Aufstiegsrunde 2018

DTFB Logo bundesligalogo 370x215

An diesem Wochenende werden im Partyhotel Landsknecht in Uckerath die Aufsteiger in die 2. Bundesliga der Herren, Damen und Senioren ausgespielt. Jeder Landesverband des DTFB kann jeweils ein Team zu diesen Aufstiegsrunden entsenden.

Für unseren STFV konnten wir aus diversen Gründen lediglich ein Damenteam benennen, welche den Aufstieg in die 2. Bundesliga erreichen will.

 

Folgende Damen gehen als TFC „Tabularasaar“ Roden an den Start:

Sandra Balzer, Daniela Gerhardt, Elke Heinz-Thiry, Tanja Kockelmann, Tanja Port, Nadine Kunkel, Anja Lempas und Bianca Wirtz

 

Nach den 3 Vorrundenspielen (Schweizer System) am heutigen Sonntag steigen die beiden Erstplatzierten der Tabelle direkt in die 2. Damen Bundesliga auf. Der 3. und 4. Platzierte der Tabelle muss dann in einem Entscheidungsspiel den dritten und letzten Aufsteiger in die Bundesliga ermitteln.

Wir wünschen dem Team viel Spaß und Erfolg und hoffen, das am Ende des Tages einer der drei Aufstiegsplätze erreicht wird, damit wir in dieser Saison ein zweites saarländisches Damenteam auf der Plattform der Bundesliga begrüßen dürfen.

Unter folgendem Link könnt ihr das Abschneiden unserer Damen verfolgen und ihnen von zu Hause aus die Daumen drücken.

http://dtfb.de/index.php/aufstiegsrunde-damen/live-ergebnisse-damen

 

Die Saison 2017 ist erst 2 Wochen abgelaufen, da laufen die Vorbereitungen für die Saison 2018 auf Hochtouren. Der Vorstand und die einzelnen Kommissionen arbeiten eifrig an einem optimalen Rahmenplan für die neue Saison. Am 15. Dezember sind die letzten Mannschaftsmeldungen bei der Geschäftstelle eingegangen und die Besetzungen für die einzelnen Ligen wurden vorgenommen. Leider mussten wir in diesem Jahr neben den bereits vollzogenen Abmeldungen noch etwas überraschende Rückzüge von Mannschaften entgegen nehmen. Allerdings gab es natürlich auch wieder Neuanmeldungen.

Abmeldungen:

  • Gut Stubb Neunkirchen 1, TFF Schiffweiler 1 (Landesliga)
  • TFC Kirkel, TFC Fribi 2 (Bezirksliga)
  • TFO Ottweiler, TFK Köllerbach, TFCT Neunkirchen 2, TFC Heusweiler 2, RC Berschweiler 3, TFC Wellesweiler,KC Bexbach, RC Hüttersdorf (Kreisliga)

Neumeldungen:

  • TG Altstadt, TFK Schwalbach, TFC Hülzweiler 2, TFC Riegelsberg 2, TFF Burbach 2, TFC Limbach 2

Folgende Einteilungen oder Ligazugehörigkeiten stehen für die Saison 2018 zur Zeit fest:

Landesliga Classic

Braddock Burbach 1 (M), TFF Burbach 1, TFC Heusweiler 1, RC Berschweiler 1, Kickers Neunkirchen 1, OTC Ottweiler 1, TFC Roden 1, SG Köllerbach 1,

TFC Blau-Rot Ensdorf 1, TFC Bliesen 1, TFC Ludweiler 1, TFC Folsterhöhe Saarbrücken 1 (Aufsteiger Verbandsliga)

Verbandsliga Classic

TFC FriBi 1, TFC Hülzweiler 1 (Absteiger Landesliga)

RC Berschweiler 2, RC Wiesbach, SG Primstal/Hasborn, SG Spiesen, TFC Bexbach, TFC Heinitz/Elversberg 1, TFC Hühnerfeld 1, TFC Illingen 1, TFC Lautenbach 1, TFC Marpingen, TFC Schiffweiler 1, TFC Theley, TFC Wiebelskirchen, TFG Bexbach, SG Rappweiler-Mitlosheim 1

Gut Stubb Neunkirchen, RC Wustweiler, TFC Siersburg 1, TFC Ludweiler 2, TFCT Neunkirchen 1, TFF Eppelborn 1, TFC  Riegelsberg (Aufsteiger Bezirksliga)

Bezirksliga Classic

TFC Limbach 1, TFC Wahlen, TFG Neunkirchen 1, TFV Saarbrücken, TFF Quierschied (Absteiger Verbandsliga)

Kickers Neunkirchen 2, OTC Ottweiler 2, RC Tholey, TFC Braddock Burbach 2, TFC Frankenholz, TFC Otzenhausen, TFC Remmesweiler, TFC Roden 2, TFC St. Wendel 1, TFF Marpingen, TFF Viktoria Spiesen

TFC Fortuna Neunkirchen, TFC Saarwellingen, TFF Schiffweiler , TFC Trier, TFC Ommersheim, TFC Schiffweiler 2, RC Hüttigweiler, TFC Morscholz (Aufsteiger Kreisliga)

Kreisliga Classic

TFC Bliesen 2, SG Rappweiler-Mitlosheim 2 (Absteiger Bezirksliga)

TFG Neunkirchen 2, TFG Namborn, TFF Trier, TFF Eppelborn 2, TFF Bexbach, TFC St. Wendel 2, TFC Siersburg 2, TFC Lautenbach 2, TFC Illingen 2, TFC Hühnerfeld 2, TFC Heinitz/Elversberg 2, TFC Buprich, TFC Bergweiler, RC Schiffweiler, RC Neunkirchen, OTC Ottweiler 3, DK Marpingen

TG Altstadt, TFK Schwalbach, TFC Hülzweiler 2, TFC Riegelsberg 2, TFF Burbach 2, TFC Limbach 2 (Neuanmeldungen)

 

 

Auch im Pokal fungierte der TFC Zack Limbach als Gastgeber. Auch hier zeigte der Verein, was in ihm steckt. Trotz der sportlich nicht ganz so erfolgreichen Saison, organisierten die Mitglieder der Limbacher traditionell einen würdigen Rahmen für das Highlight in der Pokalsaison.

Spiel um Platz 3

Braddock Burbach – Gut Stubb Neunkirchen 13 : 05

Im kleinen Finale stand das saarländische Classico zwischen dem amtierenden Landesmeister Braddock Burbach und dem Rekordpokalsieger Gut Stubb Neunkirchen an. Nach Ansicht der beiden Teams sicher nicht der würdige Rahmen für die Spitzenteams der saarländischen Tischfußballszene, aber leider das Ergebnis ihrer Halbfinalniederlagen.

Beide Teams traten nicht in Topbesetzung an, was die Enttäuschung der Halbfinalniederlagen widerspiegelte. Der Landesmeister aus der Landeshauptstadt konnte das Spiel von Beginn an bestimmen und legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 3 Doppeln spielten sie sich eine 11:1 Führung heraus. Lediglich im Doppel 4 vermochten die Hüttenstädter etwas gegen die Dominanz der Burbacher an die Platte zu bringen und den Rückstand verkürzen. Das Doppel 5 brachte dann aber doch die frühzeitige Entscheidung zu Gunsten der Burbacher, welche mit 13:5 den letzten Platz auf dem Podium bedeutete.

Finale Saarlandpokal 2017

TFC Saarwellingen – TFF Schiffweiler 12 : 16

Im Finale standen die beiden Überraschungsteams TFC Saarwellingen und TFF Schiffweiler. Eine Belohnung für eine sensationelle Saison beider Teams in ihren jeweiligen Ligen und vor allem im Saarlandpokal. Die Erfolgsgier der beiden Mannschaften, der Optimismus der mitgereisten Anhänger und die Spannung für die neutralen Zuschauer trugen alle zusammen für ein sensationelles Finale 2017.

Der Meister der Kreisliga West, die Gorillas aus Saarwellingen begannen selbstbewusst und motiviert und sicherten sich im ersten Doppel 3 Zähler. In den folgenden Sätzen zeigte sich, dass egal ob jugendlicher Ehrgeiz oder jahrelange Erfahrung in einem solchen Spiel nur bedingt helfen kann. Die Steigerung der Spannung war von Satz zu Satz in der Halle zu spüren und jeder kleinste Fehler oder Schwächephase wurde vom Gegner umgehend ausgenutzt und bestraft. Nach einem starken Spiel des Schiffweilerer Doppels Nr. 5 stand es vor dem finalen Doppel 10:10 Unentschieden. Hier begann das Landesligadoppel fulminant und ging mit 5:1 in Führung. Das erfahrene Doppel der Gorillas konnte sich jedoch zurückkämpfen und ein 5:5 erspielen. Die Spannung ging dem Siedepunkt entgegen. Im letzten Satz konnte das Duo des Kreisligisten ihren Schwung aus dem ersten Satz mitnehmen und ging schnell in Führung. Doch auch in diesem Satz spiegelte sich der gesamte Spielverlauf wieder. Trotz der Chance mit diversen Matchbällen schafften es die Gorillas nicht den Pokalsieg perfekt zu machen und eine sensationelle Saison zu krönen. Das Duo Glod / Wilbert setzte seine Nadelstiche und schaffte das 5:5 und somit das 12:12 Unentschieden.

Ein Entscheidungsdoppel musste nun den Pokalsieger 2017 ermitteln. Beide Mannschaften entschieden sich nach internen Beratungen ihre nominellen Spitzendoppel ans Brett zu schicken und das Spiel jeweils für sich zu gewinnen.

Der erste Satz im Doppel 7 fügte sich nahtlos in den Krimi des Abends ein und endete 6:4 für das Doppel des TFF Schiffweiler. Im zweiten Satz fegte dann das Duo Wolfanger / Köhler wie ein Orkan über die beiden Gorillas (Müller / Maisch) und beendeten das Finale zu Gunsten des Landesligisten TFF Schiffweiler.

Gratulation dem TFF Schiffweiler zu seinem ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte. In dem spannenden und sportlich fairen Finale konnte sich der Landesligist am Ende durchsetzen und den Sieg verbuchen. Auch dem Vizepokalsieger TFC Saarwellingen muss man ein großes Lob aussprechen zu dieser tollen Leistung. Beide Teams haben Werbung für unser aller geliebtes Hobby betrieben und werden uns auch in Zukunft mit Sicherheit noch das ein oder andere mal mit ihrem Können begeistern.

Platz 1 - TFF Schiffweiler

Platz 2 - TFC Saarwellingen

Platz 3 - Braddock Burbach

Platz 4 - Gut Stubb Neunkirchen

Der TFC Zack Limbach hatte am 08. / 09. Dezember die saarländische Tischfußballgemeinschaft zu Gast in der heimischen Talbachhalle. An diesen beiden Tagen wurden die letzten Entscheidungen im klassischen Spielbetrieb bzgl. der Auf- und Abstiege in den einzelnen Ligen ausgespielt. Folgende Ergebnisse und Entscheidungen wurden an diesen beiden erzielt:

Relegationsspiel Landesliga / Verbandsliga

SG Köllerbach – TFC Ludweiler              13 : 15

Im Relegationsspiel um den Auf- bzw. Abstieg in die Landesliga startete der Landesligist SG Köllerbach fulminant und dominierte die ersten Doppel klar. Nach dem ersten verlorenen Satz zeigte das Team des Landesligisten seine Dominanz und konnte 4 der nächsten 5 Sätze für sich entscheiden. Somit gingen die Köllerbacher mit 9:3 in Führung. Aber der Verbandsligist aus Ludweiler zeigte seine Nehmerqualitäten und startete die Aufholjagd. In den Doppel 4 bis 6 zeigten die Ludweilerer ihre spielerischen Ambitionen für die Landesliga und egalisierte das Ergebnis. So stand es nach den regulären 6 Doppel 12:12 Unentschieden und ein Zusatzdoppel musste über den Auf- und Abstieg entscheiden. Hier zeigte das erfahrene Doppel Haser / Dörr seine jahrelange Erfahrung und Qualität, auch in solch entscheidenden Situationen, und konnten das Spiel gewinnen und den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen.

Relegation Verbandsliga / Bezirksliga

TFC Siersburg – TFF Eppelborn              09 : 15

Im vorsorglichen Relegationsspiel der beiden Drittplatzierten in der abgelaufenen Bezirksligasaison standen sich der TFC Siersburg (BL-Süd) und der TFF Eppelborn (BL-Nord) gegenüber. Hier konnten die Tischfußballfreunde aus Eppelborn ihre Gier auf die Möglichkeit zum Aufstieg am besten umsetzen und das Spiel bestimmen. Nach 3 Doppel stand es 9:3 für die Eppelborner. Das Team des TFC Siersburg wollte sich nicht frühzeitig geschlagen geben und konnte in den Doppel 4 und 5 mit 6 von 8 Punkten den Anschluss wieder herstellen. So gingen die Doppel 6 der Teams bei einer 11:9 Führung für Eppelborn an die Stangen. Bereits im ersten Satz konnte das Eppelborner Duo den Sieg perfekt machen, welche durch ihren Jubelschrei die Halle erzittern liesen.

Relegation Bezirksliga / Kreisliga

TFC Ommersheim – TFC Schiffweiler 2   09 : 15

TFC Trier – TFC Ommersheim                  12 : 12

TFC Schiffweiler 2 – TFC Trier                  12 : 12

Die Vizemeister der Kreisliga spielten bereits traditionell eine Relegationsrunde um den letzten Aufsteiger und eventuelle Nachrücker in die Bezirksliga zu ermitteln. Hier konnten sich der TFC Schiffweiler 2 mit einem Sieg gegen TFC Ommersheim und einem Unentschieden gegen den TFC Trier durchsetzen und den vierten und letzten Aufstiegsplatz in die Bezirksliga bejubeln. Der TFC Trier und der TFC Ommersheim rangieren in dieser kleinen Relegationsrunde auf den Plätzen 2 und 3 und werden bei Bedarf eventuell auch den Weg in die Bezirksliga antreten.

Somit standen die letzten sportlichen Entscheidungen im Classic Spielbetrieb fest. Wir gratulieren allen Teams für ihre erfolgreiche Relegation und wünschen Ihnen in der neuen Saison viel Erfolg in den neuen Ligen. Den Unterlegenen Teams wünschen wir ebenfalls viel Erfolg und dass sie in der Saison 2018 ihre sportlichen Ziele erreichen werden.

Hallo liebe Tischikollegen,

im Anhang findet ihr den Spieltagekalender von 2018. Dieser wird auch noch in unseren STFV Kalender eingetragen. Sobald ich von Montage zurück bin, wird dieser dann auch aktuell sein  ( STFV Kalender ). Der Kalender im Anhang ist ohne Gewähr !!! 

Es steht noch ein Bundesligaspieltag aus, der evtl. erst im Februar bekannt wird. Dies würde vor allem einen Pro-Liga-Spieltag betreffen, da dieser ja Samstags gespielt wird. Aber sobald wir den fixen Termin haben, wird dies allen nochmal mitgeteilt ! Ich bitte auch alle Ligaspieler/Innen sich hier auf unserer Homepage mit ihren Passnummern zu registrieren. Denn aus Datenschutzgründen, werden viele viele Daten in Zukunft nur noch für registrierte Mitglieder sichtbar sein.

Wir wünschen allen Mannschaften, Vereinen, Spieler/Innen und Tischherstellern ein schönes Fest und frohe Feiertage !!!

Finalwochenende 2017

An diesem Wochenende werden die letzten sportlichen Entscheidungen der Saison 2017 im saarländischen Tischfußball ausgespielt. In der Talbachhalle in Schmelz Limbach finden die Entscheidungs- und Relegationsspiele 2017 statt. Der TFC Zack Limbach richtet im gemütlichen und sympathischen Ambiente nach 2016 wieder dieses abschließende Wochenende aus. Hierfür wünschen wir dem Gastgeber ein erfolgreiches Wochenende.

Nun zu den Spielansetzungen der beiden Tage:

Am gestrigen Samstag fand in der Talbachhalle in Schmelz-Limbach das Pokalfinale 2017 statt. In den beiden Finalspielen wurden in einer super Atmosphäre die Podiumsplätze ausgespielt. Folgende Platzierungen standen am Ende des Tages fest:

Spiel um Platz 3

Braddock Burbach - Gut Stubb Neunkirchen  13:5

Finale

TFC Saarwellingen - TFF Schiffweiler 12:15

 

Platz 1 und Pokalsieger 2017 - TFF Schiffweiler

Platz 2 - TFC Saarwellingen

Platz 3 - Braddock Burbach

Platz 4 - Gut Stubb Neunkirchen

 

Ein detaillierter Bericht zum Pokalfinale und den anderen Entscheidungsspiele folgt in Kürze.

 

#### News aus der Jugendabteilung ####

Hallo Leute,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich bin das neue Jahr in Sachen Jugendarbeit am planen und will hiermit einem Aufruf starten um weitere Helfer zu aktivieren.

Definitiv kann man behaupten, dass die Jugendförderung unsere schwierigste und umfangreichte Sparte im STFV ist. Alleine kann man das einfach nicht bewerkstelligen. Diese Erfahrung machte Vanessa letztes und ich in diesem Jahr. Dennoch will ich nicht einfach aufgeben, denn ich weiß, dass die Jugendförderung unverzichtbar ist.

Nicht nur weitere Helfer sondern auch ein neues Konzept muss her. In der jetzigen Form haben wir zwar eine Jugendabteilung, die ist aber nicht effektiv genug. Jedem von uns ist bekannt, dass wir die Jugend dringend benötigen. Also muss dringend was passieren.

Meine Idee ist immer noch die Jugendsparte in Landkreise einzuteilen. Dazu würden wir sieben tatkräftige Helfer benötigen, die dann nach Absprache in ihrem Landkreis agieren und walten können.

Also sind wir auf eure Unterstützung angewiesen. In erster Linie war es Vanessa, die als Vorreiterin mit ihrer Arbeit im letzten Jahr einen guten Grundstein gelegt hat. Aber auch sie hat es nur ein Jahr durchgehalten und wenn sich jetzt keine weiteren Jugendförderer finden, dann wäre das wirklich ein herber Rückschritt, denn auch ich komme an meine Grenzen und weiß mittlerweile nur zu gut, wie oben auch schon erwähnt, dass man dieses umfangreiche und Zeitintensive Thema auf gar keinen Fall alleine bewerkstelligen kann.

Ich bin auch dankbar, für jede weitere oder auch bessere Idee wie wir die Jugendabteilung vorantreiben können. Also, her mit eurer Ideen oder eurer Unterstützung?

Zuletzt will ich noch ein Dank loswerden. Mein Dank gilt ALL denen, die im letzten Jahr, egal in welcher Form in Sachen Jugend unterwegs waren. Ich hoffe ihr seid auch im neuen Jahr wieder dabei!

Euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit und ganz wichtig:

Kommt alle gesund in die neue Saison

Liebe Grüße

Jennifer Veith

(Jugendförderin STFV)

Aufgrund jüngster Ereignisse ist es notwendig geworden, ein zusätzliches Entscheidungsspiel in der Verbandsliga auszutragen. Dieses Entscheidungsspiel findet am kommenden Samstag in Limbach statt.

TFC Marpingen - TFC Folsterhöhe
 
 
 
Stand 06.12.2017: Der TFC Marpingen verzichtet auf das Entscheidungsspiel. Somit ist der TFC FOLSTERHÖHE Sieger. Sollte ein Platz in der Landesliga frei werden, rückt die TFC Folsterhöhe nach.
 
 
 
Bei Fragen könnt ihr mich gerne anschreiben oder anrufen ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )
 
 

Leistungsliga Saison 2017

Die Saison 2017 wird am Samstag mit dem Relegationsspiel zwischen dem TFF Burbach und dem TFC St. Wendel abgeschlossen. Nach diesem Spiel stehen alle Entscheidungen der Leistungsliga 2017 fest und der Blick kann auf die Saison 2018 gerichtet werden. Aber vorher noch ein kleiner Überblick auf die Ergebnisse der abgelaufenen Runde.

Landesliga Pro

Platz 1 TFC Roden Saarlandmeister
Platz 2 RC Berschweiler 2 Vizemeister
Platz 3 OTC Ottweiler 2  
Platz 7 TFF Burbach Relegation LLPro / VLPro
Platz 8 TFC FriBi Absteiger VLPro

 

Der TFC Roden konnte somit seinen Titel von 2016 erfolgreich verteidigen und vertritt unseren STFV bei der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga am 7. Januar 2018 im Partyhotel Landsknecht in Uckerath. Wir wünschen dem Team alles erforderliche Glück bei ihrer schwierigen Aufgabe.

Verbandsliga Pro

 Platz 1 OTC Ottweiler 3 Meister und Aufsteiger LLPro
 Platz 2 TFC St. Wendel Relegation LLPro / VLPro
 Platz 3 TFC Ludweiler

 

Der OTC Ottweiler 3 hat seine gute Saisonleistung mit dem Meistertitel in der Verbandsliga Pro und dem damit verbundenen Aufstieg in Landesliga Pro gekrönt. Der TFC St. Wendel kann sich nach der klaren Finalniederlage gegen den OTC 3 mit der Teilnahme an der Relegation gegen den Tabellensiebten der Landesliga TFF Burbach noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Aufgrund der Abmeldungen der Gut Stubb Neunkirchen 3 und des TFC Wahlen gibt es in dieser Saison keine Absteiger in der Verbandsliga Pro.

Bezirksliga Pro

 Platz 1 TFCT Neunkirchen Meister und Aufsteiger VLPro
 Platz 2 TFC Hülzweiler Aufsteiger VLPro
 Platz 3 OTC Ottweiler 4  

 

In der Bezirksliga durften sich die beiden Finalisten TFCT Neunkirchen und TFC Hülzweiler über den direkten Aufstieg in die Verbandsliga Pro freuen und das Spiel recht unbekümmert angehen. Am Ende konnte sich der TFCT durchsetzen und den Meistertitel in der Bezirksliga gewinnen.

Relegationsspiele 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok