Classic Betrieb - Spieltag 17

 

Classic Spieltag 17 

 

Nach den zwei spektakulären Turnieren im Saarland an den vergangenen Wochenenden steht an diesem Wochenende wieder der wöchentliche Alltag auf dem Programm. Im Classic Spielbetrieb steht der 17. Spieltag an.

Aber bevor wir uns den Geschehnissen dieses Spieltages widmen, möchten wir die Chance nutzen und uns beim ITFS und DTFB bedanken, dass wir im Rahmen der World Series Turniers im Sportzentrum das Spitzenspiel der Landesliga zwischen dem amtierenden Meister TFC Bliesen und dem Pokalsieger TFC Braddock Burbach austragen durften. Parallel zu den stattfindenden Finalspielen in den Einzeldisziplinen zeigten die beiden saarländischen Spitzenteams den anwesenden Tischfußballspielerinnen und Spielern aus ganz Europa, wie und in welcher einzigartigen Art und Weise bei uns schon seit 1968 um Titel gekämpft wird. Etliche interessierte Zuschauer zeigten sich angetan von der emotionalen Stimmung am und um den Spieltisch herum. Eine gute Werbung für unseren Classic Spielbetrieb, der durch die Übertragung auf dem YouTube – Kanal von Tablesoccer.TV noch unterstützt wurde. Hier der Link zur Übertragung:

https://www.youtube.com/watch?v=teeNQ2SP6S0&feature=share&fbclid=IwAR2V-mjXLtxEmLHpB1OizigrZ3moMMFXCs7lWGmQnEAHoE0pbtMC7ThR6sI

Des Weiteren möchte ich mich auch beim Orga-Team um Eduard Schlaup und Giuseppe Messina, ohne deren emsigen Arbeitseinsatz nicht nur dieses tolle Spitzenevent nicht möglich wäre, sondern auch eine solche Präsentation unseres Classic Spielbetriebes ewig eine Fiktion bleiben würde.

Nun lasst uns aber einen Blick auf den bevorstehenden 17. Spieltag im Classic Spielbetrieb werfen.

Landesliga

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Durch die Ergebnisse an den letzten Spieltagen und auch des Spitzenspiels zwischen Bliesen und Braddock Burbach reduziert sich die Gruppe der Titelfavoriten von 8 auf 5 Teams. Klar haben die 3 restlichen Teams aus Kickers Neunkirchen, OTC Ottweiler und TFF Burbach noch rechnerische Chancen auf den Meisterkampf, aber es wird immer schwieriger bei den noch ausstehenden 6 Spieltagen und 7 bis 8 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter. Im Abstieg kämpfen die beiden Aufsteiger TFC Illingen und SG Spiesen sowie der TFC Blau-Rot Ensdorf um die beiden direkten Abstiegs- und den Relegationsplatz.

 

TFC Heusweiler – SG Köllerbach

Der Spitzenreiter empfängt an diesem Spieltag die SG Köllerbach zum Lokalderby im „Geissediwwel“. Der Gast aus Köllerbach konnte mit dem Sieg gegen die SG Spiesen den Klassenerhalt schon fast perfekt machen. Mit nun 6 Punkten Vorsprung vor dem Trio aus dem Abstiegskeller dürfte man sich ziemlich sicher auf die nächste Saison Landesliga freuen. Der Gastgeber aus Heusweiler hat nach der Sommerpause seine Aufgaben gegen die 3 Abstiegskandidaten erfolgreich erfüllt und stellt sich nun dem Lokalrivalen aus Köllerbach. Für den Gast ein einfaches Spiel im Gegensatz zum Gastgeber, welcher bereits im Hinspiel seine Probleme mit der SG hatte und nur denkbar knapp gewinnen konnte im „Waldeck“. Alles andere als eine Niederlage wäre für den Gast eine Überraschung und für den Spitzenreiter ein Rückschlag.

TFC Blau-Rot Ensdorf – OTC Ottweiler

Das Spiel zwischen dem TFC Blau-Rot Ensdorf und dem OTC Ottweiler wurde auf den 11. Oktober verlegt.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen (N) – SG Spiesen (N)

Im Duell der beiden Aufsteiger empfängt der TFC Hülzweiler / Saarwellingen die SG aus Spiesen. Im Gorillakäfig treffen zwei völlig verschiedene Welten von Aufsteiger aufeinander. Der Gastgeber ist erwartet fulminant in die Landesliga gestartet und kann sich noch berechtigterweise Hoffnung auf den großen Wurf machen. Mit nur 3 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter TFC Heusweiler liegt man auf der Lauer auf den Titel. Mit einem weiteren Heimsieg würde das Rudel um ihren Silberrücken Frank Rammo nächste Woche selbstbewusst nach Heusweiler zum Spitzenspiel reisen. Der Gast aus Spiesen musste am letzten Spieltag eine derbe Schlappe gegen Heusweiler hinnehmen und findet sich auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Vielleicht gelingt dem Gast in Saarwellingen eine Überraschung und man kann einen Punkt entführen.

TFC Bliesen (M) – TFC Illingen (N)

In Bliesen empfängt der amtierende Meister TFC Bliesen den Aufsteiger und Tabellenvorletzten TFC Illingen. Nach der Niederlage im Nachholspiel gegen den TFC Braddock Burbach im Rahmen des WS in St. Wendel ist der Rückstand auf den Tabellenführer auf 5 Punkte angewachsen. Der Traum von der Titelverteidigung ist zwar noch nicht ausgeträumt, dennoch wird es nun erheblich schwieriger für den TFC Bliesen. Der Gast aus Illingen kann unbeschwert in Bliesen auftreten und darauf hoffen, an einem guten Abend eventuell einen Punkt zu ergattern. Die wichtigen Spiele gegen Köllerbach und Spiesen folgen noch, um dort mit Siegen das Minimalziel Relegationsplatz zu erreichen.

TFF Burbach – TFC Roden

Im Gasthaus Schank empfängt der TFF Burbach den TFC Roden an diesem Spieltag. Beide Teams mussten nach der Sommerpause Punkte liegen lassen in den Spielen gegen die direkten Konkurrenten, weshalb der Titeltraum bzw. die Titelchanchen etwas verblasst sind. An diesem Spieltag können die beiden Mannschaften nun unbeschwert auftreten und ihren Stärken wieder freien Lauf lassen. Wer sich dann letztendlich am Ende durchsetzen wird, werden Kleinigkeiten in den einzelnen Spielsituationen entscheiden. Der Verlierer des Spiels kann seine Gedanken dann bereits auf die neue Saison richten und in den ausstehenden Spielen eventuell noch das Zünglein an der Waage spielen. Der Sieger hat noch eine kleine Außenseiter Chance, sofern die Konkurrenten in ein Formtief geraten und unerwartet reihenweise Punkte liegen lassen.

TFC Braddock Burbach (P) – Kickers Neunkirchen

Im „Checkpoint“ in Altenkessel empfängt der Pokalsieger Braddock Burbach den Vizemeister Kickers aus Neunkirchen. Im letzten Jahr wurde diese Paarung zu einem ganz entscheidenden Spiel im Kampf um die Meisterschaft. In dieser Saison ist der Gastgeber nach Startschwierigkeiten wieder in der richtigen Spur und gilt als Favorit auf den Meistertitel. Der Gast aus Neunkirchen hat nun bereits 7 Punkte Rückstand auf die Spitze und richtet sein Augenmerk auf den Pokal Classic, wo sie im Viertelfinale in Hühnerfeld antreten müssen. Dennoch könnten sie sich in diesem Spiel für den Rückschlag der vergangenen Saison revanchieren und den Burbachern die Titelambitionen vermiesen.

Verbandsliga Nord – West

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord-West hat das Spitzenduo Federn gelassen und aus einem Zweikampf um den Aufstieg einen Fünfkampf gemacht. Neben dem Absteiger RC Berschweiler und dem Aufsteiger TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 können sich die Teams aus Theley, Otzenhausen und Ludweiler noch berechtigte Hoffnungen auf die Landesliga machen. Im Tabellenkeller ist es nur noch spannend im Kampf um den zweiten Abstiegsplatz, um den die Teams von Rang 11 (RC Wustweiler mit 9 Punkten) bis zum Platz 8 (SG Rappweiler / Mitlosheim mit 12 Punkten) kämpfen.

TFC Ludweiler (A) – RC Berschweiler (A)

Im Spitzenspiel des Spieltages stehen sich im Gasthaus „Zur Sonne“ die beiden Landesligaabsteiger gegenüber. Der Gastgeber TFC Ludweiler hat noch 2 Spiele Rückstand und könnte seine Ambitionen auf den direkten Wiederaufstieg mit einem Sieg gegen Berschweiler untermauern. Im Hinspiel unterlag man dem direkten Konkurrenten mit 10:14, wofür man sich zusätzlich noch revanchieren möchte. Der Gast aus Berschweiler spielt bisher eine tolle Saison und steht zu Recht an der Tabellenspitze. Zum Start nach der Sommerpause musste der RC jedoch einen Dämpfer bei der Niederlage in Wiesbach einstecken. Mit einem erneuten Sieg gegen Ludweiler könnte man einen direkten Konkurrenten auf Abstand halten und sich an der Spitze festsetzen.

RC Wustweiler – TFC Marpingen

SG Primstal / Hasborn – TFF Eppelborn

Im Kellerduell empfängt der Tabellenletzte SG Primstal / Hasborn den Tabellenzehnten TFF Eppelborn „Beim Buddy“. Im Hinspiel konnten sich die Jungs aus dem Sorrento durchsetzen und ihren zweiten Saisonsieg feiern. Mit einem erneuten Erfolg gegen das Schlusslicht könnte sich der TFF einen kleinen Puffer zu den Abstiegsrängen aufbauen und weiter an den Klassenerhalt glauben. Der Gastgeber steht zwar etwas abgeschlagen am Tabellenende, könnte sich jedoch mit seinem 3. Sieg an die Nichtabstiegsplätze ran arbeiten und den Abstand auf den Gegner auf 4 Punkte verkürzen.

TFC Theley – TFC Riegelsberg

Im Verfolgerduell empfängt der TFC Theley den TFC Riegelsberg im Gasthaus „Zur alten Ziegelhütte“. Der Gastgeber kann nach seinem durchwachsenen und mit Problemen behafteten Saisonstart auf eine beachtliche Siegesserie von nun 7 Siegen in Folge blicken. Der TFC Theley hat diese organisatorischen Probleme mit der eigenen Spielstätte mit der Qualität einer Spitzenmannschaft überwunden und klopft nun an die Tür der Landesliga. Im Hinspiel mussten sie noch eine knappe Niederlage hinnehmen und würden sich dafür gerne revanchieren. Der Saisonverlauf des Gastes aus Riegelsberg verlief eigentlich genau anders herum. Nach gutem Start kam eine schwächere Phase mit 6 Niederlagen in Folge und der Traum vom Aufstieg war schnell verpufft. Nach der Sommerpause konnte das Team in seinen zwei Spielen einen Sieg gegen den Tabellenletzten einfahren und musste in Berschweiler am letzten Spieltag eine deftige Niederlage einstecken. Mit einem Sieg in Theley könnte sich der TFC Riegelsberg im oberen Mittelfeld positionieren und das Abstiegsgespenst vollends verjagen.

SG Rappweiler / Mitlosheim – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 (N)

RC Wiesbach – TFC Otzenhausen (N)

In der „Alten Scheune“ in Wiesbach empfängt der heimische RC den starken Aufsteiger aus Otzenhausen. Der Gastgeber hat nach der Sommerpause mit seinen beiden Siegen gegen das Spitzenduo für Aufregung gesorgt und den Aufstiegskampf wieder spannend gemacht. Diese Erfolge untermauern eigentlich die Stärken des eingespielten Teams, das auch keine Angst vor der wilden Büffelherde aus dem Hochwald haben wird. Mit einem Heimsieg könnte der RC Wiesbach eine weitere Kerbe als Favoritenkiller in seinen Spieltisch ritzen und seiner Rolle als unbequemes und spielstarkes Heimteam gerecht werden. Der Gast aus Otzenhausen hat mit einem ausstehenden Heimspiel gegen TFC Marpingen wieder gute Chancen die Verbandsliga nur als Zwischenstopp in der Erfolgsleiter einzutragen und das nächste Kapitel in der Vereinshistorie zu schreiben. Mit dem zweiten Sieg gegen Wiesbach in dieser Spielrunde kann sich der TFC Otzenhausen ganz oben an die Tabellenspitze ran arbeiten und Druck auf die Spitze ausüben.

Verbandsliga Süd – Ost

Klassenleiter: Bernd Waschbüsch, Tel.: 0151 - 12803200, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Süd-Ost geht das Wechselspiel an der Tabellenspitze weiter und nun steht der TFC FriBi wieder auf dem Aufstiegsplatz. Der TFC FriBi profitierte somit von der etwas überraschenden Niederlage des TFC Schiffweiler in der Gut Stubb. Der Vierkampf um den Aufstieg geht nun in die entscheidende Phase und jeder Ausrutscher kann das Zerplatzen des Aufstiegstraums bedeuten. Im Abstiegskampf hat sich ein Dreikampf um den letzten Abstiegsplatz entwickelt zwischen den beiden Neunkircher Mannschaften Gut Stubb und TFCT und dem TFC Ludweiler 2. Hinzu könnte noch der Landesligaabsteiger Folsterhöhe Saarbrücken kommen, der 4 Punkte Vorsprung auf den bedrohlichen Platz 11 hat.

TFC FriBi – TFC Fortuna Neunkirchen (N)

Das Spiel zwischen dem Spitzenreiter TFC FriBi und dem Aufsteiger TFC Fortuna Neunkrichen wurde auf den 11. Oktober verlegt.

TFC Wiebelskirchen – Gut Stubb Neunkirchen

Im Kellerduell empfängt der abgeschlagene TFC Wiebelskirchen die Gut Stubb aus Neunkirchen. Mit nur einem Sieg gegen den derzeitigen Vorletzten TFCT Neunkirchen muss sich der Gastgeber mit dem schweren Gang in die Bezirksliga abfinden. Dennoch kann der TFC Wiebelskirchen noch ein gehöriges Wörtchen im Abstiegskampf mitreden, da nun das Heimspiel gegen die Gut Stubb und nächste Woche das Spiel bei den Torpedos aus Neunkirchen ansteht. Mit zwei Siegen könnte der Gastgeber den Abstiegskampf der direkten Konkurrenten enorm anheizen. Der Gast aus der Gut Stubb konnte am letzten Spieltag mit seinem Heimsieg gegen den Tabellenführer TFC Schiffweiler für Aufsehen sorgen. Mit diesem Lebenszeichen kann die Gut Stubb sich wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt machen. Ein Sieg in Wiebelskirchen würde den Erfolg gegen Schiffweiler vergolden und den nächsten Schritt zum Klassenerhalt bedeuten.

TFC Schiffweiler – TFCT Neunkirchen

Nach der etwas überraschenden Niederlage in der Gut Stubb empfängt der gestürzte Tabellenführer TFC Schiffweiler den nächsten Abstiegskandidaten im „Saalbau“. Dieser Rückschlag am letzten Spieltag sollte das ambitionierte Team wieder wachrütteln und für den Aufstiegskampf sensibilisieren. Nun erwartet man den TFCT Neunkirchen, welcher ebenfalls über seinen Kampfeswillen zum Sieg kommen will und somit der spielerisch starken Mannschaft aus Schiffweiler alles abverlangen wird. Einen erneuten Rückschlag für den Gastgeber könnte das Bestreben wieder in die Landesliga aufzusteigen enorm erschweren, da die Konkurrenz lauert. Der Gast aus Neunkirchen kommt in dieser schwierigen Saison nicht richtig ins Rollen und musste sich nach der Niederlage gegen den neuen Tabellenführer TFC FriBi mit dem Abrutschen auf den Abstiegsplatz abfinden. Bei der Aufgabe im Saalbau können die Torpedos unbeschwert auftreten und den Zünder starten um zu punkten und den Traum von Klassenerhalt zu realisieren.

TFF Quierschied (N) – TFC Ludweiler 2

Der starke Aufsteiger TFF Quierschied empfängt an diesem Spieltag den abstiegsbedrohten TFC Ludweiler 2 im „Saloon“. Nach der Sommerpause konnte der Gastgeber ein Unentschieden gegen Schiffweiler und einen Sieg bei der Folsterhöhe verbuchen. Am letzten Spieltag musste man sich dann beim Mitaufsteiger TFC Fortuna Neunkrichen eine Niederlage einstecken. Gerne würde der Gastgeber seinen Sieg in Ludweiler wiederholen und sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren. Der Gast aus Ludweiler konnte nach der Sommerpause nicht mehr an die erfolgreichen Leistungen vor der Pause anknüpfen und befindet sich nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden mitten im Abstiegskampf. Nur noch 2 Punkte trennen den TFC Ludweiler 2 vom Abstiegsplatz, was den Druck auf das Team erhöht. Mit einem Sieg beim Aufsteiger könnte man wieder Boden gut machen auf die Abstiegsplätze und sich dem Klassenerhalt nähern.

TFC Folsterhöhe Saarbrücken (A) – TFC Hühnerfeld

TFC Heinitz / Elversberg – TFC Lautenbach

Im Spitzenspiel der Verbandsliga Süd-Ost empfängt der Tabellenvierte TFC Heinitz / Elversberg den Tabellendritten TFC Lautenbach in der „Pilsstube Heinitz“. Ein Tabellenplatz und 2 Punkte trennen die beiden Teams voneinander und bilden die Grundlage für dieses Spitzenspiel. In der Hinrunde trennten sich die beiden Teams 12:12 Unentschieden, was die Ausgeglichenheit der beiden Mannschaften unterstreicht. Der Gastgeber startete mit einer Niederlage nach der Sommerpause und sicherte sich dann mit zwei Siegen den Anspruch auf die Aufstiegsplätze. Der Gast aus Lautenbach erreichte 2 Unentschieden und 1 Sieg und will seinen Vorsprung auf den Gegner mit einem Auswärtssieg ausbauen. Der Gastgeber kann mit einem Sieg mit Lautenbach gleichziehen und sich Hoffnung auf den ersten Aufstieg in die Landesliga machen.

Bezirksliga Nord

Klassenleiter: Lars Jost, Tel.: 0160 – 1645802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Nord zeihen die beiden Spitzenteams weiter einsam ihre Runden und dominieren auch nach der Sommerpause das Ligageschehen. Die Niederlage des TFC Remmesweiler in Siersburg war ein kleiner Dämpfer, sollte aber dem gro0en Ziel Verbandsliga nicht im Wege stehen. Im Tabellenkeller ist der Abstieg vom RC Berschweiler 2 wohl bereits beschlossene Sache. Der Mitabsteiger wird aus den 4 Teams von Platz 11 (TFC Wahlen mit 9 Punkten) bis Platz 8 (TFC Bliesen 2 mit 13 Punkten) ausgespielt.

TFC Siersburg (A) – TFC Limbach

Im „Havanna“ empfängt der Absteiger TFC Siersburg den Tabellendritten TFC Limbach. Durch den Heimsieg gegen das Spitzenteam aus Remmesweiler hat der Gastgeber seine Stärken unter Beweis gestellt und seine Chancen auf den Klassenerhalt erhalten. Nun empfängt der TFC Siersburg den nächsten Favoriten unterhalb der Burg und will wieder punkten, um den Verbleib in der Bezirksliga frühzeitig zu sichern. Der Gast aus Limbach hat beim TFC Bliesen 2 gepatzt und muss wieder um seine Aufstiegschancen bangen. Im Heimspiel konnte der TFC Limbach das Spiel für sich entscheiden, was die Mannschaft gerne wiederholen würde.

TFC Wahlen – TFC Remmesweiler

TFF Trier (N)TFC Bliesen 2 (N)

Im Spiel zwischen den beiden Aufsteiger und direkten Konkurrenten aus Trier und Bliesen benötigen beide Teams die Punkte für das Umsetzen ihrer Saisonziele. Der Gastgeber konnte in Bliesen bereits punkten und würde dies gerne auch im Heimspiel wiederholen. Mit dem 10. Saisonsieg würde der TFF seine Ambitionen auf den Relegationsplatz untermauern. Der Gast aus Bliesen konnte nach dem gemeinsamen Aufstieg nicht so durchstarten in der Bezirksliga und befindet sich im erweiterten Abstiegskampf. Mit einem Sieg in Trier könnte man den Abstand auf die Abstiegsplätze auf 6 Punkte ausbauen und weiter auf den Klassenerhalt hinarbeiten.

TFC St. Wendel – TFC Buprich (N)

TFF Marpingen – RC Tholey

Im Spitzenspiel der Liga empfängt der TFF Marpingen den Spitzenreiter RC Tholey im „Treff am Brunnen“. Der Gastgeber rangiert derzeit auf Platz 5 in der Tabelle und konnte nach der Sommerpause alle bisherigen 3 Spiele gewinnen. Der Gast aus Tholey zieht seit seiner Auftaktniederlage in Siersburg einsam seine Kreise an der Tabellenspitze und kann sich langsam aber sicher auf den Aufstieg vorbereiten. In den verbleibenden 6 Spielen benötigt der RC Tholey noch 2 Siege um den Aufstieg perfekt machen. Als Krönung der sensationellen Saison will sich der RC noch den Meistertitel sichern. Der Gastgeber aus Marpingen hat seine Formkurve im Laufe der Saison stabilisiert und hat noch Außenseiter Chancen auf den Relegationsplatz. Mit einem Sieg gegen den Spitzenreiter könnte man ein Zeichen für die Liga setzen und für Furore sorgen.

RC Berschweiler 2 (A) – OTC Ottweiler 2

Bezirksliga Süd

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Süd machen die beiden Spitzenteams TFV Saarbrücken und TFF Schiffweiler den Meistertitel unter sich aus und dominieren die Bezirksliga Süd. Der Kampf um den Relegationsplatz umfasst 4 Teams von Platz 3 (TFC Frankenholz mit 20 Punkten) bis Platz 6 (TFF Viktoria Spiesen mit 17 Punkten). Die restlichen Teams von Platz 7 (TFG Neunkirchen mit 12 Punkten) bis Platz 12 (Kickers Neunkirchen 2 mit 8 Punkten) stecken alle im Abstiegskampf. Eine ausgeglichene und interessante Bezirksliga.

TFF Viktoria Spiesen – TFC Braddock Burbach 2

Im Gasthaus „Zum Wilbertsstock“ empfängt der Tabellensechste TFF Viktoria Spiesen den Tabellenachten Braddock Burbach 2 an diesem Spieltag. Der Gastgeber hatte nach einem miserablen Saisonstart wieder zurück in die Spur gefunden und musste am letzten Spieltag im Heimspiel gegen den Spitzenreiter TFV Saarbrücken die erste Niederlage seit 5 Spielen hinnehmen. Mit einem Heimsieg können die TFF Viktoria Spiesen sich weiter an den Relegationsplatz nähern, welchen sie im letzten Jahr am Ende auch erreichten. Der Gast aus der Landeshauptstadt steckt im Abstiegskampf und braucht die Punkte und würde den Heimsieg aus der Hinrunde gerne wiederholen. Mit einem weiteren Erfolg könnte die zweite Mannschaft von Braddock einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Kickers Neunkirchen 2 – TFF Burbach 2 (N)

TFC Hühnerfeld 2 – TFV Saarbrücken

TFC Frankenholz – RC Hüttigweiler

Der derzeitige Tabellendritte TFC Frankenholz empfängt den Vorletzten RC Hüttigweiler im Gasthaus „Zum Lorche“. In den verbliebenen 6 Spielen muss der Gastgeber noch gegen die gesamte Spitzengruppe antreten, womit der TFC Frankenholz alle Chancen auf einen Relegationsplatz in der eigenen Hand hat. Hierzu muss der Gastgeber seine erste Aufgabe erfüllen und den RC Hüttigweiler schlagen. Der Gast aus Hüttigweiler konnte nach der Sommerpause schon 2 Siege verbuchen und seine Chance auf den Klassenerhalt erhöhen. Im Hinspiel musste der Gast eine derbe Niederlage hinnehmen und würde sich gerne dafür revanchieren um seinem Ziel Klassenerhalt näher zu kommen.

TFG Bexbach (A) – TFF Schiffweiler

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Süd empfängt der Verbandsligaabsteiger TFG Bexbach den Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten TFF Schiffweiler im „Clubheim“. Der Gastgeber musste am letzten Spieltag in Hüttigweiler eine schmerzliche Niederlage hinnehmen, was dem TFG in der Tabelle den Relegationsplatz kostete. Mit einem Sieg könnte sich die TFG für die knappe Niederlage im Hinspiel revanchieren und sich wieder der Spitze nähern. Der Abstand auf den Gegner würde sich mit einem Heimsieg auf 3 Punkte reduzieren. Der Gast aus Schiffweiler hat zum Auftakt nach der Sommerpause das Spitzenspiel gegen den TFV Saarbrücken verloren und muss nun gegen die direkte Konkurrenten punkten, um den sicher geglaubten Aufstieg nicht noch in Gefahr zu bringen.

TG Altstadt (N) – TFG Neunkirchen

Kreisliga West

Klassenleiter: Heinz Maus, Tel.: 06871 – 7643, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Kreisliga West kämpfen die Top 4 um die beiden direkten Aufstiegsplätze und den Relegationsplatz. Derzeit die besten Karten hat der TFC Roden 2 als Tabellenführer und einem Vorsprung von 3 Punkten auf Platz 3. Die Verfolger aus Riegelsberg 2 (Platz 2 mit 5 Minuspunkten), Schwalbach (Platz 3 mit 6 Minuspunkten) und Morscholz (Platz 4 mit 8 Minuspunkten) trennen lediglich 3 Punkte. Ein interessanter Vierkampf um den Einzug in die Bezirksliga.

TFK Schwalbach – TFC Morscholz

Im Spitzenspiel der Liga empfängt der Tabellendritte TFK Schwalbach den Tabellenvierten TFC Morscholz im Clubheim. Im Hinspiel musste der Gastgeber eine deftige Niederlage einstecken, was Motivation genug wäre sich in diesem Spiel zu revanchieren. Mit einem Heimsieg könnte der TFK Schwalbach seinen Relegationsplatz verteidigen und den Abstand auf den TFC Morscholz auf 4 Punkte vergrößern. Der Gast aus Morscholz könnte mit einem Auswärtserfolg in der Tabelle auf Schwalbach aufschließen und das Quartett noch enger zusammenrücken.

TFC Roden 2 – SG Rappweiler / Mitlosheim 2

Der Tabellenführer TFC Roden 2 empfängt an diesem Spieltag die zweite Mannschaft der SG Rappweiler / Mitlosheim im „Pils Pub am Markt“. Als klarer Favorit steht der TFC Roden 2 unter Druck und muss seine Aufgabe erfüllen, um die Tabellenführung verteidigen zu können. Der Gast aus Rappweiler / Mitlosheim steht im Mittelfeld der Tabelle und kann unbekümmert beim Tabellenführer antreten. Vielleicht schaffen sie eine Überraschung und würden den Aufstiegskampf anheizen.

TFC Riegelsberg 2 – TFC Bergweiler

TFF Eppelborn 2 – TFC Siersburg 2

TFC Limbach 2 – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 3

Kreisliga Ost

Klassenleiter: Dieter Grenner, Tel.: 0177 – 4940357, dtgrenn@aol.com

In der Kreisliga Ost spielt weiter ein Spitzentrio um den Aufstieg in die Bezirksliga. Neben dem Absteiger TFC Schiffweiler 2 als Spitzenreiter können sich der RC Neunkirchen und TFF Bexbach berechtigte Hoffnung auf den Aufstieg machen. Die 3 nachfolgenden Teams RC Schiffweiler, TFC Ommersheim und TFC Illingen 2 haben noch minimale Außenseiter Chancen auf den Relegationsplatz.

TFC Schiffweiler 2 (A) ist spielfrei

TFC Illingen 2 – TFC Heinitz / Elversberg 2

TFC Lautenbach 2 – DK Marpingen

RC Schiffweiler – TFC St. Wendel 2

TFG Namborn – RC Neunkirchen

Der TFG Namborn empfängt an diesem Spieltag den Tabellenzweiten RC Neunkrichen im Gasthaus „Zur Liebenburg“. Für den Gastgeber eine einfache Aufgabe, da alles andere als eine Niederlage eine Überraschung wäre und für Aufsehen sorgen würde. Der Gast aus Neunkrichen hingegen kann mit einem Auswärtssieg eventuell die Tabellenführung übernehmen, da der derzeit Tabellenführer TFC Schiffweiler 2 spielfrei hat.

TFF Bexbach – TFC Ommersheim (A)

Der Tabellendritte TFF Bexbach empfängt den TFC Ommersheim im heimischen „Kuba“. Der Gastgeber konnte sich nach der Sommerpause eindrucksvoll mit 3 Siegen in der Spitzengruppe einnisten. Mit einem weiteren Sieg gegen den Bezirksligaabsteiger aus Ommersheim einen Konkurrenten auf Abstand halten und den Druck auf das Spitzenduo erhöhen. Der Gast aus Ommersheim konnte nach der Sommerpause ebenfalls seine Spiele gewinnen und will an diesem Spieltag eine letzte Chance nutzen. Mit einem Sieg in Bexbach würden die Chancen auf den direkten Wiederaufstieg wieder ansteigen und die letzten Spieltag an Spannung gewinnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok