Classic Cup - Spieltag 5

Am vergangenen Freitag wurde die Sommerpause 2017 mit dem 5. Spieltag im Classic Cup beendet. In allen drei Gruppen gingen die Teams ausgeruht an den Tisch und kämpften um die Punkte.

Gruppe 1:

In der Gruppe 1 konnten der TFC Otzenhausen und der TFC Marpingen ihre Spiele gewinnen und erfolgreich in die zweite Saisonhälfte starten. Der Tabellenprimus TFF Schiffweiler konnte die Punkte kampflos gegen den TFC St. Wendel einfahren, da dieser nicht antrat.

Weiterlesen: Ende der Sommerpause

Spielpaarungen Classic Cup 2017

 

 

Anfang nächster Woche werden dann die, evtl. geänderten Spielpläne, veröffentlicht und auch die Online-Tabellen aktualisiert !

 

Logo Classic Cup

Zum Anmeldeschluss 12.02.2017 haben sich erfreulicherweise insgesamt 24 Mannschaften (50 % mehr als im Vorjahr) angemeldet; davon sind 10 Landes-, 9 Verbands-und 5 Bezirksligisten. Diese sind:

 

Landesligisten:       Gut Stubb Neunkirchen, Kickers Neunkirchen, SG Köllerbach,
  TFC Hülzweiler, TFF Burbach, TFF Schiffweiler, 
  RC Berschweiler, TFC Braddok Burbach, TFC FriBi, TFC Heusweiler

Verbandsligisten:    SG Spiesen, TFC Folsterhöhe, TFC Lautenbach,
  TFC Marpingen, TFC Primstal/Hasborn, TFC Rappweiler,
  TFG Bexbach, TFG Neunkirchen, TFF Quierschied

Bezirksligisten:        RC Wustweiler, TFC Frankenholz, TFC Otzenhausen,
  TFC Riegelsberg, TFC St.Wendel

Weiterlesen: Classic Cup 2017 - Inklusive Gruppenspielplan

Nach der erfreulich positiven Rückmeldung in Bezug auf die Durchführung des Classic-Cups im Jahr 2016, wollen wir auch in diesem Spieljahr den Wettbewerb erneut durchführen. Hierfür sind folgende Spieltermine geplant:

24. Februar, 13. April, 07. Juli, 11. August, 15. September, 6. Oktober, 10. November, 01. Dezember und 2. Dezember 2017.

Gespielt wird nach den Regeln der SPO Classic; der Spielmodus wird dem des Vorjahres ähneln (auf jeden Fall werden nicht mehr als maximal 8 SpielerInnen benötigt). Es wird wieder eine Vorrunde und eine Finalrunde geben. Die Festlegung der Spielpaarungen der Vorrunde erfolgt, nachdem die genaue Teilnehmerzahl feststeht.

Wie im Vorjahr ist auch in diesem Spieljahr eine Kaution iHv 100,00 € zu entrichten, die am Ende der Saison wieder erstattet wird. Sollte eine Mannschaft nicht antreten, werden 50,00 € einbehalten, bei zweimaligem Nichtantreten wird der gesamte Kautionsbetrag einbehalten. Bei weiterem Nichtantreten werden die Verstöße gemäß der Gebührenordnung geahndet.

Die Anmeldung erfolgt über die Überweisung der Kaution iHv 100,00 € bis spätestens 6.2.2017 auf das Konto des STFV:

Bank:                                  Kreissparkasse St.Wendel

IBAN:                                  DE18592510200000004143

BIC:                                     SALADE51WND

Verwendungszweck:         Kaution Classic-Cup + Vereinsname

Die Anmeldung wird wirksam, sobald die Kaution auf dem Konto des STFV eingegangen ist.

Nähere Informationen werden nach Anmeldeschluss auf der Homepage bekannt gegeben.

Nochmals zur Erinnerung:

Der Finalspieltag findet am 26.11. in Berschweiler statt:

Viertelfinale um 14 Uhr:

VF1: TFF Quierschied - SG Köllerbach
VF2: Kickers Neunkirchen - SG Spiesen
VF3: TFC Marpingen - TFC Illingen
VF4: TFF Burbach - TFC Hülzweiler

Halbfinale um 17 Uhr:

HF1: VF1 - VF4
HF2: VF2 - VF3

Finale und Spiel um Platz 3 um 20 Uhr

An dieser Stelle möchte ich noch ein paar Fragen beantworten, die mir diese Woche häufiger gestellt wurden:
Da wohl nicht jeder ins Forum schaut, noch einmal auf die Startseite.

Wer ist spielberechtigt?
Alle  Spieler mit einem Pass für den Ligabetrieb Classic.

Sind Gastspieler erlaubt?
Nein.

Wie wird jede Paarung gespielt:
Es wird jeweils ein Satz mit 10 Bällen gespielt. Daher gibt es je Begegnung 2 Punkte zu verteilen. Insgesamt also 32.

Ein- und Auswechselung:
Hier gelten die Regeln der SPO Classic.
D.h.:
Es kann zweimal gewechselt werden.
Der eingewechselte Spieler nimmt den Platz des ausgewechselten Spielers ein.
Ein ausgewechselter Spieler kann nicht mehr eingewechselt werden.
Eingewechselt werden kann jeder spielberechtigte Spieler und muss vorher nicht auf dem Spielbericht aufgeführt sein.
Es werden auf dem Spielbericht also Spieler nach der Einwechselung aufgeschrieben.

Wenn beide Mannschaften einverstanden sind, kann auch öfters gewechselt werden.
Auf dem Spielbericht können aber nur 2 Wechselungen vermerkt werden.

Wird die nächste Runde gelost, oder wie wird diese festgelegt?
Die nächste Runde wird nicht gelost.
Laut Schweizer System spielen die Tabellennachbarn gegeneinander, insofern sie noch nicht gegeneinander gespielt haben.
Ich werde hierbei noch versuchen, die Paarungen so zu gestalten, dass sich sich Heim- und Gastrecht die Waage halten.


Muß ein Spiel bei Erreichen von 17 Punkte zu Ende gespielt werden?
Da Satzpunkte und Tore keine Bedeutung haben, ist dies nicht zwingend notwendig.
Da der Classic Cup den Sinn hat, das gespielt wird, sollte man die Möglichkeit nutzen.


Wer hat Anstoß?
Immer die Mannschaft gegenüber der Kasse.
Wer wo spielt, ist auf dem Spielbericht gekennzeichnet.

Wer bekommt die Ergebnisse und Spielberichte?
Jürgen Meyer, auch hierbei gelten die Regelungen aus der SPO Classic.


Hier
sind immer alle Informationen und Ergebnisse zu finden

classic cup 2016Wie versprochen, möchte der STFV in diesem Jahr eine Ersatzdisziplin für die weggefallenen Spieltage im Spielbetrieb Classic ins Leben rufen. Der Name dieses Events ist Classic Cup.

Hierfür geplant sind 6 Vorrundenspiele, die an den Terminen 4. März, 8. April, 13. Mai, 17. Juni, 8. Juli und 9. September, stattfinden. An einem Samstag im November ist ein Abschlussevent geplant. Dieser Termin wird noch festgelegt.

Die Vorrunde wird im Schweizer System gespielt, so dass spätestens ab dem 4. Spieltag Mannschaften mit ungefähr gleicher Spielstärke gegeneinander spielen. Wir bemühen uns, dass jede Mannschaft jeweils 3 Heim- und Auswärtsspiele hat. Versprechen können wir dies jedoch nicht. Bei dem Abschlussevent spielen die ersten 8 nach Setzliste in Viertelfinale, Halbfinale und Finale den Sieger des Classic Cup aus.

Gespielt wird nach den Regeln der SPO Classic, mit der Ausnahme, dass wir einen Spielplan spielen, bei dem man mit minimal 8 Spielern auskommt. In diesem Spielplan spielt jedes Doppel gegen jedes gegnerische Doppel einen Satz, so dass jedes Doppel insgesamt 4 Sätze spielt. Insgesamt sind also 32 Punkte zu vergeben. Einzelheiten hierzu folgen noch.

Die erste Runde findet am 04.03.2016 statt. Es ergeben sich folgende Paarungen:

classic cup spieltag 1

Wie im normalen Ligabetrieb sind auch hier die Ergebnisse unmittelbar nach Spielende an den zuständigen Klassenleiter (Jürgen Meyer) durchzugeben und die Spielberichte wie üblich einzusenden.

Hier sind immer alle Informationen und Ergebnisse zu finden