Battle IV

Am vergangenen Samstag reisten unsere beiden saarländischen Top-Spieler im Multitable Bereich Pascal Pütz und Steven Müller zum Battles of Champions in Halle an der Saale. Bei diesem Qualifikationsturnier konnten Sie sich bereits für das Antreten eine Prämie von 200 € sichern, was die Kosten für die An- und Abreise deckeln sollte. Neben unseren Beiden Spielern gingen 15 der qualifizierten 16 Doppel an den Start und spielten um das ausgesetzte Preisgeld von 7.000 € (4.000 €, 2.000 € und 1.000 €).

Am vergangenen Samstag traten die Ranglistenbesten der Saison 2016 im Schützenhaus in Schwalbach an, um den

Best of the Best

2017

auszuspielen.

 

Ligapokal

 

Am gestrigen Samstag wurde im Vereinslokal des TFC Roden und des TFC Saarwellingen der diesjährige Ligapokalsieger ausgespielt. In der 15. Auflage des Vorbereitungsturniers standen sich die besten Teams aus der Saison 2016 gegenüber.

Wie in den letzten Jahren üblich, versuchten wir durch eine Modifizierung des Spielplans die Attraktivität und Spannung in den einzelnen Spielen wieder etwas anzukurbeln. Basierend auf dem Spielplan des Classic Cups spielten die Doppel 1 bis 3 jeder gegen jeden jeweils 1 Satz mit 10 Bällen. Nach diesen 9 Sätzen konnten die Spielführer die Doppel 4 und 5 komplett neu aufstellen.

In der Nachbetrachtung muss man sagen, dass der Spielplan seine Vorteile hatte und auch allen Teams die Möglichkeit gab, mit mindestens 6 Spielern anzutreten und bei Bedarf maximal 13 Spielern einzusetzen. Im klassischen Spielbetrieb in der Saison ist dieser Spielplan jedoch wohl noch nicht umsetzbar, da die Möglichkeit für den Einsatz der Schichtarbeitern sich schwierig gestalten würde.

In den Viertelfinalspielen kam es nach der Auslosung zu folgenden Spielen:

VF 1

TFC Heusweiler : OTC Ottweiler

17 : 9

VF 2

RC Berschweiler : TFC FriBi

17 : 9

Die beiden vermeintlichen Favoriten konnten sich durch konstante Leistungen in den einzelnen Sätzen durchsetzen, womit es zu folgenden Halbfinalspielen kam:

 

  • HF 1
  • Braddock Burbach : TFC Heusweiler

9 : 14

Im ewigen Duell der Topteams der letzten 10 Jahren verlief es im ersten Abschnitt relativ ausgeglichen, wodurch auch beim Zwischenstand von 9:9 die Doppel 4 und 5 die Entscheidung bringen mussten. Hier hatten die Duos des Vizemeisters aus Heusweiler das bessere Ende auf ihrer Seite und konnte am Ende nicht ganz unverdient wieder ins Finale einziehen.

HF 2

TFC Roden : RC Berschweiler

 2 : 14

In diesem Halbfinale konnte das junge und neuformierte Team des amtierenden Pokalsiegers gegen die gut aufgelegte Mannschaft aus Berschweiler nicht viel ausrichten. Die hohe Erwartung der neuen Spieler ihr Können aktiv unter Beweis zu stellen gelang nicht immer und so musste man die deutliche Niederlage hinnehmen. Berschweiler schaffte somit den wiederholten Finaleinzug nach 2016.

FINALE

TFC Heusweiler : RC Berschweiler

 10 : 14

Im Finale standen sich bereits beim Ligapokal 2016 diese beiden Teams gegenüber. Der Wille von Berschweiler die Revanche für die Niederlage im letzten Jahr umzusetzen bemerkte man von Beginn an und spiegelte sich auch in kleinen Details in den ersten Sätzen wider. Nach starkem Beginn der Berschweilerer konnten sich die Heusweiler zwischenzeitlich wieder rankämpfen. Am Ende der 9 Sätze stand jedoch eine 11:7 Führung für Berschweiler fest. In den Doppeln 4 und 5 verliefen die Spiele relativ ausgeglichen, wodurch Berschweiler 2 Punkte aus Doppel 4 und dem 5:5 im ersten Satz des Doppel 5 zum umjubelten und letzlich verdienten Sieg reichten.

Der RC Berschweiler konnte sich mit diesem Erfolg erstmals in die Siegerliste eintragen und den stetigen Anstieg in Qualität und Konstanz in ihrem Team bestätigen. 

Gratulation dem

LIGAPOKALSIEGER 2017

RC BERSCHWEILER  

Ich möchte mich bei allen beteiligten Teams für den sportlich fairen Verlauf bedanken und wünsche ihnen viel Erfolg in der neuen Saison.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich beim TFC Roden und TFC Saarwellingen zur Bereitstellung der Spieltische und bei dem guten Team des Lokals um Wirtin Nicole für die gute und reibungslose Bewirtung.

 

 

 

Am vergangenen Wochenende fanden in St. Wendel die Landesmeisterschaften am Soccer statt. Durch diese wurden die Qualifikanten für die Deutsche Meisterschaft am 19.-20. November in Medebach ermittelt.

Direkt qualifiziert haben sich bei den Herren:

Müller Steven RC Berschweiler
Maisch Florian TFC Limbach
Lawall Wolfgang OTC Ottweiler
Treinen Rüdiger OTC Ottweiler
Glocker Patrick 1.Kicker Club Kaiserslautern
Kuc Marco OTC Ottweiler
Pütz Pascal TFC Heusweiler
Philipp Lukas TFC Roden
Didion Patrick

Gut Stubb Neunkirchen

Bei den Damen:

Weiland Sinja OTC Ottweiler
Veith Jennifer TFG Neunkirchen
Hinsberger Katrin TFC Roden
Both Anna RC Berschweiler
Heinz-Thiry Elke TFC Roden
Gabriel Nicole OTC Ottweiler
Heisel Vanessa TFC FriBi
Hinsberger Katrin TFC Roden

Bei den Junioren:

Schulz Kevin TFC Frankenholz
Klass Maurice TFC Limbach
Glocker Justin inaktiv
Reimann Silas inaktiv
Kiel Fabio RC Berschweiler

Bei den Senioren:

Dörr Helmut TFC Ludweiler
Seebald Christoph TFC Marpingen
Nagel Heinrich TFC St. Wendel
Lehmann Arno inaktiv
Reinermann Frank Kickers Neunkirchen
Lang Manfred TFC Frankenholz
Georg Frank Gut Stubb Neunkirchen

Über die GMO sind folgende Senioren zusätzlich qualifiziert:

Murer Frank RC Berschweiler
Cornelius Claus OTC Ottweiler
Cornelius Josef OTC Ottweiler
Pütz Thomas TFC FriBi

Da uns in jeder Disziolin 10 Startplätze (14 bei den Senioren) zur Verfügung stehen, können natürlich noch Spieler in manchen Disziplinen zusätzlich gemeldet werden. Folgende Spieler können in ihren Kategorien nachrücken, und zwar in dieser Reihenfolge (Reihenfolge ergibt sich aus Endplatzierung und Platzierung Vorrunde).

Herren

Compengjan, Chuchrat; Tausend, Timo; Peter, Stephen; Spaniol, Christian; Both, Carsten; Otsmani, Rachid; Lupusella, Franco

Damen

Fuchs, Jennifer

Senioren

Wiesen, Hans-Jürgen; Schmid, Christian; Schanno, Bodo; Drumm Martin

Bitte schickt bis zum 30.10.2016 eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit der Teilnahmebestätigung. Ebenso schreibt mir bitte, an welchen Disziplinen (Einzel/Doppel) und mit welchem Partner. Falls ihr nicht teilnehmen möchtet, sendet mir bitte ebenfalls eine kurze Mail. (Gilt auch für Nachrücker!)

Für die Buchung der Unterkunft sind die Spieler selbst verantwortlich.

Mit sportlichen Grüßen

Nicole Gabriel                                                                                                                                   -Geschäftsstelle STFV-

Rückblick Saarlandmeisterschaften 2016

Am vergangenen Wochenende wurden in der Sporthalle von Eschringen die diesjährigen Saarlandmeister in den einzelnen Disziplinen (Offen, Damen, Senioren, Junioren, Amateuren und Mixed) ausgespielt. Mehr als 332 SpielerInnen gingen in den 11 Disziplinen (Doppel und Einzel) an den Start. An beiden Tagen kam es zu etlichen sportlich interessanten Spielen an den aufgestellten Spieltischen und es standen sich am Ende jubelnde Sieger und enttäuschte Verlierer gegenüber, welches die wahren Emotionen unseres Hobbys widerspiegelte.

Der Ausrichter TFC Folsterhöhe Saarbrücken konnte zu seinem 25-jährigen Jubiläum den diesjährigen Titelkämpfen einen würdigen Rahmen bieten. Im Vorfeld hegten sicher einige Mitglieder des STFV Zweifel daran, dass diese junge Truppe diese Aufgabe meistern könnte. Aber wir wurden alle eines Besseren belehrt. Mit aufopferungsvollem Einsatz und unbändigen Willen stemmten die Männer und Frauen der Folsterhöhe jede Aufgabe mit all Ihrer Kraft und Entschlossenheit. Eine bravouröse Leistung der gesamten Truppe um Peter Platte, welche einen herzlichen Dank und Würdigung des Vorstandes und des gesamten Verbandes verdient.

Danke

TFC Folsterhöhe Saarbrücken

Nun zum sportlichen Teil der diesjährigen Saarlandmeisterschaften und den Ergebnissen in den einzelnen Disziplinen.

Junioren

Leider wurde der Junioren Wettbewerb nicht so angenommen, wie wir es erwartet hätten. Aber es scheint eine schier unmögliche Aufgabe unsere Nachwuchskicker zu motivieren an solchen sportlichen Highlights teilzunehmen. Dies soll aber keineswegs die Leistung derer schmälern, welche sich diesem Wettbewerb stellten. Das Feld mit den üblichen Verdächtigen Kevin Schulz, Maurice Klass und Fabio Kiel wurden vom aufstrebenden Justin Schwalbach ergänzt und es kam in diesem Minifeld zu folgenden Ergebnissen:

Einzel (4):

Platz 1: Kevin Schulz                      (TFC Frankenholz)

Platz 2: Maurice Klass                     (TFC Limbach)

Platz 3: Justin Schwalbach              (TFC Wahlen)

Platz 4: Fabio Kiel                          (RC Berschweiler)

Doppel (2)

Platz 1: Fabio Kiel / Justin Schwalbach                   (RC Berschweiler / TFC Wahlen)

Platz 2: Kevin Schulz / Maurice Klass                     (TFC Frankenholz / TFC Limbach)

 

20161001 151028a  20161001 151147a

Mixed

In der Mixed Disziplin tummelten sich bei den 35 Meldungen wahre Spitzendoppel, welche alle den Gewinn des Titels anstrebten. Leider ging der Titelverteidiger Isabelle Schmidt / Dirk Schepper nicht an den Start, was die Aufgabe für den Rest des Feldes aber nicht erleichterte.

Nach der Vorrunde konnten sich 32 Teams für die Finalrunde qualifizieren. Nach dem 1/16, Achtel- und Viertelfinale standen die Halbfinals fest. In diesen spannenden Begegnungen schafften das Burbacher Duo Cindy Kohl / Stephan Schmidt und Nicole Limburg / Timo Klaumann den Weg ins Finale. Hier setzen sich dann Cindy Kohl und Stephan Schmidt durch und feierten den Titelgewinn. Folgende Endplatzierungen stand in dieser Disziplin dann fest:

Mixed (35)

Platz 1: Cindy Kohl / Stephan Schmidt                   (Braddock Burbach)

Platz 2: Nicole Limburg / Timo Klaumann                 (TFF Schiffweiler / TFC Heusweiler)

Platz 3: Vanessa Heisel / Peter Thiry                     (TFC FriBi / TFC Roden)

Platz 4: Jennifer Fuchs / Antonio Coppola               (TFC FriBi / TFC Heusweiler)

 

20161001 222811a

 

Senioren

In diesem Jahr wurden die Titelkämpfe der Senioren aus organisatorischen Gründen auch an diesem Wochenende durchgeführt. Dies hatte nicht ganz den erwartenden Anklang bei den Spielern gefunden, war aber unausweichlich, da der Terminkalender brechend voll ist und ein weiteres Wochenende zur separaten Austragung nicht möglich ist.

Am Ende zeigten die Anwesenden SpielerInnen auch in diesem überschaubaren Feld ihre Klasse und zeigten, dass auch bei aller Brisanz und sportlichem Ehrgeiz ein gehörige Portion Spaß zum Tischfußball gehört. Folgende Ergebnisse standen am Ende des Wochenendes fest:

Einzel (6)

Platz 1: Karl-Heinz Heldberg                          (SG Spiesen)

Platz 2: Claus Cornelius                                (OTC Ottweiler)

Platz 3: Josef Cornelius                                (OTC Ottweiler)

Platz 4: Frank Murer                                    (RC Berschweiler)

 

20161001 222558a

 

Doppel (7)

Platz 1: Thomas Pütz / Helmut Dörr                                   (TFC FriBi / TFC Ludweiler)

Platz 2: Hans-Jürgen Wiesen / Karl-Heinz Heldberg       (RC Berschweiler / SG Spiesen)

Platz 3: Frank Murer / Josef Hengel                                    (RC Berschweiler / Blau-Rot Ensdorf)

Platz 4: Josef Cornelius / Michael Haag                             (OTC Ottweiler / TFC Heusweiler)

 

IMG 20161003 WA0035a

 

Amateure

Wie üblich wurden auch bei den Amateuren die Saarlandmeister im Doppel und Einzel ausgespielt. Eine seit Jahren gereifte Disziplin, welche den unterklassigen Spielern die Chance gibt neben der Teilnahme in den Offenen auch in zwei weiteren Disziplinen um den Titel zu spielen. Eine Tatsache, welche sich hoffentlich auch in den nächsten Jahren bei den Senioren ähnlich entwickelt. Aber zurück zu den Wettkämpfen bei den Amateuren. In einem gut besetzten Teilnehmerfeld konnten sich am Ende folgende Spieler bzw. Doppel über ein Platz auf dem Siegertreppchen freuen.

Einzel (25)

Platz 1: Lars Weber                   (TFCT Neunkirchen)

Platz 2: Frank Wobido               (TFC Kirkel)

Platz 3: Christian Huntscha     (TFF Burbach)

Platz 4: Dennis Bier                   (TFC Folsterhöhe Saarbrücken)

Doppel (59)

Platz 1: Ralf Klein / Steven Pot                      (TFF Burbach)

Platz 2: Marco Meurer / Horst Braun            (TFCT Neunkirchen)

Platz 3: Pascal Gläser / Sascha Gläser         (SG Primstal / Hasborn)

Platz 4: Michael Alles / Dieter Szymanski    (TFF Burbach / TFV Saarbrücken)

 

IMG 20161006 WA0002

 

Damen

Bei den Damen trat ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld an, welches viele spannende Spiele mit sich brachte. In den jeweiligen Disziplinen konnten sich am Ende jedoch erwarteten Spielerinnen für das Halbfinale qualifizieren. Hier war der Ausgang jedoch offen und von der Tagesform abhängig. So konnten sich folgende Spielerinnen über ihre Topplatzierungen freuen. Herausragend und absolut erwähnenswert ist der zweifache Titelgewinn von Elke Heinz-Thiry, die sich im Einzel und Doppel die diesjährigen Saarlandmeisterschaften gewinnen konnte.

Einzel (19)

Platz 1: Elke Heinz – Thiry                    (TFC Roden)

Platz 2: Nicole Limburg                         (TFF Schiffweiler)

Platz 3: Sarah Simon                           (TFC Roden)

Platz 4: Jennifer Fuchs                        (TFC FriBi)

 

20161002 140248a

 

Doppel (13)

Platz 1: Anja Lempas / Elke Heinz-Thiry              (TFC Roden)

Platz 2: Sarah Simon / Tina Sträßer                      (TFC Roden / TFC Otzenhausen)

Platz 3: Tanja Kockelmann / Tanja Port-Hertel    (TFF Marpingen / TFC Hülzweiler)

Platz 4: Petra Rudolph-Zenner / Anna Both         (Blau-Rot Ensdorf / RC Berschweiler)

 

20161002 201631a

 

Im Nachgang möchte ich mich bei den Damen noch entschuldigen, dass Ihnen bei den jeweiligen Siegerehrungen nicht der würdige Rahmen geboten wurde, den sie auf jeden Fall verdient haben. Dies wird in Zukunft mit Sicherheit nicht mehr passieren.

Offene Disziplinen

Auch bei den Offenen Disziplinen konnten die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre leider nicht erreicht werden, was vielleicht auch auf das verlängerte Wochenende zurückzuführen ist. Trotzdem boten die Anwesenden großen Sport und kämpften mit allen fairen und legalen Mitteln um den Sieg. Wie bereits im vergangenen Jahr konnte sich in der Königsdisziplin ein unerwartetes Siegerdoppel den Saarlandmeistertitel sichern. Im Einzel hingegen war der Titelträger nicht gerade eine Überraschung, als eher eine Belohnung für die guten und konstanten Leistungen in der vergangenen und aktuellen Saison. Hier nun die Platzierungen:

Einzel (76)

Platz 1: Timo Klaumann                 (TFC Heusweiler)

Platz 2: David Saar                      (TFF Burbach)

Platz 3: Peter Thiry                      (TFC Roden)

Platz 4: Steven Müller                   (RC Berschweiler)

 

IMG 20161003 WA0085a

 

Doppel (86)

Platz 1: Lukas Philipp / Bodo Schanno             (TFC Roden / Blau-Rot Ensdorf)

Platz 2: Hans-Günter Sturmer / Guido Kraus     (TFC Roden / RC Berschweiler)

Platz 3: Benjamin Wirtz / Andreas Jenet          (TFC Schiffweiler)

Platz 4: Florian Maisch / Steven Müller            (TFC Limbach / RC Berschweiler)

 

IMG 20161003 WA0027a

 

Wir können auf ein gutes und schönes Wochenende mit vielen strahlenden Siegern und Platzierten zurückblicken. Neben der schon erwähnten tadellosen Arbeit des Ausrichters (TFC Folsterhöhe Saarbrücken) war auch der Einsatz unserer Turnierkommission um Patrick Didion und seinem Team, unserem Schiedsrichterobmann Heiko Heil und seine Schiedsrichter und unseres „Medienvertreter“ Franco Lupusella ein Grund für den reibungslosen Ausgang der diesjährigen Saarlandmeisterschaften.

Danke

Turnierkommission

Patrick Didion, Nadine Galinowski, Nicole Gabriel und Kai Sick

Schiedsrichter

Heiko Heil, Michael Schmeer und Antonio Coppola

Vorstand

Helmut Dörr und Josef Cornelius

Kozoom Livestream

Franco Lupusella

Hier noch ein paar Infos für unsere Statistiker:

  • 332 Meldungen in 11 Disziplinen
  • RC Berschweiler und TFC Roden die Vereine mit den meisten Platzierungen (je 9 Stück) unter den Top 4
  • und der TFF Burbach und der TFC FriBi mit je 5 Platzierungen

Am kommenden Wochenende steht mit der Saarlandmeisterschaft am Hansberg das nächste sportliche Highlight im Saarland an. Um diese Vorfreude für alle Aktiven und Interessierten noch etwas anzuheizen, schauen wir noch einmal zurück auf die

Week of Tablesoccer

in unserem beschaulichen Saarland. Wieder einmal gelang es den beiden ausrichtenden Vereinen OTC Ottweiler und TFC St. Wendel, mit der zahlreichen Unterstützung seitens des STFV und des DTFB unser kleines gallisches Bundesland als herzlichen Gastgeber zu präsentieren.

Deutsch – Französische Tischfußballtage

(ITSF Masters – 10. / 11. September 2016)

Bei der 7. Auflage der Deutsch-Französischen Tischfußballtage in der Sporthalle in Steinbach bei Ottweiler durfte der OTC Ottweiler viele nationale und internationale Spitzenspieler begrüßen. Bei diesem zweithöchsten Ranglistenturnier des ITSF auf dem Bonzini konnten sich auch unsere saarländische Teilnehmer von ihrer besten Seite darstellen. Mit der Teilnahme an 5 von 6 Finalspielen schafften unsere lokalen Vertreter das beste Ergebnis, seit Bestehen des Turniers. Ein weiteres Indiz für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer SpielerInnen.

Hier die Top Platzierungen in den einzelnen Disziplinen und die restlichen Platzierungen sind unter folgendem Link zu finden (http://stfv.de/index.php/turnierbetrieb-ergebnisse)

Offenes Doppel

  • Platz 1: Sebastian Meckes (F) / Yannick Correia (Lux)
  • Platz 2: Patrick Didion / Patrick Glocker (Gut Stubb NK / KC Kaiserslautern)

Damen Doppel

  • Platz 1: Jennifer Fuchs / Katja Dwenger (TFC FriBi / Kick It Stuttgart)
  • Platz 2: Jennifer Veith / Vanessa Heisel (TFG Neunkirchen / TFC FriBi)

Senioren Doppel

  • Platz 1: Claus Cornelius / Josef Cornelius (OTC Ottweiler)
  • Platz 2: Frank Murer / Matthias Töller (RC Berschweiler / Rhein Erft Kickers)

Damen Einzel

  • Platz 1: Maura Porrmann (TFC St. Pauli)
  • Platz 2: Elke Heinz Thiry (TFC Roden)
  • Platz 3: Susanne Holocher (Kicker Crew Bonn)
  • Platz 4: Sinja Weiland (OTC Ottweiler)

Senioren Einzel

  • Platz 1: Claus Cornelius (OTC Ottweiler)
  • Platz 2: Rene Kurtz (F)
  • Platz 3: Frank Georg (TFC Gut Stubb NK)

WS Leo in St. Wendel (16. - 18. September 2016) 

ITSF Masters (15.09.2016)

Am darauffolgenden Wochenende konnte der TFC St. Wendel in der Sporthalle der Stadt St. Wendel die Weltelite am Leonhart zum World Series Turnier begrüßen. Ca. 500 Spieler und Spielerinnen aus der ganzen Welt, sogar aus Japan, Argentinien und Uruguay, traten die Reise in unser beschauliches Saarland an, um den Weltmeistertitel an den 80 Spieltischen zu erlangen. Tischfußball auf höchstem Niveau wurde von den Aktiven an allen Tagen geboten. Zahlreiche Zuschauer in der Halle und am Livestream konnten sich davon überzeugen, dass Tischfußball eine hochinteressante Sportart mit vielen Raffinessen und Feinheiten ist. Jede Entscheidung muss sekundenschnell getroffen und detailliert ausgeführt werden, um den erhofften Erfolg zu erreichen. Im Gegensatz zu dem Turnier in Ottweiler war die Ausbeute für unsere saarländischen Teilnehmer bei diesem Event nicht ganz so erfolgreich.

Am Mittwoch wurde bei einem Einladungsturnier mit den Top 16 der Herren und der Top 12 der Damen das ITSF Masters ein beachtliches Preisgeld (12.000 €) ausgespielt. In einem spannenden Turnier konnten sich am Ende bei den Herren der Favorit aus Belgien Frederic Collignon und bei den Damen die Schweizerin Cindy Kubiatowicz durchsetzen und den Masters Titel gewinnen.

Masters Damen Masters Herren

 

Masters Sieger

 

Zwar ist der Leistungsunterschied an diesem Spielgerät zurzeit noch größer als z. B. am Bonzini, aber es gibt vereinzelte Spieler aus dem Saarland, die sich immer öfter beweisen und mit Ihren Leistungen für Aufsehen sorgen können. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung unserer Senioren, welche in den entsprechenden Wettbewerben für Furore sorgen konnten. Frank Georg konnte mit seinem Partner Uli Stöpel den Sieg im Senioren Doppel (Pro), dem Senioren Speedball und im Classic den 2. Platz belegen. Auch Frank Reinermann, Frank Murer, Hans-Jürgen Wiesen und Heinrich Nagel konnten neben den Brüdern Claus und Josef Cornelius mit beachtlichen Leistungen unseren saarländischen Verband würdig vertreten.

Des Weiteren konnten unsere Junioren Kevin Schulz und Maurice Klaas mit Ihren Leistungen in den Semi-Pro Disziplinen glänzen und im Doppel den 3. Platz und Maurice im Einzel sogar den 1. Platz erreichen.

 Junioren Einzel Semi Pro                                            Senioren Doppel Pro

Junioren Einzel Semi Pro Senioren Doppel Pro

Neben den üblichen Einzel und Doppel Disziplinen wurden am Sonntag noch die Classic und Speedball Sieger für die jeweiligen Kategorien ausgespielt. Eine gelungene Sache, die im ersten Anschein viele Ähnlichkeiten mit unserem Spiel aufweist, aber auch das entsprechende Feingefühl für diesen Spieltisch verlangt. Jedoch wird durch diese Disziplinen eine neue Möglichkeit geschaffen, dass sich auch saarländische Spieler für die kommende WM in Hamburg 2017 qualifizieren könnten. Die entsprechenden Infos werden in Kürze hier zu finden sein.

Die kompletten Ergebnisse des World Series Turniers in St. Wendel könnt ihr unter folgendem Link nachlesen: http://www.table-soccer.org/page/live?tidd=12477563 und hier ein paar Siegerfotos.

              Damen Einzel Pro                             Junioren Einzel Pro                      Offenes Einzel Pro

Damen Einzel Pro Junioren Einzel Pro Offenes Herren Einzel

Damen Einzel Semi Pro                       Senioren Einzel Pro

Damen Einzel Semi Pro Senioren Einzel Pro

Folgende Spieler sind an der Hansberg-Saarlandmeisterschaft von der Teilnahme an den B-Disziplinen ausgeschlossen:

Alle Spieler die in der laufenden Saison einen Schnitt von 2,0 oder besser bei mindestens 10 Einsätzen in der Landesliga erreicht haben. Ebenso die 30 Ranglistenbesten der Gesamtrangliste in den Jahren 2014, 2015 und 2016 (Stand 23.09.2016).Die Liste wurde von uns sorgfältig zusammengestellt, sollte allerdings doch noch jemandem ein Fehler auffallen, meldet euch bitte bis zum 29.09.2016 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alaimo Fabrizio TFC Braddock Burbach   Leist Christian RC Berschweiler
Albert Christian SG Köllerbach   Leist Manfred RC Berschweiler
Alt Thomas TFC FriBi   Lupusella Franco TFC Braddock Burbach
Altmeyer Guido TFC Heusweiler   Lutz Markus Kickers Neunkirchen
Arend Peter Gut Stubb Neunkirchen   Maisch Florian TFC Limbach
Becker Klaus TFC Heusweiler   Maisch Florian RC Berschweiler
Bernarding Joachim RC Berschweiler   Meckes Sebastien TFC Braddock Burbach
Bock Klaus TFC Wiebelskirchen   Moll Dominik TFC Hülzweiler
Both Carsten TFC Roden   Müller Frank Gut Stubb Neunkirchen
Braun Christian Gut Stubb Neunkirchen   Müller Horst TFC FriBi
Compaengjan Chuchrat OTC Ottweiler   Müller Steven RC Berschweiler
Coppola Antonio TFC Heusweiler   Murer Frank RC Berschweiler
Cornelius Claus OTC Ottweiler   Nauerz Ralf TFC FriBi
Costa Bruno TFC Wiebelskirchen   Nonnweiler Marco Kickers Neunkirchen
Darm Dirk SG Köllerbach   Nonnweiler Stefan Kickers Neunkirchen
Didion Patrick Gut Stubb Neunkirchen   Otsmani Rachid TFF Burbach
Diederich Stefan TFC FriBi   Pabst Frederic TFC Heiligenwald
Dörr Helmut TFC Ludweiler   Philipp Lukas TFC Roden
Drumm Martin TFC Braddock Burbach   Pinter Markus RC Berschweiler
Eberle Peter TFC Heusweiler   Polensak Ronald Kickers Neunkirchen
Feit Elmar RC Berschweiler   Pütz Pascal TFC Heusweiler
Feldes Joachim Gut Stubb Neunkirchen   Pütz Thomas TFC FriBi
Frank Thomas TFC Braddock Burbach   Rammo Frank TFC Hülzweiler
Fuchs Jennifer TFC FriBi   Reinermann Erik Gut Stubb Neunkirchen
Gabriel Ulf OTC Ottweiler   Reinermann Frank Kickers Neunkirchen
Georg Frank Gut Stubb Neunkirchen   Römer Markus OTC Ottweiler
Glocker Patrick inaktiv   Saar David TFF Burbach
Gratz Volker RC Berschweiler   Schanno Bodo TFC Blau Rot Ensdorf
Gross Karl RC Berschweiler   Schenkelberger Denis TFC Folsth. Saarbrücken
Haag Michael TFC Heusweiler   Schmeer Michael TFC Braddock Burbach
Haupert Ralf TFC Bliesen   Schmid Christian TFC Blau Rot Ensdorf
Heib Wolfgang Gut Stubb Neunkirchen   Schmidt Stephan TFC Braddock Burbach
Heldberg Karl-Heinz SG Spiesen   Schmitt Dominik TFC Roden
Hobick Normen RC Berschweiler   Schmitz Karsten TFC Braddock Burbach
Hoffmann Michael TFC Braddock Burbach   Schneider Dirk TFC FriBi
Holzschuh Torsten Gut Stubb Neunkirchen   Schreiner Alfred TFC Heiligenwald
Huth Patrick TFC Bliesen   Schumacher Rainer RC Berschweiler
Ingenbrand Karsten TFC Braddock Burbach   Schwarz Oliver TFC Roden
Kauth Eckhard TFC Braddock Burbach   Sick Kai TFC Heusweiler
Kern Peter TFC FriBi   Simmet Thorsten OTC Ottweiler
Klaumann Timo TFC Heusweiler   Sitzmann Rainer OTC Ottweiler
Kleer Maurice TFC Roden   Spaniol Christian TFC Roden
Klein Detlef TFC Heusweiler   Sroka Markus Gut Stubb Neunkirchen
Klein Frank TFC Heusweiler   Steffen Jonny TFC Heusweiler
Klein Jürgen TFC Braddock Burbach   Sträßer Stephan TFC Bliesen
Köhler Jörg TFC Heusweiler   Sturmer David TFC Roden
Kosar Mehmet TFC Braddock Burbach   Tausend Timo TFC Folsth. Saarbrücken
Kraus Guido RC Berschweiler   Thielen Roland SG Köllerbach
Kuc Marco OTC Ottweiler   Thiry Peter TFC Roden
Lehnert Joachim TFC Hülzweiler   Thull Rudi TFC Heusweiler
Timmig Michael TFC Roden      
Treinen Rüdiger OTC Ottweiler      
Urhahn Lothar Kickers Neunkirchen      
Wolfanger Rudolf TFC Heusweiler      
Woll Christian TFC Schiffweiler      

Nach dem Ende der Sommerpause und dem Start in den klassischen Ligabetrieb erwartet unser schönes Saarland ein bisher nie dagewesenes Highlight im Tischfußball.

Bei der

"WEEK OF TABLESOCCER"

werden wir innerhalb von 8 Tagen zwei internationale Top Turniere im Saarland veranstalten.

 

ITSF Masters

7. Deutsch-Französischen Tischfußballtage

Mehrzweckhalle, Am Dorfbrunnen, 66564 Ottweiler / Steinbach

Bei diesem Event werden wieder zahlreiche nationale und internationale Spieler in der Mehrzweckhalle in Ottweiler /Steinbach erwartet. Bei den bisherigen Auflagen konnten sich auch etliche unserer saarländischen Spieler am Bonzini Tisch gegen die anwesenden Elitespieler aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich und Belgien beweisen und präsentieren.

Der OTC Ottweiler als Ausrichter freut sich viele Aktive Spieler und interessierte Zuschauer in der Halle  begrüßen zu dürfen.

German Bonzini Open 2016

Voranmeldung für das ITSF Masters bis Donnerstag 08. September unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Freitag, den 09. September wird in der Mehrzweckhalle der Leistungsliga Spieltag ausgetragen. In der Landes- und Verbandsliga Pro wird das Halbfinale für die Playoffs und Platzierungsspiele gespielt und in der Bezirksliga Pro steht der 8. Spieltag an.

Einspielzeit ab 20 Uhr und Beginn der Spiele wie üblich 21 Uhr.

 

WS Leonhart

&

ITSF Masters (Multitable)

Sportzentrum St. Wendel, Am Stadion, 66606 St. Wendel

Dann geht es rasant weiter mit dem größten Tischfußballturnier, welches auf deutschem Boden ausgetrgaen wird. Mit der Unterstützung der Kreisstadt St. Wendel begrüßen wir die weltweite Tischfußballfamilie im Sportzentrum in St. Wendel und freuen uns auf 4 tolle Tage rund um die Spieltische.

Der Saarländische Tischfußball-Verband (STFV), der DTFB und der Gast gebende TFC St. Wendel hoffen, mit diesem großartigen Event den Saarländern diesen hierzulande sehr beliebten Sport noch näher zu bringen und zu zeigen, dass Tischfußball eine weltweit boomende Sportart ist.

Plakat Leo WS 2016 V2.3 Final 001

Das Leonhart World-Series-Turnier ist das größte Tischfußball-Turnier Deutschlands mit der höchsten Wertung für die Weltrangliste. World-Series Turniere finden an jedem der fünf vom Weltverband anerkannten Tische jeweils nur ein Mal pro Jahr statt und werden im Allgemeinen mit einer "Weltmeisterschaft" an diesem Tisch gleichgesetzt.

Der Deutsche Tischfußball-Bund (DTFB) erwartet ca. 500 Spieler aus aller Welt, die am deutschen Leonhart-Tisch um die mehr als 30.000 € Preisgeld und Trophäen kämpfen werden. In den Disziplinen Damen, Herren, Junioren (-18), Senioren (50+) treten die besten SpielerInnen im Einzel, Doppel und Mixed gegeneinander an.

Donnerstag 15.09. - ITSF Masters

Erstmalig kämpfen die 16 besten Herren und 12 besten Damen der Weltrangliste um mehr als 12.000 € Preisgeld. Bei diesem Einladungsturnier dürfen die SpielerInnen ihren Heimtisch unter den 5 vom ITSF zugelassenen Spieltische (Bonzini, Leonhart, Tornado, Roberto Sport und Garlando) auswählen.

14068198 1236241759773619 3917047366337375546 n

14124506 1235303853200743 8170982268731994793 o

Freitag 16.09. - Einzel WS am Leonhart

Der Freitag steht ganz im Zeichen der Einzeldisziplinen, sie starten um 9:30 Uhr mit der Qualifikation, die Ausscheidungs- und Finalspiele sind ab 14:30 Uhr vorgesehen.

Samstag 17.09. - Doppel WS am Leonhart

Am Samstag dann wird die "Königsdisziplin" Doppel gespielt, los geht´s um 9:30 mit den Qualifikationsspielen, gegen 13:30 Uhr werden die Sieger des Vortages geehrt, danach werden dann die Halbfinal-und Finalspiele im Doppel so gegen 16:00 Uhr starten.

Sonntag 18.09. - Mixed WS am Leonhart, Speedball und Classic

Am Sonntag schließlich wird es neben dem Mixed-Finale noch den "Classic"- und den "Speedball"-Wettbewerb geben. Beides sind in diesem Jahr von der ITSF neu ins Programm der World-Series-Turniere aufgenommene Wettbewerbe.

WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG!

Jeder interessierte saarländische Spieler der aktiv an diesem Event teilnehmen möchte muss die besonderen Anmeldekriterien beachten. Nur saarländische Spieler, welche in der Pro Liga gemeldet sind, können an diesem Turnier in St. Wendel teilnehmen.

Anmeldeschluss ist hier Dienstag, der 06.09.2016 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am vergangenen Wochenende 02./03. Juli fand in Kaiserslautern die diesjährigen

GERMAN MULTITABLE OPEN

statt.

13557805 867073550063330 9015900397226322328 n 13557805 867073603396658 7589104295200875760 n

Der 1. KC Kaiserslautern bot mit seinem Engagement und Einsatz die Grundlage für ein schönes Event und einen interessanten sportlichen Wettkampf in den einzelnen Disziplinen.

Gespielt wurde an den auch in der Bundesliga zugelassenen ITSF Tischen

BONZINI, LEONHART und TORNADO

Auch aus dem Saarland fanden wieder einige SpielerInnen den Weg ins benachbarter Kaiserslautern und konnten sich wieder positiv präsentieren. Da bei einer Platzierung unter den Top 4 die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und ein Sieg die Quali zur Weltmeisterschaft 2017 in Hamburg bedeutete, war das spielerische Niveau extrem hoch und der Ehrgeiz aller Beteiligten entsprechend.

Aus saarländischer Sicht konnte man von der Präsenz zufrieden sein, aber das Erreichen der Top Platzierungen ist bei optimalem Verlauf möglich, aber im gesmaten betrachtet, wir noch alle Zeit und Engagement investieren müssen, um an das Niveau der deutschen Elitespieler im Multitable Bereich zu gelangen. Der OTC Ottweiler stellte mit 10 von 26 saarländischen Teilnehmern die größte Teilnehmergruppe.

2016 OTC beiGMO klein

Eine Ausnahme hier ist die Senioren Disziplin, bei der unsere Spieler sich wieder einmal auf dem Siegerpodest positionieren durften. Dem Bruder Duo Claus und Josef Cornelius gelang es mit dem Sieg im Senioren Doppel sich für die WM 2017 zu qualifizieren, wozu wir recht herzlich gratulieren. Nach der Halbfinalniederlage von Thomas Pütz und Frank Murer gegen die Ottweilerer Jungs und dem Sieg im kleinen Finale mussten sich das Doppel zwar mit dem 3. Platz begnügen, haben sich jedoch auch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Auch für diese Leistung gratulieren wir herzlichst.

Bei den Herren Doppel scheiterten Pascal Pütz mit Antonio Coppola und Patrick Didion mit Patrick Glocker im Viertelfinale und mussten sich mit den Plätzen 5 und 6 anfreunden.

Im Herren Einzel widerfuhr dieses Schicksal Pascal Pütz erneut und er erreichte auch in dieser Disziplin einen beachtlichen aber undankbaren 5. Platz.

Im Senioren Einzel konnte auch Ralph Bach sein Viertelfinale gegen den späteren Sieger Alexander Paschin nicht gewinnen und erreichte einen guten 6. Platz in dieser Disziplin.

Beim Damen Doppel konnten Elke Heinz-Thiry mit Vanessa Heisel ebenfalls das Viertelfinale nicht gewinnen und erreichte einen guten 6. Platz. Im Damen Einzel trat Vanessa als saarländische EInzelkämpferin an und belegte am Ende den 11. Platz.

Hier noch einmal die Platzierungen der Teilnehmer im Überblick:

Senioren Einzel (16)

6. Platz: Ralph Bach

Senioren Doppel (11)

  • 1. Platz: Josef Cornelius / Claus Cornelius
  • 3. Platz: Frank Murer / Thomas Pütz

Damen Einzel (13)

11. Platz: Vanessa Heisel

Damen Doppel (11)

6. Platz: Elke Heinz-Thiry / Vanessa Heisel

Offenes Einzel (41)

  • 5. Platz: Pascal Pütz
  • 13. Platz: Marco Kuc
  • 17. Platz: Patrick Didion
  • 19. Platz: Franco Lupusella
  • 22. Platz: Antonio Coppola
  • 24. Platz Patrick Glocker
  • 27. Platz: Giuseppe Messina
  • 32. Platz: Alexander Becker

Offenes Doppel (36)

  • 5. Platz: Pascal Pütz / Antonio Coppola
  • 6. Platz: Patrick Didion / Patrick Glocker
  • 16. Platz: Steven Müller / Florian Maisch
  • 24. Platz: Alexander BEcker / Chuchrat Compaengjan
  • 25. Platz: Andreas Feller / Helmut Dörr
  • 27. Platz: Wolfgang Lawall / Rüdiger Treinen
  • 28. Platz: Lukas Philipp / Dominik Moll
  • 30. Platz: Franco Lupusella / Thomas Zurke
  • 31. Platz: Marco Kuc / Kai Sick
  • 35. Platz: Carsten Both / Ergin Dagtekin

Die saarländischen Doppel Fabio Kiel / Dirk Schneider und Daniela Gerhardt / Marco Schmidt im offenen Doppel, sowie Ralph Bach / Birgit Büchner im Senioren Doppel haben leider nach der Vorrunde nicht die Hauptrunde erreicht.

Der STFV gratuliert allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und bedankt sich für ihr positives Auftreten und ihre gute Darstellung unseres Verbandes.

Hier nun noch einige Bilder unserer Akteure (Quelle:Foospics)

 13495314 856176341153078 6004855744000446364 n 13537666 856175244486521 4271257549302132940 n 13537717 856178321152880 4594727168336404321 n

13600288 856176557819723 6800930982199053529 n 13619954 856175861153126 4130753277569152338 n 13592652 856173494486696 8582138585185207285 n

13510758 856179617819417 2958620060741814608 n 13557923 856182027819176 2219384186345278938 n 13590497 856180474485998 3089750131491358509 n

13567442 856172921153420 6810967551653839639 n 13620156 856176697819709 4211998020023591680 n 13615030 867073546729997 5747889912356500485 n

Am 11.06.2016 hat unsere emsige Jugendförderin Vanessa Heisel und Ihr Team zur ersten offiziellen

JUZ U18 Saarlandmeisterschaft

13532805 863393073764711 2810340483707390390 n

eingeladen. Im Schützenhaus in Schwalbach stellten sich folgenden 4 Teams der Aufgabe:

 

13495262 863389467098405 1744242930617659993 n  13483137 863389710431714 770858414446345210 o

 

13537774 863389217098430 3093933645768738483 n 13529030 863389537098398 322912099358842517 n

Gespielt wurde am Bonzini nach dem vereinfachten Regelwerk des DTFB, gemäß einem neuen Spielplan. Es wurden nur Doppel gespielt, wobei nach jeweils 5 Toren gewechselt wurde bis ein Team 21 Tore erzielt hatte. Bei einem Spielstand von 20:20 musste ein Penaltyschiessen die Entscheidung bringen.  

Bei den 3 Vorrundenspielen entwickelte sich bei allen Teilnehmern sichtlich viel Spaß und die Interesse der sogenannten Neulinge am Spieltisch wurde erkennbar geweckt. Mit immer stärker werdendem Engagement und Ehrgeiz wurde um jedes Tor gefightet, was die positive Stimmung des Events unterstrich.

13490653 863392377098114 6078060155557997635 o 13490704 863393480431337 8009689436645428696 o 13497973 863386303765388 9191447390110351330 o 13512090 863393317098020 713824656272879547 n 13567075 863390713764947 6165175787433935276 n

 13532803 863391840431501 1919662713475011236 n 13512000 863386777098674 5239502287114387433 n

Nach den Vorrundenspielen standen folgende Halbfinalspiele fest:

HF 1: MPG Young Stars -- Die Titelverteidiger

HF 2: Just do it -- The Bulls

In den Begegnungen setzte sich der Favorit "MPG Young Stars" klar mit 21:8 durch und zog ins Finale ein. Im 2. Halbfinale wurde die Entscheidung schon knapper, wobei sich das Team "Just do it" am Ende mit dem Sieg ebenfalls fürs Finale qualifizieren konnten.

Im kleinen Finale zwischen "The Bulls" und "den Titelverteidigern" musste das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen, was das Nervenkostüm aller Beteiligten auf die Zerreisprobe stellte. Am Ende konnten sich das Team "The Bulls" den 3. Platz sichern.

13501945 863393663764652 512135873826340345 n

Im Finale wurde das Team "MPG Young Stars" seiner Favoritenrolle gerecht und konnte ihre Klasse an diesem Tag mit einem klaren Sieg gegen das Team "Just do it" unterstreichen. Somit konnte sich das Team den erstmals ausgespielten Titel des JUZ U18 Saarlandmeister sichern und bejubeln.

  • 1. Platz: MPG Young Stars
  • 2. Platz: Just do it
  • 3. Platz: The Bulls
  • 4. Platz: Die Titelverteidiger

Gratulation an alle Teams für Ihre gezeigten Leistungen.

13508915 863394223764596 3030642448614375904 n

 

Alles in allem kann man von einer gelungenen Premiere sprechen. Wieder einmal wurde ein neues Format ins Leben gerufen, welches wir auch in Zukunft mit Sicherheit fortsetzen werden und wollen.

Seitens des STFV möchten wir uns bei Vanessa und ihrem Team bedanken, dass die Planung, Werbung und Umsetzung des Teams in professioneller Art und Weise durchgeführt hat und wieder einmal bewiesen hat, was alles in unserem kleinen gallischen Bundesland möglich ist, wenn die Scheuklappen und Schranken überwunden werden. Weiter so!

Vergessen möchte ich auch nicht die tatkräftige Unterstützung unserer erfahrenen Junioren Golshan Chamani, Maurice Klass und Nicklas Eckert, welche die Teams mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung im organisatorischen und spielerischen unter die Arme griffen. Ein weiteres Indiz dafür, dass sich bei unserem Nachwuchs was in die richtige Richtung bewegt.

 

 

Ab der Saison 2016 gibt es folgende Änderungen in den Turnierranglisten:

- Die A-Ranglistenturniere werden gegenüber vorher etwas mehr gewichtet.
- Die von Damen in Offenen Turnieren gewonnene Punkte gehen in die Damenrangliste ein (zuvor wurden die Damen bei den Herren mitgeführt).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok