Rückblick Vorrunde Senioren Bundesliga

DTFL Bundesliga

Letztes Wochenende startete mit dem Vorrundenspieltag der Senioren die Bundesliga Saison 2022. In der schon traditionellen Location „Partyhotel Landsknecht“ in Uckerath stellten sich die 4 saarländischen Vertreter ihren Aufgaben. Dazu aber gleich näheres.

An diesem Wochenende geht es nahtlos weiter mit dem Vorrundenspieltag der 2. Senioren Bundesliga. Bei dieser Premiere starten 14 Teams in die Liga. Die Teams spielen in 7 Vorrundenspiele nach dem Schweizer System die Viertelfinalisten aus, wobei an diesem Vorrundenwochenende 5 Spiele absolviert werden. Die restlichen 2 Vorrundenspiele werden am Finalwochenende am 20. August ausgetragen.

Die besten 8 Mannschaften der kompletten Vorrunde ermitteln dann in der Aufstiegsrunde die 3 Aufsteiger in das Senioren Oberhaus. Die Teams von Platz 9 bis 14 spielen den voraussichtlich einzigen Absteiger aus.

 

Aus dem Saarland wird leider kein Team in dieser neuen 2. Senioren Bundesliga starten. Folgende 14 Mannschaften werden versuchen sich den Traum vom Aufstieg in die Senioren Bundesliga zu erfüllen:

 

KC Kaiserslautern             1860iger Minden                Boofken Münster 08             DSC Arminia Bielefeld

 

               1. KC Kaiserslautern                  1860iger Minden                           Boofken Münster                            DSC Arminia Bielefeld

 

     ESV Meiderich              FossWorks Aachen          Kurbelgemeinde Würzburg               LaBomba Berlin             

     ESV Chickeria Duisburg                 FoosWorks Aachen                         Kurbelgemeinde Würzburg                             LaBomba Berlin

 

    Pronto Saurier HH          Schovelkoten Münster        TFC Golden Puppets   TFC Paderwahn Paderborn

 

        Pronto SaurierSidekick Hamburg                  Schovelkoten Münster                        TFC Golden Puppets Limburg                TFC Paderwahn Paderborn

 

                      TFVS Freiburg                                                     TSV Hollenstedt

                                     TFVS Freiburg                                                           TSV Hollenstedt

 

Dann sind wir gespannt, welche Teams sich am Ende durchsetzen können und welches Team den bitteren Abschied aus der Senioren Bundesliga hinnehmen muss. Viel Spaß und Glück allen Mannschaften und ein sportlich ereignisreiches Wochenende.

 

Senioren Bundesliga 1

In der Senioren Bundesliga startete am vergangenen Wochenende die Saison 2022. Im Partyhotel Landsknecht in Uckerath traten 20 Mannschaften in den Vorrunden Gruppen A und B an. Unter den 20 Erstligisten kämpfen auch 4 saarländische Mannschaften in der Liga. In der Gruppe A treten der OTC Ottweiler, der TFC Ludweiler und der Aufsteiger TFC St. Wendel für den STFV an und in der Gruppe B rundet der TFC Roden das saarländische Quartett ab.

 

Senioren Bundesliga – Gruppe B

 

                                                                                             TFC Roden

 

In der Bundesliga Gruppe B der Senioren konnte der TFC Roden nach der Vorrunde einen guten 6. Tabellenplatz belegen. Mit 3 Siegen und 3 Niederlagen nach 6 Spielen kann sich der TFC Roden über bisher 6 Punkte freuen. Nach dem Sieg zum Saisonstart musste sich der TFC Roden in den folgenden 3 Spielen geschlagen geben. Zum Ende des Wochenendes gelangen der Mannschaft noch 2 Siege, was das ausgeglichene Punktekonto und den Anschluss zu den Top 4 einbrachte.

Folgende Spieler standen für den TFC Roden an diesem Wochenende an den Stangen:

 

Paul Eich, Karl-Heinz Heldberg, Frank Murer, Frank Reinermann, Markus Sroka,

Peter Thiry und Lothar Urhahn

Spiel 1       VfB Rodheim / Horloff                                     9 : 5

Spiel 2       KC Olympic Oldenburg                                   6 : 8

Spiel 3       Kicker Giants Mönchengladbach                   5 : 9

Spiel 4       Kickerfreunde Oberhausen                            5 : 9

Spiel 5       Altricher Soccer Club                                      8 : 6

Spiel 6       KKC Haltern                                                   10 : 4

Mit dieser Platzierung kann der TFC Roden beruhigt in den Finalspieltag am 20. August starten und sein Bestes geben, um nach den letzten 3 Vorrundenspielen mit dem Erreichen des Platzes 5 oder 6 den vorzeitigen Klassenerhalt zu sichern. Bei optimalen Verlauf kann vielleicht sogar noch der Sprung unter die Top 4 gelingen, was die Teilnahme am Viertelfinale bedeuten würde.

 

Restprogramm TFC Roden:

 

                  Spieltag 7                          Spieltag 8                             Spieltag 9

           20.08.2022    10:00 Uhr              20.08.2022   13:30 Uhr                 20.08.2022    15:30 Uhr

                                 

                 Hannover 96                              Kölner Kickerfabrik                                 Foosvolk Dortmund

 

                Hannover 96                     Kölner Kickerfabrik                 Foosvolk Dortmund

          Leonhart                                           Leonhart                                                 Leonhart

Senioren Bundesliga – Gruppe A

 

In der Gruppe A starten mit dem OTC Ottweiler, dem TFC Ludweiler und dem TFC St. Wendel gleich 3 Saarländische Teams in das Bundesliga Abenteuer. Nach den 6 Vorrundenspielen des Wochenendes kann sich das Ergebnis der Mannschaften sehen lassen. Der OTC Ottweiler rangiert nach dem Wochenende mit 10 Punkten auf Platz 2. Direkt dahinter konnte sich der TFC Ludweiler mit 4 Siegen und 8 Punkten auf dem 3. Platz platzieren. Der TFC St. Wendel musste ersatzgeschwächt antreten und konnte sich lediglich über einen Sieg freuen. Somit muss der TFC St. Wendel seine Hoffnungen auf das Finalwochenende im August stützen, um eventuell noch die Plätze 5 oder 6 zu erreichen, was den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten würde.

OTC Ottweiler

 

Der OTC konnte mit dem Unentschieden gegen den Topfavoriten Eintracht Frankfurt den Grundstein für ein erfolgreiches Wochenende legen. Getrieben von diesem erfolgreichen Start folgten der Sieg gegen das Kickerparadies aus Berlin und der Kantersieg im ersten Saarderby gegen den TFC Ludweiler.

Am Sonntag stotterte sich der OTC mit einem weiteren Unentschieden gegen den mutig aufspielenden TFC St. Leon-Rot ins Geschehen. Anschließend wurde das aktuelle Tabellenschlusslicht klar deklassiert und im Spiel gegen den starken Rivalen aus Kulmbach ein wichtiger Sieg als Tagesabschluss erspielt. Somit erreicht das Team des OTC Ottweiler nach dem Vorrundenspieltag mit 10 Punkten den 2. Tabellenplatz mit Anschluss an den Spitzenreiter Frankfurt (11 Punkte).

Folgende Spieler standen für den OTC Ottweiler an diesem Wochenende an den Stangen:

 

Claus Cornelius, Josef Cornelius, Ulf Gabriel, Rene Kurtz, Manfred Lang, Wolfgang Lawall, Frederic Lux und Stephan Peter

Spiel 1       Eintracht Frankfurt                                            7 : 7

Spiel 2       TFF Kickerparadies Berlin                                8 : 6

Spiel 3       TFC Ludweiler                                                  11 : 3

Spiel 4       1. TFC St. Leon-Rot                                           7 : 7

Spiel 5       ESV Kick´IN Ingolstadt                                    13 : 1

Spiel 6       1. KSC Kulmbach                                               8 : 6

 

Eine Super Ausgangslage für den Finalspieltag im August. Das Minimalziel Viertelfinale dürfte so gut wie sicher sein. Nun gilt es für den OTC sich optimal auf die restlichen Aufgaben vorzubereiten und weiter am Titeltraum festzuhalten.

 

Restprogramm OTC Ottweiler

 

            Spieltag 7                         Spieltag 8                             Spieltag 9

               20.08.2022    10:00 Uhr          20.08.2022   13:30 Uhr             20.08.2022    15:30 Uhr

     

                       TFC St. Wendel                                                                                        HTFC Privateers 08

 

                  TFC St. Wendel               SV Rot-Weiß Radheim             HTFC Privateers 08 HH

             Bonzini                                  Leonhart                                     Leonhart

 

TFC Ludweiler

 Das Team des TFC Ludweiler musste zum Start in die aktuelle Saison eine schmerzliche Niederlage gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt hinnehmen. Trotz des Sieges im zweiten Spiel gegen den TFC St. Leon-Rot unterlag man zum Abschluss des ersten Spieltages im Lokalderby gegen den stark aufspielenden OTC doch deutlich mit 3:11.

Nun sollte der zweite Spieltag besser laufen. Am frühen Sonntagmorgen startete das Team mit einem Kantersieg gegen den Kick ´IN Ingolstadt. Im zweiten Spiel gegen den Geheimfavoriten aus Kulmbach erkämpfte sich die Mannschaft um Helmut Dörr einen wichtigen und klaren Sieg. Im letzten Spiel des Wochenendes stand das zweite Saarderby gegen den Aufsteiger TFC St. Wendel auf dem Spielplan. Gestärkt durch den Sieg gegen Kulmbach startete der TFC Ludweiler auch im letzten Spiel durch und feierte einen klaren 13:1 Sieg. Zum Abschluss des Vorrundenwochenende findet sich der TFC Ludweiler nun hinter den Topteams aus Frankfurt und Ottweiler mit 8 Punkten auf Platz 3 der Tabelle.

Folgende Spieler standen für den TFC Ludweiler an diesem Wochenende an den Stangen:

 

Antonio Coppola, Helmut Dörr, Markus Groh, Michael Haag,

Herbert Haas und Thomas Pütz

 

Das Team des TFC Ludweiler musste zum Start in die aktuelle Saison eine schmerzliche Niederlage gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt hinnehmen. Trotz des Sieges im zweiten Spiel gegen den TFC St. Leon-Rot unterlag man zum Abschluss des ersten Spieltages im Lokalderby gegen den stark aufspielenden OTC doch deutlich mit 3:11.

Spiel 1       TFF Kickerparadies Berlin                              5 : 9

Spiel 2       1. TFC St. Leon-Rot                                         8 : 6

Spiel 3       OTC Ottweiler                                                  3 : 11

Spiel 4       ESV Kick´IN Ingolstadt                                  12 : 2

Spiel 5       1. KSC Kulmbach                                            9 : 5

Spiel 6       TFC St. Wendel                                                13 : 1

 

Nach der Formsteigerung im Laufe des Wochenendes kann sich der Bundesligist aus dem Warndt auf das Finalwochenende in Haltern am See freuen und dort weiter vom Viertelfinale träumen.

Restprogramm TFC Ludweiler

           Spieltag 7                      Spieltag 8                             Spieltag 9

                 20.08.2022    10:00 Uhr      20.08.2022   13:30 Uhr             20.08.2022    15:30 Uhr

  

                                                                                HTFC Privateers 08                            Eintracht Frankfurt

 

            SV Rot-Weiß Radheim          HTFC Privateers 08 HH           Eintracht Frankfurt

           Leonhart                                 Leonhart                           Ulrich Pro Sport

TFC St. Wendel 

 

Der Bundesliganeuling TFC St. Wendel startete mit einem Dämpfer in die Saison. Leider fielen kurzfristig noch 2 Spieler aus, was die Aufgabe und das Ziel nicht vereinfachen würde. Der Klassenerhalt ist das klare Saisonziel des Aufsteigers.

Bereits im ersten Spiel musste die Mannschaft erkennen, dass die Trauben in der Bundesliga hoch hängen und die anderen Teams sich am Bonzini verbessert haben. Im Auftaktspiel gab es gegen den 1. TFC St. Leon-Rot mit 2:12 eine heftige Klatsche. Scheinbar unbeeindruckt konnte der TFC St. Wendel sein zweites Spiel gegen den SV Rot-Weiß Radheim gewinnen und seinen ersten Erfolg verbuchen. Im letzten Spiel am ersten Spieltag unterlag man den Privateers aus der Hansestadt Hamburg mit 4:10.

Die Aufgaben am Sonntag sollten nicht einfacher werden. Zum Auftakt traf der TFC St. Wendel auf den Titelverteidiger Eintracht Frankfurt. Dieser zeigte seine Spielstärke und rauschte mit 13:1 über den TFC hinweg. Im zweiten Duell des Tages traf man auf das Kickerparadies aus Berlin. In einem umkämpften Spiel musste man sich auch hier am Ende knapp mit 6:8 geschlagen geben. Zum Abschluss stand dann noch das Derby gegen den gut aufgelegten TFC Ludweiler an. Auch hier konnte der TFC St. Wendel nichts ernten. Trotz aufopferungsvollen Kampf unterlag man auch in diesem Spiel deutlich mit 1:13. Nach dem Vorrundenspieltag steht der Neuling in der Tabelle auf dem vorletzten Platz mit 2 Punkten.

Folgende Spieler kämpften an diesem Wochenende für den TFC St. Wendel um Tore und Punkte:

 

Thierry Berthier, Markus Maring, Giuseppe Messina, Jürgen Meyer, Heinrich Nagel, Christoph Seebald, und Hans-Jürgen Wiesen

Spiel 1       1. TFC St. Leon-Rot                                        2 : 12

Spiel 2       SV Rot-Weiß Radheim                                    9 : 5

Spiel 3       HFTC Privateers 08 HH                                   4 : 10

Spiel 4       Eintracht Frankfurt                                         1 : 13

Spiel 5       TFF Kickerparadies Berlin                              6 : 8

Spiel 6       TFC Ludweiler                                                 1 : 13

 

Trotz des ernüchternden Ergebnisses des Vorrundenspieltages muss sich das Team aus St. Wendel an den Strohhalm klammern und auf die restlichen Vorrundenspiele am Finalspieltag hoffen. Sollte man dort in voller Manpower antreten können, kann sich das Team vielleicht noch auf das rettende Ufer (Platz 6) spielen.

 

Restprogramm TFC St. Wendel

 

                Spieltag 7                      Spieltag 8                             Spieltag 9

          20.08.2022    10:00 Uhr        20.08.2022   13:30 Uhr             20.08.2022    15:30 Uhr

       

                   OTC Ottweiler                          ESV KickIN Ingolstadt                              KSC Kulmbach

 

             OTC Ottweiler                 ESV Kick´IN Ingolstadt             1. KSC Kulmbach 

         Bonzini                                      Leonhart                               Leonhart

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.