Spielbetrieb Classic - Spieltag 2

 200214 Classic Spieltag 2


Nach dem Saisonauftakt am letzten Freitag geht es munter weiter. Bevor wir eine kleine Spielpause einlegen, um uns dem allgemeinen Wahnsinn an Fasching zu widmen, absolvieren wir noch den 2. Spieltag am Freitag. Der 3. Spieltag wird im Anschluss an die kurze Unterbrechung am Monatsende, den 28. Februar ausgetragen.

Nun starten wir mit einem kleinen Ausblick auf die Geschehnisse in den einzelnen Ligen, denn auch wenn wir den Valentinstag haben, werden keine Präsente oder Herzchen verschenkt, sondern um Punkte für die Mannschaft gekämpft.

 

LL


Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 905 98 666, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der erste Spieltag wurde von den Auswärtsteams geprägt. 4 Auswärtssiege, ein Unentschieden und ein Heimsieg waren die Ausbeute beim Saisonauftakt. Als kleine Überraschung kann man den 13:11 Auswärtssieg der SG Spiesen in Köllerbach und der deutliche 18:6 Sieg des TFC Hülzweiler / Saarwellingen in Ottweiler bezeichnen. Der Spielverlauf und das Ergebnis der Partie zwischen dem TFC Bliesen und den Kickers aus Neunkirchen ließ die Erinnerung an das sensationelle Pokalfinale im Dezember aufleben. Wer seinen Erfolg vom Freitag bestätigen bzw. erstmals punkten kann werden die folgenden Paarungen zeigen.

SG Folsterhöhe / Burbach – SG Köllerbach

Die neue SG Folsterhöhe / Burbach empfängt zum zweiten Heimspiel die SG Köllerbach im Gasthaus „Schank“. Beide Mannschaften sind mit Niederlagen in die Saison gestartet, wobei das Ergebnis der Gäste gegen die SG Spiesen doch etwas überraschender war, als die Niederlage der Gastgeber in Braddock. Die SG Folsterhöhe / Burbach hat sein traditionelles Auftaktspiel gegen den Lokalrivalen verloren und wird nun gegen die SG Köllerbach seine Chance suchen die ersten Punkte einzufahren, um nicht direkt zu Saisonbeginn den Anschluss an das obere Drittel zu verlieren. Der Gast aus Köllerbach hat in seiner Saisonprognose die Punkte im Heimspiel gegen Spiesen sicherlich eingeplant und muss diese verlorenen Zähler jetzt anderswo einspielen. Ob dies natürlich an diesem Spiel in Burbach gelingen wird muss das Spiel zeigen.

 

TFC Braddock Burbach (M) – TFC FriBi (N)

Der Aufsteiger aus FriBi muss nach seinem Auftakt gegen den TFC Heusweiler an diesem Spieltag zum nächsten Schwergewicht der Landesliga reisen. Im „Checkpoint“ wartet kein geringeres Team wie der aktuelle Landesmeister auf den TFC FriBi. Im ersten Spiel nach der Rückkehr gegen Heusweiler konnte sich der TFC FriBi zwar beachtlich schlagen und auch kurzzeitig in Führung gehen, musste aber am Ende eine klare Niederlage einstecken. Beim Gastspiel in Altenkessel kann der Gast jedoch auch befreit aufspielen, da alles andere als eine weitere Niederlage für eine Überraschung sorgen wird. Dazu müsste aber der Gastgeber und favorisierte Braddock Burbach einen erheblichen Anfall an Überschätzung und Überheblichkeit erleiden. Der amtierende Meister kennt diese Situationen zu Genüge, da er stets als Favorit ins Spiel geht und eine gewisse Grundeinstellung und Wertschätzung zeigen muss, um seinem Status gerecht zu werden. Zum Auftakt beim Stadtrivalen zeigte das Team von Braddock bereits ihre Ambitionen für dieses Jahr und will einen Fehlstart wie 2019 vermeiden.

Kickers Neunkirchen (P) – SG Spiesen

Im „Lämmerhof“ empfängt der amtierende Pokalsieger Kickers Neunkirchen die SG Spiesen an diesem Spieltag. Im Auftaktspiel konnten die Kickers bei der Neuauflage des Pokalfinales in Bliesen die Führung nicht ins Ziel retten und musste sich am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nun will man im Heimspiel den Saisonstart versilbern und einen Sieg gegen die SG Spiesen einfahren. Der Gast aus Spiesen hingegen konnte sein Auftaktspiel beim Rivalen aus Köllerbach noch drehen und zu seinen Gunsten entscheiden. Ein wahrer Kraftakt, wenn man sich den Spielverlauf betrachtet. Bei ihrem zweiten Auswärtsspiel würde sich die SG mit weiteren Punkten einen Puffer im Abstiegskampf erarbeiten und seinem Saisonziel vom Klassenerhalt schon einen großen Schritt entgegen gehen.

TFC Ludweiler (N) – TFC Bliesen

Der zweite Aufsteiger TFC Ludweiler empfängt an diesem Wochenende den TFC Bliesen im Gasthaus „Zur Sonne“. Zum Auftakt musste der Aufsteiger eine Niederlage in Roden einstecken. Zwar konnte man das Spiel größtenteils ausgeglichen gestalten musste aber in einzelnen Doppel den Klassenunterschied hinnehmen. Nun will man im ersten Heimspiel die Kräfte sammeln und die ersten Punkte einfahren. Hierzu wird der Gast aus Bliesen aber sicher nicht kampflos bereit sein. Nach dem kräftezehrenden Unentschieden gegen die Kickers zum Saisonauftakt will man im Warndt punkten, um im Kampf um den Titel nicht abzudriften.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen – TFC Roden

Der TFC Hülzweiler / Saarwellingen kann nach seinem Kantersieg in Ottweiler voller Optimismus in das wahrhaftige Lokalderby gegen den TFC Roden gehen. Auch der TFC Roden konnte seinen Auftakt gegen den Aufsteiger aus Ludweiler sicher und ohne Probleme gewinnen, was das Selbstbewusstsein auch nicht gerade schmälern wird. Aber was zählt das alles in diesem Spiel. Grundsätzlich ist die Angst dass sich ein Spieler verfährt und das Spiellokal nicht findet, wäre in diesem Fall schon etwas verwunderlich. Aber zurück zum Lokalderby. Wer kann den Schwung aus den Auftaktsiegen optimal ins Spiel einbringen und zu seinen Gunsten nutzen und wer scheitert am knistern des Derbyfeuers. Es ist angerichtet für ein Spitzenspiel und einen interessanten Abend.

TFC Heusweiler – OTC Ottweiler

Im „Geissediwwel“ empfängt der TFC Heusweiler den OTC Ottweiler zum zweiten Spieltag. Zum Auftakt konnten die Ergebnisse der beiden Teams nicht unterschiedlicher sein. Der Gastgeber konnte seine Aufgabe beim Aufsteiger TFC FriBi erfolgreich und klar erfüllen und mit einem Sieg in die Saison starten. Der Gast aus Ottweiler geriet gegen den TFC Hülzweiler / Saarwellingen am Heimtisch so richtig unter die Räder. Diese Klatsche muss erst mal wieder aus den Knochen geschüttelt und verarbeitet werden. Das Spiel in Heusweiler ist eine gute Chance für den OTC sich zu rehabilitieren, ob dies natürlich gelingt steht auf einem anderen Blatt. Es zählt nicht zu den einfachsten Aufgaben in Heusweiler zu gewinnen, obwohl das in der Saison 2019 die Achillesferse des TFC Heusweiler war. Der Gastgeber selbst will mit dem zweiten Sieg erst einmal einen direkten Konkurrenten ausstechen und einen optimalen Saisonstart hinlegen. Wer seine Aufgabenstellung zum Ende hin erfüllen kann, werden die Konstellationen und die Tagesform zeigen und entscheiden.

VLNW


Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord – West steigen an diesem Wochenende mit dem TFC Theley und dem TFC Marpingen auch die letzten beiden Vereine in die Saison 2020 ein. Die beiden Aufsteiger aus Tholey (gegen BR Ensdorf) bzw. Limbach (in Berschweiler) konnten durch ihre Unentschieden auf sich aufmerksam machen und werden alles daran setzen das gute Ergebnis zu bestätigen. Ein weiteres Ausrufezeichen setzte der TFC Riegelsberg beim TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 mit seinem 14:10 Sieg. Ob die beiden klaren Heimsiege des RC Wiesbach (18:6 gegen Otzenhausen) und SG Rappweiler / Mitlosheim (17:7 gegen Wustweiler) ein erstes Anzeichen für ein Überraschungsteam in diesem Jahr sind wird sich erst im Laufe der Spielzeit zeigen. Nun müssen die aktuellen Spitzenteams erstmal auswärts ihre Leistung unterstreichen und der Rest kann nachlegen.

RC Tholey (N) – RC Berschweiler

Im zweiten Heimspiel der Saison empfängt der Aufsteiger den RC Berschweiler „Beim Buddy“. Nach dem Landesligaabsteiger aus Ensdorf bekommt der RC Tholey es nun mit dem amtierenden Meister der Verbandsliga Nord-West zu tun und hat die Chance sich direkt wieder zu behaupten. Zum Auftakt konnte der Gastgeber sich ein Unentschieden erkämpfen und seine kämpferischen Fähigkeiten demonstrieren. Mit einem weiteren Erfolg gegen eines der favorisierten Teams an diesem Wochenende kann der RC Tholey für Aufsehen in der Liga sorgen. Der Gast aus Berschweiler hatte zum Saisonauftakt den zweiten Aufsteiger aus Limbach im „Bruche“ empfangen und gab zum Ende den sicher geglaubten Sieg noch ab. Welches der beiden Teams seinen ersten Sieg einfahren kann, oder ob es erneut zu einem Unentschieden kommt, wird sich zeigen. Auf jeden Fall ist ein interessantes, aber auch offenes Spiel zu erwarten.

TFC Blau Rot Ensdorf (A) – TFC Theley

Der Absteiger aus der Landesliga TFC Blau-Rot Ensdorf empfängt den Traditionsclub und Mitfavoriten TFC Theley in der „Sportklause“. Der Gastgeber sah beim Auftakt in Tholey lange wie der Sieger aus und musste sich zum Ende mit dem Unentschieden zufrieden geben. Nun erwarten die Ensdorfer mit dem TFC Theley ein erfahrenes und spielstarkes Team und wird sein ganzes Können benötigen um den ersten Saisonsieg einzufahren. Der Gast hat sein Auftaktspiel gegen den TFC Marpingen auf den 20.03. verlegt und wird so erstmals in das Geschehen eingreifen. Sicher eine knackige Aufgabe, welche aber den erfahrenen Spielern des TFC Theley keine Kopfschmerzen verursachen sollte. Sie wissen was auf sie zukommen wird und werden versuchen die entsprechenden Lösungen für die Aufgabe zu präsentieren um ihren Auftakt erfolgreich zu gestalten.

TFC Otzenhausen – TFC Limbach (N)

Der TFC Otzenhausen empfängt im zweiten Saisonspiel den Aufsteiger TFC Limbach im „SISKA“. Der Gastgeber hat seinen Auftakt beim RC Wiesbach verpasst und musste eine deftige Auswärtsschlappe hinnehmen. Nun gilt es im Heimdebüt sein Weideland zu verteidigen und die Punkte im heimischen Stall zu behalten. Der Gast aus Limbach konnte bei seinem Saisonauftakt in Berschweiler ein Unentschieden erkämpfen und scheint für die schwere Aufgabe im Hochwald gerüstet. Mit einem Teilerfolg könnte der Aufsteiger seinen Saisonstart als gelungen bezeichnen und man hätte einen weiteren Mosaikstein für das erklärte Saisonziel Klassenerhalt erreicht.

TFC Riegelsberg – RC Wiesbach

Im Spitzenspiel der Verbandsliga Nord-West empfängt der Tabellendritte TFC Riegelsberg den aktuellen Tabellenführer RC Wiesbach im „Berger`s Bar & Cafe“. Beide Mannschaften konnten zum Auftakt einen Sieg feiern, wobei der Erfolg der Gastgeber beim TFC Hülzweiler / Saarwellingen schon als Ausrufezeichen bezeichnen kann. Der Gast aus Wiesbach hat jedoch mit seinem klaren Heimsieg gegen den TFC Otzenhausen aufhorchen lassen. Zwei Gewinner des Saisonauftaktes stehen sich gegenüber. Wer kann seine Erfolgsserie weiter fortsetzen und entspannt in die kurze Spielpause gehen und wer muss seinen kleinen Dämpfer in der Faschingszeit wegschunkeln.

RC Wustweiler – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

In der „Destille“ in Dirmingen empfängt der RC Wustweiler den TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 an diesem Spieltag. Beim Auftakt musste der Gastgeber im Hochwaldtreff gegen die SG Rappweiler / Mitlosheim eine klare Schlappe hinnehmen und findet sich wieder im unteren Tabellenbereich wieder. Diesen will man in dieser Saison eigentlich schnellstens hinter sich lassen, wozu ein Heimerfolg gegen den aktuellen Gegner hilfreich wäre. Dieser hatte seinen Auftakt gegen den TFC Riegelsberg am Heimtisch ebenfalls verloren und steht etwas unter Erfolgsdruck. Um weiter im oberen Tabellendrittel mitzumischen muss sich der Gast in Wustweiler mit beiden Punkten im Gepäck verabschieden.

TFC Marpingen – SG Rappweiler / Mitlosheim

Mit dem TFC Marpingen steigt an diesem Wochenende auch das letzte Team in die Saison 2020 ein. Im „Hellas Heim“ empfängt der Traditionsverein die erfolgreich gestartete SG Rappweiler / Mitlosheim. Der Gast konnte sein Auftakt gegen den RC Wustweiler deutlich gewinnen und wird selbstbewusst und motiviert in Marpingen präsentieren und seine Chance suchen, um den nächsten Sieg einzufahren. Der Gastgeber hat nach seiner Spielverlegung gegen den TFC Theley an diesem Wochenende Saisonpremiere und direkt eine deftige Aufgabe vor der Brust. Im letzten Jahr konnte man sich knapp mit 14:10 durchsetzen, was dem Gastgeber sicher auch in diesem Spiel als Endergebnis vorschweben wird. Ob dieser Traum erfüllt werden kann, oder ob man auch in diesem Jahr mit Negativerlebnissen in die Runde startet, zeigt sich am Freitag.

 

VLSO


Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 905 98 666, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Süd – Ost startete der Aufsteiger TFC Remmesweiler mit einem klaren Heimsieg gegen den TFC Illingen und setzte sich direkt an die Tabellenspitze. Ein weiteres Highlight war definitiv der Auswärtssieg (16:8) der TFF Quierschied beim Favoriten TFC Schiffweiler. Die knappe 11:13 Niederlage des TFV Saarbrücken bei der Fortuna aus Neunkirchen und das Unentschieden des TFF Schiffweiler beim TFC Ludweiler 2 zeigt die spielerische Stärke der Aufsteiger und lässt noch auf einiges Hoffen. Der TFC Lautenbach untermauert mit seinem Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten TFC Heinitz / Elversberg seine Ambitionen im Titelkampf und der TFC Hühnerfeld meisterte seine Auftaktaufgabe beim Aufsteiger mit 15:9. Dann lassen wir uns in dieser Woche mal überraschen, was sich aus den folgenden Paarungen ergibt.

TFC Lautenbach – TFG Bexbach (N)

In der „Käschd“ empfängt der favorisierte TFC Lautenbach den Aufsteiger TFG Bexbach an diesem Spieltag. Nach dem klaren Heimsieg gegen den Mitfavoriten aus Heinitz / Elversberg hat der Gastgeber ein klares Statement gesetzt und der Liga signalisiert, wer hier das Sagen hat. Nun soll im Spiel gegen den Aufsteiger umgehend nachgelegt werden, um seinen Status zu untermauern. Der Gast konnte am ersten Spieltag nicht punkten und will sich schnellstmöglich in die Siegerlisten eintragen und Punkte sammeln. Die Chancen auf einen erfolgreichen Spieltag in Lautenbach sind zwar nicht riesig, aber vielleicht liegt gerade in dieser Außenseiterrolle die Chance für den TFG, um zu überraschen.

TFC Heinitz / Elversberg – TFC Fortuna Neunkirchen

In der „Pilsstube Heinitz“ empfängt der heimische TFC Heinitz / Elversberg die Fortuna aus Neunkirchen. Nach der Niederlage zum Saisonauftakt in Lautenbach will der Gastgeber an diesem Spieltag punkten, um seinen eigenen Ansprüchen auch gerecht zu werden. Im letzten Jahr konnte man lange im Aufstiegskampf mitmischen, was in diesem Jahr wiederholt werden soll. Bei einer erneuten Niederlage wird es schwieriger an die Spitze zurück zu kehren. Der Gast aus dem „Driver`s Inn“ konnte zum Auftakt gegen den starken und ambitionierten Aufsteiger TFV Saarbrücken gewinnen und will dieses Erfolgsgefühl auch in der Pilsstube fortsetzen. Mit einem Auswärtssieg kann man sich im oberen Tabellendrittel einnisten und beruhigt auf die bevorstehenden Aufgaben warten.

TFC Illingen (A) – TFC Hühnerfeld

Der Absteiger TFC Illingen empfängt nach der Auftaktpleite in Remmesweiler an diesem Spieltag den TFC Hühnerfeld im „Sam`s“. Der Neuanfang ist zum Start mit der deutlichen Niederlage kräftig in die Hose gegangen. Das der Neustart für das Team schwer werden würde, war den Verantwortlichen im Vorfeld schon bewusst. Jedoch hätte man sich beim Aufsteiger doch etwas mehr erhofft. Nun gilt es im Heimspiel die Kräfte zu sammeln, um einen Erfolg verbuchen zu können, welcher sich nicht nur auf das Punktekonto auswirken dürfte. Der Gast aus Hühnerfeld musste bereits zum Saisonstart auswärts beim Aufsteiger TFG Bexbach antreten und konnte dort auch deutlich gewinnen. Mit dem Schwung aus diesem Spiel will man nun auch in Illingen punkten, um sich in die bevorstehende Saison optimal zu positionieren.

TFF Quierschied – TFC Remmesweiler (N)

Der TFF Quierschied empfängt zum Heimdebüt den Aufsteiger TFC Remmesweiler im „Saloon“. Aufgrund der beiden erfolgreichen Auftaktspiele kommt es hier an diesem Spieltag zum Spitzenspiel der Verbandsliga Süd-Ost. Der Gastgeber startete durch ihren deutlichen Sieg beim Vizemeister TFC Schiffweiler mit einem kleinen Paukenschlag in die Saison. Mit einem Heimsieg gegen den Aufsteiger könnte man sich über einen erfolgreichen Saisonstart freuen und seinem Ziel sich in der Spitzengruppe zu etablieren gerecht werden. Der Gast aus Remmesweiler ist aber nicht wesentlich ruhiger in die Premierensaison in der Verbandsliga gestartet. Der Sieg gegen den Landesligaabsteiger aus Illingen konnte man nicht unbedingt voraussetzen und ist auch aufgrund der Höhe als Überraschung zu werten. Nun steht das erste Auswärtsspiel an und man wird sehen, ob der TFC Remmesweiler weiter an seiner Erfolgsgeschichte schreiben kann.

TFF Schiffweiler (N) – TFC Schiffweiler

Im „Saalbau“ kommt es zum Derby zwischen dem Aufsteiger TFF Schiffweiler und dem Vizemeister TFC Schiffweiler. Der Gast musste zum Saisonauftakt eine etwas unerwartete Schlappe im Heimspiel gegen den TFF Quierschied hinnehmen und steht an diesem Wochenende schon etwas unter Druck zu punkten. Dieses Vorhaben wird natürlich durch die Brisanz eines Derbys nicht einfacher für den Gast, aber wenn der TFC auch in diesem Jahr eine gute Rolle in der Liga spielen will sollte man einen Fehlstart mit 2 Niederlagen vermeiden. Der Gastgeber und Aufsteiger TFF konnte bei seinem Saisonauftakt im Warndt einen Punkt entführen und ist gewappnet für dieses Derby. Für den TFF kann es nur lauten, sollte man die Heimpremiere gewinnen können ist man dem Saisonziel Klassenerhalt wieder ein Stückchen näher gerückt. Wer kann sich also die internen Machtverhältnisse im Saalbau zu seinen Gunsten rücken und wer muss sich zumindest bis zum Rückspiel als zweite Geige einreihen.

TFV Saarbrücken (N) – TFC Ludweiler 2

Der Aufsteiger TFV Saarbrücken empfängt die zweite Mannschaft des TFC Ludweiler beim „Kunzler“. Zum Saisonauftakt unterlag der Bezirksligameister bei der Fortuna aus Neunkirchen knapp mit 11:13 und hat seine spielerische Stärke demonstriert. Nun will sich das Team mit dem Heimvorteil die ersten Punkte sichern, um sich auf Dauer nicht im Abstiegsstrudel zu verstricken. Doch mit dem TFC Ludweiler 2 stellt sich eine starkes Team in Saarbrücken vor, welche zum Saisonauftakt gegen den amtierenden Vizemeister TFC Schiffweiler ein Unentschieden erreicht. Beide Teams haben grundsätzlich das gleiche Saisonziel und wollen frühzeitig den Klassenerhalt sichern. Wer wird nach diesem Spiel diesem Ziel etwas näher kommen, zeigt sich am Freitag.

 

BLW


Klassenleiter: Bernd Waschbüsch, Tel.: 0179 – 571 13 39, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga West zeigten der Aufsteiger TFC Roden 2 (20:4 in Riegelsberg 2) und die TFK Schwalbach (14:10 gegen TFF Marpingen) mal direkt, dass sie sich in dieser Saison etwas vorgenommen haben. Der Absteiger TFF Eppelborn schaffte bei seinem Gastspiel in Wahlen einen optimalen Saisonstart mit seinem denkbar knappen 13:11 Sieg, der wohl nicht von jedem erwartet wurde. Das Team aus Trier untermauerte mit seinem 23:1 Kantersieg in der Hundshitt seine Ambitionen im Meisterschafts- bzw. Aufstiegsrennen aktiv mitzuwirken. Nun gilt es am Spieltag 2 für die erfolgreichen Teams nachzulegen bzw. für die unterlegenen Mannschaften dem Negativtrend entgegen zu wirken.

TFC Hühnerfeld 2 – TFC Braddock Burbach 2

Nach dem Heimsieg gegen den TFC Siersburg empfängt der TFC Hühnerfeld 2 am zweiten Spieltag den TFC Braddock Burbach 2 in der „Sternplatzschenke“. Der Sieg gegen das Team vom Fuße der Siersburg sollte das Selbstwertgefühl des Gastgebers erhöhen, wenn man nun gegen den Favoriten aus der Landeshauptstadt antreten wird. Vielleicht gelingt es mit dem Heimvorteil die Außenseiterrolle erfolgreich auszunutzen und der zweiten Mannschaft von Braddock die Punkte verwehren. Der Gast aus dem „Checkpoint“ gehört aufgrund der starken Neuzugänge zu den Topfavoriten auf den Aufstieg in die Verbandsliga, muss sich dennoch in jedem neuen Spiel beweisen und diesen Vorschusslorbeeren gerecht werden.

TFC Siersburg – RC Hüttigweiler

Der TFC Siersburg empfängt am Freitag das aktuelle Tabellenschlusslicht RC Hüttigweiler im „Havanna“. Nach der Niederlage in Hühnerfeld will der Gastgeber sein Heimdebüt erfolgreich gestalten, um nicht direkt in den Abstiegstrudel zu geraten. Der Gegner aus Hüttigweiler musste zum Beginn der Saison eine derbe Heimschlappe gegen den TFF Trier einstecken und wird versuchen sich in Siersburg besser zu präsentieren. Zwar eine schwere, aber auch keine unlösbare Aufgabe.

TFF Eppelborn (A) – SG Folsterhöhe / Burbach 2

Der Absteiger aus der Verbandsliga TFF Eppelborn empfängt zu seinem Heimdebüt im neuen Spiellokal „Gasthaus Bohlen“ die neuformierte SG Folsterhöhe / Burbach 2. Nach dem knappen Sieg in Wahlen sprüht das neue Team aus Eppelborn vor Selbstbewusstsein und würde gerne den zweiten Sieg feiern. Der Gast aus der Landeshauptstadt musste zum Auftakt eine Niederlage im Burbacher Derby gegen Braddock 2 hinnehmen und wird alles geben seine ersten Punkte in der sehr jungen Vereinsgeschichte feiern.

TFF Marpingen – TFC Wahlen

Der Traditionsverein TFF Marpingen empfängt den TFC Wahlen im „Treff am Brunnen“. Der Gast musste beim Auftakt eine schmerzliche Niederlage gegen den Absteiger TFF Eppelborn hinnehmen. Die Entscheidung fiel mit dem letzten Ball und war am Ende doch etwas unglücklich. Beim letzten Aufeinandertreffen in Marpingen musste der TFC Wahlen eine Niederlage einstecken und würde gerne an diesem Wochenende den Spieß umdrehen und punkten. Der Gastgeber TFF Marpingen unterlag bei seinem Auftakt im Clubheim in Schwalbach gegen den heimischen TFK Schwalbach. Um die Niederlage gegen den Aufsteiger zu vergessen würde ein Heimsieg dem Gastgeber gut zu Gesicht stehen.

TFC Roden 2 (N)TFK Schwalbach (N)

Im Duell der Aufsteiger empfängt der TFC Roden 2 den Mitaufsteiger TFK Schwalbach im „Pils Pub am Markt“. Beide Teams konnten ihre Auftaktaufgaben erfolgreich gestalten und sind mit Pauken und Trompeten in die Bezirksliga gestartet. Der TFC Roden 2 landete einen Kantersieg beim Mitaufsteiger TFC Riegelsberg 2 und der TFK Schwalbach konnte gegen den Titelaspiranten aus Marpingen gewinnen. Nun stehen sich die beiden Siegerteams gegenüber und kämpfen um die nächsten Punkte. Wer kann seinen Aufwärtstrend fortsetzen und erneut punkten. Eine spannende und interessante Paarung steht bevor.

TFF Trier – TFC Riegelsberg 2 (N)

In der ältesten Stadt Deutschlands empfängt der TFF Trier den Aufsteiger TFC Riegelsberg 2 im „Et Bäumchen“. Im Auftaktspiel untermauerte der Gastgeber mit seinem Kantersieg in Hüttigweiler seine Ambitionen in diesem Jahr im Kampf um die Aufstiegsplätze aktiv mitzuwirken. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Riegelsberg würde sich das Team weiter in der Tabellenspitze etablieren. Der Gast und Aufsteiger aus Riegelsberg musste bei seinem Bezirksligadebüt eine klare Schlappe gegen den Mitaufsteiger TFC Roden 2 hinnehmen. Nun gilt es beim Gastauftritt sich als starkes Team zu zeigen, welches auch durch eine solche Niederlage nicht vom Ziel abbringen lässt. Mit dem entsprechenden Engagement springt vielleicht sogar was Zählbares raus und man kann die Liga überraschen.

 

BLO


Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Ost konnte der Absteiger aus der Gut Stubb sowie die Teams aus ST. Wendel, TFG Neunkirchen und dem TFC Frankenholz ihre Heimaufgaben zum Saisonauftakt erfolgreich gestalten. Die zweite Mannschaft des TFC Bliesen und des OTC sicherten sich an den Auswärtstischen die Punkte. So ist die Tabelle in der Bezirksliga Ost nach dem Spieltag 1 genau in der Mitte geteilt. Wer kann am kommenden Spieltag nachlegen bzw. seine ersten Punkte sichern. Da wird es spannend die angesetzten Spiele unter die Lupe zu nehmen.

Gut Stubb Neunkirchen (A) – TFC St. Wendel

Die Gut Stubb aus Neunkirchen konnte nach ihrem Abstieg aus der Verbandsliga sein Auftaktspiel gegen den Lokalrivalen RC Neunkirchen deutlich gewinnen und zeigt sich relativ unbekümmert von dem Negativerlebnis und motiviert für die bevorstehenden Aufgaben in der neuen Liga. Nun empfängt der Gastgeber den TFC St. Wendel in der TuS Halle und würde den zweiten Sieg in Folge begrüßen. Der Gast aus St. Wendel gewann ebenfalls sein Auftaktspiel gegen die Viktoria aus Spiesen und ist gewappnet für das Spiel gegen die alte Dame des saarländischen Tischfußballs. Ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden könnte man als gelungenen Auftakt für den TFC St. Wendel bezeichnen.

RC Neunkirchen (N) – Kickers Neunkirchen 2

Im Duell der beiden Verliererteams des Auftaktspieltages empfängt der Aufsteiger RC Neunkirchen die zweite Mannschaft der Kickers aus Neunkirchen im Gasthaus „Zum Fass“. Im zweiten Derby nach dem Aufstieg in die Bezirksliga will der Gastgeber seine ersten Punkte sichern, um sich nicht von Beginn an im Tabellenkeller der Liga festzusetzen. Der Gast aus dem Lämmerhof hat grundsätzlich das gleiche Interesse an einem Sieg wie der RC. Mit einem erfolgreichen Spiel am Freitag, kann man die Heimpleite gegen den TFC Bliesen 2 egalisieren und sich auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.

TFF Bexbach (N) – TFF Viktoria Spiesen

Der TFF Bexbach empfängt zum zweiten Spieltag die TFF Viktoria aus Spiesen im „Kuba“. Nach der Pleite im Lokalderby in Frankenholz will man sich im Heimdebüt rehabilitieren und die ersten Punkte sammeln. Der Gast aus Spiesen muss nach der Auswärtspleite in St. Wendel erneut am gegnerischen Tisch antreten und will mit einem erfolgreichen Spiel einen Fehlstart vermeiden. Schafft es der Aufsteiger seinen ersten Erfolg in der Bezirksliga zu feiern oder kann der Gast sich zurück in die Spur bringen.

OTC Ottweiler 2 – TFC Frankenholz

Der OTC Ottweiler 2 empfängt an diesem Spieltag den TFC Frankenholz im heimischen „Sportheim“. Beide Teams konnten sich am ersten Spieltag über einen Sieg freuen. Der TFC Frankenholz sicherte sich im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Bexbach einen Sieg und der OTC Ottweiler setzte sich im letzten Doppel beim Aufsteiger RC Schiffweiler knapp durch. Der OTC möchte seinen Heimvorteil zu seinen Gunsten ausspielen und den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern. Der Gast aus Frankenholz will seiner Favoritenrolle gerecht werden und bei einem Mitkonkurrenten im Aufstiegsrennen punkten.

TFC Schiffweiler 2 (N)RC Schiffweiler (N)

Im „Saalbau“ steht an diesem Spieltag ein Lokalderby zwischen den beiden Aufsteigern TFC Schiffweiler 2 und dem RC Schiffweiler statt. Zum Saisonauftakt setzte es für beide Neulinge eine Niederlage. Der TFC Schiffweiler 2 Unterlage beim TG Neunkirchen mit 10:14 und der RC Schiffweiler musste sich im Heimspiel dem OTC Ottweiler 2 knapp mit 11:13 geschlagen geben. In der gemeinsamen Kreisligasaison 2019 teilten sich die beiden Teams die Punkte. Jedes Team konnte sein Heimspiel gewinnen, wodurch der jetzige Gastgeber die Favoritenrolle einnimmt. In diesem wirklichen Lokalderby werden die Emotionen eine gewichtige Rolle bei der Spielentscheidung und Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg oder Niederlage spielen.

TFC Bliesen 2 – TFG Neunkirchen

In der „Minigolfanlage“ empfängt der TFC Bliesen 2 den TFG Neunkirchen an diesem Spieltag. Nach dem Erfolg bei der zweiten Mannschaft der Kickers aus Neunkirchen will der Gastgeber den Schwung mit in dieses Spiel nehmen. Ein weiterer Sieg gegen die nächste Mannschaft aus der Hüttenstadt würde dem TFC Bliesen 2 gut zu Gesicht stehen und einen Platz im vorderen Tabellendrittel bedeuten. Der Gast aus Neunkirchen konnte sein Auftaktspiel gegen den Aufsteiger TFC Schiffweiler 2 gewinnen und wird mit breiter Brust nach Bliesen reisen und sich dort dem Gastgeber stellen. Das Team aus der Hüttenstadt würde sich mit Sicherheit auch mit einem Unentschieden zufrieden geben, aber auch den Sieg mitnehmen.

 

KLW


Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga West dominierten die Heimteams zum Auftakt und entschieden die Spiele alle zu ihren Gunsten. Im Duell der Neumeldungen konnte sich die dritte Mannschaft des Braddock Burbach gegen die zweite des RC Tholey deutlich durchsetzen. Der Absteiger RC Berschweiler 2 musste bereits im vorgezogenen Spiel beim TFC Limbach 2 Federn lassen und hat an diesem Wochenende spielfrei. Der zweite Absteiger TFC Buprich steigt erst an diesem Freitag ins Spielgeschehen ein und macht dann das Ligaleben komplett.

TFC Limbach 2 – TFC Braddock Burbach 3 (N)

Im Spitzenspiel der Kreisliga West empfängt der TFC Limbach 2 den aktuellen Tabellenführer Braddock Burbach 3 in der „Brasserie Vis a Vis“. Im Heimauftakt gegen den Bezirksligaabsteiger RC Berschweiler 2 konnte der Gastgeber einen klaren Erfolg verbuchen und seine Heimstärke unter Beweis stellen. Nun stellt sich ein weiteres Siegerteam des 1. Spieltages vor und will dem Vorhaben der Limbacher ein Strich durch die Rechnung machen. Kann der Gast aus der Landeshauptstadt auch im Bohnental punkten oder muss er sich in seiner sehr jungen Mannschaftshistorie erstmals geschlagen geben.

TFC Bergweiler – RC Tholey 2 (N)

Im Duell zweier Verliererteams vom Saisonauftakt empfängt der TFC Bergweiler den Neuling RC Tholey im „Westminster“. Die knappe Niederlage in Saarwellingen gegen die dritte Mannschaft des TFC Hülzweiler / Saarwellingen sollte aber Mut machen für diese Aufgabe, da man sie sicher hätte vermeiden können, wenn man den Spielverlauf betrachtet. Nun soll es gegen den Neuling aus Tholey besser werden und die ersten Punkte erspielt werden. Der Gast aus Tholey musste bereits zum Auftakt auswärts beim Braddock Burbach 3 antreten und hatte dort keine wirkliche Chance. Nun muss das Team auch im zweiten Spiel auswärts in Sotzweiler antreten und wird versuchen im Lokalderby zu bestehen und zu punkten.

SG Rappweiler / Mitlosheim 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 3

Nach der Niederlage im Hochwaldderby zum Auftakt empfängt die 2. Mannschaft der SG Rappweiler / Mitlosheim die siegreiche 3. Mannschaft des TFC Hülzweiler / Saarwellingen im „Hochwaldtreff“. Der Gastgeber wird seine Heimstärke ins Rennen werfen um sofort dem Dämpfer vom Saisonauftakt entgegen zu wirken. Der Gast will natürlich den nächsten Sieg einfahren und wird kräftig trommeln. Ob er damit aber die Gastgeber wirklich aus der Ruhe bringen und erschrecken kann wird sich zeigen. Auf jeden Fall ein Spiel mit Ambitionen und Spannungsfaktor.

TFC Buprich (A) – TFC Morscholz

Der Absteiger TFC Buprich konnte sich am ersten Spieltag das Geschehen in Ruhe von der Couch aus betrachten und steigt an diesem Freitag in die Liga ein. Der Gast aus Morscholz setzte sich im Hochwaldderby gegen die SG Rappweiler / Mitlosheim 2 deutlich mit 15:9 durch und kann sich in diesem Spitzenspiel beweisen. Ein Sieg im „Fässje“ könnte einen ordentlichen Schub für die weitere Saison bedeuten. Der Gastgeber muss sich nach seinem Abstieg erst einmal wieder sammeln und kann mit einem Auftaktsieg gegen einen Mitkonkurrenten um die Aufstiegsplätze den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen.

RC Berschweiler 2 (A) hat spielfrei

 

KLO


Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abschließend konnten am Saisonauftakt auch in der Kreisliga Ost die Heimteams durchsetzen. Der TFC Heinitz / Elversberg 2 sowie der TFG Namborn und der TFC Ommersheim siegten im Auftaktspiel deutlich. Der wiederbelebte TFC Heiligenwald wollte sich da natürlich nicht bitten lassen und debütierte deutlich im Heimauftakt. Wer seine Erfolgsgeschichte weiter spinnt und wer sich zurück in den Ligaalltag spielen kann, wird der kommende 2. Spieltag zeigen. Aufgrund der reduzierten Anzahl an Teams steht die Kreisliga Ost vor einer längeren Spielpause bis zum nächsten, den 5. Spieltag (der 3. und 4. Spieltag fällt aus) am 13. März.

TG Altstadt (A) – TFC Heinitz / Elversberg 2

Der Bezirksligaabsteiger TG Altstadt kam zum Auftakt in Namborn unter die Räder und empfängt nun zum Heimdebüt den TFC Heinitz / Elversberg 2 im heimischen „Altstadt Treff“. Der Gastgeber wird sich sputen um einen verpatzten Saisonauftakt zu vermeiden. Der Gast aus Heinitz / Elversberg kann dieses Spiel jedoch locker und unbekümmert angehen, da bereits ein Sieg vom Auftakt auf der Habenseite steht und man sich mit einem weiteren Sieg vorerst in der Spitze festsetzen kann.

TFC St. Wendel 2 – TFG Namborn

Der TFC St. Wendel 2 musste zum Auftakt beim Liganeuling TFC Heiligenwald eine klare 9:15 Niederlage einstecken. Gegen einen starken Gegner konnte man das Spiel relativ offen gestalten und unterlag erst im 5. Doppel. Nun empfängt man den TFG Namborn im „Billard für Alle“, welcher seinen Saisonauftakt gegen den Absteiger TG Altstadt sicher und deutlich gewinnen konnte. Kann der Gastgeber seinen Heimvorteil ausnutzen und seine ersten Punkte gewinnen oder wird der TFG Namborn seine Siegesserie fortsetzen können.

TFC Heiligenwald (N) – TFC Ommersheim

Das Spitzenspiel zwischen den beiden Auftaktsiegern wurde aufgrund einer Faschingsveranstaltung auf den 28. Februar verlegt, da dort die Liga regulär spielfrei hätte. Kann der Neuling auch im zweiten Heimspiel in Folge die Punkte in der „Fischerhütte“ behalten oder kann sich der Titelaspirant und aktuelle Tabellenführer aus Ommersheim die nächsten Punkte einspielen.

TFC Fortuna Neunkirchen 2 (N) – TFC Lautenbach 2

Der Neuling TFC Fortuna Neunkirchen 2 musste zum Auftakt in Ommersheim beim Titelaspiranten eine deutliche Niederlage einstecken. Sicher kein Auftakt nach Maß, aber auch kein Beinbruch. Das neuformierte Team muss sich erst einmal ans Ligageschehen gewöhnen. Nun empfängt die zweite Mannschaft der Fortuna die zweite Mannschaft des TFC Lautenbach im „Driver`s Inn“. Auch der Gast konnte zum Auftakt nicht gewinnen und hatte beim TFC Heinitz / Elversberg 2 das Nachsehen. Wer kann am Freitag seine ersten Saisonpunkte feiern oder wer steht weiter mit der Null da. Vielleicht kommt es auch zu einer Punkteteilung, aber wir werden sehen.

Dann erwarten wir mal mit Spannung diesen 2. Spieltag und werden sehen, wie sich die Tendenzen in den einzelnen Ligen entwickeln. Nach der Faschingspause geht es dann am 28. Februar weiter mit dem 3. Spieltag im Classic Spielbetrieb und am 29. Februar folgt auch der 2. Sammelspieltag (Spieltag 3 + 4) in der Landesliga Pro auf dem Plan. Ein volles Wochenende erwartet uns dann. Aber auch an diesem Wochenende steht noch ein sportliches Highlight bei unseren französischen Freunden aus Hoenheim mit der 14. Auflage ihres ITSF Bonzini Masters Turnier an. Die entsprechenden Informationen könnt ihr unter folgendem Link natürlich nachlesen.

https://stfv.de/index.php/spielbetrieb/turnierbetrieb/853-itsf-masters-hoenheim-2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.