Turnierergebnisse

Bezeichnung 1

Logo

 

Am Samstag veranstaltete der TFC St. Wendel im STFV Trainingszenter "Billard für Alle" als Vorbereitung für die Bundesliga ein Multitable Challenger. Den Ruf in diese Wohlfühloase des saarländischen Tischfußballs sind dann neben den üblichen saarländischen Spielern auch diverse Top-Spieler aus Frankreich. Trotz des Angebotes konnten keine Damen und Junioren Disziplinen gespielt werden, was etwas nachdenklich stimmt, da an anderen Stellen stets nach solchen Möglichkeiten gefordert wird. Aber dies ist ein anderes Thema.

Offenes Doppel (24 Teilnehmer)

Im offenen Doppel wurde nach der gemeinsamen Vorrunde (5 Runden) ein Profifeld mit den besten 12 Teams und ein Amateurfeld mit den restlichen Teams ausgespielt.

 

Bei den Amateuren konnten sich im rein französischen Halbfinale Anthony Metz / Sacha Luchetti durchsetzen und trafen im Finale auf das saarländische Duo Heiko Heil / Melvin Recktenwald, welche in ihrem Halbfinale gegen Jennifer Veith / Matthias Gietzen gewinnen konnten. Im Spiel um Platz 3 sicherten sich dann die Lokalmatadoren Jennifer und Matthias mit ihrem Sieg gegen Rene Kurtz / David Elbaz den Platz auf dem Podium. Im Finale konnten Heiko und Melvin ihre sensationelle Leistung vom Tag nicht mit dem Sieg krönen und mussten sich nach der Niederlage gegen Sacha Luchetti / Anthony Metz mit dem 2. platz zufrieden geben.

Platzierungen:

  • Platz 1: Anthony Metz / Sacha Luchetti
  • Platz 2: Heiko Heil / Melvin Recktenwald
  • Platz 3: Jennifer Veith / Matthias Gietzen

Beim Profifeld wurde im Viertelfinale bereits Geschichte geschrieben, da dort alle französischen Doppel aus dem Turnier flogen. ein weiteres Indiz, dass sich die Entwicklung unserer Spieler im Multitable Bereich in erfolgen widerspiegelt. Der Geheimfavorit Sebastian Meckes / Pierre Gerhard mussten sich in dieser Runde gegen Vanessa Heisel / Ryan Merrifield geschlagen geben. Die weiteren Halbfinalisten nach ihren Siegen im Viertelfinale waren Patrick Didion / Peter Groß, Volker Schwinn / Leon Dingeldein und Lukas Philipp / Peter Thiry. Im letzten Schritt zum Finale setzten sich dann Peter Groß / Patrick Didion und Lukas Philipp / Peter Thiry durch. Im Spiel um Platz 3 konnten Vanessa und Ryan ihre Teamleistung krönen. Im Finale setzten sich Patrick und Peter gegen Lukas und Peter durch, und konnten den Sieg bejubeln. Somit erreichte Peter Griß den 4. Sieg in Folge bei seinen 4 letzten Challenger Turnierteilnahmen, eine beachtliche Bilanz.

Platzierungen:

  • Platz 1: Peter Groß / Patrick Didion
  • Platz 2: Peter Thiry / Lukas Philipp
  • Platz 3: Vanessa Heisel / Ryan Merrifield

Platzierungen Doppel

Offenes Einzel (32 Teilnehmer)

Im parallel verlaufenden Einzel Wettbewerb wurde nach der gemeinsamen Vorrunde ebenfalls das Teilnehmerfeld aufgeteilt in Profi (12 Spieler) und in Amateure (20 Spieler).

Bei den Amateuren schafften es hier neben dem französischen Einzelkünstler Rene Kurtz, dem Junior Robin Schwinn (TSC Fränkisch-Crumbach) auch die beiden saarländischen Kicker Heiko Heil und Alexander Becker ins Halbfinale. Dort setzte sich im saarländischen Halbfinale Alexander gegen Heiko durch und traf im Finale auf Rene, der in seinem Halbfinale aufgrund seiner großen Erfahrung gegen den Junioren Robin bestehen konnte. Im Finale konnte Alexander seine aufsteigende Form mit dem Sieg bei den Amateuren krönen.

Platzierungen:

  • Platz 1: Alexander Becker
  • Platz 2: Rene Kurtz
  • Platz 3: Heiko Heil

Im Profifeld zeigte der Elitespieler Sebastian Meckes seine ganze Klasse und konnte sich nach Siegen gegen Sebastian Seebald, Anthony Metz und Pierre Gerhard fürs Finale qualifizieren. Sein Finalgegner Patrick Didion brauchte nach seiner guten Vorrunde (Platz 3) nur zwei Siege gegen David Elbaz und Philipp Lukas, um den Einzug zu erreichen. Im kleinen Finale konnte der Saarwellinger Lukas Philipp seine Leistungssteigerung in den vergangenen Monaten mit dem Sieg gegen Pierre Gerhard bestätigen. Im Finale konnte Patrick dem Favoriten Sebastian nicht die Schale entreisen und musste sich nach ebenfalls guten Leistungen an diesem Tag mit dem zweiten Platz begnügen.

Platzierungen:

  • Platz 1: Sebastian Meckes
  • Platz 2: Patrick Didion
  • Platz 3: Lukas Philipp

Gratulation an alle Gewinner und Platzierten in den Profi- und Amateurfeldern. Dem TFC St. Wendel ist es mit der gewohnt tatkräftigen Unterstützung von Giuseppe und Co gelungen ein gut organisiertes und interessantes Multitable Turnier auf die Beine zu stellen. Eine Werbung für den saarländischen Tischfußball, der sich in die richtige Richtung entwickelt.

Ebenfalls möchte ich mich neben den vielen französischen Spielern auch bei den Gästen aus Fränkisch-Crumbach und dem KC Kaiserslautern bedanken, dass sie den Weg zu uns ins Saarland gefunden und an unserem Turnier teilgenommen haben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok