Logo 2016

 

Morgen startet die diesjährige Leistungsliga mit dem ersten Spieltag in die Saison. Austragungsort wird auch in diesem Jahr das Schützenhaus in Schwalbach (Am Wilhelmsschacht 10, 66773 Schwalbach). Neben den bereits erwähnten Änderungen bzgl. der Einführung des neuen Spielplans in allen Ligen (siehe vorangegangenen Bericht) gilt noch folgende Regelung bzgl. der Tischwahl und Spielauflage im Vorfeld des Spiels.

Landesliga Pro

Vor Spielbeginn wird zwischen den beiden Spielführern des Teams gelost. Der Gewinner bestimmt seinen Heimtisch (Leo oder Bonzini) und der Verlierer darf seine Spielseite aussuchen, welche für das komplette Spiel und beide Spieltische zählt. Das Heimteam (laut Spielplan) beginnt auf seinem Heimtisch im Doppel 1 mit der Spielauflage. Im Doppel 2 beginnt das Gastteam mit der Spielauflage auf dem Tisch des Heimteams. Im weiteren Verlauf wird dann die Spielauflage am Tisch des Heimteam entsprechend wechseln. Das Heimteam hat im Doppel 1, Einzel 1, Doppel 3 und Doppel 5 die Spielauflage. Das Gastteam hat im Doppel 2, Einzel 2 und Doppel 4 die Spielauflage. Innerhalb der Sätze in den einzelnen Doppel und Einzelpaarungen wechselt die Spielauflage natürlich zur anderen Mannschaft.

Verbandsliga Pro / Bezirksliga Pro

Da diese beiden Ligen nur am Bonzini ihre Spiele absolvieren entscheidet der Gewinner der Losung, auf welcher Spieltischseite er beginnt und ob er die Spielauflage für sich beansprucht. Nach 7 Sätzen werden dann die Seiten und die Spielauflage gewechselt.

Wir hoffen nun die Fragen für den morgigen Spieltag auf ein Minimum reduziert zu haben, und richten die Konzentration auf den sportlichen Aspekt und freuen uns auf einen interessanten und fairen Ligastart.

Dort werden die Teams mit folgenden Begegnungen in 3 Ligen starten.

Landesliga Pro

  • RC Berschweiler 2 - TFC FriBi
  • Braddock Burbach 2 - TFF Burbach (A)
  • OTC Ottweiler 2 - TFC Heusweiler
  • TFC Roden (M) - Gut Stubb Neunkirchen 2

Der neue Spielplan und die Tatsache, dass an den Tischen Leonhart und Bonzini gespielt wird, steigert die Vorfreude auf die diesjährige Landesliga Pro Saison. Voraussichtlich werden sich die Multitable Spieler einen kleinen Vorteil erspielen können, jeodch wird es auch im Laufe der Saison die Entwicklung der Spieler in allen Teams weiter voranbringen, was stets unser gemeinsames Ziel war und auch sein wird. Mit dem Aufsteiger TFF Burbach wird eine weitere spielerische Note in die Landesliga eingreifen und das Niveau mit Sicherheit erhöhen. Den aktuellen Teams der 1. und 2. Bundesliga sollte es durch unsere Umstellung in der saarländischen Eliteklasse gelingen, ihre Spieler für die nationalen Ligen zu stabilisieren. Auch wird es spannend sein, wie der amtierende Landesmeister TFC Roden, sein knappes Scheitern in der Aufstiegsrunde wegsteckt und die Titelverteidigung angeht.

Verbandsliga Pro

  • TFC Heiligenwald (A) - TFC Wahlen
  • OTC Ottweiler 3 - Saar Soccer Ladies 2
  • Gut Stubb Neunkirchen 3 (A) - TFC Ludweiler
  • TFC St. Wendel (A) - SG Spiesen

Bezirksliga Pro

  • OTC Ottweiler 4 - OTC Ottweiler 5
  • TFCT Neunkirchen (N) - OTC Ottweiler 6 (N)
  • TFC St. Wendel 2 (N) - spielfrei
  • TFC Hülzweiler (N) - spielfrei

In diesen beiden Ligen steht für alle Teams auch die Umstellung auf den neuen Spielplan an, was aber sicherlich nicht wirklich auf Dauer für Unruhe sorgen wird. Es wird spannender zu sehen wie sich in der Verbandsliga Pro die 3 Aufsteiger und in der Bezirksliga die 3 neuen Teams schlagen werden. Auch hier wird mit Sicherheit über das Jahr hinweg der Fortschritt bemerkbar machen und das Niveau sichtlich steigern. Leider wird es in der Bezirksliga in den Spieltagen 1 bid 6 immer zu einem reduzierten Spielplan kommen, da 2 Teams spielfrei haben.

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg und Spaß an der diesjährigen Leistungsliga und hoffen, dass die Entwicklungen auch in diesem Jahr weiter voran geht.

 

Logo allg. 2015

 

Am Freitag startet die diesjährige Leistungsliga Saison, in der 22 Teams in 3 Ligen (Landesliga, Verbandsliga und Bezirksliga) auf Punktejagd gehen werden.

Gemäß „§ 8 – Spielmodus“ der aktuellen SPO – Pro wird der aktuelle Spielmodus für die jeweilige Saison (hier Saison 2017) von der STFV – Leistungssportkommission festgelegt. Für diese Saison wird der aktuelle Spielplan der Herren Bundesliga in allen saarländischen Pro Ligen gespielt.

Aufgrund des neuen Spielplans sind folgende Informationen und Anpassungen zum Ablauf des diesjährigen Pro – Liga Spielbetrieb erforderlich, welche unserer SPO entsprechen, jedoch angepasst werden müssen, um den ordnungsgemäßen und reibungslosen Spielablauf zu gewährleisten.

§ 7 – Ergänzung zu der Mannschaftsaufstellung

In den ersten vier Spielen (D1, D2, E1 und E2) müssen sechs unterschiedliche Spieler eingesetzt werden.

In den weiteren drei Spielen (D3, D4, D5) müssen ebenfalls sechs unterschiedliche Spieler eingesetzt werden, wovon mindestens zwei Spieler bereits in den ersten vier Spieler eingesetzt wurden.

Ein Spieler darf maximal in 2 Spielen eingesetzt werden und nicht mehr als ein Einzel spielen. Es ist maximal möglich, zehn unterschiedliche Spieler während der vollständigen Begegnungen einzusetzen.

Damit es am Freitag beim ersten Spieltag nicht zu Irritationen und Fehlern kommen wird, bitten wir alle Spielführer gemeinsam den Spielablauf ihres Spiels zu organisieren und sich gegenseitig sportlich fair zu unterstützen. Zusätzlich werden die Mitglieder der Leistungssportkommission sich auch bei Fragen zur Verfügung stellen und euch unterstützend und hilfreich beiseite stehen.

Die Spieltage 1 bis 7 werden alle im Schützenhaus in Schwalbach gemeinsam ausgetragen. Die Landesliga Pro wird in dieser Saison erstmals am Bonzini und Leonhart ihre Spiele austragen. Die Verbands- und Bezirksliga werden ihre Ligaspiele, wie bereits in der vergangenen Spielzeit, nur am Bonzini Tisch ausgespielt.

Hier noch eine Aufstellung als Beispiel:

Bei diesem Spielsystem können rein theoretisch sogar wieder die Schichtarbeiter eingesetzt werden.

  • Spieler 1 und Spieler 2 spielen das erste Doppel (D1)
  • Spieler 3 und Spieler 4 spielen das zweite Doppel (D2)
  • Spieler 5 spielt das erste Einzel (E1)
  • Spieler 6 spielt das zweite Einzel (E2)
  • Somit ist die erste Vorgabe, dass in den ersten 4 Paarungen 6 verschiedene Spieler eingesetzt werden müssen erfüllt.
  • Spieler 2 und Spieler 4 haben Nachtschicht und können nun zur Arbeit fahren (in diesem Beispiel)
  • Spieler 1 und Spieler 3 spielen nun das dritte Doppel (D3)
  • Spieler 5 und Spieler 6 spielen das vierte Doppel (D4)
  • Spieler 7 und Spieler 8 spielen das fünfte und letzte Doppel (D5)

Spieler 7 und Spieler 8 hatten Mittagsschicht und können ebenfalls eingesetzt werden (in diesem Beispiel)

Somit wären die zwei weiteren Vorgaben auch erfüllt. Kein Spieler macht mehr als 2 Spiele (= 4 Sätze) und die Einzel werden von 2 verschiedenen Spielern gespielt.

Des weiteren besteht die Möglichkeit mindestens 6 Spieler, aber auch maximal 10 Spieler eingesetzt werden können.

 

Spielplan Leistungsliga 2017 Beispiel

Ich hoffe dieses Beispiel kann einige Fragen im Vorfeld schon beantworten und die Nervosität oder "Angst" vor dem neuen Spielbericht vom Tisch fegen. Wenn immer noch fragen auftreten sollten, stehen euch am Freitag vor dem Spielbeginn die Mitglieder der Leistungssportkommission vor Ort zur Verfügung und unterstützen Euch beim ausfüllen der Aufstellung. 

Leider können wir nach diesem Wochenende dem TFC Roden nicht zum Aufstieg in die 2. Herren Bundesliga gratulieren. Nach einem beherzten Auftritt bei der diesjährigen Aufstiegsrunde im Partyhotel Landsknecht in Uckerath mussten sich die Spieler des Landesmeisters der Leistungsliga mit einem 5. Platz zufrieden geben.

Sicher überwiegt im ersten Moment die Enttäuschung bei den Spielern und dem mitgereisten saarländischen Anhang und den treuen Fans hier im Saarland, welche die Entwicklung des Tages und das Spielgeschehen verfolgten. Aber bei der Nachbetrachtung muss man dem Team ein großes Lob aussprechen für die gezeigte Leistung und den positiven Aspekt in das Spieljahr 2017 mitnehmen.

Durch diese weitere Erfahrung auf nationaler Ebene, kann sich das junge aufstrebende Team mit Sicherheit weiter entwickeln und auch in dieser Saison in der Leistungsliga eine erfolgreiche Rolle spielen. Das Ziel sollte auch trotz dieser bitteren Enttäuschung sein, im nächsten Jahr gestärkt wieder an der nächsten Aufstiegsrunde teilzunehmen und den erhofften Aufstieg perfekt zu machen.

Hier noch ein paar Zahlen und Fakten zur Aufstiegsrunde:

  • Vorrunde:

TFC Roden - CKC Leipzig 8:6

TFC Roden - Kick it Stuttgart 9:5

TFC Roden - FC St. Pauli 5:7

Platz 2 in der Vorrunde hinter dem FC St. Pauli

  • Viertelfinale

TFC Roden - KC Gehlenberg 4:10

eingesetzte Spieler:

Dominik Moll, Dirk Schneider, David Sturmer, Christian Spaniol, Peter Thiry, Lukas Philipp, Maurice Klass, Kevin Giullaume und Michael Timmig

Eine gute Mannschaftsleistung, bei der jedoch Philipp Lukas an diesem Wochenende rausragte und seine ansteigende Form im Multi Table Bereich untermauerte. Er rangiert in der Spielerstatistik auf Rang 16 (von 91 eingesetzten Spielern) und blieb ohne Niederlage in seinen 8 Spielen (3 Siege und 5 Unentschieden).

Den Aufstieg perfekt machen und somit in die 2. Herren Bundesliga aufgestiegen sind

TFVHH - FC St. Pauli

NTFV - KC Gehlenberg

NWTFV - TFC Paderwahn Paderborn

 

 

Breaking News! Breaking News! Breaking News!

Deutscher Meister der Junioren 2016

14963403 214905758936852 1168217548171389374 n

!!! Braddock Burbach !!!

14947764 214908875603207 8492677356922001995 n

stehend v. li.

  • Niklas Eckert, Fabio Kiel, Justin Schwalbach, Kevin Schulz, Maurice Klass

Unsere Junioren konnten sich und unseren STFV am vergangenen Samstag im hessischen Fränkisch-Crumbach nach etlichen titellosen Jahren wieder mal ins Rampenlicht spielen. Das gut aufgestellte Team konnte sich durch diesen Erfolg endlich für die vielen Mühen in diversen Trainingsstunden und endlosen Turnieteilnahmen belohnen. Untertsützt von unserer emsigen Jugendförderin Vanessa Heisel wuchsen die Jungs über sich hinaus und beendeten den Tag mit 4 Siegen und 1 Unentschieden. In dem gut besetzten Teilnehmerfeld erarbeiteten sich die Jungs den Respekt der Gegner und erreichten verdientermaßen den Platz an der Sonne und die Deutsche Meisterschaft.

Auch unser zweites Team konnte ihre Erfahrungen sammeln und sich erstmals auf der nationalen Bühne des Junioren Tischfußballs präsentieren. Gecoacht von Vanessa Heisel und Pascal Pütz und unterstützt von Justin Schwalbach zeigten sich Tobias Beermann, Felix Caglioti und Rasmus Petrischak motiviert und animiert von dem Geschehen und zeigten gute und beachtliche Leistungen.

 TFC Heusweiler

stehend v. li.

Vanessa Heisel, Justin Schwalbach, Rasmus Petrischak, Tobias Beermann, Felix Caglioti und Pascal Pütz

Nach einem Sieg und zwei Niederlagen in der Vorrunde mussten sie sich leider mit dem 5. Platz in der Vorrunde begnügen und konnten sich nicht für das Halbfinale qualifizieren. Ein weiteres Indiz für das starke Teilnehmerfeld, gespickt mit etlichen Juniorennationalspielern (u. a. Marvin Pohl und Marc Stoffel). In der Endtabelle belegte das Team des TFC Heusweiler dann auch den 5. Platz. Wenn wir es schaffen diese Spieler auf Dauer zu motivieren, können auch sie vielleicht in den kommenden Jahren einen Platz auf dem Treppchen ergattern.

Wir gratulieren allen Beteiligten zu den gezeigten Leistungen und hoffen, dass der sportliche Weg weiter nach oben geht, auch wenn mit Sicherheit der ein oder andere Rückschlag kommen wird, hat dieser Titel gezeigt, dass Engagement, Ehrgeiz und Beharrlichkeit auf Dauer zum Erfolg führen.

Die kompletten Ergebnisse finden sie unter folgendem Link:

https://www.dtfl.de/index.php/dtfl/junioren/live6

 Finale der Leistungsligen der Damen und Herren

 

Logo 2016

 

Am nächsten Wochenende werden Freitags, den 21. Oktober die diesjährigen Finalspiele der Leistungsligen ausgespielt. Im Vorfeld der Deutschen Betriebssportmeisterschaften werden in der Talbachhalle (Kirchholzstraße 19, 66839 Schmelz-Limbach) die Spiele stattfinden.

Spielbeginn ist 21 Uhr

Einspielzeit Heimteam von 20:00 Uhr - 20:30 Uhr und für

das Gastteam von 20:30 Uhr - 21:00 Uhr

Bezirksliga Pro

In der Bezirksliga Pro steht der 9. und letzte Spieltag an. Der Spielplan konnte nicht besser konstruiert sein, da mit dem Spiel zwischen dem TFC Heiligenwald und der Gut Stubb Neunkirchen 3 ein wahres Finale der Spielklasse ansteht. Zwischen dem Tabellenprimus Heiligenwald und seinem ärgsten Verfolger aus der Hüttenstadt wird der Meister der Bezirksliga gesucht. In Sachen Aufstieg ist das Ergebnis sekundär, da die Plätze 1 bis 3 der Abschlusstabelle in die Verbandsliga aufsteigen werden.

Die Begegnungen lauten:

  • Tisch 6:
  • TFC Heiligenwald - Gut Stubb Neunkirchen 3
  • Tisch 7:
  • OTC Ottweiler 4 - RC Berschweiler 3
  • Tisch 8:
  • TFC St. Wendel - TFC Schiffweiler

Verbandsliga Pro

  • Aufgrund der beiden Abmeldungen während der laufenden Saison wird es in der Verbandsliga in diesem Jahr keine Absteiger geben. Der Sieger des Finales wird in die Landesliga aufsteigen, wobei der Verlierer des Finales gegen den TFC Heusweiler (Platz 7 in der Landesliga) in der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga spielen wird.
  • Tisch 4:
  • Finale
  • TFF Burbach - TFC Ludweiler
  • Tisch 5: 
  • Spiel um Platz 3      
  • OTC Ottweiler 3 - TFC Wahlen
  • Landesliga Pro

In der Landesliga wird am Freitag der diesjährige Landesmeister gekürt. Mit den beiden Finalisten OTC Ottweiler 2 und dem TFC Roden wird es definitiv einen neuen Landesmeister geben, der nach Braddock Burbach (2014) und der Gut Stubb Neunkirchen (2015) den Thron 2016 besteigen wird. Im Spiel um Platz 3 stehen sich der RC Berschweiler 2 und der Titelverteidiger Gut Stubb Neunkirchen 2 gegenüber. 

  • Tisch 1:
  • Finale
  • OTC Ottweiler 2 - TFC Roden
  • Tisch 2:
  • Spiel um Platz 3
  • RC Berschweiler 2 - Gut Stubb Neunkirchen 2
  • Tisch 3:
  • Spiel um Platz 5
  • TFC FriBi - Braddock Burbach 2

Logo LL Damen

Ebenfalls am Freitag, den 21.10.2016 werden die beiden Halbfinals und anschließen die Finalspiele unser noch so jungen Damenliga in Limbach in der Talbachhalle ausgespielt.

Nach den 3 Spieltagen ergibt sich eine Tabelle, aus der das Team von Platz 1 gegen Platz 4 im Halbfinale stehen. Im zweiten Halbfinale stehen sich die Teams von Platz 2 und Platz 3 gegenüber. Die Sieger der beiden Halbfinalspiele ziehen dann ins Finale ein und die Verlierer spielen um Platz 3. Durch die erzielten Ergebnisse stehen auf Platz 1 zwei Teams mit identischer Punktzahl und Toren. Das Los hat die Zuordnung zu den Halbfinals entschieden.

Tabelle (nach 3 Spieltagen)

  • Platz 1:  Team 3      6:4   5:5   5:5       4:2    16:14 
  •                Team 5     5:5   5:5   6:4       4:2    16:14
  • Platz 3:  Team 2      4:6   6:4   5:5       3:3    15:15
  • Platz 4:  Team 4      4:6   5:5   4:6       1:5    13:17

Halbfinale - Spielbeginn: 19:30 Uhr

  • Tischpool 9:
  • Halbfinale 1
  • Team 3 - Team 4
  • Tischpool 10
    • Halbfinale 2
    • Team 5 - Team 2

Finale - Spielbeginn: 21:00 Uhr

Finale:

  • Tischpool 9
    • Sieger HF 1 - Sieger HF 2

 

Spiel um Platz 3:

  • Tischpool 10
    • Verlierer HF 1 - Verlierer HF 2

 

Wir wünschen allen Teams

einen sportlich fairen und schönen Abend

in der Talbachhalle in Limbach

Nach abgeschlossener Vorrunde der Landesliga und der Verbandsliga geht es am 9.9.2016 in Ottweiler-Steinbach ins Halbfinale:

Halbfinals Landesliga:

RC Berschweiler 2 - TFC Roden
OTC Ottweiler 2 - Gut Stubb Neunkirchen 2

Sofern es die technischen Voraussetzungen in der Merhzweckhalle in Steinbach / Ottweiler zulassen wird dieses Halbfinale zwischen dem "Heimteam" aus Ottweiler und dem amtierenden Meister der Leistungsliga aus der Hüttenstadt Neunkirchen im Livestream auf kozoom zu sehen sein.

Der TFC Roden ist somit jetzt schon für die Aufstiegsspiele in die 2. Bundesliga qualifiziert

Platzierungsspiel um die Plätze 5 - 7:

TFC FriBi - TFC Heusweiler

Der Verlierer spielt gegen den Verlierer des Finales der Verbandsliga um den verbleibenden Platz in der Landesliga
Der Gewinner spielt gegen TFC Braddock Burbach um Platz 5.


Halbfinals Verbandsliga:

OTC Ottweiler 3 - TFF Burbach
TFC Ludweiler - TFC Wahlen


Da es bisher eine Abmeldung in der Landesliga und zwei Abmeldungen in der Verbandsliga gab,
steigt aus der Verbandsliga keine Mannschaft ab.
Aus der Bezirksliga steigen 3 Mannschaften direkt auf.

In der Bezirksliga steht der 8. Spieltag mit folgenden Partien an:

  • TFC St. Wendel - OTC Ottweiler 4
  • TFG Neunkirchen - TFC Heiligenwlad
  • RC Berschweiler 3 - OTC Ottweiler 5
  • Gut Stubb Neunkirchen 3 und TFC Schiffweiler haben spielfrei

Am kommenden Freitag endet die Sommerpause endgültig für den Spielbetrieb. In der Leistungsliga und der Damenliga stehen der 7. bzw. der 3. Vorrundenspieltag an. Gespielt wird wieder im Schützenhaus in Schwalbach.

Folgende Begegnungen stehen in den Leistungsligen ab 21 Uhr auf dem Spielplan:

Landesliga Pro:

  • TFC FriBi - TFC Roden
  • Gut Stubb Neunkirchen 2 - Braddock Burbach 2
  • TFC Heusweiler - OTC Ottweiler 2

Verbandsliga Pro:

  • TFF Burbach - SG Spiesen
  • TFC Ludweiler - Saar Soccer Ladies 2

Bezirksliga Pro:

  • TFG Neunkirchen - TFC Schiffweiler (Nachholspiel vom 6. Spieltag)
  • OTC Ottweiler 4 - TFG Neunkirchen
  • OTC Ottweiler 5 - TFC St. Wendel
  • RC Berschweiler 3 - Gut Stubb Neunkirchen 3

In der neu formierten Damenliga wurden bereits 2 Spieltage mit folgenden Ergebnissen absolviert:

  • Team 3 - Team 4  --  5 : 5
  • Team 5 - Team 2  --  5 : 5
  • Team 4 - Team 2  --  4 : 6
  • Team 5 - Team 3  --  5 : 5
  • Am Freitag wird dann ab 19 Uhr der 3. Spieltag mit folgenden Begegnungen ausgetragen:
  • Team 2 - Team 3
  • Team 4 - Team 5
  • Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg bei ihren Aufgaben und einen schönen und fairen Tischfußballabend. 

Der TFC Folsth. Saarbrücken hat seine Mannschaft aus der laufenden Saison der Bezirksliga pro abgemeldet.
Alle restlichen Spiele des TFC Folsth. Saarbrücken werden mit 32:0 für den Gegner gewertet.

Logo LL Damen

Am Sonntag, den 12.06. war es in St. Wendel endlich soweit. Die erste reine Damenliga bestritt ihren ersten Spieltag. Im "Billard für alle" starteten 4 Teams diese neue und einzigartige Ligaform. An 2 Bonzini und 2 Leonhart Tischen gingen die engagierten Damen auf Punktejagd. Wie bereits im Vorfeld erwähnt, geht es in dieser ersten Auflage der Liga darum, viele interessierte Tischi-Damen an die Spieltische und das Spielsystem (Spielplan der Damen Bundesliga) heranzuführen. Und schnell war klar, dass diese Einführung ein Erfolg werden kann, da neben den sportlichen Reizen auch der Zusammenhalt und Spaß hervorragend waren.

13524486 863037570466928 2020775785551388740 n

Nach dem jedes Team zwei Spiele absolviert hatte, wollte niemand sofort die Heimreise antreten, sondern es wurde kurzerhand noch schnell ein DYP Turnier organisiert, an dem auch noch der Tornado als 3. Spieltisch integriert wurde. Ganz im Sinne des Multitable Gedankens zeigten die Damen nach zunehmender Spieldauer etliche ungeahnte technische Raffinessen und Feinheiten.

Ein gelungener Start der seitens der anwesenden Spielerinnen und dem Vorstand des STFV mit Freude angenommen wurde und Lust auf mehr macht. Der 2. Spieltag sollte bereits am 16.07. stattfinden, wurde aber nach einem gemeinsamen Gespräch revidiert. Der neue Termin wird am Ende bzw. nach den Sommerferien terminiert und wir hoffen auch dann wieder viele fröhliche und engagierte Spielerinnen begrüßen zu dürfen. Die detaillierten Infos hierzu werden wir rechtzeitig hier veröffentlichen und euch darüber informieren.

Hier noch ein paar Bilder dieses schönen Events.

13438851 863037817133570 4521940248819204932 n  13482992 863037540466931 967200540962180031 o 13490709 863037683800250 2578254991916698246 o 13516518 863037320466953 4303975383989503840 n

13511045 863037113800307 8750228889931653626 n 13516274 863037557133596 8036056018602720462 n 

Der TFC Bliesen 2 hat seine Mannschaft aus der laufenden Saison der Landesliga pro abgemeldet.
Alle restlichen Spiele des TFC Bliesen 2 werden mit 32:0 für den Gegner gewertet.

Da ich am Freitag, den 13.05.2016 nicht vor Ort und nicht erreichbar bin, gebt bitte eure Ergebnisse an Jürgen Meyer 0178-167 8421 (bevorzugt als SMS) durch.

Den Spielbericht sendet ihr bitte an mich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Mannschaft von TFF Schiffweiler (Verbandsliga Pro) hat ihr Team vom entsprechenden Spielbetrieb zurückgezogen.

 

Antonio Coppola

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok