Step by Step

200608 Hygienekonzept

 

Liebe Sportkameraden,

uns allen juckt es in den Fingern und wir brennen darauf wieder regelmäßig an den Stangen um Tore und Punkte zu kämpfen. Aufgrund der aktuellen Lockerungen und Entwicklung haben wir als Vorstand die ersten Schritte zur Wiederaufnahme des geregelten Spielbetriebes in die Wege geleitet. Hierzu haben wir ein Hygienekonzept aufgestellt und an das zuständige Ministerium für Inneres, Bauen und Sport zur Genehmigung eingereicht.

Grundlegend gehen die Planungen derzeit erst nur um die Wiederaufnahme des geregelten Spielbetriebes im Ligabetrieb Classic und Saarlandpokal Classic. Der Turnierbetrieb, der Ligabetrieb Pro und der Saarlandpokal Pro muss separat behandelt werden, da wir hierbei andere räumliche Voraussetzungen haben und über eine größere Ansammlung an Teilnehmern sprechen. Aber wir werden die Entwicklung weiter verfolgen und bei der nächsten Möglichkeit auch hier aktiv werden. Aber zurück zum aktuellen Plan.

Wir vom Vorstand wollen nicht einfach etwas bestimmen und euch vor vollendete Tatsachen stellen. Aufgrund der aktuellen Situation und den erforderlichen Eingriffen in die SPO Classic wollen wir euch in diese wichtige Entscheidung einbinden. Hierzu führen wir eine Abstimmung mit allen Vereinen durch, wobei ihr als Verbandsmitglieder das Hygienekonzept mit euren Wirten der Vereinslokale und euren Mitgliedern abstimmen müsst und dafür sorgt, dass eine Umsetzung überhaupt möglich ist. Derzeit werden den Vereinsvorsitzenden und Spielführern der einzelnen Mannschaften das Hygienekonzept und Informationen zu den erforderlichen Abstimmungen per Mail zugesendet.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist in diesem ganzen Konzept auch die Eigeninitiative und der Umgang untereinander. Sollte an den Spieltagen bei einer Spielerin oder Spieler eine oder mehrere der bekannten Krankheitssymptome (Husten, Fieber o. ä) auftreten, sollte oder muss jede Spielerin bzw. jeder Spieler selbstständig entscheiden, ob er am Spielbetrieb teilnehmen kann. Dies gilt natürlich auch für die Betroffenen Spielerinnen und Spieler, welche einer sogenannten Risikogruppe angehören. Übergreifend muss hierbei natürlich der Vereinsvorsitzende und verantwortliche Spielführer individuell eine Entscheidung für das Allgemeinwohl treffen und die oder den betroffenen Spieler bzw. Spielerin nicht aufstellen.

Dieses Hygienekonzept gilt derzeit nur für den regulären Spielbetrieb. Die Anforderungen für einen individuellen Trainingsbetrieb in euren Vereinen stellen sich etwas anders dar. Hierzu könnt ihr dieses vorliegende und zur Genehmigung eingereichte Hygienekonzept gerne als Grundlage nutzen und mit euren Vereinswirten zusammen ein angepasstes Konzept für den regelmäßigen Trainingsbetrieb entwickeln. Dieses müsst ihr bzw. euer Vereinswirt anschließend beim zuständigen Ordnungsamt zur Prüfung und Genehmigung einreichen.

Wie bereits in diversen Medien veröffentlicht hat das STFV - Trainingszentrum in Ottweiler ab Montag, den 08.06.2020 wieder die Toren für den Trainingsbetrieb geöffnet. Gemeinsam mit dem OTC Ottweiler und der Stadt Ottweiler wurde ein Konzept erstellt, dass einen eingeschränkten Trainingsbetrieb möglich macht. Die entsprechenden Informationen und Auflagen hierzu findet ihr unter diesem Link:

http://otc-ottweiler.de/otc-ottweiler-e-v-oeffnet-trainingszentrum-im-alten-weiher-unter-auflagen/

Bei all diesen einzelnen Punkten gilt es vor allem eine gemeinsame Lösung zwischen Verband, Vereinen, Vereinslokalen und zuständigen Ordnungsämtern zu finden. Nur wenn sich alle, auch vielleicht gegen die persönliche Einstellung, für dieses Konzept entscheiden, können wir uns wieder Woche für Woche auf unser geliebtes Tischfußballspiel freuen.

Das Ergebnis dieser Abstimmung wird dann die Grundlage und das Fundament für die weiteren Schritte aus der Corona Krise sein. Denn nur gemeinsam werden wir den Weg aus diesem Tal ohne sportlichen Wettkampf beschreiten können. Also kommuniziert mit euren Spielführern und Vorsitzenden und gebt eure Stimmen entsprechend ab. Sobald wir die Abstimmungsergebnisse und die Entscheidung des Ministeriums vorliegen haben, werden wir die nächsten Schritte einleiten.

Wir vom Vorstand sind bestrebt unseren Sport in regulären und gesundheitskonformen Bahnen weiter zu führen. Wir können jedoch nur die Rahmenbedingungen schaffen. Zum Gelingen dieser Aufgabe bedarf es die Unterstützung aller Mitglieder des STFV.

Also packen wir es an!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.