Heute Abende steht der 14. Spieltag im Classic Spielbetrieb auf dem Spielplan. Der letzte Spieltag dieses Wettbewerbs vor der Sommerpause, welche dann mit dem 15. Spieltag am 18.08.2017 endet. Die bestehenden tropischen Temperaturen werden den SpielerInnen und den Materialien alles abverlangen und mit Sicherheit den ein oder anderen zusätzlichen Schweißtropfen auf die Stirn der Akteure zaubern. Trotz allem wünschen wir, dass bei den anstehenden Spielen alle die Ruhe bewahren und den Abend im Rahmen ihrer SportskameradenInnen genießen werden.

Hier nun ein paar Informationen zu den bevorstehenden Spielen in den einzelnen Ligen.

Landesliga

TFC Hülzweiler (12) - TFC FriBi (11)

Gut Stubb Neunkirchen (3) - RC Berschweiler (5)

Braddock Burbach (1) - SG Köllerbach (9)

TFC Roden (10) - TFC Heusweiler (2)

In der Landesliga steht heute der absolute Kellergipfel in Elm an. Das Schlusslicht TFC Hülzweiler empfängt den Vorletzten TFC FriBi zum ...

Showdown. Mit einem Sieg können die Gastgeber mit dem Gast punktemäßig gleichziehen und den Abstiegskampf weiter anheizen. Die Gäste aus FriBi könnten mit einem Auswärtssieg den Abstand zum heutigen Gegner vergrößern und eventuell einen Satz auf Platz 9 erreichen. Hierzu müssten aber die beiden anderen Teams im Abstiegskampf TFC Roden und die SG Köllerbach ihre Spiele heute verlieren. Die Rodener empfangen den Tabellenzweiten aus Heusweiler und die Köllerbacher müssen zum Klassenprimus Braddock Burbach. Sicher keine leichte Aufgabe für die Teams aus dem Tabellenkeller, aber auch keine unlösbaren. Die Vergangenheit hat geziegt, dass dieses Jahr (außer vielleicht Braddock Burbach) niemand konstant seine Leistung abrufen kann, was bedeutet, man kann gegen jedes Team verlieren und auch gewinnen (Ich weiß, 3 € ins Phrasenschwein :-)). Es zeigt einfach, dass die Qualität der Liga sich nicht mit der des letzten Jahrzehnts oder der Neunziger Jahre vergleichen lässt, aber im Gegensatz dazu Chancen für Teams eröffnet, mit 4-5 starken Doppel, eine erfolgreiche Rolle zu spielen. Dies sind aber Themen, die man  in Zukunft analysieren und angehen muss, um die Qualität wieder zu verbessern. Aber zurück zum Spieltag. Im heutigen Topspiel empfängt die Gut Stubb aus Neunkirchen als Tabellenzweiter den Fünften RC Berschweiler. Es ist mit Spannung zu erwarten, ob das Heimteam seine gute Saison auch gegen den wieder erstarkten Gegner bestätigen kann. Der Gast aus Berschweiler hat sich nach anfänglichen Problemen wieder gefangen und die Ergebnisse und Leistungen entsprechen allmählich wieder dem eigenen Anspruch, ein Spitzenteam zu sein.

Verbandsliga Nord-West

RC Wiesbach (6) - TFC Marpingen (2)

TFC Bliesen (1) - TFC Wahlen (11)

TFC Theley (3) - TFC Limbach (12)

Der Tabellenführer TFC Bliesen empfängt den Vorletzten TFC Wahlen zum Abschluss vor der Sommerpause. Der Gastgeber wird aber keinesfalls diese Sache auf die leichte Schulter nehmen und alles geben, seine Serie von 5 Siegen in Folge weiter auszubauen. Für Wahlen wird die Sache nicht einfacher, da ihnen nur ein Auswärtssieg weiter helfen kann. Jedoch auch mit einem Punkt beim Tabellenführer wären die Wahlener heute mit Sicherheit zufrieden. Ähnlich geht es dem Tabellenletzten aus Limbach, die heute zum Tabellendritten nach Theley reisen müssen. Hier gelten die ähnlichen Vorzeichen wie in Bliesen. Theley geht als klarer Favorit in dieses Spiel und alles andere als ein Heimsieg wäre wohl eine Enttäuschung. Im Gegensatz wäre für das Schlusslicht alles andere als eine Niederlage ein beachtlicher Erfolg und würde den Kampfgeist der Limbacher weiter anheizen. Der Tabellenzweite muss nach Wiesbach zum RC reisen und sieht sich vor einer schweren Auswärtshürde. Die Heimstärke der Wiesbacher ist über alle Klassen hin gefürchtet und wird auch die Marpinger heute sensibilisieren. Der Gast muss sein Bestes abrufen, um den Bliesener auf den Fersen zu bleiben.

Verbandsliga Süd-Ost

TFC Blau-Rot Ensdorf (1) - TFC Folsterhöhe Saarbrücken (6)

TFC Lautenbach (3) - TFG Neunkirchen (8)

 

TFC Heinitz / Elversberg (10) - TFC Ludweiler (2)

SG Spiesen (4) - TFC Hühnerfeld (11)

In der Verbandsliga Süd-Ost haben der Tabellenführer Blau-Rot Ensdorf und der Dritte TFC Lautenbach ihre heutigen Spiele verlegt, was das Augenmerk in dieser Woche auf die beiden Verfolger TFC Ludweiler und die SG Speisen richtet. Der Tabellenzweite TFC Ludweiler tritt heute in Heinitz/Elversberg an und muss sich mächtig ins Zeug legen, um seinen Auswärtserfolg in Lautenbach zu bestätigen und an Ensdorf dran zu bleiben. Die Gastgeber können ohne Druck aufspielen und dem Gast das Leben schwer machen. Die Spiesener empfangen den TFC Hühnerfeld zum heutigen Spiel und werden versuchen mit einem Heimsieg ihre letzte Chance zu wahren. Die Gäste aus Hühnerfeld werden ihre bekannten und gefürchteten Kämpfereigenschaften an den Tag legen, um im Kampf gegen den Abstieg weiter Punkte zu sammeln.

Bezirksliga Nord

TFC Otzenhausen (9) - TFF Marpingen (2)

RC Wustweiler (3) - RC Tholey (10)

TFF Eppelborn (4) - TFC Bliesen 2 (11)

Der Spitzenreiter TFCT Neunkirchen hat sein Spiel in Frankenholz verlegt und kann sich in Ruhe anschauen, was die Verfolger heute abliefern. Der ärgste Verfolger TFF Marpingen muss zum TFC Otzenhausen reisen. Mit einem Auswärtssieg können die Marpinger erstmals die Tabellenführung übernehmen und den Druck auf TFCT erhöhen. Der Gastgeber kann dieses Spiel unbekümmert angehen und dem Gast eine Höchstleistung abverlangen. Der Tabellendritte RC Wustweiler empfängt in der Destille das unbequeme Team des RC Tholey. Trotz des Tabellenplatzes 10 haben die Tholeyer in der bisherigen Saison gezeigt, dass sie gegen die Spitzenteams bis in die Haarspitzen motiviert und auch in der Lage sind, den Favoriten ein Bein zu stellen. Wustweiler muss die Punkte einfahren, um den Anschluss nicht zu verlieren, denn ihnen sitzt der Tabellenvierte TFF Eppelborn im Nacken. Die Eppelborner empfangen die zweite Mannschaft des TFC Bliesen. Von Papier her eine leichte und machbare Aufgabe, aber auch hier ist Vorsicht geboten. Denn der junge Eppelborner Verein muss diese Situationen nutzen, um sich weiter zu entwickeln, wenn sie die höheren und langfristigeren Ziele erfüllen wollen.

Bezirksliga Süd

TFC FriBi 2 (4) - Gut Stubb Neunkirchen 2 (1)

TFC Siersburg (7) - Braddock Burbach 2 (2)

TFC Heusweiler 2 (12) - TFC Roden 2 (10)

Auch in der Bezirksliga steht ein Spitzenspiel an. Der Vierte TFC FriBi 2 empfängt im Wiesenmatz den amtierenden Tabellenführer Gut Stubb Neunkirchen 2. Ein Spiel mit viel Erfahrung und Potential. Durch die Niederlage der Riegelsberger bei den Kickers aus Neunkirchen rückt die Spitze immer enger zusammen und es entwickelt sich ein Vierkampf um die Aufstiegsplätze. Beim Spitzenspiel hat die Heimmannschaft die Chance mit einem Sieg gegen die Hüttenstädter in der Tabelle an ihnen vorbei zu ziehen. Das Team der Gut Stubb kann mit einem Sieg in FriBi seine Position festigen und weiter vom Wiederaufstieg träumen. Der Tabellenzweite Braddock Burbach 2 muss in Siersburg antreten. Im Havanna wird der Gastgeber den Hauptstädtern ihr kämpferisches Gut entgegenstellen, damit die Burbacher ohne Punkte unterhalb der Burg abreisen müssen. Im Tabellenkeller empfängt der TFC Heusweiler 2 den TFC Roden 2 und könnte mit einem Heimsieg den Gast weiter in den Abstiegskampf einbeziehen. Der Gast aus Roden hätte die Möglichekeit mit einem Sieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen auszubauen, sofern TFK Köllerbach in Kirkel nicht punkten kann.

Kreisliga West

TFC Trier (3) - TFC Saarwellingen (1)

TFC Buprich (4) - TFF Trier (5)

TFC Morscholz (2) und TFC Siersburg 2 (10) haben spielfrei

Der Spitzenreiter TFC Saarwellingen muss heute zum Tabellendritten TFC Trier reisen und seine weiße Weste verteidigen. Der Gastgeber wird den Gorillas mit Sicherheit den entsprechenden Empfang bereiten, jedoch nur in Punkto Gastfreundschaft. Im Spiel dürfte das anders aussehen, denn nur mit einem Sieg könnten sie ihre Chance wahren und auf den Relegationsplatz 2 springen. Der momentane Zweite TFC Morscholz muss tatenlos zusehen und kann heute nicht aktiv eingreifen. Die Saarwellinger werden aber weiter an ihrem Ziel Aufstieg arbeiten, wenn möglich ohne Punktverlust, weshalb sie heute auch Vollgas geben werden um die Punkte einzutüten. Der Tabellenvierte TFC Buprich empfängt das Team des TFF Trier. Buprich kann mit einem Sieg weiter um den Relegationsplatz 2 kämpfen und den heutigen Gegner auf Abstand halten. Für die Trierer muss heute ein Sieg her, sonst ist die Möglichkeit in der Premierensaison aufzusteigen dahin.  

Kreisliga Ost

TFC Ommersheim (1) - TFC Wellesweiler (4)

TFF Bexbach (8) - TFC Fortuna Neunkirchen (2)

RC Neunkirchen (5) und OTC Ottweiler 3 (9) haben spielfrei

Der Tabellenführer TFC Ommersheim empfängt den Vierten TFC Wellesweiler. Die Aufgaben sind auch hier klar verteilt, das Heimteam kann mit einem Sieg sich an der Spitze behaupten und den ärgsten Verfolger TFC Fortuna Neunkirchen unter Druck setzen. Der Gast aus Wellesweiler hat die Möglichkeit mit einem Sieg das letzte fünkchen Hoffnung auf den Wiederaufstieg am Leben halten. Der momentane Tabellenzweite TFC Fortuna Neunkirchen reist heute zum TFF Bexbach und wird seine Kräfte bündeln um seine gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen mit einem Auswärtssieg zu festigen. Der Gastgeber wird versuchen nach seinem Auswärtssieg in Ottweiler in diesem Heimspiel nachzulegen.    

Kreisliga Mitte

TFO Ottweiler (2) - TFF Schiffweiler 2 (1)

RC Hüttigweiler (3) - RC Schiffweiler (7)

TFC Schiffweiler 2 (4) - TFC St. Wendel 2 (8)

KC Bexbach (11) hat spielfrei 

Das Spitzenspiel der Liga zwischen dem TFO Ottweiler und dem TFF Schiffweiler 2 wurde auf den nächsten Freitag (30.06.) verlegt, weshalb die Verfolger aus Hüttigweiler und TFC Schiffweiler 2 die Möglichkeiten haben mit Siegen in ihren Spielen auf den Tabellenführer aufzuschließen. Die erfahrene Truppe aus Hüttigweiler empfängt den Tabellensiebten RC Schiffweiler in der "Hundshitt" und wird versuchen seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Für den RC ist es das 3. Spiel in Folge gegen ein Team aus der Spitzengruppe. Der Ansporn für den RC wird wohl darin liegen, ihrem Ortsrivalen und Tabellenführer, mit einem Auswärtssieg zu unterstützen. Der TFC Schiffweiler 2 empfängt die 2. Mannschaft des TFC St. Wendel und muss die Punkte im Saalbau behalten, um nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Der Gegner kann unbeschwert auftreten und wird der Heimmannschaft alles abverlangen.