Länderpokal

DTFB Länderpokal 2018

Länderpokal

Nach einer 7-jährigen Pause konnte man sich in den sportlichen Gremien des DTFB wieder dazu entschließen einen Ländervergleich auf die Beine zu stellen. Im Rahmen des ITSF Masters Turnier in Dortmund (19./20. Juni 2018) stehen sich die Auswahlteams der einzelnen Bundesländer gegenüber und werden den Sieger 2018 ausspielen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Wettkämpfen wird es dieses Jahr keine gemischte Mannschaft geben, sondern jede Kategorie (Damen, Senioren und Junioren) spielen ihren speziellen Sieger im Ländervergleich aus.

 

Sicher wird sich der ein oder andere fragen, was mit den Herren ist. Auch hier wird es einen Länderkampf geben, der aber erst am 30.06. / 01.07.2018 in der Westfalenhalle in Dortmund im Rahmen der Ballsportmesse (BaSpo) stattfinden wird.

Neben unseren Mannschaften werden natürlich auch die anderen Landesverbände ihre Teams nach Dortmund entsenden. Folgende Teams stehen sich dann in den jeweiligen Kategorien gegenüber:

Baden-Württemberg (TFVBW)                 Junioren

Berlin (TFVB)                                             Junioren / Damen / Senioren

Hamburg (TFVHH)                                     Junioren / Damen

Hessen (TFVH)                                          Junioren / Senioren

Niedersachsen (NTFV)                             Junioren / Damen / Senioren

Nordrhein-Westfalen (NWTFV)                Damen / Senioren

Rheinland-Pfalz (RPTFV)                         Junioren / Damen / Senioren

Saarland (STFV)                                       Junioren / Damen / Senioren

Schleswig-Holstein (TFVSH)                   Damen

Ein Team besteht aus 5 Personen, welche in zwei Doppel und einem Einzel aufgestellt werden können. In den 3 Vorrundenspielen wird immer ein Race bis 24 gespielt mit je 2 Einzel und 4 Doppel (D1-E1-D2-D1-E1-D2). Nach dieser Vorrunde werden die 4 erstplatzierten Teams die Halbfinals ausspielen, aus welchem die beiden Sieger das Finale bestreiten und den Sieger ermitteln werden.

Die Teamkapitäne haben die saarländischen Landesauswahlen nach diversen Kriterien zusammengestellt, welche im Vorfeld gemeinsam abgesteckt wurden. Hierzu gehören neben der spielerischen Fähigkeit auch die Teamfähigkeit sowie die Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren. Da beim diesjährigen Wettbewerb ausschließlich am Leonhart gespielt werden wird, trug auch dieser Aspekt zur Zusammensetzung der Mannschaften bei.

Zeitplan Länderpokal Damen / Senioren / Junioren

Samstag, 19.05.2018

15:00 Uhr – Eröffnungsfeier

15:30 Uhr – Vorrunde 1

16:45 Uhr – Vorrunde 2

18:00 Uhr – Vorrunde 3

Sonntag, 20.05.2018

 

9:00 Uhr – Halbfinale

15:30 Uhr – Finale

Folgende Mannschaften werden letztendlich den STFV auf der Veranstaltung am Pfingstwochenende (Damen, Senioren und Junioren) und bei der Ballsportmesse (Herren) vertreten.

Damen:

Nicole Gabriel, Hannah Groß, Elke Heinz-Thiry, Nadine Kunkel, Tanja Port und Vanessa Pütz

Junioren:

Tobias Beermann, Justin Glocker, Maurice Klass, Elias Messina, Wladislav Oshchepkov und Silas Reimann

Senioren:

Claus Cornelius, Josef Cornelius, Frank Georg, Wolfgang Lawall, Thomas Pütz und Rüdiger Treinen

Herren:

Pascal Pütz, Steven Müller, Lukas Philipp, David Sturmer, Patrick Didion und Antonio Coppola

Es ist schwierig zu prognostizieren, welches der Teams Siegchancen hat und welches nur eine Außenseiterrolle einnehmen wird. Wichtig wird vor allem sein, dass sich unsere Teams standesgemäß bei diesen Events präsentieren und unseren STFV würdig vertreten werden. Des Weiteren wird es natürlich für alle eine tolle Sache sein, in einem solchen Rahmen an der Platte zu stehen und für unseren kleinen gallischen Landesverband zu kämpfen. Für den ein oder anderen (vor allem bei den Junioren) wird dies eine Premiere sein, was sich mit Sicherheit in den Köpfen der Spieler einprägen wird. Unsere alten Hasen bei den Senioren gehen schon als kleiner Favorit in diesen Wettkampf, wenn man sich das Abschneiden unserer Spieler bei den nationalen und internationalen Vergleichen in den letzten Jahren betrachtet.

Wir drücken allen unseren Vertretern die Daumen und wünschen uns, dass wir nach den Wettbewerben von den ausschließlich positiven Eindrücken der Spieler und Spielerinnen und erfolgreichen Ergebnissen berichten dürfen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen