Da sich die Saison langsam dem Ende zuneigt, möchten wir alle Vereine darauf hinweisen,
sich jetzt noch Gedanken über Ihre Spielverlegungen zu machen.
Grundsätzlich wird der Verband keiner Spielverlegung hinter den 25. Spieltag (also 20.11.) zustimmen.
Spiele vom 25.und 26. Spieltag können nur vorverlegt werden.

An alle Mannschaften der Bezirksliga Süd-Ost,

Der TFC FriBi hat seine 3. Mannschaft aus der Bezirksliga Süd-Ost abgemeldet.
Nach $19 Absatz 2 der SPO Classic werden alle Spiele der Rückrunde mit 0:24 gewertet.

Am kommenden Samstag, den 19.09.2015 veranstaltet der Deutsche Tischfußballbund in Fränkisch - Crumbach, zum 5. Mal seit 2011 die Junioren Bundesliga. Der Verband hat so für die Junioren von den Jahrgängen 1997 - 2005 die Möglichkeit geschafft, sich auf nationaler Ebene an den verschiedenen Tischen zu messen und für weitere Aufgaben zu empfehlen.

Ausser im Jahre 2012 konnten wir für den STFV stets mindestens 1 Team stellen.

2011 (12 Teams)

      • SG Heinitz / Elversberg - Platz 5
      • TFG Namborn - Platz 10

2012 (8 Teams) - ohne saarländische Beteiligung

2013 (10 Teams)

Teufelskicker Saar - Platz 8

2014 (12 Teams)

    • Braddock Burbach - Platz 7
    • OTC Ottweiler - Platz 8

Auch in diesem Jahr wird der STFV ein Team stellen können, welches unter den Farben des TFC Braddock Burbach an den Start gehen wird. Unter der Leitung und Betreuung von Franco Lupusella (Teamchef) werden folgende Spieler auf Punktejagd gehen und unseren STFV vertreten:

    • Denis Schenkelberger - TFC Folsterhöhe Saarbrücken
    • Kevin Schulz             - TFC Frankenholz
    • Fabio Kiel                 - TFC Heiligenwald
    • Nicklas Eckert
    • Timo Karb
    • Maurice Klass            - alle TFC Limbach

Mit diesen 6 Spielern, welche alle schon erfolgreich auf den klassischen Saarlandmeisterschaften vor 2 Wochen agierten, will Franco Lupusella eine gute Rolle auf der diesjährigen Bundesliga spielen. Erstmals werden drei Vorrundenspiele nach dem Schweizer System gespielt, wonach sich dann die 4 Erstplatzierten für die Halbfinals qualifizieren. Die restlichen Teams ab Platz 5 werden dann parallel die Platzierungsrunden ausspielen.

Spielplan / Programm

    • 10:15 Uhr - Begrüßung
    • 10:30 Uhr - Vorrundenspiel 1
    • 12:30 Uhr - Vorrundenspiel 2
    • 14:00 Uhr - Vorrundenspiel 3
    • 15:30 Uhr - 16:00 Uhr - Pause
    • 16:00 Uhr - Halbfinale / Platzierungsrunde
    • 18:00 Uhr - Finale, Spiel um Platz 3, Platzierungsspiele
    • 20:00 Uhr - Siegerehrung
      • Da die Meldungen der Teams erst am Samstag morgen erfolgt, kann man die Chancen für unsere Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt, nicht richtig einschätzen. Aber wir sind uns sicher ein schlagkräftiges Team zu stellen, das mit dem entsprechenden Einsatz und dem erforderlichen quentchen Glück sogar das Halbfinale erreichen kann.
      • Drücken wir unseren Jungs und Ihrem Teamchef Franco die Daumen und hoffen, dass wir am Montag von einem erfolgreichen Abschneiden bei der diesjährigen Junioren Bundesliga berichten können.

Liebe Mädels,

es geht los..... Endlich beginnt die Planung eine eigene Damenleistungsliga zu starten.

Und da haben wir an Dich gedacht!!!!

Keine Angst.... lies zuerst mal durch und dann trefft eure Entscheidung in aller Ruhe.

Vorab geben wir euch hier mal die wichtigsten Infos durch....

Alle weiteren Details erfährst du dann in naher Zukunft entweder bei Whats App, per Mail oder auch gern in einem persönlichen Gespräch.

Die Infos über den Ablauf:

  1. gespielt wird an zwei Spieltagen im Jahr bzw. an zwei Wochenenden im Jahr.

       (Kommt ganz auf die genaue Teilnehmerzahl an)

  1. es wird an Bonzini und Soccer (Leo, Ulrich) gespielt.
  2. es werden Doppel und Einzel gespielt.

Auch wenn du noch nicht an einem von den Tischen gespielt hast, das spielt keine Rolle, denn du schließt dich der Damenleistungsliga an und die Teams werden so zusammengestellt, dass alle Teams gleich stark starten können.

Warum wir die Teams zusammenstellen??

Weil es uns nicht um den Sieg an sich geht, sondern eher darum etwas so geniales und einmaliges auf die Beine zu stellen, dass die anderen Bundesländer und Landesverbände nur staunen werden.

Sowas hat Deutschland noch nicht gesehen und wir sind der Vorreiter.

Somit verbringen wir ab 2016 auch noch zwei tolle Spieltage/Wochenenden im Jahr und werden beweisen, dass wir Frauen richtig was bewegen können.

Denn nur so kommen wir voran:

Gemeinsam und mit Spass an der Freude!!

Des Weiteren wollen wir gleichzeitig eine zweite Damenbundesliga Mannschaft an den Start schicken. Die Quali dafür findet am 09. und 10.01.2016 in Hennef im Partyhotel Landsknecht statt.

Na wie findet Ihr unsere Idee??

Wir hoffen, dass wir euch mit unserer Idee überzeugen konnten und freuen uns über jede Zusage.

Falls ihr noch Fragen habt, nur keine Scheu wir beißen nicht.

Ruft oder schreibt uns an!!!!

Fuchs Jennifer: 01577/3738293 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veith Jennifer: 0160/7656217   Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Wochenende wurden im Bürgerhaus in Remmesweiler die 47. Saarlandmeisterschaften am klassischen Hansberg ausgetragen.

Der TFC Remmesweiler schaffte in einer bisher nicht gekannten Art und Weise die optimale Grundlage zur Ausrichtung dieses Events im saarländischen Tischfußball. Mit viel Einsatz und Leidenschaft haben die Mitglieder und Helfer des TFC Remmesweiler über beide Turniertage eine herzliche Wohlfühloase für die Ausübung unseres Sports geschaffen. Als besonderes Highlight neben der räumlichen Trennung zwischen der Spielebene und dem Cateringbereich auf 2 Etagen ist mit Sicherheit das technische Equipement zu erwähnen. Unterstützt durch den vereinseigenen Sponsor war überall das Spielgeschehen auf diversen Monitoren und auf der großen Leinwand im Cateringbereich zu verfolgen. 

Für diese Weiterentwicklung der Turnierpräsentation möchte ich mich im Namen des STFV recht herzlich beim TFC Remmesweiler bedanken. Danke schön.

Absolut professionell war wieder einmal die Turnierorganisation um Patrick Didion und Nicole Gabriel. Durch den unermüdlichen Einsatz der Beiden konnten an diesem Wochenende 9 Disziplinen mit fast 400 Teilnehmern nahezu reibungslos gespielt werden. Unterstützt wurden die beiden von ihrem Super Team, dass nun wiederholt bewiesen hat, sich durch nichts erschüttern zu lassen. Auch hierfür ein ganz großes Danke an Patrick, Nicole und ihr Team. Danke Patrick Didion, Nicole Gabriel, Elke Heinz-Thiry, Kai Sick, Heiko Heil, Helmut Dörr und Anke Pfund-Stutz.

Auch ein Danke an Heiko Heil und sein Schiedsrichterteam, die bei Bedarf umgehend die Geschehnisse an den Tischen regelten, und uns bis auf wenige Ausnahmen ein sehr faires Turnier bescherten.

Vergessen will ich bei der ganzen Sache natürlich nicht Franco und Angela, die mit Ihrem Engagement die Live Übertragungen in Kozoom möglich machten, was vielen Interessierten zuhause am PC die Verfolgung des Spielgeschehens aktuell und zeitnah erleben konnten. Ein weiterer Mosaikstein zur Entwicklung unseres Sports.

So nun aber zu den sportlichen Ereignissen des Wochenendes. Wie gesagt standen am Samstag 6 Disziplinen (195 Teilnehmer) und Sonntag 3 Disziplinen (167 Teilnehmer) auf dem Programm. Nach den jeweiligen Vorrundenbegegnungen ging es in den diversen Finalspielen in etlichen hochklassischen und spannenden Partien um das Weiterkommen und letztlich die einzelnen Titel und Eintragungen in die Siegerlisten.

Neben den üblichen Verdächtigen und Favoriten schafften es auch in diesem Jahr einige Akteure mit Ihren Leistungen für Überraschungen zu sorgen. Als absolutes Highlight ist hier mit Sicherheit der Sieg von Pascal Henkes und Rachid Otsmani im Finale der Königsdisziplin (Herren Doppel) gegen die Seriensieger der letzten Jahre Klaus Becker / Klaus Bock. In einem bis zum letzten Ball spannenden Finale (11:10) konnten die beiden "Aussenseiter" vor vielen Zuschauern den viel umjubelten Siegtreffer erzielen und die zahlreichen Glückwünsche empfangen. Auch die "Unterlegenen" dieses Finale konnten zufrieden sein mit ihrer gezeigten Leistung sein, und sich mit dem Vizetitel erfreuen.

Auch die Finalspiele in den anderen Disziplinen waren spannend und zeigten Tischfußball vom Feinsten. Hier nun die Ergebnisse in den einzelnen Disziplinen:

Junioren Einzel (7)

1. Timo Karb (TFC Limbach)

2. Fabio Kiel (TFC Heiligenwald)

3. Kevin Schulz (TFC Frankenholz)

4. Denis Schenkelberger (TFC Folsterhöhe Saarbrücken)

Junioren Doppel (6)

1. Fabio Kiel / Kevin Schulz (TFC Heiligenwald / TFC Frankenholz)

2. Timo Karb / Maurice Klass (TFC Limbach)

3. Lars Weber / Hannah Groß (TFCT Neunkirchen)

4. Jonas Barth / Adrian Vogel (ohne Verein)

Amateure Einzel (41)

1. Markus Groh (TFF Neunkirchen)

2. Alfred Schreiner (TFC Heiligenwald)

3. Timo Tausend (TFC Folsterhöhe Saarbrücken)

4. Denis Schenkelberger (TFC Folsterhöhe Saarbrücken)

Amateure Doppel (61)

1. Marco Macannuco / Marco Carrera (TFC Wiebelskirchen)

2. Dirk Kraus / Alfred Schreiner (TFC Heiligenwald)

3. Patrick Augat / Edmund Bayerlein (TFC Trier)

4. Herbert Haas / Benjamin Saß (TFC Roden)

Damen Einzel (16)

1. Nicole Limburg (TFF Schiffweiler)

2. Katrin Hinsberger (TFC Roden)

3. Jennifer Fuchs (TFC FriBi)

4. Jennifer Veith (TFG Neunkirchen)

Damen Doppel (14)

1. Tanja Port-Hertel / Tanja Kockelmann (TFC Hülzweiler / TFF Marpingen)

2. Jennifer Fuchs / Nicole Limburg (TFC FriBi / TFF Schiffweiler)

3. Sarah Simon / Tina Sträßer (TFC Roden / TFC Otzenhausen)

4. Anna Both / Sarah-Claire Schweitzer (RC Tholey)

Mixed (37)

1. Isabelle Schmidt / Dirk Schepper (TFC Bliesen)

2. Elke Heinz-Thiry / Peter Thiry (TFC Roden)

3. Jennifer Fuchs / Antonio Coppola (TFC FriBi / TFC Heusweiler)

4. Jennifer Pahls / Christian Woll (TFC Schiffweiler)

Herren Einzel (88)

1. Klaus Bock (TFC Wiebelskirchen)

2. Antonio Coppola (TFC Heusweiler)

3. Lothar Urhahn (Kickers Neunkirchen)

4. Stephan Schmidt (Braddock Burbach)

Herren Doppel (92)

1. Pascal Henkes / Rachid Otsmani (RC Tholey / TFF Burbach)

2. Klaus Bock / Klaus Becker (TFC Heusweiler / TFC Wiebelskirchen)

3. Karsten Ingenbrand / Fabrizio Alaimo (Braddock Burbach)

4. Christian Schmid / Bodo Schanno (TFC Blau-Rot Ensdorf)

Auch im Namen des STFV Gratulation an alle Sieger und Platzierten der einzelnen Disziplinen und ein finales Danke schön an alle Beteiligten dieses Events. In Kürze werden in der Galerie Eindrücke und Impressionen von den diesjährigen Saarlandmeisterschaften eingestellt werden.

Im heutigen Zeitalter, der digitalen Welt, findet man viele nützliche und Interessante Dinge. Eines davon ist der sog. Live-Stream. Hier werden Events Live im Internet übertragen. Momentan wird durch den Einsatz von Franco Recktenwald und Franco Lupusella geprüft ob wir diese technischen Vorraussetzungen, an der Saarlandmeisterschaft ( vom 05.09.2015 bis 06.09.2015 ), erfüllen.

Um diese Livestreams anzuschauen muss man auf der Homepage von www.kozoom.com registriert sein. Diese Registrierung ist nur auf englisch möglich und ist kostenfrei. Sollten sich Leute dafür interessieren aber Probleme mit der englischen Sprache haben, können sie sich gerne an die beiden Francos wenden ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Ist die Registrierung vollendet kann man sich diese Livestreams anschauen. Wer jedoch ein paar  Tage später sich eine "Wiederholung" anschauen möchte, kann dies nur gegen ein Entgeld tun. Lediglich der "Live-Stream" ist kostenlos anschaubar.

Sollten die technischen Möglichkeiten vorhanden sein, werden an 1 - 2 Tischen auf der Saarlandmeisterschaft, Spiele übertragen. Dies ist ein neuer Meilenstein in der Geschichte des STFV. 

Wenn Franco den Stream eingerichtet hat, wird er diesen Link hier auf unserer Seite Online stellen. Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann den Stream auch unter folgenden Link finden ( natürlich erst wenn die Meisterschaft läuft ): Live - Stream

 

UPDATE vom 04.09.2015:

Franco Recktenwald hat ganze Arbeit geleistet. Er stellt mit seinem IPAD eine LTE-Verbindung her um die Spiele Live zu übertragen. Den Link könnt ihr oben aus dem Text übernehmen oder HIER klicken :)

Der Link wird schon zu den Junioren freigeschaltet sein !!!

Für Weitere Fragen, Anregungen oder Kritik könnt ihr das Forum nutzen oder eine e-Mail senden.

 

Liebe Tischi Freunde,

an diesem Wochenende stehen mit dem 7. und letzten Spieltag der Leistungsliga und den Saarlandmeisterschaften am Hansberg zwei weitere große Events im diesjährigen Kalender an.

Vorher möchte ich noch in einem kurzen Rückblick die aussergewöhnlichen Leistungen unserer 4 Bundesligateams würdigen. Erneut ist es unseren Teams aus Bliesen, Ottweiler und Berschweiler gelungen sich auch im neuen Jahr für die Bundesliga zu qualifizieren und den Abstieg zu vermeiden. Dem Team aus Burbach gelang sogar fast der große Wurf, was aber leider durch die knappe 5 : 7 Niederlage im Finale gegen Cim Bom Bom Wedel nur zur Vizemeisterschaft reichte. Trotz allem eine sehr gute Leistung der Truppe aus der Landeshauptstadt. Aber der Reihe nach.

Zu Beginn der Saison gingen Bliesen, Ottweiler und der Aufsteiger aus Berschweiler mit dem gleichen Ziel in die Spiele. Alle drei Teams wollten frühzeitig ihren Klassenerhalt klar machen und sich weiter in der Liga etablieren. Braddock Burbach nahm sich vor wieder einmal ein Wörtchen bei der Meisterschaft mitzureden. Dafür verstärkten sich die Mannschaft um Mehmet Kosar und Stephan Schmidt mit einigen internationalen Hochkarätern aus den umliegenden Beneluxstaaten. Sicher nicht von jedem nachvollziehbar, aber auch verständlich. Es ist nur noch mit dem Blick über den Tellerrand möglich, sich in der Spitzengruppe zu etablieren, da auch diese Teams sich mit internationalen Größen verstärken.

Diese Ansammlung von Elitespielern aus ganz Europa, sogar aus Amerika spricht für die spielerische Klasse der Bundesliga und das hohe Niveau der einzelnen Teams. Nur hier in Deutschland ist es möglich im Mannschaftssport eine solche Anzahl an Spiele gegen absolute Spitzenspieler zu absolvieren. Aber wieder zurück zu unseren saarländischen Vertetern.

Braddock Burbach konnte sich nach einem starken 2. Platz in der Vorrundegruppe A bis ins Finale spielen und musste sich dort dem neuen Deutschen Meister aus Cim Bom Bom Wedel knapp geschlagen geben. Somit erreichten Sie die Deutsche Vizemeisterschaft in der Saison 2015 und zeigte, dass die Saarländer sich noch nicht aufgegeben haben.

Vorrunde Gruppe A: Platz 2 mit 9 Siegen / 1 Unentschieden und 1 Niederlage

Endplatzierung: Platz 2 und deutscher Vizemeister

RC Berschweiler konnte als Aufsteiger den ein oder anderen Gegner mit ihrer spielerischen Stärke überraschen und erreichte einen unerwarteten 3. Platz in ihrer Vorrundengruppe B, was sie für die Playoff Spiele zur Meisterschaft qualifizierte. Hier war im Viertelfinale das Team aus Burbach leider eine Nummer zu groß und sie mussten sich in den Platzierungsspielen dann durch eine 6:8 Niederlage im Penaltyschießen gegen die Maschinerie Hamburg mit dem 8. Platz zufrieden geben.

Vorrunde Gruppe B: Platz 3 mit 6 Siegen / 4 Unentschieden und 1 Niederlage

Endplatzierung: Platz 8

TFC Bliesen musste nach der Vorrunde leider doch den Gang in die Abstiegsrunde antreten. Hier konnten sie aber im ersten Platzierungsspiel mit einem klaren 7 : 3 Sieg gegen den TFV München den Klassenerhalt klar machen. Durch einen weiteren Sieg gegen den Foos Club Köln sicherte man sich dann letztlich den 17. Platz in der Abschlusstabelle.

Vorrunde Gruppe B: Platz 9 mit 3 Siegen / 2 Unentschieden und 6 Niederlagen

Endplatzierung: Platz 17

OTC Ottweiler war sich bereits nach den ersten Spielen bewusst, dass es in diesem Jahr eine sehr schwere Saison werden würde, was sich auch bis zum Ende der Vorrunde nicht ändern sollte. Nach der Vorrunde musste das Team um die Cornelius Brüder eine weitere Niederlage gegen die Supersonics aus Berlin hinnehmen, was das Vorhaben Klassenerhalt deutlich erschwerte. Nun mussten noch zwei Siege her, um den Abstieg noch zu vermeiden. Da man in den gesamten bisherigen Spielen lediglich ein Sieg erreichte, wurde die Aufgabe nicht leichter. Doch das junge Team konnte diese beiden enorm wichtigen Spiele gegen den TFC Staufenberg (7:5) und City Soccer Kassel (7:3) gewinnen und somit dem Abstieg nochmals von der Schippe springen.

Vorrunde Gruppe A: Platz 11 mit 1 Sieg / 3 Unentschieden und 7 Niederlagen

Endplatzierung: Platz 21

Nochmals Gratulation den Teams aus Bliesen und Ottweiler zum Verbleib in der Liga und Braddock Burbach zur Vizemeisterschaft. Ebenso besonders hervorzuheben ist die Leistung der Mannschaft aus Berschweiler, dass sich als Aufsteiger mehr als gut geschlagen und sich in der deutschen Szene etabliert hat.

Ich wünsche den Teams für die Saison 2016 alles Gute und ein erneutes erfolgreiches Abschneiden im Oberhaus des deutschen Tischfußballs. 

 

 

Alle Junioren die an der Junioren Bundesliga teilnehmen möchten, sollen bitte die 2 Dokumente im Anhang, ausgefüllt und von den Eltern unterschrieben, zum Training oder spätestens bis zur Hansberg Saarlandmeisterschaft mitbringen. Es werden nur die Junioren für die Planung berücksichtigt, die bis zum Sonntag den 06.09.2015 die Dokumente vollständig und unterschrieben abgegeben haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Franco Lupusella

 

PS: Für alle die folgende Anhänge nicht sehen ist hier ein Dropboxlink wo man sich die Dokumente downloaden kann:  ----> Unterlagen für die Junioren Bundesliga <----

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Junioren-Buli_2015_Anmeldung_und_Einverständniserklärung.pdf)Junioren-Buli_2015_Anmeldung_und_Einverständniserklärung.pdfAnmeldung36 kB
Diese Datei herunterladen (Junioren-Buli_2015_Veranstaltungsordnung.pdf)Junioren-Buli_2015_Veranstaltungsordnung.pdfVeranstaltungsordnung28 kB

ITFS Pro Turnier

Am 08.-09. August veranstaltete unsere Turnierkommission um Patrick Didion das erste von 3 ITFS Turnieren des Jahres 2015 im Saarland. Trotz der Sommerferien und den tropischen Temperaturen fanden 47 Doppel und 41 Einzel aus Deutschland, Frankreich Luxemburg und der Schweiz den Weg nach Schwalbach. Ein gut besetztes Turnier mit vielen internationalen Elitespielern wie z.B. Yannick Correira und Bruno Gonzalves, sowie Sebastian Meckes und Rene Kurtz und nationalen Spitzenspielern Constantin Rubel, Ryan Merrifield und Hayman Azab.

Nach der gemeinsamen Vorrunde gingen dann die einzelnen Teams in den jeweiligen Disziplinen (Junioren, Damen, Senioren und Herren) in die Finalspiele. Nach spannenden Spielen setzten sich am Ende zwar die internationalen Größen durch, jedoch konnten sich auch viele saarländische Doppel tapfer und erfolgreich präsentieren.

Herren Doppel (32 Teilnehmer)

Platz 1: Yannick Correira / Bruno Gonzalves (Lux)

Platz 2: David Ruffier / Nicolas Blanchard (F)

Platz 3: Sebastien Meckes / Christoph Haingue (F)

Platz 4: Stephan Sträßer / Holger Mersdorf ( TFC Bliesen)

Pascal Pütz / Patrick Didion, Antonio Coppola / Rudolf Wolfanger, Lukas Philipp / Dominik Moll und Josuah Toulet / Sacha Luchetti (F) jeweils Platz 5

Damen Doppel (6 Teilnehmer)

Platz 1: Petra Rudolph-Zenner / Katrin Hinsberger (TFC Frankenholz / TFC Roden)

Platz 2: Vanessa Heisel / Pia-Susanne Merbach (SG Köllerbach / TFC Klein Zimmern)

Platz 3: Jennifer Veith / Alice Bedin (TFG Neunkirchen / Schweiz)

Platz 4: Elke Heinz-Thiry / Nicole Gabriel (TFC Roden / OTC Ottweiler)

Nadine Galinowski / Anna Both und Christine Trabert / Tina Sträßer jeweils Platz 5

Senioren Doppel (5 Teilnehmer)

Platz 1: Josef Cornelius / Wolfgang Lawall (OTC Ottweiler)

Platz 2: Bodo Schanno / Christian Schmid (Blau Rot Ensdorf)

Platz 3: Hayman Azab / Frank Murer (Kickerparadies Berlin / TFC Frankenholz)

Platz 4: Ralph Bach / Birgit Büchner (OTC Ottweiler)

Junioren Doppel (3 Teilnehmer)

Platz 1: Timo Karb / Maurice Klaas (TFC Limbach)

Platz 2: Niklas Eckert / Tom Gabriel (TFC Limbach / OTC Ottweiler)

Platz 3: Felix Caligoti / Tobias Beermann (ohne Verein)

Herren Einzel: (20 Teilnehmer)

Platz 1: Frederic Lux (F)

Platz 2: Patrick Glocker (1. KC Kaiserslautern)

Platz 3: Peter Thiry (TFC Roden)

Platz 4: Franco Lupusella (Braddock Burbach)

Pascal Pütz, Patrick Didion, Lukas Übelacker und Constantin Rubel jeweils Platz 5

Damen Einzel: (6 Teilnehmer)

Platz 1: Pia-Susanne Merbach (TFC Klein Zimmern)

Platz 2: Elke Heinz-Thiry (TFC Roden)

Platz 3: Alice Bedin (Schweiz)

Senioren Einzel: (10 Teilnehmer)

Platz 1: Rene Kurtz (F)

Platz 2: Josef Cornelius (OTC Ottweiler)

Platz 3: Hayman Azab (Kickerparadies Berlin)

Platz 4: Michael Winkel (Gut Stubb Neunkirchen)

Junioren Einzel: (5 Teilnehmer)

Platz 1: Maurice Klaas (TFC Limbach)

Platz 2: Timo Karb (TFC Limbach)

Platz 3: Joseph Lalande (F)

Platz 4: Tobias Beermann (o. V.)

Platz 5: Felix Caligoti (o. V.)

Neben der guten Organisation des Events durch das Orga-Team Nicole, Elke und Patrick ist auch die Arbeit von Franco und Angela hervorzuheben, die durch die Live Übertragungen der Spiele über Kozoom wieder einmal einen gehörigen Anteil am Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Ebenfalls bedanken muss man sich bei dem Service-Team des Schützenhauses in Schwalbach, dass durch ihre Arbeit und dem umfangreichen Angebot den würdigen und optimalen Rahmen für das Turnier boten.

German Multi Table Open

Die Nationalteams veranstalteten in Bad Soden im Taunus erstmals ein Multi Table Turnier. Neben dem Preisgeld von 8.500 Euro wurde die Teilnahme durch die mögliche Qualifikation zur Tischfußball WM 2017 in Hamburg versüßt.

In den verschiedenen Doppel und Einzel Disziplinen (Senioren, Damen und Herren) haben sich auch etliche saarländische Akteure (18 SpielerInnen) angemeldet, um dieses Turnier zu bestreiten und sich bei optimalem Verlauf für die WM in Hamburg zu qualifizieren. Und es sollte sich wieder einmal zeigen, dass wir Saarländer uns stetig weiter entwickeln und auch auf nationaler Ebene bestehen können. Vor allem bei den Senioren Disziplinen zeigten sich unsere Cracks von ihrer besten Seite und gelangen mit 2 Doppeln ins Halbfinale.

Hier nun die einzelnen Ergebnisse und Platzierungen der saarländischen SpielerInnen:

Damen Doppel: (15 Teilnehmer)

Vanessa Heisel / Jennifer Veith (SG Köllerbach / TFG Neunkirchen) - 1/8 Finale - Platz 13

Herren Doppel: (48 Teilnehmer)

Franco Lupusella / Peter Groß (Braddock Burbach / 1. KC Kaiserslautern) - 2. HR - Platz 23

Pascal Pütz / Antonio Coppola (TFC Heusweiler)                                 - 2. HR - Platz 29

Giuseppe Messina / Lukas Weidner ( TFG Neunkirchen / OTC Ottweiler)   - 1. HR - Platz 39

Lukas Philipp / Dominik Moll (TFC Roden / TFC Hülzweiler)                      - 1. HR - Platz 40

Senioren Doppel: (14 Teilnehmer)

Frank Georg / Sonja Breuer (Gut Stubb Neunkirchen / o.V.)                 - Finale - Platz 2

Frank Murer / Hans-Jürgen Wiesen (TFC Frankenholz)                          - 1/2 Finale - Platz 4

Ralph Bach / Heinz Kießling (OTC Ottweiler / KSC Kulmbach)                  - 1/4 Finale - Platz 7

Manfred Lang / Gerald Dwenger (TFC Frankenholz / Kickerparadies Berlin) - 1/8 Finale - Platz 10

Herbert Haas / Bodo Schanno (TFC Roden / Blau Rot Ensdorf)                - 1/8 Finale - Platz 11

Herren Einzel: (47 Teilnehmer)

Antonio Coppola (21. Platz), Dominik Moll (26.), Franco Lupusella (29.)

und Lukas Philipp (32.) - alle 2. Hauptrunde

Steven Müller (34.) und Frank Georg (37.) jeweils 1. Hauptrunde

Senioren Einzel: (14 Teilnehmer)

Hans-Jürgen Wiesen   - Halbfinale - Platz 3

Herbert Haas (9.), Frank Murer (11.) und Sonja Breuer (14.) alle im 1/8-Finale.

Die guten Ergebnisse der anwesenden saarländischen Spieler bestätigt unseren Aufwärtstrend und sollte die vielen Skeptiker bei uns wieder zum Nachdenken anregen. Jeder der interessiert ist, sich neben dem klassischen Tischfußball auch auf nationaler wie internationaler Ebene zu messen, kann dies auch mit dem gewissen Engagement und Ehrgeuz erfolgreich bestreiten.

Dieses Beispiellose Event in Deutschland verlief noch nicht ganz ausgereift, aber mit Sicherheit wird sich das Team um Uli Stöpel und Klaus Gottesleben ihre Gedanken machen und dies bei der nächsten Auflage im Frühjahr 2016 präsentieren. Auf jeden Fall ist es für jeden Tischfußball Interessierten eine Reise Wert.

 

Es werden noch Ausrichter für die Saarlandmeisterschaften gesucht

Bonzini / Leonhart am 03.-04.10.

Hansberg Ü 50 / Bonzini Ü 50 am 31.10.

Interessierte Vereine melden sich bitte bei der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok