Offener Brief eines Mitglieds

Am vergangenen Wochenende konnten wir mit dem Restart der Leistungsliga wieder einen kleinen Schritt in Richtung Normalität machen. Aber es ist erst ein winziger und erster Schritt, den wir ehrfürchtig annehmen und auch mit allen Einschränkungen weitergehen müssen. Sicher werden wir den einen oder anderen Rückschlag wieder hinnehmen müssen, aber gemeinsam wird es einen Weg aus dieser schwierigen Zeit geben.

In den vergangenen Monaten wurden einzelne inoffizielle Turniere und Freundschaftsspiel ausgetragen, wodurch sich unsere saarländischen Spielerinnen und Spieler wieder unserem Hobby und Sport widmen konnten. Dennoch kam es auf einem dieser Turniere zu einem Vorfall, welcher ein altgedientes und respektiertes Mitglied unseres STFV zu mahnenden Worten und einen offenen Brief an unseren Vorstand verleiteten.

Der Brief von unserem Mitglied Lothar Urhahn könnt ihr im geschützten Bereich (Forum) nachlesen.

Der Vorstand hat sich die mahnenden Worte von unserem Sportskamerad Lothar sehr zu Herzen genommen. Wir stehen diesem Problem ebenso kritisch gegenüber und werden alles in unserer Kraft Stehende tun, um die Gepflogenheiten und Umgangsformen in unserer Tischfußballfamilie weiter voran zu treiben. Leider ist die Verrohung in der Gesellschaft, welche wir aus den Medienberichten zu genüge kennen, auch innerhalb unseres Sportsgemeinschaft zu spüren. Neben den verbalen Provokationen erhalten leider auch immer mehr Beleidigungen und Handgreiflichkeiten Einzug in unser Hobby bzw. Sport. In den meisten Fällen können diese Feuer im Keim durch das besonnene Auftreten einzelner wachen Köpfe ersticken. Aber wie lange gelingt dies, oder wann kommt es zum ersten unangenehmen Zwischenfall mit schweren Verletzungen oder schlimmeren?
Aber zurück zum offenen Brief unseres Sportskameraden Lothar und dem aktuellen Geschehen. Wir vom Vorstand können aufgrund unserer aktuellen Satzung und verschiedenen Ordnungen nur bei offiziellen Spielen und Turnieren eingreifen und Sanktionen aussprechen. Bei solchen inoffiziellen Turnieren können wir lediglich einen Appell an alle Beteiligten aussprechen. Verhaltet euch untereinander fair und entsprechend der alltäglichen Gepflogenheiten. Die Situation sollte nicht ausufern und zu Unstimmigkeiten führen und alle Beteiligten sollten den Respekt und Anstand untereinander wahren. Bei einem solchen Vergehen im Rahmen einer offiziellen Veranstaltung werden wir alle möglichen Sanktionen ziehen und sogar über einen Ausschluss aus dem STFV nachdenken. Jeder selber sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein, unser Hobby und Sport anständig und respektabel in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.