Spielbetrieb Classic 2022 - Spieltag 4

Spielbetrieb Classic 2022

Ereignisreicher Wonnemonat Mai

Mit 3 Spieltagen im Wonnemonat Mai werden die aktiven SpielerInnen des Spielbetrieb Classic fast wöchentlich an den Spieltischen stehen und Ihr Können unter Beweis stellen. Am vergangenen Wochenende wurde der 3. Spieltag im Spielbetrieb Classic ausgespielt. In den 6 Ligen konnten nahezu alle Spiele ausgetragen werden. Lediglich zwei reguläre Paarungen wurden verlegt und zwei weitere Spiele wurden geschenkt. Allmählich findet der saarländische Tischfußballtross wieder in die gewohnte Bahnen zurück.

Nun folgt an diesem Freitag der 4. Spieltag der aktuellen Saison auf dem Programm. Wir werden nun einen Ausblick auf einige Spiele in den jeweiligen Spielklassen werfen und mal sehen, was die Teams zeigen werden.

 

 

LL 2022

 

Klassenleiter

Bernhard Waschbüsch

0179 – 57 11 339

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Favoriten konnten am 3. Spieltag ihre Spiele klar und deutlich gewinnen und somit ihre Tabellenplätze behaupten. Die Teams aus dem Tabellenkeller blieben auch an diesem Wochenende sieglos und verharren weiter in den Niederungen der Tabelle. Welches Team der Spitzengruppe kann weiterhin ohne Punktverlust bleiben und welches Team aus der unteren Tabellenregion schafft es endlich die ersten Punkte einzufahren? Viele offene Fragen in der Höchsten saarländischen Liga.

TFC Hülzweiler / Saarwellingen – Kickers Neunkirchen (P)

Der Vizemeister der letzten offiziellen Spielzeit TFC Hülzweiler / Saarwellingen empfängt zum Spitzenspiel den amtierenden Pokalsieger und derzeitigen Tabellenzweiten Kickers Neunkirchen im „Nassauer Hof“. Der Gast aus dem Lämmerhof konnte seine bisherigen Aufgaben sicher für sich entscheiden und scheint gewappnet für das nächste sportliche Saisonhighlight. Der Gastgeber konnte seine Heimaufgaben gegen den Lokalrivalen TFC Roden und der SG Folsterhöhe / Burbach für sich entscheiden. Bei dem Gastspiel in Altenkessel beim Serienmeister Braddock erlag man jedoch deutlich. Nun wird sich zeigen, ob die Heimstärke der Gorillas ausreichend hoch sein wird, um die Punkte gegen den starken Gegner im heimischen Käfig zu behalten. Die Kickers hingegen werden selbstbewusst und mit breiter Brust präsentieren und versuchen gegen einen Mitkonkurrenten einen wichtigen Sieg zu erreichen.

TFC Braddock Burbach (M) – TFC Bliesen

Im zweiten Spitzenspiel des Spieltages empfängt der amtierende Meister und Klassenprimus Braddock Burbach den Verfolger TFC Bliesen im „Checkpoint“. Der FC Bayern des saarländischen Tischfußballs absolviert sein Auftaktprogramm gewohnt souverän und grüßt erneut von der Tabellenspitze. Egal ob im Derby gegen die SG Folsterhöhe / Burbach, noch der Vizemeister TFC Hülzweiler / Saarwellingen und der OTC aus Ottweiler vermochten den Favoriten auch nur annähernd ins Straucheln zu bringen. Der Gast aus Bliesen zeigte in seinen beiden Heimspielen gegen den Aufsteiger TFC FriBi und dem erfahrenen TFC Roden eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte die Spiele für sich entscheiden. Die Auswärtshürde in Heusweiler musste aufgrund einiger Corona – Ausfälle auf den 25.05. verlegt werden. Nun muss der Meister von 2018 sein Können beim amtierenden Meister unter Beweis stellen. Schafft es der starke TFC Bliesen dem blendend aufgelegten aktuellen Meister Braddock die ersten Schrammen zuzufügen oder muss er sich in die Reihe der unterlegenen Mannschaften einordnen? Mit einem weiteren Sieg kann der Gastgeber seine weiße Weste und somit auch den Platz an der Tabellenspitze verteidigen.

 

SG Folsterhöhe / Burbach – OTC Ottweiler

Im Gasthaus „Schank“ kommt es an diesem Spieltag zu einem Schicksalsspiel für beide Teams. Die neu gegründete und bisher erfolgslose SG Folsterhöhe / Burbach empfängt den ebenso schwach gestarteten OTC Ottweiler in der Landeshauptstadt. Beide Teams kommen nach der zweijährigen Zwangspause nicht richtig in Tritt und warten auf den ersten Punkt. Der Gastgeber hatte es in den ersten drei Spielen gegen den amtierenden Meister Braddock Burbach, den amtierenden Pokalsieger Kickers Neunkirchen und dem Vizemeister TFC Hülzweiler / Saarwellingen mit der Elite des saarländischen Tischfußball zu tun. Klar waren sich die Führungsspieler der SG bewusst, dass man ein solches Auftaktprogramm nicht mit 3 Siegen absolvieren würde, dennoch hatte man sich erhofft, die Spiele etwas knapper zu verlieren oder vielleicht sogar mal ein Unentschieden zu ergattern. Dem Gast aus Ottweiler erging es nicht viel besser. Bei dem Auftaktprogramm gegen Heusweiler, Roden und Braddock Burbach hatte man leidglich in Roden kurz an einem Punktgewinn geschnuppert. Kann der Gastgeber seinen Heimvorteil nutzen und die Wende einläuten oder schafft es der Gast mit einem Sieg den ersten Schritt nach oben zu gehen.

TFC FriBi (N) – TFC Ludweiler (N)

Im Duell der Aufsteiger empfängt der TFC FriBi den TFC Ludweiler zu seiner Heimpremiere im „Wiesenmatz“. Beide Aufsteiger haben erst zwei Spiele absolviert und mussten die dünne Luft in der Landesliga spüren. Der Gastgeber konnte sich bei seinen Gastspielen in Bliesen und in Spiesen keinerlei Chancen erspielen, um etwas Zählbares zu erreichen. Der Gast aus Ludweiler musste zur Saisonpremiere eine schmerzhafte Heimpleite gegen die SG Spiesen einstecken und war auch beim Pokalsieger Kickers Neunkirchen ohne Fortune. In diesem Aufeinandertreffen wird das Leistungsniveau wahrscheinlich auf Augenhöhe sein und das Team mit der besseren Tagesform kann bzw. wird die Punkte für sich einfahren.

TFC Heusweiler – SG Spiesen

Beim TFC Heusweiler kann man an diesem Spieltag wohl vom erneuten Saisonstart sprechen. Im Heimdebut der aktuellen Saison empfängt der TFC Heusweiler die überraschend stark gestartete SG aus Spiesen. Der Gastgeber hat sein Auftaktspiel am ersten Spieltag in Ottweiler klar gewonnen und durfte seitdem nicht mehr antreten. Am zweiten Spieltag fiel die Heimpremiere gegen Bliesen der Pandemie zum Opfer und am 3. Spieltag hatte man seinen spielfreien Spieltag. Der Gast aus Spiesen empfing zum Auftakt die Kickers aus Neunkirchen und unterlag dem Pokalsieger am Ende knapp. Die folgenden beiden Spiele gegen die Aufsteiger aus FriBi und Ludweiler konnten dann erfolgreich gestaltet werden und die SG kann sich über einen gelungenen Saisonauftakt freuen. Kann die SG im „Geissediwwel“ mit der breiten Brust für eine Überraschung sorgen und den favorisierten Gastgeber schlagen oder wird der Gastgeber auch seine zweite Saisonaufgabe für sich entscheiden. Der Anspruch des TFC Heusweiler ist ganz klar um den Meistertitel zu spielen, weshalb alles andere als ein Heimsieg für Aufsehen in der Landesliga führen würde.

TFC Roden spielfrei

Der TFC Roden darf sich an diesem Wochenende über sein spielfreies Wochenende freuen. Nach dem schweren Auftaktprogramm mit den Auswärtsspielen in Hülzweiler / Saarwellingen und Bliesen, sowie dem Heimspiel gegen den OTC Ottweiler kann das neuformierte Team seine Kräfte sammeln, um die bevorstehenden wichtigen Spiele gegen Spiesen (A) und die beiden Aufsteiger Ludweiler (H) und FriBi (A) entsprechend motiviert anzugehen.

Ein interessanter Spieltag steht in der Landesliga auf dem Tablett. Egal ob in der Spitzengruppe oder im Tabellenkeller können durch die Ergebnisse die Weichen für das ein oder andere Team in die eine oder andere Richtung gestellt werden. Können sich die Teams der Landesliga in einem ähnlich starken Niveau zeigen wie in den Spielzeiten 2018 und 2019, oder hat die Zwangspause auch am Niveau genagt.

 

VL NW 2022

Klassenleiter

Patrick Huth

0171 – 21 56 399

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Nord-West ist die Tabelle schon Aussagekräftig, da außer das Nachholspiel zwischen Berschweiler und Marpingen alle Spiele ausgetragen wurden. Zwar sind erst 3 Spieltage gespielt, aber es zeigt sich schon früh in dieser Saison, dass die Teams Leistungsmäßig nah beieinander sind. Nun steht der 4. Spieltag mit spannenden Paarungen an und wir wagen den Ausblick auf die einzelnen Paarungen.

TFC Limbach (N) – RC Berschweiler

In der Brasserie „Vis a Vis“ empfängt der Aufsteiger TFC Limbach den ambitionierten RC Berschweiler. Mit 2 Siegen gegen den TFC Otzenhausen (H) und die SG Rappweiler / Mitlosheim (A) und der Heimniederlage gegen den Absteiger aus der Landesliga BR Ensdorf hat der Gastgeber die Rückkehr in die Verbandsliga gut verarbeitet. Nun erwartet man das favorisierte Team aus Berschweiler und wird seine Leidenschaft und Kampfeswille ins Spiel bringen, um die nächsten Punkte zu gewinnen. Der Gast aus Berschweiler muss auf einen etwas seltsamen Saisonstart zurückblicken. Nach der Verlegung des Auftaktspieles gegen TFC Marpingen musste man beim Absteiger BR Ensdorf eine deutliche Schlappe hinnehmen. Bei der Heimpremiere gegen die Reserve des TFC Hülzweiler / Saarwellingen folgte dann endlich der erste Saisonsieg. Mit einem Sieg in Limbach könnte der RC sich in der Tabelle weiter nach oben schaffen und seinen Saisonzielen annähern.

SG Rappweiler / Mitlosheim – TFC Theley

Die SG Rappweiler / Mitlosheim empfängt an diesem 4. Spieltag den Tabellenzweiten TFC Theley im „Hochwaldtreff“. Obwohl man mit einem Achtungserfolg in Ensdorf in die Saison gestartet ist, konnte die SG in den beiden folgenden Spiele gegen den TFC Limbach (H) und dem TFC Riegelsberg (A) nichts Zählbares erspielen. Der Gast aus Theley ist erneut mit einem dünnen Kader in die Saison gestartet und kann seine immense Erfahrung in Erfolg ummünzen. Beim Auftaktspiel gegen den Lokalrivalen RC Tholey setzte sich das Team aufgrund dieser Erfahrung knapp durch und feierte dann am 3. Spieltag im zweiten Heimspiel gegen den TFC Otzenhausen einen deutlichen Sieg. Für den Gastgeber wird es eine schwere Aufgabe diesen stabilen Gegner aus der statischen Sicherheit zu drängen und ins Wanken zu bringen, aber nicht unmöglich. Mit den richtigen und mutigen Entscheidungen in den entscheidenden Phasen des Spiels kann sich der Gastgeber für seinen Auftritt belohnen. Der Gast aus Theley will mit einem weiteren Sieg den gelungenen Saisonauftakt ausbauen und sich an der Tabellenspitze festsetzen.

TFC Blau-Rot Ensdorf (A) – TFC Riegelsberg

Im Spitzenspiel des Spieltages empfängt der TFC Blau-Rot Ensdorf den aktuellen Tabellenführer TFC Riegelsberg in der „Sportklause“. Zum Saisonauftakt musste der Absteiger aus der Landesliga eine schmerzliche Niederlage gegen die SG aus Rappweiler / Mitlosheim hinnehmen. Das Team erholte sich aber schnell von diesem Schock und siegte gegen Berschweiler den Topfavoriten und legte beim stark aufspielenden Aufsteiger TFC Limbach deutlich nach. Der Klassenprimus aus Riegelsberg war am ersten Spieltag spielfrei und zeigte in den beiden Spielen gegen die Teams aus dem Hochwald ihre spielerische Qualität. Das neuformierte Team mit etlichen Neuzugängen gewann deutlich beim TFC Otzenhausen und knapp bei der Heimpremiere in der neuen Vereinskneipe gegen die SG Rappweiler / Mitlosheim. Wird es dem Tabellenführer gelingen seinen Lauf in der „Sportklause“ weiter zu genießen oder muss das Team erstmals negative Erfahrungen sammeln. Mit einem Heimsieg könnte BR Ensdorf in der Tabelle mit dem Gegner gleichziehen und sich in der Spitzengruppe etablieren.

RC Tholey (N) – TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2

Der Aufsteiger aus Tholey hat in den ersten 3 Spielen eine respektable Duftmarke hinterlassen und mit seinen zwei Siegen gegen die ligaerfahrenen RC Wiesbach (H) und den TFC Marpingen (A) für Furore gesorgt. Zum Auftakt musste sich der Aufsteiger jedoch beim Lokalrivalen TFC Theley knapp geschlagen geben. Der Gast aus Hülzweiler / Saarwellingen startete hoffnungsvoll mit einem Sieg in Wiesbach und musste im Anschluss aber gegen den TFC Marpingen und den RC Berschweiler klare Schlappen hinnehmen. Nicht ganz der Auftakt den sich die Landesligareserve gewünscht hatte. Unterschiedlicher könnten die Gemütszustände der Teams nicht sein. Kann der Gastgeber diesen positiven Schwung nutzen und den nächsten Sieg einfahren, oder wird sich das Team der Junggorillas aus der Negativschleife befreien können. Die Tagesform der beiden kämpferischen Teams wird hierbei wohl den Unterschied ausmachen und die Tendenz zum Siegerteam zeigen.

TFC Otzenhausen – RC Wiesbach

Im Duell der Kellerkinder empfängt der TFC Otzenhausen den RC Wiesbach im „SISKA“. Beide Teams konnten in der noch jungen Saison keine Punkte erzielen und warten auf das erste positive Ergebnis. Der Gastgeber konnte in seiner Aufstiegssaison durch seinen unbeeindruckten Auftritt in der Liga überzeugen und sich am Ende über einen sensationellen 5. Tabellenplatz mit Anschluss nach oben freuen. Nur allzu gerne würde das Team wieder an diese erfolgreiche Performance anknüpfen, muss aber dazu wieder den richtigen Dreh finden. Bei den bisherigen Spielen konnte man weder dem TFC Limbach, dem TFC Riegelsberg noch dem TFC Theley ernsthaft Paroli bieten, was nicht dem eigenen Anspruch gerecht wird. Es wird an der Zeit für das Team aus dem Hochwald die Spur in Richtung Erfolg zu wechseln. Der Gast aus dem Herzen des Saarlandes startete ebenfalls mehr als dürftig in die neue Saison. Nach der Auftaktpleite zuhause gegen den TFC Hülzweiler / Saarwellingen 2 folgte eine klare Klatsche beim Aufsteiger RC Tholey. Am dritten Spieltag hatte das Team des RC Wiesbach spielfrei und konnte somit das erste Wochenende ohne Niederlage feiern. Bei der aktuellen Aufgabe muss sich das erfahrene Team nun auf seine Stärken besinnen, um endlich die ersten Punkte einzufahren. Sollte dies nicht gelingen wird man am Wochenende sehr wahrscheinlich die bildliche Rote Laterne der Verbandsliga Nord-West einnehmen.

TFC Marpingen spielfrei

Der TFC Marpingen ist bisher sehr ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Spielzeit gestartet und hat noch das Nachholspiel vom 1. Spieltag beim RC Berschweiler ausstehen. An diesem Wochenende ist der TFC spielfrei und kann sich beruhigt die Ergebnisse der anderen Paarungen betrachten bevor man am nächsten Spieltag den TFC Otzenhausen empfängt.

 

 

VL SO 2022

 

Klassenleiter

Patrick Huth

0171 – 21 56 399

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Verbandsliga Süd-Ost zeigen die etablierten Teams zu Saisonbeginn eine souveräne und stabile Leistung und führen die Tabelle der Liga an. Den 3 Aufsteigern fällt es derzeit noch etwas schwer, sich an das erforderliche Leistungsniveau einzustellen. In den anstehenden Paarungen am aktuellen Spieltag empfangen weitgehend die Teams aus der oberen Tabellenhälfte die Gegner aus den unteren Regionen.

TFC Ludweiler 2 – TFG Bexbach (N)

Das aktuelle Tabellenschlusslicht TFC Ludweiler 2 empfängt den Aufsteiger TFG Bexbach im Gasthaus „Zur Sonne“. Zum Auftakt freute sich der Gastgeber noch über den spielfreien Abend und musste aufgrund der Pandemie das zweite Spiel in Lautenbach schenken. Am dritten Spieltag startete das Team dann endlich aktiv in die Saison und empfing den Landesliga Absteiger TFC Illingen in Lauterbach. In einem knappen Spiel konnte der TFC Ludweiler 2 lange offen gestalten und musste sich am Ende dennoch knapp geschlagen geben. Der Gast aus Bexbach musste zum Saisonauftakt gegen den Mitaufsteiger TFC Remmesweiler eine knappe Heimniederlage hinnehmen und konnte auch am zweiten Spieltag beim TFC Illingen nichts ernten. Nach der Osterpause konnte die TFG Bexbach sein zweites Heimspiel gegen die Fortunen aus Neunkirchen deutlich gewinnen und sich über die ersten Punkte freuen. Mit einem Heimsieg kann der TFC Ludweiler 2 in der Tabelle zum Gegner aus Bexbach aufschließen und die rote Laterne sehr wahrscheinlich weitergeben. Der Gast aus Bexbach könnte sich mit einem Erfolg ein weiteres Punktepolster auf den einzigen Abstiegsplatz aufbauen und im Mittelfeld platzieren.

TFC Lautenbach – TFF Schiffweiler (N)

Der aktuelle Tabellenprimus hat sein Spiel gegen den Aufsteiger und punktlosen TFF Schiffweiler auf den 27.05.2022 verlegt.

TFC Illingen (A) – TFF Quierschied

Der Landesliga Absteiger TFC Illingen empfängt die TFF Quierschied im „SAMS`s“. Nach der Auftaktniederlage gegen den Mitfavoriten TFC Lautenbach musste sich das Kerpen-Team sammeln und konnte das nächste Heimspiel gegen den Aufsteiger TFG Bexbach und die Auswärtshürde in Ludweiler 2 für sich entscheiden. Der Gast aus dem „Saloon“ startete hoffnungsvoll mit einem Unentschieden gegen den TFC Schiffweiler und hatte am zweiten Spieltag spielfrei. Im letzten Spiel unterlag das Team gegen den starken TFC Lautenbach. Nun wartet an diesem Spieltag mit dem TFC Illingen das nächste Schwergewicht der Verbandsliga Süd- Ost das stark dezimierte Team. Um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, müssen die TFF dieses Spiel als Vorbereitung für die kommenden Aufgaben gegen die direkte Konkurrenz sehen und sich das erforderliche Selbstbewusstsein erarbeiten. Der Gastgeber kann mit einem Heimsieg zwar nicht an die Spitze springen, aber seinen Platz verteidigen.

TFC Hühnerfeld – TFC Fortuna Neunkirchen

Aufgrund der bisherigen Ergebnisse würde der TFC Hühnerfeld wohl lieber bei der Fortuna aus Neunkirchen antreten. Die zwei bisherigen Auswärtsspiele beim Aufsteiger TFF Schiffweiler zum Auftakt und beim nächsten Aufsteiger TFC Remmesweiler konnte der TFC Hühnerfeld gewinnen. Das bisher einzige Heimspiel gegen das favorisierte TFC Heinitz / Elversberg wurde deutlich verloren. Dennoch kann der Gastgeber seinen Auftakt in die neue Saison als gelungen bezeichnen. Beim Gast aus Neunkirchen hingegen läuft es total spiegelverkehrt als beim aktuellen Gegner. Die Auswärtsaufgaben in Heinitz / Elversberg und in Bexbach wurden jeweils klar verloren, wobei das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Remmesweiler ebenso deutlich gewonnen werden konnte. Eigentlich stehen die Vorzeichen für diese Paarung ganz klar auf Heimsieg für den TFC Hühnerfeld, aber was bedeuten schon Prognosen für ein Spiel. Kann die Fortuna die Statistik überwinden und einen wichtigen Auswärtssieg feiern oder bleibt der TFC Hühnerfeld seiner Linie treu und behält mit einem Heimsieg den Kontakt zur Tabellenspitze.

TFC Schiffweiler – TFC Remmesweiler (N)

Der ambitionierte TFC Schiffweiler ist komplett ausgeglichen in die neue Saison gestartet. Nach dem Unentschieden beim Auftakt in Quierschied, folgte ein klarer Heimsieg im Derby gegen den Aufsteiger TFF Schiffweiler. Nach der kurzen Pause zu den Osterfeiertagen musste sich der Gastgeber am 3. Spieltag beim Rivalen Heinitz / Elversberg mit einer Niederlage abfinden. Der Gast aus Remmesweiler trumpfte zum Auftakt gegen den Mitaufsteiger TFG Bexbach auf und startete erfolgreich. Im zweiten Spiel bei der Fortuna aus Neunkirchen setzte es dann bei der TFC Heinitz / Elversberg eine recht deutliche Klatsche. Beim Heimdebut gegen den TFC Hühnerfeld war dann aber leider auch nichts zu ernten und man kassierte die nächste Niederlage. Schafft es der Favorit aus Schiffweiler die langjährige Ligaerfahrung in Punkte zu münzen oder gelingt dem frechen Aufsteiger mit einem Sieg eine Überraschung, bevor der TFC Remmesweiler am 5. Spieltag seinen spielfreien Abend genießen kann.

TFC Heinitz / Elversberg spielfrei

Der aktuelle Tabellenzweite und ärgste Verfolger des Klassenprimus TFC Lautenbach hat an diesem Wochenende spielfrei und kann definitiv nicht straucheln. Da der Konkurrent aus Lautenbach sein Spiel verlegt hat, kann sich der TFC Heinitz / Elversberg gemütlich zurücklehnen und das Treiben genießen.

An diesem Spieltag wird sich an der Tabellenspitze nichts ändern. Mit Siegen können die ärgsten Verfolger an das Spitzenduo aufschließen, aber vom thron stürzen wird nicht möglich sein. Im Tabellenkeller hingegen kann sich einiges tun. Werden diese Teams erfolgreich auftreten rücken sie in der Tabelle enger zusammen. Für den weiteren Verlauf der Saison sicher ein wünschenswertes Szenario, welches aber in der Realität nicht wirklich umsetzbar sein wird.

 

BLN 2022

Klassenleiter

Dieter Grenner

0177 – 494 0357

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Nord herrscht etwas Unordnung in der Tabelle. Durch die erforderlichen Verlegungen einzelner Spiele haben 4 Teams erst 1 Spiel absolviert. Hoffen wir, dass nach dieser Reihe von 3 Spieltagen bis zur nächsten Pause (Christi Himmelfahrt) sich die Tabelle bereinigt und man Tendenzen erkennen kann.

TFF Eppelborn (A) – SG Rappweiler / Mitlosheim 2 (N)

TFC Bergweiler (N) – RC Tholey 2 (N)

TFG Namborn – TFC St. Wendel

Der Spitzenreiter aus St. Wendel muss an diesem Wochenende bei der TFG Namborn in der „Lieberburg“ antreten. Durch den klaren Auswärtssieg in Marpingen beim TFF und dem deutlichen Sieg zuhause gegen den TFC Wahlen hat sich der TFC St. Wendel als klarer Topfavorit präsentiert. Auch wenn das Spiel bei der zweiten Mannschaft der SG Rappweiler / Mitlosheim terminlich noch nicht terminiert wurde, steigt der Spitzenreiter erst an diesem Freitag wieder ins Geschehen ein. Der Gastgeber aus Namborn ist noch nicht richtig in die Liga gestartet. Zum Auftakt hatte die TFG spielfrei und der 2. Spieltag viel dem Schneetreiben zum Opfer und findet am 27.05.2022 statt. Nach der kurzen Osterpause begann für den Gastgeber die Saison mit dem Spiel in Wahlen. Dort merkte man den SpielerInnen die mangelnde Wettkampfpraxis an und unterlag frühzeitig im 5. Doppel. Nun macht zum ersten Heimspiel der Klassenprimus aus St. Wendel seine Aufwartung und die Chancen auf den ersten Sieg sind eher gering.

TFC Bliesen 2 – TFC Wahlen

TFC Morscholz – TFF Marpingen

Der TFC Morscholz hat mit seinem Auftaktsieg in Eppelborn für Aufsehen in der Liga gesorgt, konnte dann aber sein Heimspiel gegen den RC Tholey 2 aufgrund der Spielverlegung nicht austragen. Am 3. Spieltag war dann spielfrei für den TFC Morscholz, womit man sich noch kein ganz klares Bild von der Leistungsstärke des Teams machen kann. Der Gast aus Marpingen verlor seinen Auftakt gegen den TFC St. Wendel klar und musste sein Spiel am zweiten Spieltag aufgrund der Wetterkapriolen verlegen. Nach der Osterpause besiegte man dann im zweiten Heimspiel den TFC Bliesen 2 denkbar knapp mit dem letzten Ball und findet sich nun in der Tabellenmitte wieder. Mit einem Heimsieg kann der TFC Morscholz seine weiße Weste verteidigen und eventuell in der Tabelle bis auf Platz 2 aufrücken. Der Gast aus Marpingen kann mit einem Auswärtssieg den Gegner in der Tabelle überholen und den Anschluss zur Spitze herstellen.

RC Berschweiler 2 (N) spielfrei

Nach den 3 Niederlagen zum Auftakt der Saison freut sich das neuformierte Reserveteam des RC Berschweiler über das spielfreie Wochenende. Nach 2 knappen Auswärtsniederlagen in Bergweiler und in Tholey und der klaren Niederlage im Heimspiel gegen Eppelborn wird das Team auch nach diesem Spieltag die rote Laterne nicht weiterreichen können.

Wenn die Pandemie nicht wieder mit einem großen Hammer zuschlägt und das Wetter wieder einen Strich durch die Rechnung macht, dürften alle angesetzten Spiele am Freitag stattfinden. Somit könnte sich die Tabelle allmählich etwas erholen und die tatsächliche Platzierung der Teams würde ersichtlicher.

 

 

BLW 2022

 

Klassenleiter

Bernhard Waschbüsch

0179 – 57 11 339

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga West konnten fast alle angesetzten Spiele ausgetragen werden. Lediglich ein Spiel zum Auftakt wurde geschenkt und eins musste am dritten Spieltag verlegt werden. Dadurch ist ein klarer Blick auf die Leistungsstärke der meisten Teams möglich und gewisse Tendenzen lassen sich erkennen.

TFC Ommersheim (N) – TFC Braddock Burbach 2

Im Spitzenspiel der Bezirksliga West empfängt der TFC Ommersheim den punktgleichen Spitzenreiter Braddock Burbach 2 im heimischen „Ratskeller“. Der Aufsteiger aus Ommersheim konnte zum Saisonauftakt sein Heimspiel gegen den TFC Heinitz / Elversberg 2 sowie die beiden Auswärtsspiele beim RC Hüttigweiler und beim Mitaufsteiger TFC Heiligenwald gewinnen. Mit diesem Saisonstart nach Maß freut man sich nun auf die bevorstehende Aufgabe gegen die Landesligareserve aus dem „Checkpoint“. Der Gast aus der Landeshauptstadt durfte seine drei ersten Saisonspiele alle am Heimisch austragen. Diesen Vorteil wusste das Team zu nutzen und konnte seine Spiele gegen den TFC Heiligenwald und den TFC Siersburg gewinnen. Beim Auftaktderby gegen die SG Folsterhöhe / Burbach konnte der Spitzenreiter die Punkte kampflos einfahren, da der Lokalrivale das Spiel schenken musste. Der Gastgeber wird sein Bestes geben müssen, um das gut aufgestellte Team aus Burbach zu bezwingen und damit die alleinige Tabellenführung zu übernehmen. Der Gast muss beweisen, dass er auch am Auswärtstisch seine Stärken einsetzen kann.

TFC Heiligenwald (N) – TFC Hühnerfeld 2

TFC Riegelsberg 2 (N) – TFC Siersburg

Im „Waldeck“ empfängt der Aufsteiger TFC Riegelsberg 2 den aktuellen Tabellendritten TFC Siersburg zum zweiten Spitzenspiel der Bezirksliga West. Der Gastgeber durfte den Saisonauftakt von der Couch betrachten und stieg am zweiten Spieltag mit dem Heimspiel gegen den TFC Roden 2 in die Saison. Nach dem deutlichen Heimsieg musste das 3. Saisonspiel bei der SG Folsterhöhe / Burbach 2 aufgrund der Corona-Pandemie auf den 27.05.2022 verlegt werden. Somit konnte der TFC Riegelsberg 2 erst ein Saisonspiel absolvieren, zeigte aber hier seine spielerischen Fähigkeiten. Der Gast aus Siersburg startete mit einem Sieg gegen den TFC Roden 2 und wusste auch beim Heimspiel gegen die SG Folsterhöhe / Burbach 2 zu überzeugen. Am dritten Spieltag musste der TFC Siersburg im Checkpoint gegen den Klassenprimus zum Spitzenspiel antreten. Hier konnte das junge ambitionierte Team trotz des guten Starts nichts Zählbares einfahren. Am Ende musste sich der TFC Siersburg deutlich geschlagen geben und die erste Niederlage einstecken. Mit einem Sieg gegen Riegelsberg 2 würde der TFC Siersburg den Anschluss an die Spitze halten. Der Gastgeber kann mit einem Heimsieg in der Tabelle weiter nach oben klettern und sich an den Gegner ranpirschen.

TFK Schwalbach – SG Folsterhöhe / Burbach 2 (N)

TFC Heinitz / Elversberg 2 – TFC Roden 2 (N)

RC Hüttigweiler spielfrei

Der RC Hüttigweiler darf sich an diesem Wochenende über ein spielfreies Wochenende freuen. Nach drei Niederlagen in Folge wird es an diesem Spieltag definitiv kein weiteres Negativerlebnis geben, was für das Selbstbewusstsein der Mannschaft sicher hilfreich sein wird. Mit diesem positiven Gedanken kann sich das Team auf die wichtige Aufgabe gegen den Tabellennachbarn TFC Roden 2 am nächsten Spieltag vorbereiten.

Der Spielplan an diesem Spieltag verspricht mit seinen Paarungen für viel Spannung und wird dem weiteren Verlauf in der Bezirksliga West anheizen.

 

BLO 2022

Klassenleiter

Dieter Grenner

0177 – 494 0357

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Bezirksliga Ost gab es kurz vor diesem Spieltag die erste Abmeldung. Der OTC Ottweiler muss seine zweite Mannschaft kurzfristig vom Spielbetrieb Classic abmelden. Somit gibt es jetzt auch in der Bezirksliga Ost jede Woche ein Spiel, welches spielfrei hat. Mal sehen, wie die Entwicklung weiter gehen wird.

TFC St. Wendel 2 (N) – TFC Lautenbach 2 (N)

Kickers Neunkirchen 2 – TFC Schiffweiler 2 (N)

Gut Stubb Neunkirchen (A) – TFF Bexbach (N)

Das ehemalige deutsche Topteam aus der Gut Stubb scheint sich mit der aktuellen Situation gut zurecht zu finden. Nach den drei ersten Saisonspielen grüßt die gute alte Dame des saarländischen Tischfußballs als Tabellenführer von der Spitze der Tabelle der Bezirksliga Ost. Nach den Siegen gegen die Kickers aus Neunkirchen 2 und dem TFC Lautenbach 2 am heimischen Tisch in der TuS Halle wurde dem Team das dritte Spiel gegen den TFC St. Wendel 2 geschenkt. Der Gast aus Bexbach startete mit einer Heimniederlage gegen den RC Schiffweiler und einer Pleite bei der TG Altstadt. Nach der Osterpause konnte der Aufsteiger gegen die Kickers aus Neunkirchen ihren ersten Sieg einfahren. Nach diesem Erfolg will das Team seine Chance nutzen und in der TuS Halle punkten. Die Gut Stubb hingegen will mit einem Sieg den Platz an der Tabellenspitze verteidigen.

OTC Ottweiler 2 – TFC Frankenholz

RC Schiffweiler (N) – TFF Viktoria Spiesen

Im Verfolgerduell empfängt der RC Schiffweiler (Platz 5) die Viktoria aus Spiesen (Platz 4) im „Saalbau“. Zum Saisonauftakt konnten beide Teams ihre Auswärtsaufgaben in TFC Lautenbach 2 bzw. beim TFF Bexbach gewinnen und optimal starten. Am zweiten Spieltag setzte sich der Gastgeber im Lokalderby gegen den TFC Schiffweiler knapp durch. Am letzten Wochenende musste der RC dann beim RC Neunkirchen trotz guten Spiels mit 11:13 die erste Niederlage hinnehmen. Die Viktoria aus Spiesen musste bereits am zweiten Spieltag den Rückschlag beim Spiel in Frankenholz hinnehmen. Am 3. Spieltag durfte die Viktoria sich dann aufgrund der Spielabsage der zweiten Mannschaft des OTC über einen kampflosen Sieg freuen. Beide Teams haben in den ersten Spielen ihre Ambitionen an das obere Tabellendrittel unter Beweis gestellt und würden diesen Weg gerne weiter gehen. Der Aufsteiger will seine Heimstärke ausnutzen und mit dem nächsten Sieg an der Tabellenspitze dran bleiben. Der Gast aus Spiesen will mit seiner Erfahrung dem Druck Stand halten und einen Auswärtssieg einfahren.

TG Altstadt – RC Neunkirchen (N)

Wieder einmal stehen spannende Spiele in den einzelnen Ligen an und wir dürfen uns auf einen interessanten Abend freuen. Welche Thesen werden bestätigt und welche Aussagen werden widerlegt. Dass alles haben die aktiven Spieler selbst in der Hand und können ihres zum Gelingen dazu tun.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.