Herren 2. Bundesliga

Rückblick

Herren - 2. Bundesliga

 

bundesligalogo 370x215

Auch in der 2. Herren Bundesliga fand im Maritim Hotel in Bonn der finale Spieltag statt. Aus dem Saarland starten in der 2. Liga die Teams aus TFC Bliesen und der TFC Roden in der Gruppe A sowie der TFC Saarwellingen in der Gruppe B. Nach den Ergebnissen in der Vorrunde hatten die Teams aus Saarwellingen und Bliesen noch realistische Chancen auf den Einzug in die Palyoffspiele und den ersehnten Aufstieg in die 1. Bundesliga. Das dritte Team im Bunde TFC Roden wollte alles geben, um den Verbleib in der Liga zu realisieren.

 

TFC Bliesen

 

Nach der Vorrunde belegte der TFC Bliesen einen guten 4. Platz in der Gruppe A und machte sich weiter Hoffnung von den Playoffs. Die ausstehenden 4 Vorrundenspiele verlangte vom TFC Bliesen weitere Hochleistungen. Neben den Siegen gegen die Teams aus Jena und Fränkisch-Crumbach musste man gegen die direkten Konkurrenten aus Münster und Göttingen Niederlagen einstecken.

 

Gruppe A – Vorrunde

 

Spiel 8

Paradise Fusion Jena  vs.  TFC Bliesen

6 : 8

 

Spiel 9

TFC Bliesen  vs.  Boofken Münster

1 : 13

 

Spiel 10

TSC Fränkisch Crumbach  vs.  TFC Bliesen

5 : 9

 

Spiel 11

TFC Bliesen  vs.  ASC Göttingen

6 : 8

 

Nach den letzten Spieltagen 8 bis 11 schloss der TFC Bliesen die Vorrunde auf Platz 5 der Gruppe A ab und musste sich mit den Platzierungsspielen begnügen.

 

Platzierungsrunde

 

Spiel 9 – 16


TFC Bliesen  vs.  HTFC Gadgettos

5 : 9

 

Spiel 13 – 16


TFC Bliesen  vs.  KC Olympic Oldenburg

6 : 8

 

Die Anspannung von der Mannschaft war nach der anstrengenden Vorrunde wahrscheinlich abgefallen, womit die Spiele um die Platzierungen nur noch als Zusatzprogramm einzustufen waren und das letzte Aufbäumen schwer fielen. In der Abschlusstabelle konnte sich der TFC Bliesen dann den Platz 15 erspielen. Folgende Spieler haben im Trikot des TFC Bliesen in dieser Saison getragen und für diese Endplatzierung gesorgt.

 

Mannschaft

Dennis Bier, Sascha Gläser, Maurice Klass, Guido Kraus, Christian Leist, Sven Meiser, Holger Mersdorf, Stephan Sträßer, Timo Tausend und Dominik Wagner

 

Spielerstatistik (218 eingesetzte Spieler)

Guido Kraus 56 % - 26 Spiele 9 S / 11 U / 6 N - Platz 29

Holger Mersdorf 56 % - 25 Spiele 9 S / 10 U / 6 N - Platz 31

Christian Leist 42 % - 24 Spiele 3 S / 14 U / 7 N - Platz 86

 

Zwar hört sich Platz 15 als Endplatzierung nicht gerade berauschend an, jedoch muss man das Gesamte neutral und realistisch betrachten. Mit dieser guten Mischung aus erfahrenen und jungen saarländischen Spielern schaffte der TFC Bliesen in dieser starken 2. Liga eine beachtliche Platzierung.

 

TFC Roden

 

Nach der Vorrunde stand der TFC Roden bereits mit dem Rücken an der Wand und konnte sich in den letzten 4 Vorrundenspiele auf die wichtigen Spiele im Abstiegskampf am Sonntag vorbereiten.

 

Gruppe A – Vorrunde

 

Spiel 8

TFC Roden  vs.  TFC Staufenberg

5 : 9

 

Spiel 9

KC Olympic Oldenburg  vs.  TFC Roden

8 : 6

 

Spiel 10

TFC Roden  vs.  OSC Mavericks Osnabrück

4 : 10

 

Spiel 11

TFF Kickerparadies Berlin  vs.  TFC Roden

10 : 4

 

Auch nach den letzten Vorrundenspiele behielt der TFC Roden die Rote Laterne der Gruppe A und bereitete sich auf die entscheidenden Spiele für den Klassenerhalt vor.

 

 

Platzierungsrunde

 

Spiel 17 – 24


TFC Roden  vs.  TFC Berlin

6 : 8

 

Spiel 21 – 24


VfL Sindelfingen  vs.  TFC Roden

5 : 9

 

Spiel 21 – 22

Nordkinners Schönberg  vs.  TFC Roden

4 : 8

 

Nach der Niederlage im Spiel gegen den TFC Berlin wurde die Bürde auf den Klassenerhalt für den TFC Roden wieder schwieriger. Nun waren 2 Siege erforderlich um den Verbleib in der 2. Herren Bundesliga zu sichern. Am Ende war die Erfahrung der Spieler des TFC Roden im saarländischen Ligabetrieb vielleicht der entscheidende Vorteil, um in diesen schwierigen Spielsituationen zu bestehen. Mit insgesamt 3 Siegen und 1 Unentschieden konnte der TFC Roden den negativen Durchmarsch verhindern und den Verbleib in der Bundesliga bejubeln.

 

Mannschaft

Alaimo Fabrizio, Alexander Becker, Bruno Costa, Ulf Gabriel, Markus Rupp, Dominik Schmitt, Christian Spaniol, David Sturmer, Hans-Günther Sturmer und Michael Timmig

 

Spielerstatistik (218 eingesetzte Spieler)

Ulf Gabriel 46 % - 28 Spiele 4 S / 18 U / 6 N - Platz 46

David Sturmer 41 % - 29 Spiele 4 S / 16 U / 9 N - Platz 59

Hans-Günther Sturmer 63 % - 16 Spiele 7 S / 6 U / 3 N - Platz 82

 

Klar ist für viele Aussenstehende diese Saison des TFC Roden nicht als Erfolg zu sehen. Wenn man sich aber die Entwicklung des deutschen Tischfußballs und der Teams in den Bundesligen verfolgt, muss man diesen Klassenerhalt als Achtungserfolg für den Verein und unseren Verband feiern.

 

TFC Saarwellingen 2

 

Nach der Vorrunde belegte der TFC Saarwellingen den 4. Platz und befand sich in Schlagdistanz auf die Playoff-Plätze. Nun galt es in den restlichen 4 Spielen der Vorrunde am Finalspieltag die erforderlichen Punkte für das Erreichen der Playoffs einzuspielen.

 

Gruppe B – Vorrunde

 

Spiel 8

TFC Paderwahn Paderborn  vs.  TFC Saarwellingen 2

6 : 8

 

Spiel 9

Nordkinners Schönberg  vs.  TFC Saarwellingen 2

5 : 9

 

Spiel 10

TFC Saarwellingen 2  vs.  TFC Berlin

11 : 3

 

Spiel 11

KC Gehlenberg  vs.  TFC Saarwellingen 2

7 : 7

 

Nach den Spielen 8 bis 11 in der Vorrunde mit 3 Siegen und einem Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten aus Gehlenberg schlossen die Gorillas auf Platz 4 der Vorrundengruppe B ab und qualifizierte sich für das Viertelfinale. Hier wartete kein Geringerer als der absolute Topfavorit Boofken Münster auf sie.

 

Playoff – Spiele

 

Viertelfinale


Boofken Münster  vs.  TFC Saarwellingen 2

10 : 4

 

Spiel 5 – 8


TFC Saarwellingen 2  vs.  TFC Nürnberg

9 : 5

 

Im Viertelfinale gegen den absoluten Favoriten der 2. Herren Bundesliga Boofken Münster hingen die Bananen für unsere Gorillas etwas zu hoch. Das übermächtige Team demonstrierte von Beginn an ihre Stärke und beendete die Aufstiegsträume unseres TFC Saarwellingen. Im anschließenden Platzierungsspiel konnte sich der TFC Saarwellingen noch einmal aufrappeln und zum Saisonabschluss einen Sieg einfahren und in der Abschlusstabelle den 6. Platz in der 2. Herren Bundesliga zu sichern. Folgende Spieler des TFC Saarwellingen trugen mit ihrem Einsatz und Willen zu diesem beachtlichen Erfolg bei.

Mannschaft

Tobias Beermann, Carsten Both, Frank Georg, Christian Kuhl, Philipp Lukas, Dominik Moll, Steven Müller, Dennis Pontius und Tim Rech

 

Spielerstatistik (218 eingesetzte Spieler)

Lukas Philipp 73 % - 24 Spiele 12 S / 11 U / 1 N - Platz 10

Steven Müller 60 % - 26 Spiele 9 S / 13 U / 4 N - Platz 20

Dominik Moll 57 % - 23 Spiele 8 S / 10 U / 5 N - Platz 41

Klar wurde das Ziel Aufstieg leider nicht geschafft. Jedoch muss man auch sagen, dass diese 2. Liga wirklich stark war in diesem Jahr und dieser 6. Platz eine sensationelle Leistung und Platzierung ist für unsere Gorillas. Auf dieser Grundlage und mit den entsprechenden Änderungen und Entwicklungen wird der TFC Saarwellingen auch in der Saison 2020 wieder antreten und versuchen ins Oberhaus vorzustoßen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok