Saar Soccer Ladies

In unserem klassischen Spielbetrieb stehen wir kurz vor der wohlverdienten Sommerpause, wobei für einige unserer Spieler und Spielerinnen nun auf nationaler Ebene die Finalspieltage in den jeweiligen Bundesligen anstehen.

Als erstes müssen unsere Damen der Saar Soccer Ladies am kommenden Wochenende in Uckerath den Finalspieltag der 2. Bundesliga bestreiten. Nach dem Abstieg in der letzten Saison, konnten unsere Mädels beim ersten Spieltag im Centerparc Medebach die Grundlage für eine erfolgreiche Saison legen. Mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und lediglich 1 Niederlage in den ersten 9 Spielen rangiert das Team auf dem 2. Tabellenplatz der 2. Damen Bundesliga.

Mit dieser guten Leistung in den ersten Spielen konnten die Damen das primäre Ziel, nichts mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben, frühzeit erreichen. Nun können die Mädels sich ihr Saisonziel getrost etwas höher stecken. Mit der entsprechenden Leistung in den restlichen 6 Spielen der Vorrunde sollte es möglich sein die Playoffs für die 3 Aufstiegsplätze zu erreichen.

Folgende Spielerinnen gehen für das Team ins Rennen:

Sandra Balzer (TFC Bliesen), Jennifer Fuchs (TFC FriBi), Nicole Gabriel (OTC Ottweiler), Elke Heinz-Thiry (TFC Roden), Vanessa Heisel (SG Köllerbach), Anja Lempas (TFC Roden), Nicole Limburg (TFF Schiffweiler) und Tina Sträßer (TFC Otzenhausen)

Folgende Spiele stehen am Wochenende auf dem Plan:

Samstag, 11.07.2015

        • 11:00 Uhr  - OTC : Pottshot Bochum (13.)
        • 13:30 Uhr  - OTC : TFC Leipzig (15.)
        • 15:30 Uhr  - OTC : Jetshot Jena (10.)
        • 17:30 Uhr  - OTC : Ballerinas Hamburg (9.)
        • 18:30 Uhr  - OTC : Kölner Kicker Fabrik (6.)
          • Sonntag, 12.07.2015
            • 9:30 Uhr   - OTC : Hamburg Piranhas (1.)
              • 12:00 Uhr  - Viertelfinale
              • 14:00 Uhr  - Halbfinale
              • 16:30 Uhr  - Finale
                • Im Namen unseres Verbandes wünschen wir unseren Mädels viel Spaß und Erfolg bei diesem Finalspieltag, an dem hoffentlich am Ende einer der 3 Aufstiegsplätze für unser Team rausspringen wird und wir hier über diesen direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga der Damen berichten können.
                  • Am folgenden Wochenende werden dann unsere 3 Seniorenteams in Ihren Bundesligaspieltag 2015 im Partyhotel in Uckerath starten. Die 4 Erstligisten in der Herren Bundesliga spielen ihren Finalspieltag am 15./16. August im Maritim in Bonn.  Nähere Infos zu den einzelnen Spieltagen werden demnächst hier erfolgen.
                    • Siegerehrung DamenBuLi 2 2015

Die Spielorte für die Leistungsliga an den kommenden Spieltagen 4 bis 6 wurden folgendermaßen festgelegt.

Spieltag 4 - 15.05.2015

  • Landesliga Pro          Zum Wiesenmatz in Friedrichsthal   (Vereinslokal TFC FriBi)
  • Verbandsliga Pro       Schützenhaus in Schwalbach           (Vereinslokal TFK Köllerbach)
  • Bezriksliga A Pro       Billard für Alle in St. Wendel                (Vereinslokal TFC St. Wendel)
  • Bezirksliga B Pro       Schützenhaus in Schwalbach              (Vereinslokal TFK Köllerbach)

Spieltag 5 - 26.06.2015

  • Landesliga Pro          Billard für Alle in St. Wendel            (Vereinslokal TFC St. Wendel)
  • Verbandsliga Pro       Schützenhaus in Schwalbach          (Vereinslokal TFK Köllerbach)
  • Bezriksliga A Pro       Schützenhaus in Schwalbach             (Vereinslokal TFK Köllerbach)
  • Bezirksliga B Pro       Zum Wiesenmatz in Friedrichsthal    (Vereinslokal TFC FriBi)

Spieltag 6 - 31.07.2015

  • Landesliga Pro          Schützenhaus in Schwalbach           (Vereinslokal TFK Köllerbach)
  • Verbandsliga Pro       Schützenhaus in Schwalbach           (Vereinslokal TFK Köllerbach)
  • Bezriksliga A Pro       Zum Wiesenmatz in Friedrichsthal    (Vereinslokal TFC FriBi)
  • Bezirksliga B Pro       Billard für Alle in St. Wendel                (Vereinslokal TFC St. Wendel)

Die Spielorte für den 7. und letzten Vorrundenspieltag (04.09.2015), sowie für die beiden Finalspieltage (23.10. und 04.12.2015) werden zeitnah veröffentlicht.

Wir wünschen allen Teams sportlich faire und erfolgreiche Spieltage in der Leistungsliga.

Achtung: Am 4. Spieltag bitte auch die Ergebnisse der Bezirksligen pro bei Toni Coppola durchgeben.
Die Spielberichte gehen wie immer an Jürgen Meyer.

Der 1. Spieltag der beiden Herren und Damen Bundesligen wurde am vergangenen Wochenende im Center Parc in Medebach gespielt. In der Tennishalle des Parcs gingen 80 Teams aus ganz Deutschland auf Punktejagd. Unser Verband wurde von 4 Teams in der 1. Herren und den Saarsoccer Ladies in der 2. Damenbundesliga mehr als würdig vertreten. Mit ihren beachtlichen Leistungen haben alle eingesetzten Spieler den STFV positiv präsentiert. Hier die Ergebnisse der jeweiligen Mannschaften:

Saarsoccer Ladies Ottweiler

Unser Damenteam musste nach dem letztjährigen Abstieg aus der 1. Liga den Neustart in der 2. Liga antreten. Das Team um Nicole Gabriel stellte keine Prognosen für das Abschneiden in dieser Saison auf und lies das enorme Auftaktprogramm von 9 Spielen an diesem Wochenende auf sich zukommen. Dieser Plan sorgte für die entsprechende Gelassenheit und Ruhe unter den Mädels, was mit den guten Leistungen am Samstag belohnt wurde. Nach 5 Partien belegte man am Samstag Abend mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage einen beachtlichen 4 Platz. Dadurch wurde das Selbstbewusstsein unserer Mädels natürlich nicht kleiner und die 4 Spiele am Sonntag wurden entsprechend erfolgreich gestaltet. 3 Siege und 1 Unentschieden komplettierten den 1. Spieltag dieser Saison und erzeugte ein beherztes Lächeln auf die Gesichter der Damen. Nach 9 Spieltagen hat sich unser Team mit 14 Punkten auf Platz 2 der Liga katapultiert und sich eine gute Ausgangsposition für den Finalspieltag am 11. und 12. Juli in Uckerath geschaffen. Gratulation die Damen.

Hier die Ergebnisse:

  • SSL - MK Mainklein                     9:1    
  • SSL - Kickerpuppen Köln              6:4
  • SSL - Kurbelgemeinde Würzburg    4:6
  • SSL - FC St. Pauli Kickerdeerns     6:4
  • SSL - TFC Nürnberg                    5:5
  • SSL - TFC Berlin                         6:4
  • SSL - TFC Nürnberg-Ansbach       5:5
  • SSL - City Soccer Kassel             6:4
  • SSL - Kickerfreunde Bremen         7:3

Eingesetzt wurden folgende Spielerinnen:

Sandra Balzer (TFC Bliesen), Tina Sträßer (TFC Otzenhausen), Vanessa Heisel (SG Köllerbach), Jennifer Fuchs (TFC FriBi), Elke Heinz-Thiry, Anja Lempas (beide TFC Roden) und Nicole Gabriel (OTC Ottweiler).

Bei den Herrenmannschaften aus dem Saarland hatten der TFC Bliesen, der OTC Ottweiler und der Aufsteiger RC Berschweiler das primäre Saisonziel ausgegeben sich frühzeitig dem Abstiegskampf zu entkommen und eine gute Platzierung zu erzielen, was mit einer Platzierung zwischen Rang 5 und 8 in der Gruppenphase gelingen würde. Unser Rekordmeister aus Burbach ging standesgemäß mit einem höheren Anspruch in die Saison, was die Mannschaftsmeldung mit 4 holländischen und 2 luxemburgischen Nationalspieler, neben den eigenen Spielern untermauerte.

Braddock Burbach

Das Team um Mehmet Kosar wurde seinem Anspruch auch gerecht und musste sich am gesamten Wochenende lediglich ihrem ewigen Rivalen Hannover 96 (ehemals KGB Hannover) geschlagen geben. Die restlichen 6 Spieltag wurden in souveräner Manier und mit hervorragenden Leistungen alle siegreich gestaltet, was einen beachtlichen 3. Platz in der Gruppe A ergab. Der Grundstein für das Erreichen der Playoff Spiele im August wurde gelegt.

Ergebnisse:

  • BB - TSC Kick 'IN Ingolstadt     11:1
  • BB - Hannover 96                    3:9
  • BB - OTC Ottweiler                  8:4
  • BB - TFV München                 11:1
  • BB - TFC Freiburg                    9:3
  • BB - City Soccer Kassel            9:3
  • BB - Kicker Club Schorndorf       9:3

Eingesetzte Spieler:

Mehmet Kosar, Franco Lupusella, Stephan Schmidt, Peter Wagner, Thomas Frank, Steve Dias, Mark Dost, Twan Hermanns, Basje Jongen und Rocco Raven.

OTC Ottweiler

Die Mannschaft aus Ottweiler musste dem schweren Auftaktprogramm Tribut zollen und konnte lediglich die 2 Spiele gegen Kaiserslautern und TFV München mit einem Unentschieden beenden. Bei den restlichen Spielen waren das Team um die Cornelius Brüder an diesem Wochenende ohne Chance. Ledglich das Spiel gegen den Aufsteiger aus Bonn hätte man erfolgreich gestalten können, musste sich aber dann doch noch denkbar knapp mit 5:7 geschlagen geben. Trotz des 10. Platzes mit 2 Zählern ist der Sprung auf den wichtigen 8. Tabellenplatz noch machbar. Beim Finalspieltag in Bonn am 15. und 16. August stehen noch 4 Spiele an um das Saisonziel zu erreichen.

Ergebnisse:

  • OTC - Hannover 96              1:11
  • OTC - Kicker Crew Bonn         5:7
  • OTC - Braddock Burbach        4:8
  • OTC - KC Kaiserslautern         6:6
  • OTC - TFV München              6:6
  • OTC - Maschinerie Hamburg    4:8
  • OTC - TFC Freiburg               3:9

Eingesetzte Spieler:

Kai Sick, Marco Kuc, Ulf Gabriel, Norman Hobick, Pierre End, Chuchrat Compaengjan, Josef, Claus und Christopher Cornelius.

TFC Bliesen

Der TFC Bliesen zeigte an diesem Wochenende zwei Gesichter. Am Samstag gelang ihnen nicht sonderlich viel und man musste in den 4 Spielen 3 Niederlagen einstecken und konnte nur 1 Unentschieden verbuchen. Sonntags hatte sich die Mannschaft dann gefunden und man konnte gegen WIesbaden und Staufenberg zwei klare Siege einfahren, wobei der Erfolg gegen Wiesbaden schon ein besonders lobenswerter ist. Im letzten Spiel des 1. Spieltages zeigte sich wieder der andere TFC Bliesen und man musste eine vermeidbare Niederlage gegen TFC Klein Zimmern hinnehmen. Bliesen hat nun den geliebten Platz 8 mit 5 Zählern erreicht, den es im August zu verteidigen gilt.

Ergebnisse:

  • TFC -  Foos Club Köln          6:6
  • TFC - Bears Berlin               2:10
  • TFC - Supersonic Berlin        5:7
  • TFC - TFBS Koblenz             4:8
  • TFC - Wild Card Wiesbaden   8:4
  • TFC - TFC Staufenberg        8:4
  • TFC - TFC Klein Zimmern      5:7

Eingesetzte Spieler:

Frank Georg, Stephan Sträßer, Holger Mersdorf, Marco Schmidt, Pascal Pütz, Patrick Didion, Peter Thiry

RC Berschweiler

Der Aufsteiger aus Berschweiler musste bei seinem Debüt in der 1. Bundesliga gleich lernen, dass jeder Fehler oder jede Unkonzentriertheit bestraft wird. Aber das Team um Guido Kraus stellte sich seinen Aufgaben mit breiter Brust und großem Selbstbewusstsein. Das hatte zur Folge das der Samstag recht optimal lief und man 3 Unentschieden und 1 Sieg erspielte. Sonntags sollte der Favorit aus Berlin (Bears) der Mannschaft jedoch zeigen, dass die Trauben an der Spitze der Liga sehr hoch hängen. Die erste und recht deutliche Niederlage konnte nicht vermieden werden. Doch nach der realistischen Analyse und Bewertung dieser Niederlage, rappelten sich die Spieler wieder auf und konnten die beiden letzten Spiele des Wochenendes siegreich gestalten. Somit steht der Aufsteiger mit guten 9 Punkten auf Rang 5 der Gruppe B und ist seinem primären Saisonziel schon sehr nahe. Nun gilt es im August das Thema schnellstmöglich in trockene Tücher zu bringen und den Rest dieser Premierensaison zu geniesen.

Ergebnisse:

  • RCB - Hannoverkicker       6:6
  • RCB - TFC Staufenberg     7:5
  • RCB - Foos Club Köln        6:6
  • RCB - TFC Klein Zimmern   6:6
  • RCB - Bears Berlin            3:9
  • RCB - TFC Nürnberg         8:4
  • RCB - Supersonic Berlin    9:3

Eingesetzte Spieler:

Guido Kraus, Florian Maisch, Steven Müller, Christian Leist, Florian Weber, Elmar Feit, Carsten Both und Antonio Coppola.

Als Fazit des Wochenendes muss man sagen, dass sich in allen Ligen die Spitzenklasse des europäischen Tischfußballs tummelt. Eine Wertschätzung der spielerischen Klasse aller Ligen und der guten Organisation der einzelnen Events. Bei einer Austragung von 4 Ligen mit 80 Mannschaften und ca. 600 Spielern und Spielerinnen unter einem Dach ohne irgendwelche Probleme oder größeren Diskussionen kann man getrost als gelungen betrachten. Hinzu kommt noch die Darstellung unseres Sportes an Aussenstehende, welche zahlreich das Geschehen am Wochenende beobachten. Hierzu muss man dem DTFB und dem DTFL, einschließlich aller Helfer und Helferinnen ein großes Lob aussprechen. Ich denke alle Teams freuen sich auf die jeweiligen Finalspieltage, von denen wir rechtzeitig hier an dieser Stelle berichten werden.

An diesem Wochenende startet im Centerparcs Hochsauerland die diesjährige Bundesligasaison. Neben den je 24 Teams in der 1. und 2. Herren Bundesliga werden auch die 32 Damenteams in ihren beiden Ligen am Samstag mit den Spielen beginnen. Unser Landesverband von 5 Teams vertreten werden.

In der 2. Damen Bundesliga werden die Saarsoccer Ladies Ottweiler antreten und mit dem Spiel gegen MK Mainklein aus Bayern hoffentlich erfolgreich starten. Das Team setzt sich aus folgenden Spielerinnen zusammen:

 

Sandra Balzer (TFC Bliesen), Jennifer Fuchs (TFC FriBi), Nicole Gabriel (OTC Ottweiler), Elke Heinz-Thiry und Anja Lempas (TFC Roden), Vanessa Heisel (SG Köllerbach), Nicole Limburg (TFF Schiffweiler) und Tina Sträßer (TFC Otzenhausen).

Am Wochenende bestreiten die Damen 9 von ihren 15 Vorrundenspielen:

Sa 11:00 Uhr - MK Mainklein

Sa 13:30 Uhr - Kickerpuppen Köln

Sa 15:30 Uhr - Kurbelgemeinde Würzburg

Sa 17:30 Uhr - FC St. Pauli Kickerdeerns

Sa 19:30 Uhr - TFC Nürnberg

So   9:30 Uhr - TFC Berlin

So 12:00 Uhr - TFC Nürnberg-Ansbach

So 14:00 Uhr - City Soccer Kassel

So 16:00 Uhr - Kickerfreunde Bremen

Der Finalspieltag mit den restlichen 6 Vorrundenbegegnungen und den KO-Runden findet am 11.-12. Juli in Uckerath im Partyhaus Landsknecht statt. Wir wünschen den Mädels viel Erfolg bei ihren Spielen.

Bei den Herren werden in diesem Jahr 4 Mannschaften aus dem Saarland in der 1. Herren Bundesliga antreten. Leider konnte sich der TFC FriBi im Januar bei der Aufstiegsrunde nicht für die 2. Liga qualifizieren. Durch den letztjährigen Aufstieg des RC Berschweiler in die 1. Liga wird in dieser Saison keine saarländische Mannschaft in der 2. Liga starten.

In der 1. Liga spielen neben dem RC Berschweiler noch der TFC Bliesen in der Gruppe B und die Teams aus Burbach und Ottweiler in der Gruppe A. Das primäre Ziel für die Teams wird mit Sicherheit sein, in der Vorrunde einen Tabellenplatz zwischen 5 und 8 zu erreichen, was den Klassenerhalt mit sich ziehen würde. Unser Serienmeister aus Burbach wird sich mit seinen Verstärkungen auch noch Hoffnung auf die Play-Offs um die Meisterschaft machen, was wir ihnen auch gerne wünschen. Zur Erfüllung der sportlichen Ziele aller Teams muss bei diesem Spieltag in den 7 Vorrundenspiele der Grundstein gelegt werden. Folgende Auftaktbegegnungen stehen für unsere Teams am Samstag auf dem Spielplan:

Gruppe A:

Braddock Burbach - TSC Kick 'In Ingolstadt, Braddock Burbach - Hannover 96 (früher KGB)

OTC Ottweiler - Hannover 96, OTC Ottweiler - TFC Staufenberg

Gruppe B:

TFC Bliesen - Foos Club Köln, TFC Bliesen - Bears Berlin

RC Berschweiler - Hannoverkicker, RC Berschweiler - TFC Staufenberg

Kozoom wird im Livestream einige Partien der 1. Herren Bundesliga zeigen. Hier wird die Partie zwischen den Rekordmeistern aus Burbach und Hannover am Samstag ab 14 Uhr übertragen. Für uns Saarländer bestimmt interessant ist das interne Duell zwischen Burbach und Ottweiler, welches am Samstag ab 16:30 Uhr im Livestream zu sehen sein wird.

Die aktuellen Ergebnisse und Tabellenstände aller Teams könnt ihr auf der DTFL-Seite (www.dtfl.de) verfolgen.

Wir wünschen allen Teams aus unserem Landesverband ein sportlich erfolgreiches und gutes Wochenende und hoffen, dass alle Akteure die An- und Abreise problemlos überstehen.

Mit 5 Gold-, 3 Silber- und 6 Bronzemedaillen sicherte sich Deutschland die Nationenwertung beim World Cup 2015.

Gold:
Junioren-Nationalteam (Droese, Rubel, Stoffel, Velaso, Wohlgemuth, Zipfel - Coach J. Harms)
Senioren-Nationalteam (Cornelius, Azab, Freitag, Gottesleben, Kießling, Kircher) 
Marvin Velasco (Junioren-Einzel)
Marc Stoffel / Nico Wohlgemuth (Junioren-Doppel)
Klaus Gottesleben (Senioren-Einzel)

Silber:
Rollstuhl-Nationalteam (Fabrega, Brandt, Picaud, San Martin)
Simon Fabrega / David Picaud (Rollstuhl-Doppel)
Uli Stoepel (Senioren-Einzel)

Bronze:
Herren-Nationalteam (Balic, Marks, Hansen, O. Harms, Heinrich, Krutwig, Pauli, Sielfeld, Stoepel)
Thomas Haas (Junioren-Einzel)
Michael Brandt (Rollstuhl-Einzel)
Michael Brandt /Vincente San Martin (Rollstuhl-Doppel)
Hayman Azab / Axel Jager (Senioren-Doppel)
Josef Cornelius / Klaus Gottesleben (Senioren-Doppel)

Wir gratulieren unserem Vorsitzenden Josef Cornelius zu einer Gold- und einer Bronzemedaille

Die TFC Wiebelskirchen seine Mannschaft im pro-Liga-Spielbetrieb ab sofort aus der Landesliga abgemeldet.
Nach §19 Absatz 2 der SPO werden die bisher durchgeführten Spiele aus der der Wertung genommen.

Die SG Köllerbach hat ihre 2. Mannschaft im pro-Liga-Spielbetrieb ab sofort aus der Bezirksliga B abgemeldet.
Nach §19 Absatz 2 der SPO werden die bisher durchgeführten Spiele aus der der Wertung genommen.

Um den Vereinen mit pro-Liga-Mannschaften das ständige Ein-und Aussortieren der Spielerpässe zu ersparen, hat der Vorstand beschlossen, dass Kopien für die pro-Liga-Spieler gefertigt werden dürfen. Vornehmlich sollte man gelbes Papier benutzen, da die reinen pro-Liga-Pässe für Gastspieler auch auf gelbem Hintergrund gedruckt sind und so dann auch für alle eine Unterscheidung erleichtert wird.  

Für den 3. Spieltag am 20.03.2015 wurden folgende Spielorte festgelegt:

 Landesliga pro  Schützenhaus in Schwalbach (Vereinslokal TFK Köllerbach)
 Verbandsliga pro  Schützenhaus in Schwalbach (Vereinslokal TFK Köllerbach)
 Bezirksliga A pro  Zum Wiesenmatz in Friedrichsthal (Vereinslokal TFC FriBI)
 Bezirksliga B pro  Billiard für Alle in St. Wendel (Vereinslokal TFC St. Wendel)

 Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg

Der TFC Fribi hat seine 2. Mannschaft ab sofort aus der Bezirksliga A pro abgemeldet.

Achtung, Veränderung in der Bezirksliga B pro:
Da noch eine Mannschaft mehr gemeldt hat, wird spielfrei durch OTC Ottweiler 5 ersetzt.

Für die, die nicht auif der Mitgliederversammlung waren, schon mal die wichtigsten Informationen für die Leistungssportliga:

----->  Klasseneinteilung Leistungsliga 2015

----->  Spielpläne Leistungsliga Pro

Die Landesliga und Verbandsligaspiele vom 1. Spieltag werden in der Welschbachhalle durchgeführt.
Die Bezirksliga Spiele finden im Billiard für Alle in St. Wendel statt.

Klassenleiter für die Landesliga pro und Verbandsliga pro ist Toni Coppola.
Klassenleiter für Bezirksliga A pro und die Bezirksliga B pro ist Jürgen Meyer.

Ergebnisse sind immer telefonisch oder per SMS durchzugeben (nicht WhatsApp)
Spielberichte immer per E-Mail oder Post (nicht MMS oder WhatsApp)

Nach einem Jahr Schonfrist werden die Leistungssportligen auch was Ordnungsstrafen betrifft den Klassischen Ligen gleichgestellt

Die Kontaktdaten findet Ihr unter Verband -> Spielbetrieb

Weitere Informationen folgen noch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok