Der TFC Braddock Burbach 3 und der TFC Frankenholz haben ihre Mannschaften
aus der laufenden Saison der Verbandsliga pro, bzw. Bezirksliga pro abgemeldet.
Nach $19 Absatz 2 der SPO pro werden die bisherigen Spiele beider Mannschaften aus der Wertung genommen.

Die Auslosung der Pokalzwischenrunde fand am Donnerstag den 24.03.2016 im Rahmen des Leistungsligaspieltags statt. Die Begegnungen sind unter Pokalrunde eingestellt.

Der neue Termin für den ausgefallenen ersten Leistungssport Spieltag vom 22.01.2016 ist der 24.03.2016 (Gründonnerstag).
Der Spieltag findet im Schützenhaus in Schwalbach statt.

STFV – Classic !!!

Best of Classic Turnier 2016

Samstag 28.05.2016

TuS – Halle Neunkirchen

Haspelstrasse 40, 66538, Neunkirchen

Qualifizierte Spieler

Herren:

Saar David, Klein Frank, Pütz Pascal, Coppola Antonio, Woll Christian, Bock Klaus, Dörr Helmut, Müller Steven, Ingenbrand Karsten, Lupusella Franco, Becker Klaus, Diederich Stefan, Otsmani Rachid, Urhahn Lothar, Rammo Frank, Steffen Jonny, Schmid Christian, Klaumann Timo, Feit Elmar, Drumm Martin, Thiry Peter, Sick Kai, Maisch Florian, Jenet Andreas, Henkes Pascal, Haag Michael, Paulus Ingo, Murer Frank, Kosar Mehmet, Schepper Dirk, Thull Rudi, Kuhn Marco

Damen:

Hinsberger Katrin, Limburg Nicole, Fuchs Jennifer, Seidel Bianca, Heisel Vanessa, Veith Jennifer, Both Anna, Lempas Anja, Heinz-Thiry Elke, Galinowski Nadine, Simon Sarah, Kockelmann Tanja, Port-Hertel Tanja, Rudolpf-Zenner Petra, Wunsch Anette, Kotsaridou Sofia

Junioren:

Kiel Fabio, Karb Timo, Klaas Maurice, Weber Lars, Schenkelberger Denis, Schulz Kevin, Groß Hannah,

An dieser Stelle möchte ich noch ein paar Fragen beantworten, die mir diese Woche häufiger gestellt wurden:
Da wohl nicht jeder ins Forum schaut, noch einmal auf die Startseite.

Wer ist spielberechtigt?
Alle  Spieler mit einem Pass für den Ligabetrieb Classic.

Sind Gastspieler erlaubt?
Nein.

Wie wird jede Paarung gespielt:
Es wird jeweils ein Satz mit 10 Bällen gespielt. Daher gibt es je Begegnung 2 Punkte zu verteilen. Insgesamt also 32.

Ein- und Auswechselung:
Hier gelten die Regeln der SPO Classic.
D.h.:
Es kann zweimal gewechselt werden.
Der eingewechselte Spieler nimmt den Platz des ausgewechselten Spielers ein.
Ein ausgewechselter Spieler kann nicht mehr eingewechselt werden.
Eingewechselt werden kann jeder spielberechtigte Spieler und muss vorher nicht auf dem Spielbericht aufgeführt sein.
Es werden auf dem Spielbericht also Spieler nach der Einwechselung aufgeschrieben.

Wenn beide Mannschaften einverstanden sind, kann auch öfters gewechselt werden.
Auf dem Spielbericht können aber nur 2 Wechselungen vermerkt werden.

Wird die nächste Runde gelost, oder wie wird diese festgelegt?
Die nächste Runde wird nicht gelost.
Laut Schweizer System spielen die Tabellennachbarn gegeneinander, insofern sie noch nicht gegeneinander gespielt haben.
Ich werde hierbei noch versuchen, die Paarungen so zu gestalten, dass sich sich Heim- und Gastrecht die Waage halten.


Muß ein Spiel bei Erreichen von 17 Punkte zu Ende gespielt werden?
Da Satzpunkte und Tore keine Bedeutung haben, ist dies nicht zwingend notwendig.
Da der Classic Cup den Sinn hat, das gespielt wird, sollte man die Möglichkeit nutzen.


Wer hat Anstoß?
Immer die Mannschaft gegenüber der Kasse.
Wer wo spielt, ist auf dem Spielbericht gekennzeichnet.

Wer bekommt die Ergebnisse und Spielberichte?
Jürgen Meyer, auch hierbei gelten die Regelungen aus der SPO Classic.


Hier
sind immer alle Informationen und Ergebnisse zu finden

Am kommenden Freitag (04.03.2016) findet der 2. Spieltag der Leistungsligen in Schwalbach statt. Alle drei Ligen werden gemeinsam im Schützenhaus auf Punktejagd gehen. Da der erste Spieltag witterungsbedingt ausgefallen ist (Nachholtermin: 24.03.2016 in Schwalbach), will ich nochmals auf die aktuellen Regeländerungen für die Leistungsliga hinweisen.

Zur neuen Saison gibt es beim ITSF einige kleine Regeländerungen, welche auch in unserer Leistungsliga umgehend eingesetzt werden.

Spielaufnahme

Nach einem Time Out, einem Tor oder beim Spielbeginn muss der Ball 3 Figuren berühren (vorher 2 mit einer Standzeit von 1 Sekunde). Unmittelbar nach der 3. Berührung darf der Ball geschossen oder gepasst werden.

Seitenwechsel

Ein Seitenwechsel in einem Spiel mit mehreren Sätzen, erfolgt entweder nach dem ersten Satz und dann bei jedem folgenden Satz des Spiels. Wenn die Entscheidung nach dem ersten Satz gegen einen Seitenwechsel gefällt wird, gilt diese Entscheidung ebenfalls für den kompletten Spielverlauf.

Reset

Das Resetprotokoll (Reset, Reset Warning und Technical = Penalty) zählt jetzt nur noch für den selben Ball. Nach jedem Tor oder dem Seitenwechsel beginnen die Resetstufen von vorne.

Lösen des Balls an der Bande

Das Lösen des Balls von der Bande darf nicht mehr mittels Anschlagen mit der Stange an der Bande erfolgen. Bei Zuwiderhandlung geht der Ball zur 5er Reihe des Gegners bzw. verbleibt auf der Figur des Gegners, wo er sich im Moment der Entscheidung befindet. Hier gilt der Vorteil des Gegners.

Im Vorfeld des Spieltages am Freitag werden wir erneut kurz auf die Regeländerungen eingehen. Sollten noch Fragen auftauchen oder welche während des Spiels auftreten, stehen wir euch zur Klärung vor Ort stets zur Verfügung. Ich bitte Euch diese Regeländerungen nach bestem Gewissen umzusetzen und die Qualität der Leisungsliga durch Euer sportliches und faires Verhalten miteinander weiter zu steigern.

Logo-LL Damen

Liebe Tischi Mädels,

habt ihr euch schon angemeldet? Wenn nicht meldet euch schnell unter den unten genannten Daten an. Die Frist zur Meldung läuft am Wochenende ab. Bitte meldet euch an, damit wir eine ordentliche Damenliga im Saarland installieren können.

Auf der Mitgliederversammlung des STFV am 17.01. wurde beschlossen, dass wir in unserem kleinen gallischen Bundesland mal wieder als Vorreiter in Tischfußball Deutschland fungieren und als erster Verband in Deutschland eine reine Damenliga installieren werden.

Im Vorfeld wurdet Ihr bereits von Jennifer Fuchs und Jennifer Veith über dieses Vorhaben informiert.

Geplant ist, aus den interessierten Mädels Mannschaften zu bilden mit je 5 Spielerinnen, welche dann an 2 Blockspieltagen im Jahr (evtl. jeweils ein Samstag bzw. Sonntag) gegeneinander antreten werden. Der erste Spieltag soll am 09. bzw. 10. April stattfinden.

Um diese Liga ordentlich planen zu können, bitten wir Euch um die Überweisung einer einmaligen Teilnahmegebühr von 10 € auf folgendes Konto bis zum 31.01.2016:

  • Konto: STFV
  • IBAN: DE97 5925 1020 0052 0715 45
  • Verw.-Zweck: Damenliga 2016 + vollständigen Namen
  • Jede Spielerin, welche bis zum 31. Januar seine Teilnahmegebühr überwiesen hat, wird dann bei der Einteilung der Mannschaften berücksichtigt.

Nähere Infos dazu erhaltet ihr bei den beiden Jenny`s, welche in der Ausführung dieser Sache die volle Unterstützung des Vorstandes genießen.

Wir hoffen, dass sich eine Vielzahl der interessierten Spielerinnen melden werden und wir eine sportlich qualifizierte Damenliga beim STFV installieren können.

 

 

 Liebe Spielführer und andere Vereinsvertreter,

die von mir angebotene Spielführer Unterweisung findet am 09.04.2016 um 14:00 Uhr im Gasthaus „Zum Wiesenmatz“, Arndtstrasse 1a, 66299, Friedrichsthal (Vereinslokal FriBi) statt. Eingeladen sind alle Spielführer sowie dessen Vertreter und die übrigen Vereinsvertreter. Vereine die sich noch nicht angemeldet haben sind natürlich trotzdem eingeladen egal ob Gründungsverein oder STFV Frischling ;-)

Ich freue mich auf einen interessanten Nachmittag mit Euch und verbleibe

Mit sportlichen Grüßen

Heiko Heil

STFV - Schiedsrichterobmann

STFV – Schiedsgericht

Mitglied Antragskommision STFV - SpoRKom

classic cup 2016Wie versprochen, möchte der STFV in diesem Jahr eine Ersatzdisziplin für die weggefallenen Spieltage im Spielbetrieb Classic ins Leben rufen. Der Name dieses Events ist Classic Cup.

Hierfür geplant sind 6 Vorrundenspiele, die an den Terminen 4. März, 8. April, 13. Mai, 17. Juni, 8. Juli und 9. September, stattfinden. An einem Samstag im November ist ein Abschlussevent geplant. Dieser Termin wird noch festgelegt.

Die Vorrunde wird im Schweizer System gespielt, so dass spätestens ab dem 4. Spieltag Mannschaften mit ungefähr gleicher Spielstärke gegeneinander spielen. Wir bemühen uns, dass jede Mannschaft jeweils 3 Heim- und Auswärtsspiele hat. Versprechen können wir dies jedoch nicht. Bei dem Abschlussevent spielen die ersten 8 nach Setzliste in Viertelfinale, Halbfinale und Finale den Sieger des Classic Cup aus.

Gespielt wird nach den Regeln der SPO Classic, mit der Ausnahme, dass wir einen Spielplan spielen, bei dem man mit minimal 8 Spielern auskommt. In diesem Spielplan spielt jedes Doppel gegen jedes gegnerische Doppel einen Satz, so dass jedes Doppel insgesamt 4 Sätze spielt. Insgesamt sind also 32 Punkte zu vergeben. Einzelheiten hierzu folgen noch.

Die erste Runde findet am 04.03.2016 statt. Es ergeben sich folgende Paarungen:

classic cup spieltag 1

Wie im normalen Ligabetrieb sind auch hier die Ergebnisse unmittelbar nach Spielende an den zuständigen Klassenleiter (Jürgen Meyer) durchzugeben und die Spielberichte wie üblich einzusenden.

Hier sind immer alle Informationen und Ergebnisse zu finden

Ich möchte nochmals alle Vereine bitten, die Ihre Spiele vom 7. Spieltag (22.04.) verlegen wollen,
die Anträge bis spätestens am Mittwoch, 02.03. zu stellen, so dass wir die Spiel noch auf den 18.03. vorverlegen können.
Anträge auf Spielverlegungen die später eingehen, werden ohne Zustimmung des Gegners nicht mehr angenommen.

Zu Beginn der Saison 2016 wurden bereits einige Challenger Turniere im saarländischen Umland ausgetragen. Bei den Turnieren in Kaiserslautern und Koblenz waren auch wieder saarländische Spieler und Spielerinnen am Start und konnten mit ihren Partnern beachtliche Platzierungen erreichen. Ein weiteres Indiz für das gestiegene Interesse und den stetigen Aufschwung des saarländischen Tischfußballs auf nationaler Ebene.

Hier nun die Ergebnisse der einzelnen Turniere mit den Platzierungen der saarländischen Spieler und Spielerinnen:

19.12.2015 in Kaiserslautern - Ausrichter: 1. KC Kaiserslautern

Offenes Doppel (50 Teilnehmer)

  • Platz 15: Carsten Both / Chuchrat Compaengjan  (TFC Roden / OTC Ottweiler)
    Platz 20: Pascal Pütz / Ryan Merrified                (TFC Heusweiler / 1. KC K`lautern)
  • Platz 29: Alexander Becker / Matthias Becker      (OTC Ottweiler / TFC Hopfen & Malz)

  • Damen Doppel (11 Teilnehmer)
  • Platz  2: Anna Both / Golshan Chamani               (RC Berschweiler / TFG Neunkirchen)
  •       Platz  5: Vanessa Heisel / Pia-Susanne Merbach   (TFC FriBi / VfB Rodheim Horloff)
  •       Platz  7: Sinja Weiland / Nadine Galinowski          (OTC Ottweiler / Braddock Burbach)
  •       Platz  9: Stefanie Winkle / Barbara Bungert         (TFC Kirkel / Braddock Burbach)
  •       Platz 10: Sofia Kotsaridou / Golnoosh Chamani     (Braddock Burbach / TFG Neunkirchen)

16.01.2016 in Heimbach-Weis - Ausrichter: TFBS Koblenz

Offenes Doppel (54 Teilnehmer)

  • Platz  6: Pascal Pütz / Ryan Merrifield                 (TFC Heusweiler / 1. KC K`lautern)
  •       Platz 11: Antonio Coppola / Christoph Rubel         (TFC Heusweiler / 1. KC K`lautern)

Damen Doppel (4 Teilnehmer)

  •       Platz  3: Vanessa Heisel / Golshan Chamani         (TFC FriBI / TFG Neunkirchen)

06./ 07.02.2016 in Kaiserslautern - Ausrichter: 1. KC Kaiserslautern

Offenes Doppel (36 Teilnehmer)

  • Platz  7: Pascal Pütz / Steven Müller                   (TFC Heusweiler / RC Berschweiler)
  •       Platz 17: Dirk Schneider / Thomas Alt                  (TFC Heiligenwald)
  •       Platz 21: Marco Kuc / Chuchrat Compaengjan       (OTC Ottweiler)
  •       Platz 23: Ulf Gabriel / Wolfgang Lawall                 (OTC Ottweiler)
  •       Platz 24: Carsten Both / Kevin Kaißling                (TFC Roden / 1. KC K`lautern)
  •       Platz 32: Nicole Gabriel / Thomas Petrizik             (OTC Ottweiler)

Damen Doppel (6 Teilnehmer)

  •       Platz  2: Vanessa Heisel / Elke Heinz-Thiry          (TFC FriBi / TFC Roden)
  •       Platz  4: Sinja Weiland / Jennifer Veith               (OTC Ottweiler / TFG Neunkirchen)
  •      
  • Senioren Doppel (7 Teilnehmer)
  • Platz  3: Ralph Bach / Birgit Büchner                   (OTC Ottweiler)
  •      

Offenes Einzel (27 Teilnehmer)

  • Platz  8: Marco Kuc                    (OTC Ottweiler)
  •       Platz 22: Wolfgang Lawall            (OTC Ottweiler)
  •       Platz 23: Chuchrat Compaengjan   (OTC Ottweiler)

Gratulation allen Teilnehmern für ihre gezeigten Leistungen. AUch in den kommenden Wochen gibt es erneut einige Möglichkeiten unseren STFV zu präsentieren.

Samsatg 13.02.2016

DTFB Challenger (Ulrich Tournament) - Ausrichter: TSC Andernach / RPTFV in Weibern

Samstag 20.02.2016

DTFB Challenger (Bonzini) - Ausrichter: STFV in Schwalbach

Samstag 27.02.2016

DTFB Challenger (Leonhart) - Ausrichter: Kick It Stuttgart in Stuttgart

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok