DTFB Länderpokal 2018

Länderpokal

Nach einer 7-jährigen Pause konnte man sich in den sportlichen Gremien des DTFB wieder dazu entschließen einen Ländervergleich auf die Beine zu stellen. Im Rahmen des ITSF Masters Turnier in Dortmund (19./20. Juni 2018) stehen sich die Auswahlteams der einzelnen Bundesländer gegenüber und werden den Sieger 2018 ausspielen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Wettkämpfen wird es dieses Jahr keine gemischte Mannschaft geben, sondern jede Kategorie (Damen, Senioren und Junioren) spielen ihren speziellen Sieger im Ländervergleich aus.

World Series Bonzini 2018 - Ergebnisse

Im französischen Rouen, der Hauptstadt der Normandie, fand vom Donnerstag bis Sonntag das diesjährige World Series am Bonzini statt. Schon traditionell trafen sich in der KINDARENA die europäische Spitzenklasse des Tischfußballs am französischen Bonzini Tisch. Dem ITSF ist in Zusammenarbeit mit dem FFFT wieder einmal ein besonderes Highlight der europäischen Tischfußballhistorie gelungen. Die Rahmenbedingungen liesen keine Wünsche offen und boten den aktiven Sportlern hervorragende Voraussetzungen für sensationelle Leistungen.

18447394 10154413752512382 601245398616494312 n

Neben den Wettkämpfen der jeweiligen Nationalteams wurden auch die üblichen Disziplinen Doppel, Einzel und Classic ausgespielt. Unter den knapp 475 gemeldeten Spielern, wurde unser STFV wieder grandios von den saarländischen Tischfußballern und Tischfußballerinnen vertreten.

Da schon am 01.06.2018 die Pokalhauptrunde ansteht, fand die Auslosung hierzu am 15.05.2018 im Rahmen der Schiedsgerichtssitzung statt. Beim Spiel Sieger TFF Marpingen/TFC Roden 1 gegen TFCT Neunkirchen kann es je nach Ausgang des verlegten Spiels noch zu einem Tausch des Heimrechts kommen. Alle Spiele sind online unter Pokalergebnisse.

World Series Bonzini 2018

In der Hauptstadt der Normandie finden in dieser Woche vom 10. – 13. Mai das diesjährige World Series Turnier am Bonzini statt. In etlichen Disziplinen im Einzel, Doppel und Mannschaftsbereich stehen sich Spieler und Spielerinnen aus ganz Europa gegenüber und spielen in der Kindarena in Rouen die Weltmeister am Bonzini Tisch aus.

Am kommenden Samstag steht der zweite Sammelspieltag der diesjährigen Leistungsliga Saison auf dem Programm. Im Schützenhaus in Schwalbach werden die Teams der Landesliga Pro, Verbandsliga Pro und Bezirksliga Pro die Spiele des 3. und 4. Spieltages absolvieren.

Folgende Spiele stehen auf dem Programm und diese werden wir nun etwas näher beleuchten.

Landesliga Pro

Spieltag 3 – 17:00 Uhr

TFF Burbach : TFC Roden

Der momentane Tabellenführer TFF Burbach gegen den amtierenden Meister und Bundesligist TFC Roden. Die Burbacher feierten mit ihren beiden Siegen einen Start nach Maß und fordern nun den Meister. Dieser kam am ersten Spieltag nicht richtig ins Rollen und musste zwei Niederlagen hinnehmen. Können die Burbacher ihren Siegeszug fortsetzen und die Liga weiter dominieren oder schafft der Meister aus Roden die Kehrtwende und feiert seinen ersten Saisonsieg.

Im Mai geht die Vorrunde der Classic Saison auf ihre Zielgerade mit den Spieltagen. Die Mannschaften haben sich gemäß ihren bisherigen Leistungen in den jeweiligen Tabellen eingeordnet. Für einige sind die ausgesprochenen Saisonziele noch erreichbar, für andere müssen diese neu formuliert werden. Anspruch und Realität können nicht immer von allen Teams in Einklang gebracht werden, was zu diversen Veränderungen innerhalb der Zusammenstellungen und Ausrichtungen führen wird. Es wird interessant zu sehen sein, wer seine letzte Chance nutzen oder verpassen wird. So blicken wir auf die bevorstehenden Highlights in den einzelnen Ligen an diesem 10. Spieltag im Classic Bereich.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

Kickers Neunkirchen : TFC Roden

Die Kicker aus Neunkirchen haben sich allmählich mit der Favoritenrolle abgefunden und mit ihren Siegen in Heusweiler und Burbach bestätigt. Eine kompakte Truppe, welche an die erfolgreichen Zeiten in den 90er Jahren anknüpfen will. Mit spielerischem Potential und der mannschaftlichen Geschlossenheit empfangen sie am Freitag das wiedererstarkte Team aus Roden. Der TFC Roden konnte sich nach seiner eher bescheidenen Saison 2017 wieder sammeln und ist in dieser Saison ein ernstzunehmender Gegner. Für das Heimteam gilt es seine Tabellenführung mit einem Heimsieg zu verteidigen und weiter die Landesliga vom Platz an der Sonne anzuführen. Der TFC Roden kann mit einem Sieg im Lämmerhof die Spitze noch enger zusammen drängen.

 

00 SB 2018 0422 Medebach BuLi 2018 Vorrunde Damen Herren

 (Bild bereitgestellt von Karl-Heinz Spyra)

Am vergangenen Wochenende fanden im Hochsauerland Center Parc in Medebach statt. Bereits traditionell gingen 48 Herren und 32 Damenteams in den jeweiligen 1. und 2. Bundesliga an den Start und kämpften um eine optimale Ausgangsstellung für den Finalspieltag der diesjährigen Saison. In der Sporthalle wurde wieder gekämpft, gefeiert und sich auch geärgert. Viele Emotionen, die den Stellenwert unseres Sports darstellen.

2018 0422 Medebach BuLi 2018 Vorrunde 0028 1600x c  2018 0422 Medebach BuLi 2018 Vorrunde 0029 1600x c  2018 0422 Medebach BuLi 2018 Vorrunde 0030 1600x c

(Bilder bereitgestellt von Karl-Heinz Spyra)

Auch unsere 6 saarländischen Teams zeigten ihr Können und präsentierten unseren gesamten Verband mit gewohntem kämpferischen Einsatz und Willen. Ob die jeweiligen Mannschaften es schafften ihre Saisonziele zu erreichen und welche Aussichten und Chancen für das Finalwochenende bestehen, könnt ihr den zugehörigen Berichten nachlesen über

- die Saar Soccer Ladies in der 1. Damen Bundesliga

- der TFC Bliesen, OTC Ottweiler und der TFC Saarwellingen in der 2. Herren Bundesliga

- der TFC Roden und der TFC Braddock Burbach in der 1. Herren Bundesliga.

Damen Bundesliga

 

Saar Soccer Ladies Ottweiler

Unsere Saar Soccer Ladies Ottweiler traten am vergangenen Wochenende beim Vorrundenspieltag der Damen im Hochsauerlandpark in Medebach an. Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Spielerinnen und jungen Wilden ging das Team diese Aufgabe an.

Als Saisonziel wurde ganz klar der Verbleib in der 1. Damenbundesliga ausgesprochen, welcher sich bei der Betrachtung der nationalen und internationalen Spitzenspielerinnen, die sich in der Liga tummeln, als schwere Hürde darstellt.

Nach Ablauf der 9 Spieltage der Vorrunde am Wochenende belegen die Saar Soccer Ladies mit 3 Siegen und 6 Niederlagen den 12. Tabellenplatz in der Tabelle. Folgende Ergebnisse konnten unsere Ladies erzielen:

Spieltag 1 – OTC : KGB Hannover 6:4

Spieltag 2 – OTC : Roter Stern Köln-Mühlheim 2:8

Spieltag 3 – OTC : Foos Club Köln 6:4

Spieltag 4 – OTC : Kick It Stuttgart 3:7

Spieltag 5 – OTC : Hamburg Piranhas 4:6

2. Herren Bundesliga

Auch die zweite Bundesliga absolvierte am vergangenen Wochenende ihre Vorrundenspiele im Hochsauerlandpark in Medebach. 3 Teams vertraten unseren STFV bei diesem Event und gingen mit unterschiedlichen Zielsetzungen ins Rennen. Bedingt durch die Änderungen im Spielmodus hatte das Wochenende von Beginn an die entsprechende Brisanz und forderte unsere saarländischen Mannschaften.

TFC Bliesen

Der TFC Bliesen ging nach der Viertelfinalniederlage in der vergangenen Saison und dem achten Platz in der Abschlusstabelle optimistisch in diese Vorrundengruppe. Das Team wurde durch gezielte Neuzugänge verstärkt, um das Ziel Aufstieg zu realisieren.

Am Ende des Wochenendes und nach Ablauf der Vorrunde musste sich das Team leider mit dem 3. Platz in der Gruppe A zufrieden geben und hat knapp ihr Saisonziel verpasst.

Bester Spieler beim TFC Bliesen war Guido Kraus mit einer Quote von 65 %.

Spiel 1 – TFC Bliesen : TFC Bamberg 5 : 9

Spiel 2 – TFC Bliesen : TFF Kickerparadies Berlin 9 : 5

Spiel 3 – TFC Bliesen : Foosvolk Dortmund 7 : 7

Spiel 4 – TFC Bliesen : TFC Staufenberg 10 : 4

Spiel 5 – TFC Bliesen : TFC Paderwahn Paderborn 7 : 7

Nur gegen den Gruppenprimus TFC Bamberg mussten die Bliesener eine klare Niederlage hinnehmen im 1. Spiel. Gegen die direkten Konkurrenten Foosvolk Dortmund und TFC Paderwahn Paderborn erreichte das Team jeweils ein Unentschieden. Komplettiert wurde die Vorrunde mit den beiden Siegen gegen Staufenberg und das Berliner Kickerparadies.

Herren Bundesliga

Wie im Vorbericht bereits erwähnt tummeln sich in der Bundesliga die nationale und internationale Spitzenklasse des Tischfußballs. Eine wahre Ansammlung von sensationellen Spielern in den verschiedenen Mannschaften, wie z. B. Tony Spredeman bei Eintracht Frankfurt, David Detre und Mark Dost bei den Bears Berlin und natürlich die amtierenden Weltmeister im Einzel (Thomas Haas bei Kicker Crew Bonn) und Marvin Velasco / Jörg Harms bei Hannover 96 bzw. Devils Oldenburg. Für jeden Tischfußballspieler eine Ehre sein Können in dieser Runde zu präsentieren und um Punkte zu kämpfen. Nun aber zu unseren beiden Bundesligisten TFC Roden und TFC Braddock Burbach.

 

TFC Roden

Der TFC Roden trat bei seinem Comeback in der Vorrundengruppe A an und nahm dort seine Aussenseiterrolle sofort an. Am Ende war die Stärke in dieser Gruppe doch eine Nummer zu groß für die Rodener und man belegte am Ende den 6. Tabellenplatz der Gruppe mit einem Punkt.

Bruno Costa konnte bei seiner Premiere in der Bundesliga mit einer Quote von 38 % das Vereinsranking an.

Spiel 1 – TFC Roden : 1. KC Kaiserslautern 7 : 7

Spiel 2 – TFC Roden : Bears Berlin 1 : 13

Spiel 3 – TFC Roden : Hannoverkicker 5 : 9

Spiel 4 – TFC Roden : Hannover 96 1 : 13

Spiel 5 – TFC Roden : Kickerfreunde Bremen 4 : 10

Der Start in die Saison mit dem Unentschieden gegen unsere Freunde KC Kaiserslautern machte Hoffnung. Jedoch wurde dieses Spiel komplett am Bonzini gespielt, was dem Rodener Team natürlich etwas in die Karten spielte. Danach musste man gegen die favorisierten Bears aus Berlin eine deutliche Niederlage hinnehmen. Das holländische Trio des Gegners zerlegte die kleine Hoffnung der Rodener und besiegelte frühzeitig die Niederlage. Im 3. Spiel gegen die Hannoverkicker konnten die Rodener das Spiel lange offen gestalten, konnte sich am Ende aber auch hier nicht für Ihre Mühen belohnen.

Nach dem Bundesligawochenende und der Vorrunde im Classic Saarlandpokal richtet sich unser Augenmerk heute wieder auf den Classic Ligabetrieb. An diesem langen Wochenende wird wieder quer durchs Land um Punkte gekämpft. Starten wir nun gemeinsam den Ausblick auf die Geschehnisse des 9. Spieltags im Classic Bereich.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

TFC Roden : TFF Burbach

Der Tabellendritte TFC Roden empfängt heute den amtierenden Vizemeister TFF Burbach. Nach dem Buli-Wochenende müssen die Spieler des TFC Roden wieder umdenken und die Gelenke und Regeln auf Classic umstellen. Bisher hat sich das Team in der neuen Formation optimal präsentiert und sind mit lediglich einer Niederlage gegen den Meister Braddock Burbach gut gestartet. Hoffentlich ist dies kein schlechtes Omen, da man diese einzige Niederlage gegen ein Team aus der Landeshauptstadt auch am Heimtisch hinnehmen musste. Das Team wirkt jedoch derzeit so gefestigt, dass ein Sieg im Bereich des Möglichen liegt. Der Gast aus Burbach musste nach seiner glanzvollen Saison 2017 in dieser Saison einige Abstriche machen. Trotz der diversen Neuzugänge und Umstellungen scheint es nicht richtig zu funktionieren. Das Ändern des bestehenden Gerüstes hat anscheinend mehr Unruhe eingebracht als erwartet und vor allem gewünscht. Nun wird es an der Zeit sich sportlich wieder in die Erfolgsspur zu bringen, um den Abstand nach unten zu halten bzw. auszubauen und den Kontakt nach oben nicht zu verlieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok