Spielbetrieb Classic 2022 - Spieltag 2

Spielbetrieb Classic 2022

 

Holpriges Startwochenende

Es ist geschafft. Am letzten Freitag hat unser Spielbetrieb Classic wieder begonnen. In 6 Spielklassen gingen die Teams wieder an den Start und kämpften um ihre Punkte. Quer durch unser schönes Bundesland reisten die Teams zu ihren Auftaktspielen und man konnte die Freude und Spannung spüren.

Leider hat sich die unruhige Situation in Europa noch nicht gebessert, und es sieht auch aktuell nicht danach aus, dass wir alsbald friedliche und erfreuliche Nachrichten erwarten dürften. Deshalb sollten wir diese paar Stunden im Kreise von Freunden und Bekannten als Flucht vor dem schrecklichen Alltag sehen, in denen wir befreit Lachen und unser Hobby gemeinsam ausüben dürfen.

Dennoch müssen wir noch einmal kurz ein paar wichtige Regelfragen auffrischen. Eigentlich nur zwei Sonderregeln für diese Saison.

Aufgrund der anhaltenden Pandemie und zur Vorkehrung vor Spielabsagen hat die Spielbetriebskommission in Abstimmung mit dem Vorstand folgende Regelungen getroffen:

  • Bei Auftreten von mehreren Corona Fällen in der Mannschaft kann auch kurzfristig in Abstimmung mit dem Gegner, dem Klassenleiter und der Leiterin Spielbetrieb eine Spielverlegung beantragt werden. Dies gilt auch für Vereine mit mehreren Teams. Hier muss bei einer solch hohen Zahl an Ausfällen nicht aus der untergeordneten Mannschaft aufgefüllt werden, jedoch muss ein Nachweis über die Ausfälle vorgelegt werden. Sollten sich die Vereine nicht auf einen Termin einigen können, werden vom Verband 3 Termine vorgeschlagen und nach Rückmeldung ein Ausweichtermin festgelegt.

  • Sollte eine Mannschaft nur 10 bzw. 11 SpielerInnen am Spieltag zur Verfügung haben, besteht die Möglichkeit 1 Doppel bzw. 1 Spieler aus dem vorhandenen Spielermaterial zu losen. Dieses Doppel muss aber definitiv im 6. Doppel antreten. Das Losen erfolgt im Vorfeld des Spiels und alle restlich verbliebenen 10 Spieler müssen in den Lostopf geworfen und im Beisein mit dem gegnerischen Spielführer ausgelost werden. Dies ist in allen Spielklassen möglich gem. „Modalitäten des Spielbetriebs 2022 Punkt 3 Spielmodus Satz A Meisterschaftsrunde“ und auf Grundlage der „SPO Classic § 13 Spielwertung – Punkt 4 Losen 6. Doppel“. Ausnahme hierzu ist lediglich bei Vereinen mit mehrere Mannschaften, welche die übergeordnete Mannschaft mit Spielern aus der untergeordneten Mannschaft aufgefüllt werden müssen.

So nun dürften alle offenen Regelfragen wieder geklärt sein und wir können uns auf das sportliche Geschehen in der noch jungen Saison 2022 konzentrieren.

Landesliga

 

LL 2022

 

Klassenleiter

Bernhard Waschbüsch

0179 – 57 11 339

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beim Saisonstart am vergangenen Freitag blieben grundsätzlich Überraschungen aus. Die vermeintlichen Favoriten konnten ihre Auftaktaufgaben erfüllen und mit Siegen in die Saison starten. Der amtierende Vizemeister TFC Hülzweiler / Saarwellingen und der Meister von 2018 TFC Bliesen gewannen ihre Heimspiele relativ deutlich. Der Topfavorit Braddock Burbach konnte im Stadtduell im Gasthaus Schank gleich eine Duftmarke setzen. Die Mitfavoriten TFC Heusweiler und der Pokalsieger Kickers Neunkirchen stellten ihre Stärken bei den Aufwärtsaufgaben unter Beweis. Nun kommt es am zweiten Spieltag schon zu den nächsten Highlights der Landesliga. Mal sehen was sich am Freitag ergibt. Kann die Liga das spielerische Niveau mit 5 bis 6 Titelaspiranten wieder erreichen oder setzen sich 1 bis 2 Teams direkt ab. Im Tabellenkeller kämpfen einige Teams darum, nicht diesen einen Abstiegsplatz am Ende der Saison einzunehmen.

 

SG Folsterhöhe / Burbach - Kickers Neunkirchen (P)

Im zweiten Spiel empfängt die SG Folsterhöhe / Burbach die Kickers aus Neunkirchen im Gasthaus Schank. Nach dem amtierenden Meister und Lokalrivalen Braddock erwartet man nun mit dem amtierenden Pokalsieger Kickers Neunkirchen den nächsten Kracher der Liga. Nach der deutlichen Auftaktniederlage muss eine erkennbare Leistungssteigerung gezeigt werden, um im zweiten Spiel endlich zu punkten. Das neuformierte Team hat sich vielleicht noch nicht final gefunden, aber bei einer erneuten Niederlage wird es schwer den Anschluss an die Spitze zu halten. Der Gast aus der Hüttenstadt konnte sein Auftaktspiel bei der SG Spiesen feiern. Nach dem kurzfristigen Tausch des Heimrechtes, zeigte der amtierende Pokalsieger von Beginn an seine Stärke. Nach einem kurzen Leistungstief in der Spielmitte konnten die beiden Schlussdoppel den Sieg doch perfekt machen. Nun wollen die Kickers natürlich mit einem Sieg in der Landeshauptstadt nachlegen und sich in der Spitzengruppe festsetzen.

TFC Braddock Burbach (M) - TFC Hülzweiler / Saarwellingen

Am zweiten Spieltag kommt es im „Checkpoint“ zum ersten absoluten Spitzenspiel. In der Begegnung gegen den TFC Hülzweiler / Saarwellingen kommt es zum Aufeinandertreffen des Meisters und Vizemeisters der letzten kompletten Saison 2020. Beide Teams konnten ihre Auftaktderbys deutlich für sich entscheiden und gehen engagiert und motiviert ins Spiel. Klar ist das die Favoritenrolle auch in diesem Spiel beim Heimteam von Braddock Burbach liegt, die in den vergangenen Jahren auf den Punkt ihre Leistung abzurufen vermochte. Werden die Burbacher auch in dieser Saison schaffen, oder können die Gäste mal eine Schwächeminute ausnutzen und für eine kleine Überraschung sorgen. Das der Gast aus Hülzweiler / Saarwellingen ausreichend spielerische Qualität besitzt ist der ganzen Liga bewusst. Wichtig wird es einfach sein, die eigene Topleistung abzurufen und in den entscheidenden Momenten die richtigen Entscheidungen zum Erfolg zu treffen. Es wird spannend zu sehen, wer an diesem Abend die besseren Handgelenke zur Verfügung hat.

TFC Ludweiler - SG Spiesen

Der zweite Aufsteiger TFC Ludweiler startet nach dem spielfreien Wochenende an diesem Spieltag in die Mission Klassenerhalt. Gegen die SG Spiesen steht sofort ein Spiel gegen einen direkten Mitkonkurrenten an. Hier gilt es die Heimstärke einzusetzen, um ihren Auftaktspiel zu gewinnen und einen optimalen Saisonstart zu gestalten. Der Gast aus Spiesen muss nach seiner Auftaktpleite gegen die Kickers aus Neunkirchen den nächsten Versuch starten, um die ersten Punkte einzufahren. Wichtig für das Team wird sein, die positiven Aspekte aus dem ersten Spiel zu verinnerlichen und durch Engagement und Willen im Warndt zu bestehen. Mit der zweiten Niederlage würde man sich sofort im Abstiegskampf befinden und hätte schon etwas an Boden gegen einen direkten Konkurrenten verloren.

TFC Heusweiler - TFC Bliesen

An diesem zweiten Spieltag empfängt der TFC Heusweiler das Team aus Bliesen im heimischen „Geissediwwel“. Mit den erfahrenen Neuzugängen konnte der Gastgeber zum Saisonauftakt eine spielstarke Mannschaft präsentieren und einen ungefährdeten Sieg in Ottweiler einfahren. Kein Doppel musste mehr als einen Satz abgeben, was der Grundstein zum Sieg war. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung stellte sich der TFC Heusweiler seiner Favoritenrolle und wurde dieser auch spielerisch gerecht. Nun erwarten sie den TFC Bliesen, der sein Heimspiel gegen den Aufsteiger TFC FriBi zum Saisonauftakt auch deutlich zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Wer kann nun seinen Auftaktsieg mit dem zweiten Erfolg vergolden und sich in der Tabellenspitze etablieren. Neben dem Spiel im Checkpoint ist dies definitiv als zweites Spitzenspiel der Landesliga an diesem Spieltag zu werten. Der Sieger kann seine noch blassen Titelträume weiter anfeuern und der Verlierer muss sich nach der Osterpause wieder an die Spitze ran kämpfen.

TFC Roden - OTC Ottweiler

Im Gasthaus „Zum Park“ empfängt der TFC Roden in seinem ersten Heimspiel im neuen Spiellokal den OTC Ottweiler zum Duell der Auftaktverlierer. Der Gastgeber musste beim Auswärtsspiel gegen den Titelaspiranten aus Hülzweiler / Saarwellingen eine ebenso deutliche Niederlage einstecken, sowie das Team aus Ottweiler im Heimspiel gegen den weiteren Favoriten aus Heusweiler. Beide Teams vermochten nicht, im Auftaktspiel ihre Stärken abzurufen und den Favoriten ein Bein zu stellen. Für beide Teams wäre ein erfolgreiches zweites Saisonspiel enorm wichtig, um nicht in den Keller zu rutschen. Am Ende der Saison wären sicher beide Teams mit einem gesicherten Mittelfeldplatz (Platz 4 und Platz 8) zufrieden, dafür müssen aber diese Duelle gegen direkte Konkurrenten gewonnen werden. Der TFC Roden geht als Gastgeber mit etwas mehr Druck ins Spiel als der Gast aus Ottweiler. Für die Gäste wäre ein Unentschieden sicher auch eine Option, aber auch ein Sieg würden der OTC nicht ablehnen.

TFC FriBi spielfrei

Der Aufsteiger aus FriBi darf sich nach der Auftaktniederlage in Bliesen über ein spielfreies Wochenende freuen. Dass die Rückkehr in die Landesliga schwer würde, war dem Team bereits 2020 klar. Aber auch die Zwangspause hat nichts an den geltenden Vorzeichen geändert. Man wird versuchen in den Spielen gegen die Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt ausreichend Punkte zu sammeln, um den Verbleib zu sichern. Da es nur einen Absteiger geben wird, muss man 1 Team in der Tabelle hinter sich lassen. Eine schwierige, aber umsetzbare Aufgabe, da die Erfahrung in diesem Team ausreichend ist.

Es erwartet uns ein spannender Spieltag in der Landesliga mit interessanten Begegnungen, wobei die Ergebnisse einige Weichen für die Zukunft stellen können. Wer etabliert sich an der Spitze und wer muss seine eigenen Erwartungen bereits frühzeitig neu definieren.

Verbandsliga Nord-West

 

VL NW 2022

 

Klassenleiter

Patrick Huth

0171 – 21 56 399

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord-West kam es am ersten Spieltag trotz der Spielverlegung des Topspiels zwischen RC Berschweiler und dem TFC Marpingen zu zwei Überraschungen, welche die Liga aufhorchen ließen. Der Auswärtssieg der SG Rappweiler / Mitlosheim beim Absteiger TFC Blau-Rot Ensdorf und der Heimerfolg des Aufsteigers TFC Limbach gegen das Überraschungsteam der letzten Spielzeit TFC Otzenhausen waren nicht unbedingt zu erwarten. Das erfahrene Team TFC Theley konnte sein Derby gegen den spielstarken Aufsteiger RC Tholey bereits vorzeitig im 5. Doppel zu seinen Gunsten entscheiden. Der Auswärtssieg der Reserve aus Hülzweiler / Saarwellingen beim heimstarken RC Wiesbach war zwar nicht selbstverständlich, dennoch hatte sich das junge aufstrebende Team seine Chancen ausgerechnet und scheinbar ebenfalls frühzeitig nach 5 Doppel auch genutzt. Am zweiten Spieltag erwarten uns wieder spannenden Paarungen. Mit RC Berschweiler als Topfavorit, dem TFC Riegelsberg als Geheimfavorit und dem erfahrenen TFC Marpingen steigen drei Schwergewichte der Verbandsliga Nord-West in die aktuelle Saison ein und werden ihre Duftmarken setzen. Wagen wir einen kleinen Ausblick auf diesen Spieltag.

TFC Blau-Rot Ensdorf (A) - RC Berschweiler

Der Absteiger aus der Landesliga empfängt an diesem Spieltag den amtierenden Meister der Verbandsliga RC Berschweiler in der „Sportklause“. Nach der Auftaktpleite im Heimspiel gegen das Team SG Rappweiler / Mitlosheim steht der Gastgeber in diesem Spiel bereits etwas unter Druck. Nach gutem Start musste man im Laufe des Spiels dem Team aus dem Hochwald das Geschehen und auch die Punkte überlassen. Mit dem Nuller im letzten Doppel war die Niederlage dann perfekt. Wenn die Blau-Roten an die Auftaktstärke anknüpfen kann, wäre ein Sieg gegen den Favoriten machbar. Der Gast aus Berschweiler musste Corona bedingt die Verlegung des Auftaktspiels gegen Marpingen hinnehmen und giert nach den ersten Punkten. Das Saisonziel beim RC ist klar die Titelverteidigung mit einer einzigen Änderung, dass man dann auch aufsteigen will in die Landesliga. Wenn man sich das Potential in der Mannschaft ansieht, wäre alles andere etwas komisch. Aber das sind noch Diskussionen über ungelegte Eier (wir haben ja bald Ostern). Aber der Gast ist sich seiner Favoritenrolle in der Liga bewusst und muss diese nun auch an der Platte belegen. Hierzu würde ein Sieg in Ensdorf natürlich helfen.

SG Rappweiler / Mitlosheim - TFC Limbach (N)

Die beiden sogenannten Überraschungssieger des Saisonauftaktes treffen an diesem Spieltag im „Hochwaldtreff“ aufeinander. Der Gastgeber konnte mit seinem Auswärtssieg in Ensdorf ein Ausrufezeichen setzen und will sich mit dem nächsten Erfolg in der Tabellenspitze festsetzen. Der Gast und Aufsteiger aus Limbach ließ die Liga ebenfalls mit seinem Heimsieg gegen den TFC Otzenhausen aufhorchen. Das gut zusammengestellte Team vermochte seine Unbekümmertheit zu wahren und in Punkte umzuwandeln. Selbstbewusst und motiviert kann das Team die Reise in den Hochwald antreten und die Aufgabe locker angehen. Sollte ein Unentschieden oder sogar ein Auswärtssieg rausspringen ist der Aufsteiger absolut im Soll und seine Rückkehr in die Verbandsliga feiern.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 - TFC Marpingen

Die Reserve der „Gorillas“ empfängt eines der erfahrensten Teams des saarländischen Tischfußballs im „Nassauer Hof“. Mit dem Auswärtssieg in Wiesbach konnten die Gastgeber einen gelungenen Saisonauftakt feiern und wartet gespannt auf den aktuellen Gegner. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wäre ein zweiter Sieg machbar und man könnte sich bereits frühzeitig in der Spitzengruppe festsetzen. Der Gast aus Marpingen musste das erste Spiel gegen den RC Berschweiler aufgrund etlicher Corona Fälle verlegen und startet in Saarwellingen in die Saison. An Erfahrung mangelt es dem Gast nicht, jedoch bleibt die Frage wie sich das Team nach der zweijährigen Zwangspause und der vielen Quarantäne Fällen zusammenstellt und präsentiert. Eine interessante Paarung mit vollkommen offenem Ausgang. Kann der Gastgeber seine derzeitige Favoritenrolle ausnützen und den zweiten Sieg feiern oder kann der Gast seine ganze Erfahrung in Punkte umwandeln.

RC Tholey (N) - RC Wiesbach

Der Aufsteiger RC Tholey feiert am zweiten Spieltag seine Heimpremiere gegen den RC Wiesbach „Beim Buddy“. Beide Teams mussten zum Saisonstart eine Niederlage einstecken. Wer hat seine Wunden besser versorgt und kann nun die ersten Punkte einfahren. Der Gastgeber zeigte zum Auftakt in Theley eine eigentlich gute Saisonleistung und konnte seine Führung nach 2 Doppel leider nicht über das weitere Spiel verteidigen. Der RC Tholey ist aber bekannt für seinen kämpferischen Einsatz und unbedingten Willen erfolgreich zu sein. Der Gast aus Wiesbach musste zum Saisonauftakt seinen Nimbus als eines der heimstärksten Teams der Liga schon ad acta legen und steht vor der nächsten schweren Aufgabe. Mit dem seit Jahren unveränderten Team reist der RC Wiesbach zum Aufsteiger aus Tholey. Unter dem Schaumbergturm wird es wichtig sein, die eigene Stärke dem kämpferischen Gegner entgegen zu stellen und zu punkten.

TFC Otzenhausen - TFC Riegelsberg

Im „SISKA“ empfängt der TFC Otzenhausen den Geheimfavoriten TFC Riegelsberg. Nach der Auftaktpleite in Limbach muss der Gastgeber nun im zweiten Spiel alles daran setzen, um seine ersten Punkte einzufahren. Der Gast aus Riegelsberg hat sich in der Zwangspause gehörig verstärkt und will seinen Traum von der Landesliga schnellstmöglich in die Tat umsetzen. Nach der Spielpause zum Saisonstart will das Team nun endlich seine Stärken unter Beweis stellen und den ersten Saisonsieg einfahren. Schafft es der Gastgeber dem Favoriten direkt die Laune zu verderben oder muss es sich auf den Abstiegskampf einstellen.

TFC Theley spielfrei

Der TFC Theley kann sich an diesem zweiten Spieltag zurücklehnen und betrachten, was die Konkurrenz so treibt. Nach dem eigenen Sieg zum Start, kann man beruhigt dem Geschehen der anderen Teams folgen und nach der Osterpause wieder tatkräftig eingreifen.

Auch in der Verbandsliga Nord- West erwartet uns ein spannender Spieltag mit interessanten Paarungen. Können die Favoriten ihre Rolle in der Liga einnehmen, oder müssen sie sich von den Überraschungsteams des Auftaktspieltages den Schneid abkaufen lassen.

Verbandsliga Süd-Ost

 

VL SO 2022

 

Klassenleiter

Patrick Huth

0171 – 21 56 399

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Süd-Ost zeigte sich bereits am Auftaktspieltag, dass die Liga relativ ausgeglichen ist. Ein Heimsieg, 4 Auswärtssiege und 1 Unentschieden standen am ersten Spieltag zu Buche. Die Aufsteiger TFG Bexbach und TFF Schiffweiler konnten zum Saisonstart ihre Heimspiele nicht erfolgreich gestalten. Der dritte Aufsteiger im Bunde TFC Remmesweiler konnte mit einem Sieg in Bexbach starten. Der Landesliga Absteiger TFC Illingen unterlag zum Start dem etablierten TFC Lautenbach doch klar der TFC Heinitz / Elversberg konnte sich mit seinem Sieg im Stadtduell an die Tabellenspitze setzen. Nun werden wir sehen, wer sich am zweiten Spieltag in den Fokus spielen kann oder wer sich in der Osterpause zusammenraufen muss, um endlich zu punkten.

TFC Illingen (A) - TFG Bexbach (N)

Am zweiten Spieltag empfängt der Landesliga Absteiger TFC Illingen den Aufsteiger TFG Bexbach im „SAMS`s“. Beide Teams mussten zum Saisonauftakt eine Heimniederlage hinnehmen und wollen den erfolgreichen Start in die neue Saison auf diesen Spieltag verlegen. Der Gastgeber TFC Illingen konnte sich gegen eines der Favoriten der Liga TFC Lautenbach eine deutliche Niederlage hinnehmen. Mit 3 Nullern am Heimtisch wird es auch in der Verbandsliga schwierig zu punkten. Nun will das Team gegen den Aufsteiger aus Bexbach die ersten Punkte einfahren. Der Gast aus Bexbach musste eine klare Heimniederlage zum Auftakt hinnehmen. Im Duell der Aufsteiger gegen den TFC Remmesweiler konnte der TFG zu keinster Phase des Spiels ihre Klasse an den Tisch bringen und unterlag deutlich. An diesem Spieltag liegt die Favoritenrolle klar beim Gastgeber, was dem Aufsteiger den Druck von den Schultern nehmen sollte. Vielleicht gelingt ihnen ja eine kleine Überraschung und sie erspielen sich die ersten Punkte in der neuen Liga.

TFC Lautenbach - TFC Ludweiler 2

Der TFC Lautenbach empfängt an diesem Spieltag den TFC Ludweiler 2 in der „Käschd“. Nach dem klaren Auswärtssieg in Illingen konnte der Gastgeber eine erste Duftmarke setzen und seine Ambitionen klarmachen. Mit einem Heimerfolg könnte sich das Team in der Spitzengruppe festsetzen und in der Osterpause die Tabelle von der Spitze betrachten. Der Gast aus Ludweiler hatte nach dem Rückzug der SG Köllerbach am ersten Spieltag spielfrei und startet mit dieser schweren Aufgabe in die Saison. Sicher nicht die einfachste, dennoch auch lösbare Aufgabe. Mit dem richtigen Engagement und der entsprechenden Motivation ist zumindest ein Unentschieden im Rahmen des Möglichen.

TFC Fortuna Neunkirchen - TFC Remmesweiler (N)

Am zweiten Spieltag empfängt die Fortuna aus Neunkirchen den Aufsteiger TFC Remmesweiler im „Driver`s Inn“. Der Gastgeber musste zum Auftakt in Heinitz / Elversberg eine klare Niederlage hinnehmen. Nach einem ausgeglichenen Start ins Spiel musste die Fortuna im zweiten Teil des Spiels die Punkte dem Gegner überlassen. Nach dieser Niederlage will die Mannschaft den Heimvorteil nutzen und die ersten Punkte einfahren. Der Gast aus Remmesweiler hat einen perfekten Saisonstart hingelegt. Im Aufsteigerduell konnte das Team in Bexbach überzeugen und einen klaren Sieg feiern. Im zweiten Saisonspiel muss man zwar erneut auswärts antreten, will aber weiter auf der Erfolgswelle schwimmen. Sollte zumindest ein Unentschieden gelingen, wird sich der TFC Remmesweiler gut gelaunt in die Osterpause verabschieden und darf sich danach auf sein erstes Heimspiel der Saison freuen.

TFC Hühnerfeld - TFC Heinitz / Elversberg

An diesem Spieltag empfängt der TFC Hühnerfeld den TFC Heinitz / Elversberg. Beide Teams feierten zum Saisonauftakt klare und deutliche Siege und bestreiten somit das Spitzenspiel des Spieltages. Der Gastgeber konnte beim Aufsteiger TFF Schiffweiler bereits frühzeitig im 5. Doppel den Sieg verbuchen und scheint gewappnet für diese Aufgabe. Der Gast dominierte im ersten Spiel die Fortuna aus Neunkirchen und will sich seiner Favoritenrolle in der Verbandsliga Süd-Ost stellen. Wer kann dieses Spitzenspiel für sich entscheiden und sich in der Spitzengruppe festsetzen.

TFC Schiffweiler - TFF Schiffweiler (N)

Im Lokalderby empfängt der TFC Schiffweiler den Aufsteiger TFF Schiffweiler im „Saalbau“. Das Wort Lokalderby beschreibt dieses Spiel, wie kein anderes, da beide im „Saalbau“ ihre Heimspiele austragen. Der Gastgeber konnte sein Auftaktspiel in Quierschied nach einem Rückstand umbiegen und ein Unentschieden erreichen. Der Gast und Aufsteiger TFF musste im ersten Spiel die ganze Wucht der Verbandsliga erfahren und eine deutliche Niederlage gegen den TFC Hühnerfeld hinnehmen. An diesem Spieltag geht der Gastgeber als klarer Favorit ins Rennen und will mit einem Sieg einen ordentlichen Saisonstart realisieren. Der Gast TFF will den Spirit des Lokalderbys nutzen und durch Kampf und Engagement den „Auswärtssieg“ klar machen und die ersten Punkte in der Verbandsliga eintüten.

TFF Quierschied spielfrei

Die Tischi-Freunde aus Quierschied dürfen am 2. Spieltag die Hände ruhen lassen und sich das Geschehen der Ligakonkurrenz aus der Ferne betrachten. Nach dem Unentschieden im Auftaktspiel gegen den TFC Schiffweiler trauert man dem vermeintlichen Sieg zum Saisonstart etwas nach. Mit einer komfortablen Führung vor dem finalen Doppel konnten die erforderlichen Treffer zum Sieg nicht mehr erzielt werden. Nach der Osterpause erwartet man das nächste Schwergewicht der Liga TFC Lautenbach im „Saloon“.

Ein interessanter Spieltag in der Verbandsliga Süd-Ost steht am Freitag an. Wer kann seinen Starterfolg mit weiteren Punkten vergolden, oder wer muss nach der nächsten Pleite seine Ansprüche schon früh in der Saison anpassen. Viele Fragen, welche wir vielleicht bereits am Samstag beantworten können.

Bezirksliga Nord

 

BLN 2022

 

Klassenleiter

Dieter Grenner

0177 – 494 0357

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Durch die beiden kurzfristigen Spielverlegungen gab es am Saisonauftakt lediglich ein Rumpfprogramm in der Bezirksliga Nord. Die Zusammenlegung der Kreis- und Bezirksligen ließ im Vorfeld der Saison viele Fragen offen, wie sich die spielerische Qualität vermischt. Nach den ersten Ergebnissen kann man sich zwar noch keine Meinung bilden, aber der Sieg von Morscholz in Eppelborn zeigt, dass auch die ehemaligen Kreisligisten ausreichend Qualität in den Reihen haben. Wir werden gespannt auf die weitere Entwicklung dieser und der anderen Bezirksligen blicken.

TFC Bergweiler (N) - SG Rappweiler / Mitlosheim 2 (N)

RC Berschweiler 2 (N) - TFF Eppelborn (A)

Der Aufsteiger RC Berschweiler 2 steigt an diesem Spieltag in die Saison und empfängt den Verbandsliga Absteiger TFF Eppelborn in der „Bruche Wirtschaft“. Nach dem Ausfall des Auftaktes in Bergweiler freut man sich auf den Saisonstart am Heimtisch. Durch die Auflösung der Kreisliga wird das Abenteuer Bezirksliga für das Team des RC Berschweiler 2 sicher schwer, dennoch können die SpielerInnen an diesen Aufgaben wachsen, da man sich nicht mit Abstiegsängsten plagen muss und unbekümmert in die Spiele gehen kann. Der Gast aus Eppelborn musste zum Auftakt eine klare Niederlage gegen den TFC Morscholz einstecken und steht etwas unter Zugzwang. Als klarer Favorit geht das Team in diese Aufgabe in Berschweiler, muss dennoch alles tun um dort erfolgreich zu sein. Eine weitere Niederlage und man wird in der „Pilsstube Handelshof“ getrost von einem Fehlstart reden.

TFC St. Wendel 1 - TFC Wahlen

Im nominellen Spitzenspiel des Spieltages empfängt der TFC St. Wendel den TFC Wahlen im „Max & Moritz“ zum Heimdebüt der Saison. Beide Temas konnten ihre Auftaktaufgaben erfolgreich gestalten und werden motiviert dieses Spiel angehen. Der Gastgeber konnte beim erfahrenen TFF Marpingen einen mehr als deutlichen Sieg feiern und seine Favoritenrolle in der Bezirksliga Nord unterstreichen. Der Gast aus Wahlen zeigte beim Aufsteiger SG Rappweiler / Mitlosheim 2 eine eindrucksvolle Leistung und entschied das Spiel bereits nach 4 Doppeln. In diesem Spitzenspiel geht der Gastgeber als leichter Favorit ins Rennen. Trotz des Heimspiels wird es auch für den TFC St. Wendel eine neue Erfahrung, da man in diesem kurzfristig gewechselten Vereinslokal noch kein Ligaspiel bestritten hat. Wie wird die Stimmung sein? Kann das Team das Umfeld integrieren und so noch ein paar Prozent an Leistungssteigerung hinzufügen, um dieses Spiel für sich zu entscheiden? Der Gast wird ebenso motiviert nach Winterbach reisen, um das zweite Saisonspiel erfolgreich zu absolvieren. Die Messlatte für diese Aufgabe ist mit Sicherheit höher gesteckt als beim Auftakt, dennoch besitzt der TFC Wahlen das Potential um auch gegen den TFC St. Wendel zu punkten. Es ist alles angerichtet für ein sportlich faires und spannendes Spitzenspiel.

TFG Namborn - TFF Marpingen

TFC Morscholz (N) - RC Tholey 2 (N)

Im Duell der Aufsteiger empfängt der TFC Morscholz den RC Tholey im Gasthaus „Zur Linde“. Der Gastgeber konnte sein Auftakt in Eppelborn relativ beeindruckend bestritten und einen deutlichen Auftaktsieg gefeiert. Angetrieben von diesem tollen Start will der TFC Morscholz auch sein Heimdebüt erfolgreich gestalten und einen optimalen Saisonstart bejubeln. Der Gast aus Tholey konnte sein Auftaktspiel gegen die Reserve des TFC Bliesen aufgrund der Quarantäne-Fällen nicht bestreiten und startet an diesem Wochenende in die Saison. Gegen den Mitaufsteiger sicher keine leichte Aufgabe, aber der Gegner selbst hat gezeigt wie man Auswärtshürden bewältigt.

TFC Bliesen 2 spielfrei

Nach dem Corona bedingten Ausfall zum Saisonauftakt hat der TFC Bliesen 2 auch am zweiten Spieltag keine Chance sein Können unter Beweis stellen. Mit diesem spielfreien Spieltag geht der TFC Bliesen 2 ohne Spiel in die nächste Pause um die Osterfeiertage.

Welches Team kann sich an diesem Spieltag in den Vordergrund spielen, sofern alle Spiele stattfinden können. Gibt es Überraschungen oder werden sich auf Dauer die Favoriten durchsetzen. Es steht eine interessante Saison in dieser Bezirksliga bevor, auf die wir uns alle freuen können.

Bezirksliga West

 

BLW 2022

 

Klassenleiter

Bernhard Waschbüsch

0179 – 57 11 339

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga West startet am letzten Freitag die Saison und der Zusammenschluss der Kreis- und Bezirksligisten erfolgreich begonnen werden. Die ehemaligen Kreisligisten aus TFC Ommersheim und TFC Heiligenwald konnten ihre spielerische Qualität unter Beweis stellen und mit einem Auftaktsieg in die Saison starten. Auch die altbewehrten Bezirksligisten wie der TFC Siersburg und TFC Hühnerfeld 2 siegten zum Saisonstart und konnten sich eine gute Ausgangsposition für den zweiten Spieltag schaffen. Leider musste die SG Folsterhöhe / Burbach 2 sein Auftaktspiel in Braddock schenken und hofft am zweiten Spieltag eine tatkräftige Mannschaft ins Rennen schicken zu können. Erwarten wir auch in der Bezirksliga West einen interessanten Spieltag mit spannenden Paarungen.

TFC Braddock Burbach 2 - TFC Heiligenwald (N)

Im Checkpoint empfängt die zweite Mannschaft TFC Braddock Burbach 2 einen starken Aufsteiger TFC Heiligenwald zum Spiel. Der Gastgeber steht aufgrund der Absage von der SG Folsterhöhe / Burbach 2 derzeit an der Tabellenspitze und will dies nun auch sportlich unter Beweis stellen. Der Gast aus Heiligenwald konnte sein Auftaktspiel gegen Hüttigweiler deutlich für sich entscheiden und wird demnach selbstbewusst nach Altenkessel reisen, um auch dort die Punkte zu entführen. Ob das nominelle Spitzenspiel seinen Anspruch erfüllen wird, zeigen die Leistungen der einzelnen Akteure an diesem Spieltag.

RC Hüttigweiler - TFC Ommersheim (N)

Der Rolly Club Hüttigweiler empfängt am zweiten Spieltag den siegreichen Aufsteiger TFC Ommersheim in der „Bellevue“. Den eigenen Auftakt konnte der Gastgeber in Heiligenwald nicht gewinnen und muss nun bei der Heimpremiere versuchen seine ersten Punkte einzuspielen. Der Gast aus Ommersheim hat in seinem Auftaktspiel die Reserve des TFC Heinitz / Elversberg klar besiegen können und strebt danach mit dem zweiten Sieg gegen Hüttigweiler einen Auftakt nach Maß feiern zu können. Wer kann an diesem Abend das Spiel zu seinen Gunsten lenken und die Punkte auf sein Haben Konto verbuchen.

TFC Siersburg - SG Folsterhöhe / Burbach 2 (N)

TFC Riegelsberg 2 (N) - TFC Roden 2 (N)

TFC Heinitz / Elversberg 2 (N) - TFC Hühnerfeld 2

Die Reserve der TFC Heinitz / Elversberg 2 empfängt zum Heimspiel die zweite Mannschaft des TFC Hühnerfeld. Nach der Auftaktniederlage in Ommersheim ist das Ziel des Gastgebers den ersten Saisonsieg zu ergattern. Der Gast aus Hühnerfeld 2 konnte in seinem ersten Saisonspiel das starke TFK Schwalbach besiegen und hat die Konkurrenz in der Liga aufhorchen lassen. Sollte es nun noch gelingen in der Pilsstube „Heinitz“ den nächsten Sieg zu erlangen, wird sich das Team in der Spitzengruppe festsetzen.

TFK Schwalbach spielfrei

Der TFK Schwalbach hat nach seiner knappen Auftaktniederlage beim TFC Hühnerfeld 2 an diesem Spieltag nicht die Möglichkeit seinen Fehlauftritt zu revidieren. Das Team aus Schwalbach muss sich bis nach der Osterpause gedulden, um dann am 3. Spieltag beim Spiel in Roden seine ersten Punkte einzufahren.

Dieser Spieltag bietet viele spannende Paarungen und entsprechende Ergebnisse werden die sportliche Stärke dieser Liga untermauern. Wer wird sich zur Osterpause an der Spitze festsetzen und wer muss sich für die Spiele nach der Pause anspornen, um en Anschluss nicht zu verpassen.

Bezirksliga Ost

 

BLO 2022

 

Klassenleiter

Dieter Grenner

0177 – 494 0357

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Ergebnisse des Saisonauftaktes in der Bezirksliga Ost haben die Ausgeglichenheit bereits frühzeitige gezeigt. Als einzige komplette Bezirksliga mit 12 Teams können bereits an diesem zweiten Spieltag alle Teams wieder angreifen und um Punkte kämpfen. Sofern die Corona Welle die Mannschaften verschont und nicht erneut eine Spielverlegung von Nöten macht erwarten wir 6 spannenden Paarungen mit offenem Ausgang. Wer kann den Schwung aus dem Auftakt mitnehmen und wer wird sich den schwierigen Aufgaben erfolgreich stellen. Werfen wir einen Blick auf den kommenden Spieltag und die zugehörigen Aufgaben.

Gut Stubb Neunkirchen (A) - TFC Lautenbach 2 (N)

In der „TuS Halle“ empfängt das traditionsreiche Team der Gut Stubb die zweite Mannschaft des TFC Lautenbach. Nach dem Sieg zum Auftakt gegen die Reserve des Lokalrivalen Kickers Neunkirchen will das erfahrene Team den Schwung mitnehmen und auch das zweite Spiel für sich entscheiden. Der Gast aus Lautenbach musste zum Saisonstart eine Heimniederlage gegen die TFF Viktoria Spiesen einstecken und würde nun gerne in Neunkirchen punkten. Wird sich die Gut Stubb mit dem zweiten Sieg in der Spitze festsetzen oder kann der Gast aus Lautenbach mit dem ersten Sieg punktemäßig gleichziehen.

Kickers Neunkirchen 2 - TFC St. Wendel 2 (N)

TFC Frankenholz - TFF Viktoria Spiesen

Im Spiel zwischen den beiden erfolgreichen Mannschaften vom Auftakt empfängt der TFC Frankenholz die TFF Viktoria aus Spiesen im Gasthaus „Zum Lorche“. Der Gastgeber konnte seinen Saisonauftakt beim Aufsteiger RC Neunkirchen denkbar knapp für sich entscheiden. Der Gast aus Spiesen konnte in einem spannenden Spiel beim TFC Lautenbach 2 am Ende des Spiels trotz Rückstand zu seinen Gunsten entscheiden. Beide Mannschaften hatten das Spielglück auf ihrer Seite und wollen nun daran anknüpfen. Wer in diesem Spiel dann die Weichen auf Sieg stellen kann, wird sich wohl im Laufe des Abends zeigen.

OTC Ottweiler 2 - RC Neunkirchen (N)

TG Altstadt - TFF Bexbach (N)

RC Schiffweiler (N) - TFC Schiffweiler 2 (N)

Im nominellen Spitzenspiel erwartet der erste Tabellenführer der Bezirksliga Ost RC Schiffweiler den Tabellenzweiten und Lokalrivalen TFC Schiffweiler 2 im „Saalbau“. Neben der aktuellen Tabellenkonstellation steigert der Aspekt des absoluten Lokalderbys die Spannung für den Spieltag. Beide Teams werden sich im allseits bekannten „Saalbau“ in gewohntem Umfeld präsentieren und um die nächsten Zähler kämpfen können. Der Gastgeber RC Schiffweiler konnte aufgrund des Zusammenschlusses der Kreis- und Bezirksligen dem Meister der Kreisliga Ost 2019 TFC Schiffweiler 2 in die Bezirksliga folgen. Nach dem erfolgreichen Start der Teams ist die Motivation hoch, nicht nur die Vormachtstellung in Schiffweiler sondern auch die Platzierung in der Tabelle klar zu stellen. Der Sieger verbleibt definitiv in der Spitzengruppe, wobei der Verlierer den Kontakt nicht verlieren wird. Es ist alles angerichtet für ein solches Spitzenspiel. Nun müssen die Teams ihren Beitrag leisten und die sportliche Leistung dazu an den Tisch bringen.

Abschließend freut man sich auch in der Bezirksliga Ost auf den zweiten Spieltag vor der kurzen Spielpause über die Osterfeiertage. Die Aufstellung des Spielplans mit dem Lokalderby in Schiffweiler, dem Spitzenspiel in Frankenholz sowie den anderen 4 Paarungen des Spieltages bilden einen würdigen Rahmen für einen sportlich fairen Wettkampf.

Wir wünschen uns, dass es an diesem Spieltag zu keinerlei erforderlichen Verlegungen von Spielen aufgrund Corona Ausfällen kommen wird und wir uns über die Austragung eines kompletten Spieltages mit 31 Spielen in 6 Spielklassen. Nach diesem Spieltag werden wir aufgrund der Osterfeiertage in eine zweiwöchige Spielpause gehen und uns am 29. April auf den 3. Spieltag freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.