Disziplinen Mixed und Offenem Doppel.

Nun gehen wir im Classic Spielbetrieb in die Endphase der Saison 2018. Mit dem 22. Spieltag wird die heiße Phase der Spielzeit eingeläutet. In den übrigen 4 (in der Kreisliga Nord 5) Spieltagen werden die Meister und auch die Absteiger der einzelnen Ligen ausgespielt. Nun lasst uns einen Blick auf das Geschehen in den jeweiligen Spielklassen werfen und die Eine oder andere Prognose wagen.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

Kickers Neunkirchen : TFC Folsterhöhe Saarbrücken (N)

Der aktuelle Tabellenführer Kickers Neunkirchen empfängt das Schlusslicht TFC Folsterhöhe Saarbrücken an diesem Spieltag. Rein tabellarisch treffen da Welten aufeinander, aber es wird ein spannendes Spiel für beide Teams werden. Der Gastgeber aus Kickers darf sich keinen Ausrutscher erlauben und muss jedes Spiel mit höchster Konzentration angehen, um ihren Traum vom ersten Titel seit 1989 zu realisieren. Der Vorsprung ist auf einen Zähler geschmolzen, weshalb der Druck des ärgsten Verfolger aus Bliesen merklich spürbar geworden ist. Der Gast aus der Landeshauptstadt hat noch rechnerisch eine Chance die Klasse zu halten, wofür sie aber alle ausbleibenden Spiele gewinnen müssten. Dies ist jedoch bei bisher nur einem Saisonsieg nicht wirklich vorstellbar. Dennoch kann das junge Team dem Tabellenführer erhebliche Probleme bereiten, sollten sie ihre Unbekümmertheit am Spiel wieder finden und ihre Stärken ausspielen können.

OTC Ottweiler : TFC Ludweiler (N)

Im Sportheim in Ottweiler treffen an diesem Wochenende der OTC Ottweiler und der TFC Ludweiler aufeinander. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation trennen diese beiden Teams lediglich 2 Punkte, wobei der OTC nach der Sommerpause mit seinen Ergebnissen wieder auf dem Weg zurück in die Spur ist. Der Gastgeber würde liebend gerne seinen Sieg aus der Hinrunde wiederholen, um den Abstand auf die Abstiegszone weiter auszubauen. Der Gast aus Ludweiler rangiert auf dem Relegationsplatz und könnte mit einem Auswärtssieg bzw. Unentschieden mit dem heutigen Gegner gleichziehen, den Kampf um die Abstiegsplätze wieder anheizen und den Kreis der Mannschaften erweitern.

TFC Bliesen (N) : TFC Heusweiler

Der Tabellenzweite TFC Bliesen empfängt zum Spitzenspiel des Spieltages den Tabellendritte TFC Heusweiler. Der Gastgeber spielt, wie bereits öfters beschrieben, eine sensationelle Saison als Aufsteiger, und kann mit einem Sieg gegen Heusweiler weiter Druck auf den Tabellenführer Kickers ausüben. Bereits in der Hinrunde konnte der TFC Bliesen in Heusweiler gewinnen und untermauerte seine homogene Mannschaftsstärke. Dieser Aspekt hat den TFC Bliesen auch bis ins Halbfinale des Saarlandpokals getrieben, wo sie sich beim Ligakonkurrenten TFF Burbach für das Finale qualifizieren wollen. Der Gast aus Heusweiler kann trotz seiner personellen Probleme ebenfalls auf eine recht erfolgreiche Saison zurückblicken. Das Team rangiert auf dem 3. Tabellenplatz und hat dabei nur 2 Punkte Rückstand auf Bliesen und 3 Punkte auf die Kickers. Sollte der Gast also sich für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren können, könnte man im Meisterschaftskampf überraschend wieder mitmischen.

SG Köllerbach : TFC Blau-Rot Ensdorf

Die SG Köllerbach empfängt am heutigen Spieltag den Aufsteiger Blau-Rot Ensdorf im heimischen Waldeck. Der Gast aus Ensdorf konnte den Klassenerhalt schon frühzeitig sichern und wird locker in dieses Spiel gehen können. Wobei der Gastgeber aus Köllerbach in den letzten 6 Spielen lediglich 3 Unentschieden erreichen konnte befindet er sich derzeit auf einem Abstiegsplatz. Da der Rückstand auf den Relegationsplatz (TFC Ludweiler) nur 1 Punkt und auf den ersten Nichtabstiegsplatz (OTC Ottweiler) 2 Punkte beträgt, ist dieses Thema noch nicht endgültig erledigt. Neben dem Aufeinandertreffen der beiden Konkurrenten heute, hat die SG noch am vorletzten Spieltag den TFC Ludweiler zum Endspiel zu Gast.

Verbandsliga Nord-West

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch

TFC Illingen : RC Wustweiler (N)

Der Tabellenführer TFC Illingen empfängt den Aufsteiger RC Wustweiler im Sam`s. Auch heute wird die Kerpen-Elf versuchen ihre Dominanz unter Beweis zu stellen und das Lokalderby für sich zu entscheiden. Eigentlich ist der Aufstieg des TFC Illingen nicht mehr zu verhindern, da sie sich einen ausreichenden Puffer erspielt haben. Auch wenn das Spiel gegen den Konkurrenten und Verfolger TFC Hülzweiler erst am 02.11.2018 nachgeholt wird, müsste der TFC Illingen noch 2 Niederlagen einstecken. Dies ist zwar sicher noch möglich, aber sollte der Klassenprimus nicht an maßloser Überschätzung erkranken, nicht wirklich denkbar. Der Gast aus Wustweiler hat sich als Aufsteiger gut in der Verbandsliga eingefunden und belegt einen respektablen 5. Tabellenplatz. Vielleicht kann das Team mit der entsprechenden Lockerheit den Favoriten heute etwas ärgern.

TFC Hülzweiler (A) : TFC Siersburg (N)

Der Tabellenzweite Hülzweiler empfängt den Vorletzten TFC Siersburg. Eigentlich eine klare Sache für den Gastgeber, aber die Erfahrung zeigt, dass auch in diesem Spiel nur eine geschlossene Teamleistung zum Erfolg führt. Das kleinste Anzeichen von Arroganz kann ein solches Spiel schon beeinträchtigen. Hier wird die Erfahrung des TFC Hülzweiler gefragt sein. Der Gast aus Siersburg wird sehr wahrscheinlich nach seinem Aufstieg wieder den Gang in die Bezirksliga antreten müssen. In vielen Spielen kämpfte der TFC Siersburg aufopferungsvoll, konnte sich aber nicht für den Aufwand belohnen.

TFC Theley : SG Rappweiler / Mitlosheim

Im Duell der Verfolger empfängt der TFC Theley die SG aus Rappweiler / Mitlosheim. Der Tabellendritte Theley hat wieder einmal aufgrund seiner starken und erfahrenen Spieler und trotz der dünnen Spielerdecke eine erfolgreiche Saison gespielt und wird seinen 3. Platz verteidigen wollen. Die SG kann ebenfalls auf eine gute Saison zurückblicken und den grundsätzlichen Gedanken bei der Bildung der Spielgemeinschaft untermauern. Sollte am Ende der 3. oder 4. Platz rausspringen, können beide Vereine zufrieden über die gezeigten Leistungen sein.

Verbandsliga Süd-Ost

Klassenleiter: Heinz Maus

Spielfrei: TFC Schiffweiler

Der Tabellendritte TFC Schiffweiler hat aufgrund der Abmeldung des TFC Bexbach heute spielfrei und kann sich in aller Ruhe das Abschneiden der beiden Spitzenteams betrachten und auf einen eventuellen Ausrutscher hoffen.

Gut Stubb Neunkirchen (N) : TFC FriBi (A)

Der Tabellenzweite TFC FriBi hat sich nach seiner Niederlage in Hühnerfeld wieder gefangen und ist gerüstet für das schwierige Auswärtsspiel bei der Gut Stubb aus Neunkirchen. In der TuS Halle empfängt die gute „Alte Dame“ des saarländischen Tischfußballs den Landesligaabsteiger. In der Landesliga war diese Paarung in der jüngsten Vergangenheit stets hart aber fair umkämpfte Partien. Mit einem Unentschieden oder Sieg kann die Gut Stubb sich definitiv auf ein weiteres Jahr Verbandsliga freuen. Der Gast aus FriBi steht bei dem heutigen Spiel und dem direkten Duell gegen den TFC Schiffweiler am kommenden Spieltag mächtig unter Druck. Mit zwei Siegen aus diesen beiden Aufgaben, kann man den Aufstieg bereits frühzeitig eintüten und wieder in die Landesliga zurückkehren. Sollte der TFC FriBi jedoch hier Federn lassen, rückt der TFC Schiffweiler wieder mehr ins Blickfeld des Geschehens.

SG Spiesen : TFC Lautenbach

Der Tabellenführer aus Spiesen empfängt den Tabellenfünften TFC Lautenbach im „Alt Bildstock“. Die SG musste am letzten Wochenende im Viertelfinale des Saarlandpokals gegen den Klassenprimus der Verbandsliga Nord-West TFC Illingen eine denkbare knappe Niederlage im 3. Satz des Entscheidungsdoppels hinnehmen und kann sich nun ganz und gar auf den Aufstieg konzentrieren. Sicher war die Enttäuschung bei dieser Niederlage groß, aber daran sollte die Mannschaft reifen. Die Konkurrenz trifft noch aufeinander und wird punkte lassen, was die Chancen auf die Rückkehr in die Landesliga erhöht.

TFG Bexbach : TFC Hühnerfeld

Die TFG Bexbach empfängt als Vorletzter der Liga den Tabellenvierten TFC Hühnerfeld. Der Gastgeber kann sich mit einem Sieg wieder gewisse Hoffnung auf den Klassenerhalt machen, da er auf einen Punkt an den TFC Wiebelskirchen ran rückt, sofern Wiebelskirchen nicht gegen TFC Heinitz/ Elversberg punktet. Der Gast aus Hühnerfeld hingegen muss seine Aufgaben auch positiv bestreiten, um das letzte Fünkchen Hoffnung für den Aufstieg am Leben zu halten.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Heinz Maus

Spielfrei: RC Tholey

TFC Saarwellingen (N) : TFC Otzenhausen

Der Tabellenführer TFC Saarwellingen empfängt heute zum Spitzenspiel der Bezirksliga Nord den Zweiten TFC Otzenhausen im Käfig. Die Favoritenrolle liegt ganz klar bei den Hausherren, die mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten weiter an ihrer Erfolgsgeschichte basteln könnten. Der Gast aus Otzenhausen hat in der bisherigen Saison bewiesen, dass sie ein unbequem zu spielender Gegner sind. Mit einem Unentschieden oder sogar Sieg des TFC Otzenhausen würde der Dreikampf um die Meisterschaft und den Aufstieg weiter anheizen.

TFC Limbach (A) : RC Hüttigweiler

Der Tabellendritte TFC Limbach empfängt an diesem Spieltag den Traditionsverein und Aufsteiger RC Hüttigweiler im „Vis a Vis“. Der Gastgeber muss seine Erfolgsserie weiter ausbauen, um den Wiederaufstieg verwirklichen zu können. Der Gegner aus Hüttigweiler steht zwar auf Platz 10, kann aber mit seiner Erfahrung jedem Gegner noch mächtig ärgern. Das Minimalziel Klassenerhalt hat der Gast aus Hüttigweiler schon klar gemacht und kann sich auf diese Aufgaben konzentrieren und locker angehen.

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Bernhard Waschbüsch

Spielfrei: TFF Viktoria Spiesen

TFG Neunkirchen (A) : TFC Fortuna Neunkirchen (N)

Im Stadtduell empfängt der tabellenvierte TFG Neunkrichen den Tabellenführer und Favorit TFC Fortuna Neunkirchen im „Bistro Kurze Ecke“. Für den Gast und Aufsteiger Fortuna Neunkirchen gilt es weiter konzentriert zu Werke zu gehen, um den Durchmarsch in die Verbandsliga zu realisieren. Der Gastgeber TFG Neunkirchen muss nach seinem Abstieg mit einem Sieg die Chance auf den direkten Wiederaufstieg wahren. Zusätzlich zu der tabellarischen Konstellation wird das Derbyklima die Spannung und Emotionen anheizen.

TFF Schiffweiler (N) : TFF Quierschied (A)

Der Tabellenzweite TFF Quierschied muss an diesem Spieltag beim Aufsteiger TFF Schiffweiler im Saalbau antreten. Sicher keine leichte Aufgabe, da nach seinem Neuanfang am Heimtisch schwer zu schlagen ist. Der Gast aus Quierschied muss aber in die Vollen gehen, um seinem Anspruch auf einen Aufstiegsplatz gerecht zu werden. Der Gastgeber Schiffweiler hingegen hat sich in der Liga gut eingefunden und wird alles geben den Favoriten etwas zu ärgern.

Kreisliga Nord

Klassenleiter: Dieter Grenner

Spielfrei: TFF Trier

TFC Buprich : Bliesen 2 (A)

Das Spitzenspiel der Liga empfängt der Tabellendritte TFC Buprich den Spitzenreiter TFC Bliesen 2 im Gasthaus „Zum Fässje“. Da der Tabellenzweite TFF Trier spielfrei hat sind die Augen alle auf diese Partie gerichtet. Mit einem Heimsieg könnten sich die Bupricher an die Tabellenspitze katapultieren und die Pole Position einnehmen. Der Gast aus Bliesen würde sich mit einem Sieg etwas Luft auf die beiden Verfolger verschaffen.

Kreisliga Süd

Klassenleiter: Eduard Schlaup

Spielfrei: TFC Heinitz / Elversberg 2

TG Altstadt : RC Schiffweiler

Die TG Altstadt träumt immer noch vom Aufstieg und empfängt heute das Team des RC Schiffweiler. Um den Traum auch verwirklichen zu können, sollte ein Heimsieg gelingen. Für die Gäste wird es eine gechillte Reise, da sie locker und unbekümmert aufspielen und bei gutem Verlauf vielleicht sogar punkten können.

TFC Riegelsberg 2 : TFF Burbach 2

Der Tabellenführer TFF Burbach 2 tritt heute in Riegelsberg an. Wie in jedem Spiel geht das Team aus der Landeshauptstadt auch heute als Favorit ins Spiel und muss seine Klasse unter Beweis stellen. Der Gastgeber aus Riegelsberg wird sich mit Sicherheit mächtig ins Zeug legen, um dem Klassenprimus einen Dämpfer zu verpassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok