3, 2, 1 ...... Los geht`s

am heutigen Freitag startet auch der Classic Spielbetrieb in die Liga 2018. Endlich ist es soweit und die 85 gemeldeten Teams gehen in den 7 Klassen auf Punktejagd. Aufgrund der Umstellungen im Spielkalender des STFV werden im Classic Bereich bis zum Osterwochenende (Karfreitag 30.03.) 6 Spieltage absolviert werden.

Viele offene Fragen wollen beantwortet werden. Wie haben die Absteiger die Negativerlebnisse der letztjährigen Saison verarbeitet und haben die einzelnen Neuformierungen bezahlt gemacht. Ebenso wird es mit Spannung zu erwarten sein, wie sich die vielen Aufsteiger in den neuen Spielklassen einleben und zurecht finden werden. Also alles in allem erwartet uns alle eine interessante Saison 2018.

Ausschreibung

Classic – Cup

2018

 

Classic Cup 2018

 

Nach der erfreulich positiven Rückmeldung in Bezug auf die Durchführung des Classic – Cups im Jahr 2017 mit 24 teilnehmenden Mannschaften, wird dieser Wettbewerb auch im Spieljahr 2018 erneut durchführen.

Bezüglich des Regelwerkes sind die SPO Classic sowie die gültige Gebührenordnung zu beachten.

Jede Mannschaft besteht aus 4 Doppel. Der Spielmodus wird dem des Vorjahres gleichen. Es werden wieder mehrere Vorrunden und eine Finalrunde gespielt. Die Festlegung der Spielpaarungen und der Anzahl der Vorrunden erfolgt nach dem Anmeldeschluss. An der Finalrunde nehmen die 8 besten Teams der Vorrunde teil.

 

Ausschreibung

Kreisligapokal

2018

 

Kreisligapokal 2018

 

Auch in dieser Spielzeit ermöglicht der STFV den Kreisligisten erneut die Teilnahme am Kreisligapokal 2018.

Dieser Wettbewerb ist mittlerweile für alle Kreisligisten eine fest eingeplante Veranstaltung im STFV Kalender, welche auch hoffentlich weiter rege genutzt wird. Wer diesen Wettbewerb kennt, darf sich wieder auf die einzigartige Turnieratmosphäre in den einzelnen Spielorten freuen.

Saison 2018 – Bereich Leistungssport

Nach dem der Classic Bereich am letzten Wochenende mit dem Ligapokal offiziell gestartet ist, begann gestern der Bereich Leistungssport mit dem ersten Bonzini Challenger im Schützenhaus in Schwalbach. 28 Einzel und 19 Doppel traten zum ersten Pro-Turnier an. Die Ergebnisse werden in Kürze bekannt gegeben werden.

Nun steht auch der sportliche Beginn im Ligabetrieb Pro der Saison 2018 im Bereich Leistungssport unmittelbar bevor.

 

An diesem Wochenende startete die Classic Saison 2018 mit der 16. Auflage des Vorbereitungsturniers

Logo 2018

Im Vereinslokal des TFC Roden und TFC Saarwellingen trafen die Teams am Freitag und Samstag gegeneinander an und suchten den ersten Titelträger der Saison 2018. Nach etlichen spannenden und kämpferisch geführten Spielen standen am Ende folgende Spielergebnisse fest.

 

Monster Dyp

Saison 2018 - Classic

Der Grundstein für die Saison 2018 ist gelegt. In akribischer Arbeit haben die Verantwortlichen des STFV die Einteilung der 7 Ligen im Classic Bereich festgelegt und die entsprechenden Spielpläne erstellt. In folgenden Ligen wird es in der neuen Saison um Meisterschaft, Auf- und Abstieg gehen:

Landesliga                                    (12 Teams)

Verbandsliga Nord-West             (12 Teams)

Verbandsliga Süd-Ost                 (12 Teams)

Bezirksliga Nord                          (12 Teams)

Bezirksliga Süd                            (12 Teams)

Kreisliga Nord                              (13 Teams)

Kreisliga Süd                                (12 Teams)

In den 7 Ligen starten 85 Mannschaften aus 63 Vereinen und kämpfen um die Punkte. Grundsätzlich wurden die Ligen mit 12 Mannschaften besetzt. Durch die Meldungen von 25 Mannschaften in der Kreisliga hat der Spielbetrieb sich dazu entschlossen von 3 auf 2 Kreisligen zu reduzieren. Die Kreisliga Nord besteht deshalb aus 13 Mannschaften, was ein Spielplan mit 26 Spieltagen erforderlich macht. Damit die Regelüberwachung über alle Ligen reibungslos funktioniert, fehlen in den Spielplänen der restlichen 6 Ligen (12er Ligen) folgende Spieltage:

7. Spieltag         06. April 2018

13. Spieltag       01. Juni 2018             (= Pokal Hauptrunde)

16. Spieltag       10. August 2018        (= Pokal Achtelfinale)

24. Spieltag       02. November 2018

Sollten Teams der Kreisliga Nord an den Spieltagen 13 und 16 noch im Pokalwettbewerb vertreten sein, müssen die Spiele verlegt werden, wobei der Verband hier natürlich den Vereinen unterstützend zur Seite stehen wird.

Eine weitere Auswirkung dieser eingefügten Spieltage (vor allem in der Kreisliga Nord) ist, dass man in der Rückrunde am gleichen Spieltag nicht zwingend den gleichen Gegner hat. Wir bitten also zu beachten, dass im Spielplan der Kreisliga Nord die Spiele der Rückrunde nicht in zeitlicher Reihenfolge erscheinen. Hier entspricht der 7. Spieltag (HR) dem 16. Spieltag (RR), sowie der 13. Spieltag (HR) dem 24. Spieltag (RR).

Die neuen Spielpläne stehen auf der Homepage für Euch bereit. Wir wünschen allen Teams ein sportlich erfolgreiches Jahr und viel Spaß bei der Ausübung unseres Hobbys. Starten werden wir mit dem Classic Spielbetrieb am:

 

Spieltag 1

Classic Ligen

16. Februar 2018

 

Jugendnationalmannschaft 2018

oie 26134447ZuXIVUOd    26113992 148486852410646 3471805052980891185 n

Zu Beginn des Jahres veranstaltete der DTFB im DPSG Bundeszentrum in Westernhohe ein Winterkickercamp. Hier sollten im gemeinsamen Training unter den Augen der Nationaltrainer und mit Führung durch die sportliche Kompetenz etlicher Nationalspieler die Grundlagen für ein sportlich erfolgreiches Jahr 2018 gebildet werden.

 

26231213 2083106815309057 7180228720322222208 n

 

Zum Ende des DTFB Kickercamp wurden die Kader für die Junioren Nationalmannschaft nominiert. Der Jugendnationaltrainer Peter Groß hat folgende SpielerInnen für die kommenden Nationalmannschaftsevents aufgestellt.

Die Kader der Junioren-Nationalmannschaft des DTFB:

A-Kader:

  • Golshan Chamani
  • Michel Klaffke
  • Maurice Klass
  • Leonie Linke
  • Marvin Pohl (K)
  • Dominik Schmitz (Stv.K)
  • Robin Schwinn
  • Yannik Wohltorf

Uns vom STFV freut es besonders, dass unser Spieler Maurice Klass zum A-Kader gehört und den STFV auf internationaler Ebene im Nationaltrikot vertreten wird.

B-Kader:

  • Pablo Bangratz
  • Marvin Borth
  • Noah Dörjes
  • Justin Duarte-Schmidt
  • Patrick Handschuh
  • Amon Lorenz
  • Lion May
  • Jördis Reichert

 

26195984 150288682230463 972671700610608609 n

 

Wir gratulieren Maurice und seinen Sportskameraden zur Nominierung und wünschen Ihnen viel Erfolg bei den zahlreichen Events.

Aufstiegsrunde 2018

DTFB Logo bundesligalogo 370x215

An diesem Wochenende werden im Partyhotel Landsknecht in Uckerath die Aufsteiger in die 2. Bundesliga der Herren, Damen und Senioren ausgespielt. Jeder Landesverband des DTFB kann jeweils ein Team zu diesen Aufstiegsrunden entsenden.

Für unseren STFV konnten wir aus diversen Gründen lediglich ein Damenteam benennen, welche den Aufstieg in die 2. Bundesliga erreichen will.

 

Folgende Damen gehen als TFC „Tabularasaar“ Roden an den Start:

Sandra Balzer, Daniela Gerhardt, Elke Heinz-Thiry, Tanja Kockelmann, Tanja Port, Nadine Kunkel, Anja Lempas und Bianca Wirtz

 

Nach den 3 Vorrundenspielen (Schweizer System) am heutigen Sonntag steigen die beiden Erstplatzierten der Tabelle direkt in die 2. Damen Bundesliga auf. Der 3. und 4. Platzierte der Tabelle muss dann in einem Entscheidungsspiel den dritten und letzten Aufsteiger in die Bundesliga ermitteln.

Wir wünschen dem Team viel Spaß und Erfolg und hoffen, das am Ende des Tages einer der drei Aufstiegsplätze erreicht wird, damit wir in dieser Saison ein zweites saarländisches Damenteam auf der Plattform der Bundesliga begrüßen dürfen.

Unter folgendem Link könnt ihr das Abschneiden unserer Damen verfolgen und ihnen von zu Hause aus die Daumen drücken.

http://dtfb.de/index.php/aufstiegsrunde-damen/live-ergebnisse-damen

 

Die Saison 2017 ist erst 2 Wochen abgelaufen, da laufen die Vorbereitungen für die Saison 2018 auf Hochtouren. Der Vorstand und die einzelnen Kommissionen arbeiten eifrig an einem optimalen Rahmenplan für die neue Saison. Am 15. Dezember sind die letzten Mannschaftsmeldungen bei der Geschäftstelle eingegangen und die Besetzungen für die einzelnen Ligen wurden vorgenommen. Leider mussten wir in diesem Jahr neben den bereits vollzogenen Abmeldungen noch etwas überraschende Rückzüge von Mannschaften entgegen nehmen. Allerdings gab es natürlich auch wieder Neuanmeldungen.

Abmeldungen:

  • Gut Stubb Neunkirchen 1, TFF Schiffweiler 1 (Landesliga)
  • TFC Kirkel, TFC Fribi 2 (Bezirksliga)
  • TFO Ottweiler, TFK Köllerbach, TFCT Neunkirchen 2, TFC Heusweiler 2, RC Berschweiler 3, TFC Wellesweiler,KC Bexbach, RC Hüttersdorf (Kreisliga)

Neumeldungen:

  • TG Altstadt, TFK Schwalbach, TFC Hülzweiler 2, TFC Riegelsberg 2, TFF Burbach 2, TFC Limbach 2

Folgende Einteilungen oder Ligazugehörigkeiten stehen für die Saison 2018 zur Zeit fest:

Landesliga Classic

Braddock Burbach 1 (M), TFF Burbach 1, TFC Heusweiler 1, RC Berschweiler 1, Kickers Neunkirchen 1, OTC Ottweiler 1, TFC Roden 1, SG Köllerbach 1,

TFC Blau-Rot Ensdorf 1, TFC Bliesen 1, TFC Ludweiler 1, TFC Folsterhöhe Saarbrücken 1 (Aufsteiger Verbandsliga)

Verbandsliga Classic

TFC FriBi 1, TFC Hülzweiler 1 (Absteiger Landesliga)

RC Berschweiler 2, RC Wiesbach, SG Primstal/Hasborn, SG Spiesen, TFC Bexbach, TFC Heinitz/Elversberg 1, TFC Hühnerfeld 1, TFC Illingen 1, TFC Lautenbach 1, TFC Marpingen, TFC Schiffweiler 1, TFC Theley, TFC Wiebelskirchen, TFG Bexbach, SG Rappweiler-Mitlosheim 1

Gut Stubb Neunkirchen, RC Wustweiler, TFC Siersburg 1, TFC Ludweiler 2, TFCT Neunkirchen 1, TFF Eppelborn 1, TFC  Riegelsberg (Aufsteiger Bezirksliga)

Bezirksliga Classic

TFC Limbach 1, TFC Wahlen, TFG Neunkirchen 1, TFV Saarbrücken, TFF Quierschied (Absteiger Verbandsliga)

Kickers Neunkirchen 2, OTC Ottweiler 2, RC Tholey, TFC Braddock Burbach 2, TFC Frankenholz, TFC Otzenhausen, TFC Remmesweiler, TFC Roden 2, TFC St. Wendel 1, TFF Marpingen, TFF Viktoria Spiesen

TFC Fortuna Neunkirchen, TFC Saarwellingen, TFF Schiffweiler , TFC Trier, TFC Ommersheim, TFC Schiffweiler 2, RC Hüttigweiler, TFC Morscholz (Aufsteiger Kreisliga)

Kreisliga Classic

TFC Bliesen 2, SG Rappweiler-Mitlosheim 2 (Absteiger Bezirksliga)

TFG Neunkirchen 2, TFG Namborn, TFF Trier, TFF Eppelborn 2, TFF Bexbach, TFC St. Wendel 2, TFC Siersburg 2, TFC Lautenbach 2, TFC Illingen 2, TFC Hühnerfeld 2, TFC Heinitz/Elversberg 2, TFC Buprich, TFC Bergweiler, RC Schiffweiler, RC Neunkirchen, OTC Ottweiler 3, DK Marpingen

TG Altstadt, TFK Schwalbach, TFC Hülzweiler 2, TFC Riegelsberg 2, TFF Burbach 2, TFC Limbach 2 (Neuanmeldungen)

 

 

Auch im Pokal fungierte der TFC Zack Limbach als Gastgeber. Auch hier zeigte der Verein, was in ihm steckt. Trotz der sportlich nicht ganz so erfolgreichen Saison, organisierten die Mitglieder der Limbacher traditionell einen würdigen Rahmen für das Highlight in der Pokalsaison.

Spiel um Platz 3

Braddock Burbach – Gut Stubb Neunkirchen 13 : 05

Im kleinen Finale stand das saarländische Classico zwischen dem amtierenden Landesmeister Braddock Burbach und dem Rekordpokalsieger Gut Stubb Neunkirchen an. Nach Ansicht der beiden Teams sicher nicht der würdige Rahmen für die Spitzenteams der saarländischen Tischfußballszene, aber leider das Ergebnis ihrer Halbfinalniederlagen.

Beide Teams traten nicht in Topbesetzung an, was die Enttäuschung der Halbfinalniederlagen widerspiegelte. Der Landesmeister aus der Landeshauptstadt konnte das Spiel von Beginn an bestimmen und legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 3 Doppeln spielten sie sich eine 11:1 Führung heraus. Lediglich im Doppel 4 vermochten die Hüttenstädter etwas gegen die Dominanz der Burbacher an die Platte zu bringen und den Rückstand verkürzen. Das Doppel 5 brachte dann aber doch die frühzeitige Entscheidung zu Gunsten der Burbacher, welche mit 13:5 den letzten Platz auf dem Podium bedeutete.

Finale Saarlandpokal 2017

TFC Saarwellingen – TFF Schiffweiler 12 : 16

Im Finale standen die beiden Überraschungsteams TFC Saarwellingen und TFF Schiffweiler. Eine Belohnung für eine sensationelle Saison beider Teams in ihren jeweiligen Ligen und vor allem im Saarlandpokal. Die Erfolgsgier der beiden Mannschaften, der Optimismus der mitgereisten Anhänger und die Spannung für die neutralen Zuschauer trugen alle zusammen für ein sensationelles Finale 2017.

Der Meister der Kreisliga West, die Gorillas aus Saarwellingen begannen selbstbewusst und motiviert und sicherten sich im ersten Doppel 3 Zähler. In den folgenden Sätzen zeigte sich, dass egal ob jugendlicher Ehrgeiz oder jahrelange Erfahrung in einem solchen Spiel nur bedingt helfen kann. Die Steigerung der Spannung war von Satz zu Satz in der Halle zu spüren und jeder kleinste Fehler oder Schwächephase wurde vom Gegner umgehend ausgenutzt und bestraft. Nach einem starken Spiel des Schiffweilerer Doppels Nr. 5 stand es vor dem finalen Doppel 10:10 Unentschieden. Hier begann das Landesligadoppel fulminant und ging mit 5:1 in Führung. Das erfahrene Doppel der Gorillas konnte sich jedoch zurückkämpfen und ein 5:5 erspielen. Die Spannung ging dem Siedepunkt entgegen. Im letzten Satz konnte das Duo des Kreisligisten ihren Schwung aus dem ersten Satz mitnehmen und ging schnell in Führung. Doch auch in diesem Satz spiegelte sich der gesamte Spielverlauf wieder. Trotz der Chance mit diversen Matchbällen schafften es die Gorillas nicht den Pokalsieg perfekt zu machen und eine sensationelle Saison zu krönen. Das Duo Glod / Wilbert setzte seine Nadelstiche und schaffte das 5:5 und somit das 12:12 Unentschieden.

Ein Entscheidungsdoppel musste nun den Pokalsieger 2017 ermitteln. Beide Mannschaften entschieden sich nach internen Beratungen ihre nominellen Spitzendoppel ans Brett zu schicken und das Spiel jeweils für sich zu gewinnen.

Der erste Satz im Doppel 7 fügte sich nahtlos in den Krimi des Abends ein und endete 6:4 für das Doppel des TFF Schiffweiler. Im zweiten Satz fegte dann das Duo Wolfanger / Köhler wie ein Orkan über die beiden Gorillas (Müller / Maisch) und beendeten das Finale zu Gunsten des Landesligisten TFF Schiffweiler.

Gratulation dem TFF Schiffweiler zu seinem ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte. In dem spannenden und sportlich fairen Finale konnte sich der Landesligist am Ende durchsetzen und den Sieg verbuchen. Auch dem Vizepokalsieger TFC Saarwellingen muss man ein großes Lob aussprechen zu dieser tollen Leistung. Beide Teams haben Werbung für unser aller geliebtes Hobby betrieben und werden uns auch in Zukunft mit Sicherheit noch das ein oder andere mal mit ihrem Können begeistern.

Platz 1 - TFF Schiffweiler

Platz 2 - TFC Saarwellingen

Platz 3 - Braddock Burbach

Platz 4 - Gut Stubb Neunkirchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok