Ligabetrieb Classic / Saarlandpokal

Ligabetrieb Classic - Spieltag 19 

In dieser Woche steht nach den Festwochen mit der Jubiläumsfeier und den Saarlandmeisterschaften, sowie dem Leistungsliga Spieltag und der saarländischen Betriebssportmeisterschaften wieder der Classic Spielbetrieb im Vordergrund. Aus gegebenem Anlass und der bevorstehenden Spiele im Halbfinale des Saarlandpokals, würde ich den Ausblick diese Woche verstärkt auf den Pokal richten.

Im Ligabetrieb Classic steht der 19. Spieltag an und die entsprechenden Spielpaarungen querbeet durch die Ligen könnt ihr unter folgendem Link nachlesen

http://stfv.de/index.php/spielbetrieb/ligabetrieb

Ich wünsche allen Teams ein erfolgreiches und faires Wochenende. Nächste Woche wird der Fokus wieder auf dem Ligabetrieb Classic liegen.

Saarlandpokal Classic

Also nun zum sportlichen Highlight des kommenden Wochenendes.

Am Samstag finden die Halbfinalspiele im Saarlandpokal 2017 statt. Die Sieger aus den Viertelfinals kämpfen um den Einzug ins Finale am 09. Dezember 2017 in Schmelz-Limbach.

 

Ergebnisse Viertelfinale

TFC Folsterhöhe SB – TFC Braddock Burbach     04:14

TFC Saarwellingen – TFC Bliesen                          13:11

TFC Illingen – TFF Schiffweiler                           07:13

Gut Stubb Neunkirchen – TFC Hülzweiler            13:11

Neben dem Spitzenreiter der Landesliga Braddock Burbach (7x Pokalsieger) und dem Rekordpokalsieger Gut Stubb Neunkirchen (19 x Pokalsieger) haben diese Saison noch der Landesliga – Aufsteiger TFF Schiffweiler und der Kreisligist TFC Saarwellingen den Sprung in die Halbfinals geschafft. Für die Teams aus Braddock Burbach und der Gut Stubb ist das Erreichen der Vorschlussrunde bereits Routine, aber für die Spieler aus Schiffweiler und vor allem für den neu gegründeten Verein aus Saarwellingen ist das Highlight der Saison und der bisherigen Vereinshistorie. Nach ihren Siegen in den bisherigen Pokalspielen haben sich die qualifizierten Teams dieses Saisonhighlight auch redlich verdient.

Gut Stubb NK

TFC Roden / TFC Ludweiler / TFC Rappweiler / TFC Hülzweiler

Braddock Burbach

TFC Marpingen / TFV Saarbrücken / TFC Bexbach / TFC Folsterhöhe SB

TFF Schiffweiler

RC Hüttigweiler / TFC Remmesweiler / TFC Heusweiler / TFC Illingen

TFC Saarwellingen

TFF Schiffweiler 2 / SG Primstal/Hasborn / TFC FriBi 2 / TFCT Neunkirchen / TFC Bliesen

Mit Erreichen des Halbfinals dürfen sie auch alle am Finaltag in der Talbachhalle in Schmelz-Limbach antreten und ihre Vereinsfarben würdig vertreten. An welchem Tisch sie dann agieren werden entscheidet sich bei den Spielen am Samstag. Folgende Begegnungen wurden im Rahmen der diesjährigen Saarlandmeisterschaften im Schloßtheater in Ottweiler ausgelost:

HF 1: TFC Saarwellingen – TFC Braddock Burbach

Im Pils Pub in Saarwellingen treffen mit den Gorillas aus Saarwellingen (Kreisliga West) und dem TFC Braddock Burbach (Landesliga) aus der Landeshauptstadt zwei Meisterteams der Saison 2017 aufeinander. Der neu gegründete TFC Saarwellingen kann auf ein beachtliches Premierenjahr beim STFV zurückblicken. Übergreifend auf alle 3 Wettbewerbe, an denen sie teilgenommen haben 2017, gingen die Gorillas bisher immer als Sieger vom Brett, was die Stärke und Klasse der Mannschaft unterstreicht. Jetzt wird es natürlich interessant, ob am Samstag beim Spiel gegen den saarländischen Serienmeister und mehrfachen Pokalsieger Braddock Burbach auch was zu holen sein wird. Sicherlich wird das Heimteam bis in die Haarspitzen motiviert sein und ein emotionales und kämpferisches Feuerwerk abbrennen, aber können sie damit die erfahrene Truppe aus Burbach beeindrucken. Denn die ganz große Stärke der Gäste besteht darin, dass diese Umstände fast niemanden der Spieler mehr beeinflussen und schon gar nicht beeindrucken können.

Schiedsrichter der Begegnung ist der Sportskamerad Thomas Zimmer.

HF 2: TFF Schiffweiler – Gut Stubb Neunkirchen

Im zweiten Halbfinale empfängt der Landesliga Aufsteiger TFF Schiffweiler den Rekord Pokalsieger Gut Stubb Neunkirchen. Ebenfalls ein mit Spannung zu erwartendes Spiel im Saalbau in Schiffweiler. Das Heimteam des TFF ist zwar ein Aufsteiger, kann aber aufgrund seiner erfahrenen Spieler auf eine gelungene Premierensaison in der Landesliga zurückblicken und belegt einen guten 6. Tabellenplatz mit lediglich 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten. Diese spielerische Stärke der Mannschaft war auch ausschlaggebend für den Erfolg im Pokal, was vor allem im Sieg beim Achtelfinalspiel in Heusweiler eindrucksvoll gezeigt wurde. Gegen den Tabellennachbarn aus der Gut Stubb (Platz 5 in der Landesliga) konnte man bereits beide Spiele in der diesjährigen Saison gewinnen, was die Verteilung einer klaren Favoritenrolle erschwert. Sicher liegt ein minimaler Vorteil bei den Gästen aus der Gut Stubb, da das Team um Reinermann und Co durch ihre vielen Pokalsiege eine gehörige Portion Erfahrung in Sachen Pokalfights in die Waagschale werfen kann. Beim Team der Gut Stubb ist der Erfolg aber auch stets abhängig vom Einsatz einiger Spieler, welche ein solches Spiel durch ihre Leistungsstärke und Motivationskünste lenken können. Es bleibt aber auch hier abzuwarten, welche Mannschaft den besseren Tag erwischt und sich dann den Einzug ins diesjährige Finale sichern kann.

Schiedsrichter der Begegnung ist der Sportskamerad Eduard Schlaup.

Wir wünschen allen Teams ein sportlich fairen Wettkampf, den beiden Schiedsrichtern ein glückliches Händchen bei den Entscheidungen und den Zuschauern einen besonderen Tischfußballabend im Kreise vieler Gleichgesinnter. Lassen wir die Spiele Beginnen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen