Classic Bereich - Spieltag 15

Spieltag 15 – Classic Bereich

Nach dem 15. Spieltag am kommenden Freitag, geht der Classic Spielbetrieb in die diesjährige Sommerpause. Aber vor dieser wohlverdienten Spielpause müssen die Teams aber noch einmal ran und um Punkte kämpfen. Blicken wir noch einmal auf die bevorstehenden Spiele in den einzelnen Ligen.

Landesliga

Klassenleiter: Ulf Gabriel

Kickers Neunkirchen : TFC Heusweiler

Im Spitzenspiel der Landesliga empfängt der aktuelle Tabellenführer Kickers Neunkirchen den Tabellendritten und Verfolger TFC Heusweiler im heimischen Lämmerhof. Eine spannende und spielerische hochwertige Partie wird erwartet. Die Zusammensetzung des Ligaprimus liest sich schon wie das „Who is who“ des saarländischen Tischfußballs. Mit etlichen Saarlandmeister in ihren Reihen bestückt, wird das Heimteam seiner Favoritenrolle in dieser Saison immer mehr gerecht. Heute erwarten die Kickers mit dem Verfolger aus Heusweiler eine ebenbürtige Mannschaft, der es bereits im Hinspiel fast gelungen wäre sie zu besiegen. Trotz einer 8:4 Führung des TFC Heusweiler konnten die Kickers das Spiel zum Ende hin noch zu ihren Gunsten drehen. Dies wird allen Akteuren noch in den Köpfen schwirren und sie für diese schwierige Aufgabe sensibilisieren. Kleinigkeiten werden aller Voraussicht das Spiel heute Abend entscheiden. Wer spielt gegen wen? Wer hat seine Nerven besser unter Kontrolle? Wie ist die Tagesform? Alles Punkte, welche zu einem wahren Spitzenspiel beitragen können.

OTC Ottweiler : TFC Bliesen (N)

Der TFC Bliesen muss bei seinem Gastspiel im Sportheim des OTC Ottweiler antreten. Für den Tabellenzweiten nicht gerade eine einfache Aufgabe. Der Gastgeber OTC zeigt eine aufsteigende Tendenz in den letzten Spielen. Für das Heimteam werden die Heimspiele immer wichtiger, da sich der Abstiegskampf auf die Plätze 8 bis 12 ausgedehnt hat. Es wäre erfreulich und sicher nicht gerade ungünstig, wenn sich der OTC mit einem Heimsieg in die Sommerpause verabschieden könnte. Der Gast aus Bliesen kann als Aufsteiger auf eine bisher sensationelle Saison zurückblicken, rückt gleichzeitig aber immer mehr in die Favoritenrolle bei seinen Spielen. Nun zählen sie zu den Gejagten der Liga und werden Woche für Woche noch stärker geprüft. Ein Aspekt, der nicht jedem Spieler so leicht von der Hand geht, aber auch zum Reifeprozess dazugehört. Nebenbei werden die Bliesener sicher immer ein Auge in das Nahe Neunkirchen werfen, um die Geschehnisse zwischen Kickers und Heusweiler zu verfolgen. Bei einem eigenen Auswärtssieg und einem Sieg des TFC Heusweiler in Kickers könnten sie als Tabellenführer in die Sommerpause gehen.

TFC Braddock Burbach : TFC Roden

Für den amtierenden Meister Braddock Burbach verläuft die Saison nicht in geregelten Bahnen. Momentan stehen sie auf Tabellenplatz 4 mit bereits 7 Verlustpunkten und 5 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Kickers Neunkirchen. Eine Situation, welche nicht ganz so zu erwarten waren. Mit dem Neuzugang Elmar Feit und den beiden Rückkehrern Patrick Didion und Marcus Kühnreich schien sich das Potential der Mannschaft wieder erhöht zu haben. Irgendwie gelingt es dem Team nicht, in ihrer gewohnten Manier, die Spiele in engen Momenten zu ihren Gunsten zu entscheiden. Heute erwarten die Burbacher nun im Checkpoint den direkten Tabellennachbarn aus Roden. Zwar konnte man im Hinspiel einen klaren Sieg erspielen, aber der Verlauf der bisherigen Saison und die jüngsten Ergebnisse, haben den Sockel der Unschlagbarkeit des TFC Braddock Burbach etwas zerbröckelt und ins Wanken gebracht. Dies wird sich der Gast aus Roden auch mit Sicherheit als Motivation nehmen, um in Burbach heute zu punkten. Nach einem guten Start mit 6 Siegen aus 7 Spielen verfielen die Gäste in ein Tal mit nur noch 1 Sieg und 1 Unentschieden aus 5 Spielen. Da stehen sich heute Abend alles andere als selbstsichere und funktionierende Teams gegenüber. Klar ist, dass der Verlierer des Abends die Saison relativ ungezwungen zu Ende spielen und bereits in Voraussicht auf die kommende Saison Umstellungen testen kann.

TFC Ludweiler (N) : Blau Rot Ensdorf (N)

Im Duell der Aufsteiger stehen sich der TFC Ludweiler und der TFC Blau-Rot Ensdorf im Gasthaus „Zur Sonne“ gegenüber. Dass es in diesem Spiel um Punkte zum Klassenverbleib gehen wird, war zu Beginn der Saison klar und wird durch die aktuelle Tabellensituation bestätigt. Das Heimteam Ludweiler befindet sich im Aufschwung was das Unentschieden in Roden bestätigt. Mit dem 3. Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten könnte sich der TFC Ludweiler einen kleinen Puffer zu den Abstiegsplätzen und den Anschluss an das hintere Mittelfeld und heutigen Gegner schaffen. Bei entsprechendem Ergebnis in Ottweiler würde das Heimteam bei einem Sieg sogar einen Platz nach oben klettern. Für die Gäste aus Ensdorf wäre es erstrebenswert den Sieg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Mit diesen Punkten könnte man den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößern und sich dem Ziel Klassenerhalt nähern. Ebenfalls eine interessante Partie, halt mit Augenmerk auf die untere Tabellenregion.

Verbandsliga Nord-West

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch

TFC Illingen : TFC Siersburg (N)

Der TFC Illingen hat mit dem klaren Auswärtssieg beim Tabellendritten TFC Theley am letzten Spieltag, seine Favoritenrolle in der Verbandsliga Nord-West klar untermauert. Durch diesen Sieg ist ein Zweikampf um die Tabellenspitze entbrannt, welcher sehr wahrscheinlich den Rest der Saison anhalten wird. Heute empfängt der TFC Illingen den Aufsteiger TFC Siersburg im SAMS`s. Eigentlich eine klare Aufgabe für den Gastgeber, aber bereits das Hinspiel hat gezeigt, dass die Siersburger unbequeme Gegner sind, welcher dem Favorit eine konzentrierte Leistung abverlangen wird. Für den Gast aus Siersburg eigentlich ein einfaches Spiel, da sie absolut ungezwungen an die Sache rangehen können. Von der momentanen Tabellensituation her, eine klar Sache, dennoch gibt es immer wieder Zeit für Überraschungen, was der Moral und dem Selbstbewusstsein der Gäste sicher wieder einen neuen Aufschwung für den Rest der Saison bringen würde.

TFC Theley : TFC Hülzweiler (A)

Im Spitzenspiel der Liga empfängt der Tabellendritte TFC Theley den Landesliga Absteiger und ärgsten Verfolger der Illinger TFC Hülzweiler. Nach der Klatsche am letzten Heimspiel gegen den TFC Illingen wird das Heimteam auf Wiedergutmachung brennen und Versuchen den Gästen auch die 2. Saisonniederlage zuzufügen. Bereits im Hinspiel konnten die Theleyer gegen Hülzweiler gewinnen, also wissen sie auch wie es geht. Sollte den Gastgebern heute ein Sieg gelingen, bleibt die Minimalchance auf den Relegationsplatz bestehen. Für die Gäste aus Hülzweiler ist die Aufgabenstellung klar definiert. Neben der Revanche für die bisher einzige Niederlage im Hinspiel ist ein Sieg Grundlage dafür, um weiter Druck auf Illingen ausüben zu können und eine optimale Ausgangslage für das Heimspiel gegen Illingen nach der Sommerpause zu schaffen.

SG Rappweiler / Mitlosheim : TFC Riegelsberg (N)

Im Duell der Verfolger empfängt die SG Rappweiler / Mitlosheim den Aufsteiger und Tabellennachbarn TFC Riegelsberg. Natürlich ist das Ergebnis der Theleyer ausschlaggebend, ob der Sieger dieses Spiels noch weiter vom Relegationsplatz träumen darf. Trotzdem können beide Teams mit ihrem bisherigen Abschneiden zufrieden sein. Die neuformierte SG aus dem Hochwald hat sich gut eingespielt und entsprechend in der Tabelle in Schlagdistanz auf die Spitze positioniert. Der Aufsteiger aus Riegelsberg hat sich ebenfalls schnell in der Liga zurecht gefunden und musste sich lediglich den Spitzenteams geschlagen geben. Der Sieger des Abends kann sich weiter noch minimale Hoffnung auf die Relegation machen und der Verlierer kann in die Planung für die neue Saison einsteigen und gewisse Umstellungen ausprobieren.

Verbandsliga Süd-Ost

Klassenleiter: Heinz Maus

TFC Schiffweiler : SG Spiesen

Der Spitzenreiter SG Spiesen konnte seinen Spitzenplatz mit dem Unentschieden gegen den TFC FriBi verteidigen und muss heute beim TFC Schiffweiler im Saalbau antreten. Der Gastgeber zählte zu Beginn der Saison ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis, konnte die aber im Verlauf der Saison nicht bestätigen. Mit 2 Spielen Rückstand und einem ausgeglichenen Punktekonto verweilt der TFC derzeit im Niemandsland der Tabelle. Der Druck dürfte damit eigentlich weg sein beim Team, was eine unbekümmerte Spielart zulässt. Für den Gast aus Spiesen ist der Erfolgsdruck bedeutend höher. Denn sollte sich die SG eine Schwäche leisten und Punkte liegen lassen, wird der TFC FriBi sicher zur Stelle sein, um diesen Moment zu ihren Gunsten zu nutzen.

TFC Heinitz / Elversberg : TFC Lautenbach

Im Verfolgerduell zwischen dem TFC Heinitz / Elversberg und dem TFC Lautenbach gilt es darum, wer sich weiter Hoffnung machen kann und welche Aufstiegsträume platzen werden. Der Gastgeber konnte in den letzten Spielen gegen direkte Konkurrenten bzw. Teams der Spitzengruppe nicht durchsetzen und musste Federn lassen. Der Gast aus Lautenbach konnte aus den letzten 7 Spielen 5 Siege und 2 Unentschieden erreichen, was eine positive Tendenz erkennen lässt. In der Hinrunde konnte der TFC Heinitz / Elversberg einen klaren Sieg einfahren, was sicher auch niemand vergessen hat und den ein oder anderen zusätzlich anspornen wird dies zu Wiederholen bzw. sich zu revanchieren.

Gut Stubb Neunkirchen (N) : TFCT Neunkirchen (N)

Im Derby stehen sich in der TuS Halle die beiden Aufsteiger Gut Stubb und der TFCT Neunkirchen gegenüber. In diesem Generationenduell zwischen altgedienter Erfahrung und junger, frischer Unbekümmertheit geht es um endgültig das Abstiegsgespenst zu verjagen. Der Sieger des Spiels kann sich sehr wahrscheinlich getrost mit dem Verbleib in der Verbandsliga anfreunden, wobei der Verlierer nach der Sommerpause noch ein paar Punkte einspielen muss. Im Hinspiel konnte sich die Erfahrung denkbar knapp durchsetzen. Da sich im Verlauf der Saison die jungen Torpedos weiter entwickelt und in der Spielklasse akklimatisiert haben, wäre Zählbares heute im Bereich des Möglichen.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Heinz Maus

TFC Wahlen : TFC Otzenhausen

Das Team der Stunde in der Bezirksliga Nord muss heute beim TFC Wahlen antreten. Der TFC Otzenhausen musste in den letzten 8 Spielen lediglich in Saarwellingen eine knappe Niederlage hinnehmen und steht derzeit zurecht auf einem direkten Aufstiegsplatz. Die Aufgabe beim TFC Wahlen wird sicher nicht einfach, aber gestärkt durch die guten Leistungen und Ergebnisse werden die Gäste selbstbewusst und mutig an die Aufgabe rangehen und versuchen sie erfolgreich zu lösen. Der Gastgeber ist bekannt dafür, dass er jedes Team der Liga schlagen bzw. das Leben enorm erschweren kann, aber gleichzeitig auch gegen jedes Team verlieren.

TFC St. Wendel : TFC Saarwellingen (N)

Der Tabellenführer TFC Saarwellingen muss heute beim TFC St. Wendel antreten. Hier stellt sich erst einmal die Frage, ob die Spieltische das unfreiwillige Bad im Verlauf der Woche gut überstanden haben. Der Gastgeber aus St. Wendel befindet sich im Aufwind nach einem durchwachsenen Saisonstart und wird dem Gast einen erbitterten Kampf liefern. Im Hinspiel mussten der TFC St. Wendel eine klare Niederlage hinnehmen, wofür sie sich mit Sicherheit liebend gerne revanchieren würden. Der Gast aus Saarwellingen geht klar als Favorit in dieses Spiel, musste aber in dieser Saison auch feststellen, dass nur mit Topleistungen Erfolge zu erzielen sind. Deshalb wird die Konzentration bei den Gorillas sich mit Sicherheit im oberen Level bewegen, damit das Ziel Verbandsliga weiter verfolgt werden kann.

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Bernhard Waschbüsch

TFC Fortuna Neunkirchen (N) : Kickers Neunkirchen 2

Im Driver`s Inn empfängt der Tabellenführer die zweite Mannschaft der Kickers aus Neunkirchen zum Spitzenspiel der Liga. Der ein oder andere Kenner wird jetzt sagen, was heißt hier Spitzenspiel, beim Aufeinandertreffen des Tabellenführers gegen den siebten der Liga. Die Gäste aus Kickers haben bei einem Spiel weniger lediglich 5 Punkte Rückstand und könnten mit einem heutigen Sieg den Abstand verkürzen und die Spitzengruppe noch enger zusammen rücken lassen. Dann wäre der Abstand zwischen Platz 1 und 7 nur noch 3 Punkte, was bei 2 direkten Aufstiegsplätzen und einem Relegationsplatz die Situation gehörig anheizen könnte für den Rest der Saison. Der Gastgeber kann diesem Wunschgedanken von einer enorm spannenden Restspielzeit einen Strich durch die Rechnung machen. Denn sollte die Fortuna das Spiel gewinnen können, wird die Chance auf einen direkten Durchmarsch in die Verbandsliga immer wahrscheinlicher und realistischer. Also unter diesen Vorzeichen schon ein Spitzenspiel der Liga.

TFG Neunkirchen (A) : TFV Saarbrücken (A)

Im Verfolgerduell treffen die beiden Absteiger TFG Neunkirchen und der TFV Saarbrücken aufeinander. Hier gilt es für beide Teams durch einen Sieg weiter in der Spitzengruppe mitmischen zu können. Bei einer Niederlage wird es ungemein schwieriger die Mission Wiederaufstieg zu meistern. Im Hinspiel trennten sich die Mannschaften 12:12 Unentschieden was für das gleiche Leistungsniveau spricht. In der Tendenz der Teams hat der Gastgeber aus Neunkirchen die Nase etwas vorn, da er in den letzten Wochen doch stetig punkten konnte und sie am Heimtisch noch kein Spiel verloren haben. Beide Teams werden aber auch ein Auge auf die Partie im Driver`s Inn haben, um einen eventuellen Ausrutscher des Tabellenführers ausnutzen zu können.

Kreisliga Nord

Klassenleiter: Dieter Grenner

Spielfrei: DK Marpingen

TFC Buprich : TFF Trier

Im Topspiel empfängt der aktuelle Tabellenführer den Tabellenzweiten im Fässje. Der TFC Buprich erwartet die Gäste aus Trier und will sich für die bisher einzige Niederlage im Hinspiel revanchieren. Mit einem Heimsieg kann der TFC Buprich in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen und einen direkten Aufstiegsplatz ergattern. Der Gast aus Trier hat natürlich das gleiche Bestreben und würde gerne den Sieg aus der Hinrunde wiederholen. Mit diesen Punkten könnten die Gäste den heutigen Gegner etwas auf Distanz halten und den Abstand auf 3 Punkte ausbauen.

TFC Bliesen 2 (A) : TFC Illingen 2

Der TFC Bliesen 2 empfängt das Team aus Illingen. Zwar steht der Gastgeber momentan auf dem 3. Tabellenplatz, was auf die Anzahl der Spiele zurückzuführen ist. Rein Punktemäßig liegt das Team des Absteigers eigentlich auf dem Spitzenplatz. Gegen die Gäste muss jedoch eine konzentrierte Leistung abgerufen werden, damit der Traum vom Wiederaufstieg weiter Bestand hat. Die Gäste aus Illingen können befreit aufspielen und den Spielverderber mimen. Auch wenn dem Team aus Illingen ein Achtungserfolg gelingen sollte, wird dies an dem Dreikampf um die Aufstiegsplätze nichts mehr ändern.

Kreisliga Süd

Klassenleiter: Eduard Schlaup

Spielfrei: TFC Riegelsberg 2

TFF Burbach 2 (N) : TG Altstadt (N)

Schiedsrichter: Thomas Zimmer

Auch in der Kreisliga Süd steigt das Spitzenspiel Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten. Der TFF Burbach 2 empfängt die TG Altstadt im Gasthaus Schank. Das Heimteam hat die Möglichkeit mit einem Sieg dem Aufstieg schon sehr nahe zu kommen, da sie dann einen Vorsprung von 5 Punkten auf den heutigen Gegner und den TFC Hühnerfeld 2 hätte (sofern die Hühnerfelder ihr Spiel gegen TFF Bexbach gewinnen). Der Gast aus Altstadt könnte mit einem Sieg Revanche für die Niederlage in der Hinrunde nehmen und sich wieder an den Spitzenreiter ran kämpfen können. Eine Partie mit sehr viel Erfahrung in beiden Teams, welche mit Sicherheit unter der Leitung des Schiedsrichters Thomas Zimmer einen fairen und spannenden Verlauf nehmen wird.

TFK Schwalbach (N) : RC Schiffweiler

Der TFK Schwalbach empfängt den RC Schiffweiler zum Verfolgerduell. Der Gastgeber steht in der Pflicht sich mit einem Sieg die letzte Hoffnung auf eine Chance im Aufstiegsrennen zu erhalten. Im Hinspiel erreichten sie ein Unentschieden im Saalbau, was aber für den heutigen Abend eindeutig zu wenig wäre. Für die Gäste aus Schiffweiler wäre es unrealistisch noch vom Aufstieg zu sprechen, was sie in ihrer Leistung aber stärken kann, da kein Druck mehr vorliegt. Mal sehen, ob sie dem Gegner die Suppe versalzen und sie ins Niemandsland der Liga einladen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok