Saarlandpokal Achtelfinale

Zwischen den Finalspieltagen der Herren am vergangenen und der Damen am kommenden Wochenende steht heute noch ein weiterer Höhepunkt im klassischen Spielbetrieb an. Im Saarlandpokal werden im heutigen Achtelfinale die Mannschaften für das Viertelfinale ausgespielt. In den 8 Spielen steckt wieder viel Potential für die Geschichtsbücher. Neben den 7 Landesligisten, stehen noch 5 Verbandsligisten, 2 Bezirksligisten und 1 Kreisligist in der Runde der letzten 16.

 

  • TFC Rappweiler (VL) - Gut Stubb NK (LL),
  • TFC Heusweiler (LL) - TFF Schiffweiler (LL)
  • TFC Ludweiler 2 (BL) - TFC Bliesen (VL)
  • TFC Hühnerfeld (VL) - TFC Hülzweiler (LL)
  • TFC Folsterhöhe SB (VL) - Kickers Neunkirchen (LL)
  • TFC Illingen (VL) - TFC FriBi (LL)
  • TFC Bexbach (VL) - TFC Braddock Burbach (LL)
  • TFC Saarwellingen (KL) - TFCT Neunkirchen (BL)

 

Klar gehen die höherklassigen Teams grundsätzlich als Favorit

 

in diese Spiele, aber man hat in der Vergangenheit so oft schon erlebt, dass die vermeintlich Kleinen in diesen Spielen über sich hinaus wachsen. Es wird mit Sicherheit spannend zu sehen sein, ob der bisher ungeschlagene und letzte Kreisligist sich gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Nord durchsetzen kann. Wenn man das Spielermaterial auf beiden Seiten betrachtet, müsste man eher die Ligazugheörigkeit überdenken. Aber eine spannende Partie. Ebenso wird es interessant, ob der zweite Bezirksligist in seinem Heimspiel gegen den Klassenprimus der Verbandsliga Nord-West aus Bliesen bestehen kann, bzw ihn zu Bestleistung zwingen wird.

In den restlichen Spielen wird in den Begegnungen zwischen den Verbandsligisten und den Landesligisten entscheidend sein, ob die Favoriten aus der Landesliga die Sache mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit angehen. Denn bei zuviel Lässigkeit kann so ein Spiel auch schnell verloren sein.

Im einzigen reinen Landesligaduell zwischen Heusweiler und dem TFF Schiffweiler wird die Tagesform ausschlaggebend für den Ausgang sein. Hier hat zwar Heusweiler als Heimteam die Favoritenrolle, muss aber auch alles in die Wagschale werfen, um gegen das starke Team aus Schiffweiler bestehen zu können.

Also kann man getrost behaupten, es wäre angerichtet. Lassen wir uns überraschen, welche Teams es ins Viertelfinale (23.09.2017) schaffen. Wünsche allen Teams viel Spaß und Erfolg und einen fairen Umgang untereinander, auch wenn es natürlich um einiges geht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok