Am kommenden Wochenende steht mit der Saarlandmeisterschaft am Hansberg das nächste sportliche Highlight im Saarland an. Um diese Vorfreude für alle Aktiven und Interessierten noch etwas anzuheizen, schauen wir noch einmal zurück auf die

Week of Tablesoccer

in unserem beschaulichen Saarland. Wieder einmal gelang es den beiden ausrichtenden Vereinen OTC Ottweiler und TFC St. Wendel, mit der zahlreichen Unterstützung seitens des STFV und des DTFB unser kleines gallisches Bundesland als herzlichen Gastgeber zu präsentieren.

Deutsch – Französische Tischfußballtage

(ITSF Masters – 10. / 11. September 2016)

Bei der 7. Auflage der Deutsch-Französischen Tischfußballtage in der Sporthalle in Steinbach bei Ottweiler durfte der OTC Ottweiler viele nationale und internationale Spitzenspieler begrüßen. Bei diesem zweithöchsten Ranglistenturnier des ITSF auf dem Bonzini konnten sich auch unsere saarländische Teilnehmer von ihrer besten Seite darstellen. Mit der Teilnahme an 5 von 6 Finalspielen schafften unsere lokalen Vertreter das beste Ergebnis, seit Bestehen des Turniers. Ein weiteres Indiz für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer SpielerInnen.

Hier die Top Platzierungen in den einzelnen Disziplinen und die restlichen Platzierungen sind unter folgendem Link zu finden (https://stfv.de/index.php/turnierbetrieb-ergebnisse)

Offenes Doppel

  • Platz 1: Sebastian Meckes (F) / Yannick Correia (Lux)
  • Platz 2: Patrick Didion / Patrick Glocker (Gut Stubb NK / KC Kaiserslautern)

Damen Doppel

  • Platz 1: Jennifer Fuchs / Katja Dwenger (TFC FriBi / Kick It Stuttgart)
  • Platz 2: Jennifer Veith / Vanessa Heisel (TFG Neunkirchen / TFC FriBi)

Senioren Doppel

  • Platz 1: Claus Cornelius / Josef Cornelius (OTC Ottweiler)
  • Platz 2: Frank Murer / Matthias Töller (RC Berschweiler / Rhein Erft Kickers)

Damen Einzel

  • Platz 1: Maura Porrmann (TFC St. Pauli)
  • Platz 2: Elke Heinz Thiry (TFC Roden)
  • Platz 3: Susanne Holocher (Kicker Crew Bonn)
  • Platz 4: Sinja Weiland (OTC Ottweiler)

Senioren Einzel

  • Platz 1: Claus Cornelius (OTC Ottweiler)
  • Platz 2: Rene Kurtz (F)
  • Platz 3: Frank Georg (TFC Gut Stubb NK)

WS Leo in St. Wendel (16. - 18. September 2016) 

ITSF Masters (15.09.2016)

Am darauffolgenden Wochenende konnte der TFC St. Wendel in der Sporthalle der Stadt St. Wendel die Weltelite am Leonhart zum World Series Turnier begrüßen. Ca. 500 Spieler und Spielerinnen aus der ganzen Welt, sogar aus Japan, Argentinien und Uruguay, traten die Reise in unser beschauliches Saarland an, um den Weltmeistertitel an den 80 Spieltischen zu erlangen. Tischfußball auf höchstem Niveau wurde von den Aktiven an allen Tagen geboten. Zahlreiche Zuschauer in der Halle und am Livestream konnten sich davon überzeugen, dass Tischfußball eine hochinteressante Sportart mit vielen Raffinessen und Feinheiten ist. Jede Entscheidung muss sekundenschnell getroffen und detailliert ausgeführt werden, um den erhofften Erfolg zu erreichen. Im Gegensatz zu dem Turnier in Ottweiler war die Ausbeute für unsere saarländischen Teilnehmer bei diesem Event nicht ganz so erfolgreich.

Am Mittwoch wurde bei einem Einladungsturnier mit den Top 16 der Herren und der Top 12 der Damen das ITSF Masters ein beachtliches Preisgeld (12.000 €) ausgespielt. In einem spannenden Turnier konnten sich am Ende bei den Herren der Favorit aus Belgien Frederic Collignon und bei den Damen die Schweizerin Cindy Kubiatowicz durchsetzen und den Masters Titel gewinnen.

Masters Damen Masters Herren

 

Masters Sieger

 

Zwar ist der Leistungsunterschied an diesem Spielgerät zurzeit noch größer als z. B. am Bonzini, aber es gibt vereinzelte Spieler aus dem Saarland, die sich immer öfter beweisen und mit Ihren Leistungen für Aufsehen sorgen können. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung unserer Senioren, welche in den entsprechenden Wettbewerben für Furore sorgen konnten. Frank Georg konnte mit seinem Partner Uli Stöpel den Sieg im Senioren Doppel (Pro), dem Senioren Speedball und im Classic den 2. Platz belegen. Auch Frank Reinermann, Frank Murer, Hans-Jürgen Wiesen und Heinrich Nagel konnten neben den Brüdern Claus und Josef Cornelius mit beachtlichen Leistungen unseren saarländischen Verband würdig vertreten.

Des Weiteren konnten unsere Junioren Kevin Schulz und Maurice Klaas mit Ihren Leistungen in den Semi-Pro Disziplinen glänzen und im Doppel den 3. Platz und Maurice im Einzel sogar den 1. Platz erreichen.

 Junioren Einzel Semi Pro                                            Senioren Doppel Pro

Junioren Einzel Semi Pro Senioren Doppel Pro

Neben den üblichen Einzel und Doppel Disziplinen wurden am Sonntag noch die Classic und Speedball Sieger für die jeweiligen Kategorien ausgespielt. Eine gelungene Sache, die im ersten Anschein viele Ähnlichkeiten mit unserem Spiel aufweist, aber auch das entsprechende Feingefühl für diesen Spieltisch verlangt. Jedoch wird durch diese Disziplinen eine neue Möglichkeit geschaffen, dass sich auch saarländische Spieler für die kommende WM in Hamburg 2017 qualifizieren könnten. Die entsprechenden Infos werden in Kürze hier zu finden sein.

Die kompletten Ergebnisse des World Series Turniers in St. Wendel könnt ihr unter folgendem Link nachlesen: https://www.table-soccer.org/page/live?tidd=12477563 und hier ein paar Siegerfotos.

              Damen Einzel Pro                             Junioren Einzel Pro                      Offenes Einzel Pro

Damen Einzel Pro Junioren Einzel Pro Offenes Herren Einzel

Damen Einzel Semi Pro                       Senioren Einzel Pro

Damen Einzel Semi Pro Senioren Einzel Pro

Folgende Spieler sind an der Hansberg-Saarlandmeisterschaft von der Teilnahme an den B-Disziplinen ausgeschlossen:

Alle Spieler die in der laufenden Saison einen Schnitt von 2,0 oder besser bei mindestens 10 Einsätzen in der Landesliga erreicht haben. Ebenso die 30 Ranglistenbesten der Gesamtrangliste in den Jahren 2014, 2015 und 2016 (Stand 23.09.2016).Die Liste wurde von uns sorgfältig zusammengestellt, sollte allerdings doch noch jemandem ein Fehler auffallen, meldet euch bitte bis zum 29.09.2016 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alaimo Fabrizio TFC Braddock Burbach   Leist Christian RC Berschweiler
Albert Christian SG Köllerbach   Leist Manfred RC Berschweiler
Alt Thomas TFC FriBi   Lupusella Franco TFC Braddock Burbach
Altmeyer Guido TFC Heusweiler   Lutz Markus Kickers Neunkirchen
Arend Peter Gut Stubb Neunkirchen   Maisch Florian TFC Limbach
Becker Klaus TFC Heusweiler   Maisch Florian RC Berschweiler
Bernarding Joachim RC Berschweiler   Meckes Sebastien TFC Braddock Burbach
Bock Klaus TFC Wiebelskirchen   Moll Dominik TFC Hülzweiler
Both Carsten TFC Roden   Müller Frank Gut Stubb Neunkirchen
Braun Christian Gut Stubb Neunkirchen   Müller Horst TFC FriBi
Compaengjan Chuchrat OTC Ottweiler   Müller Steven RC Berschweiler
Coppola Antonio TFC Heusweiler   Murer Frank RC Berschweiler
Cornelius Claus OTC Ottweiler   Nauerz Ralf TFC FriBi
Costa Bruno TFC Wiebelskirchen   Nonnweiler Marco Kickers Neunkirchen
Darm Dirk SG Köllerbach   Nonnweiler Stefan Kickers Neunkirchen
Didion Patrick Gut Stubb Neunkirchen   Otsmani Rachid TFF Burbach
Diederich Stefan TFC FriBi   Pabst Frederic TFC Heiligenwald
Dörr Helmut TFC Ludweiler   Philipp Lukas TFC Roden
Drumm Martin TFC Braddock Burbach   Pinter Markus RC Berschweiler
Eberle Peter TFC Heusweiler   Polensak Ronald Kickers Neunkirchen
Feit Elmar RC Berschweiler   Pütz Pascal TFC Heusweiler
Feldes Joachim Gut Stubb Neunkirchen   Pütz Thomas TFC FriBi
Frank Thomas TFC Braddock Burbach   Rammo Frank TFC Hülzweiler
Fuchs Jennifer TFC FriBi   Reinermann Erik Gut Stubb Neunkirchen
Gabriel Ulf OTC Ottweiler   Reinermann Frank Kickers Neunkirchen
Georg Frank Gut Stubb Neunkirchen   Römer Markus OTC Ottweiler
Glocker Patrick inaktiv   Saar David TFF Burbach
Gratz Volker RC Berschweiler   Schanno Bodo TFC Blau Rot Ensdorf
Gross Karl RC Berschweiler   Schenkelberger Denis TFC Folsth. Saarbrücken
Haag Michael TFC Heusweiler   Schmeer Michael TFC Braddock Burbach
Haupert Ralf TFC Bliesen   Schmid Christian TFC Blau Rot Ensdorf
Heib Wolfgang Gut Stubb Neunkirchen   Schmidt Stephan TFC Braddock Burbach
Heldberg Karl-Heinz SG Spiesen   Schmitt Dominik TFC Roden
Hobick Normen RC Berschweiler   Schmitz Karsten TFC Braddock Burbach
Hoffmann Michael TFC Braddock Burbach   Schneider Dirk TFC FriBi
Holzschuh Torsten Gut Stubb Neunkirchen   Schreiner Alfred TFC Heiligenwald
Huth Patrick TFC Bliesen   Schumacher Rainer RC Berschweiler
Ingenbrand Karsten TFC Braddock Burbach   Schwarz Oliver TFC Roden
Kauth Eckhard TFC Braddock Burbach   Sick Kai TFC Heusweiler
Kern Peter TFC FriBi   Simmet Thorsten OTC Ottweiler
Klaumann Timo TFC Heusweiler   Sitzmann Rainer OTC Ottweiler
Kleer Maurice TFC Roden   Spaniol Christian TFC Roden
Klein Detlef TFC Heusweiler   Sroka Markus Gut Stubb Neunkirchen
Klein Frank TFC Heusweiler   Steffen Jonny TFC Heusweiler
Klein Jürgen TFC Braddock Burbach   Sträßer Stephan TFC Bliesen
Köhler Jörg TFC Heusweiler   Sturmer David TFC Roden
Kosar Mehmet TFC Braddock Burbach   Tausend Timo TFC Folsth. Saarbrücken
Kraus Guido RC Berschweiler   Thielen Roland SG Köllerbach
Kuc Marco OTC Ottweiler   Thiry Peter TFC Roden
Lehnert Joachim TFC Hülzweiler   Thull Rudi TFC Heusweiler
Timmig Michael TFC Roden      
Treinen Rüdiger OTC Ottweiler      
Urhahn Lothar Kickers Neunkirchen      
Wolfanger Rudolf TFC Heusweiler      
Woll Christian TFC Schiffweiler      

Nach dem Ende der Sommerpause und dem Start in den klassischen Ligabetrieb erwartet unser schönes Saarland ein bisher nie dagewesenes Highlight im Tischfußball.

Bei der

"WEEK OF TABLESOCCER"

werden wir innerhalb von 8 Tagen zwei internationale Top Turniere im Saarland veranstalten.

 

ITSF Masters

7. Deutsch-Französischen Tischfußballtage

Mehrzweckhalle, Am Dorfbrunnen, 66564 Ottweiler / Steinbach

Bei diesem Event werden wieder zahlreiche nationale und internationale Spieler in der Mehrzweckhalle in Ottweiler /Steinbach erwartet. Bei den bisherigen Auflagen konnten sich auch etliche unserer saarländischen Spieler am Bonzini Tisch gegen die anwesenden Elitespieler aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich und Belgien beweisen und präsentieren.

Der OTC Ottweiler als Ausrichter freut sich viele Aktive Spieler und interessierte Zuschauer in der Halle  begrüßen zu dürfen.

German Bonzini Open 2016

Voranmeldung für das ITSF Masters bis Donnerstag 08. September unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Freitag, den 09. September wird in der Mehrzweckhalle der Leistungsliga Spieltag ausgetragen. In der Landes- und Verbandsliga Pro wird das Halbfinale für die Playoffs und Platzierungsspiele gespielt und in der Bezirksliga Pro steht der 8. Spieltag an.

Einspielzeit ab 20 Uhr und Beginn der Spiele wie üblich 21 Uhr.

 

WS Leonhart

&

ITSF Masters (Multitable)

Sportzentrum St. Wendel, Am Stadion, 66606 St. Wendel

Dann geht es rasant weiter mit dem größten Tischfußballturnier, welches auf deutschem Boden ausgetrgaen wird. Mit der Unterstützung der Kreisstadt St. Wendel begrüßen wir die weltweite Tischfußballfamilie im Sportzentrum in St. Wendel und freuen uns auf 4 tolle Tage rund um die Spieltische.

Der Saarländische Tischfußball-Verband (STFV), der DTFB und der Gast gebende TFC St. Wendel hoffen, mit diesem großartigen Event den Saarländern diesen hierzulande sehr beliebten Sport noch näher zu bringen und zu zeigen, dass Tischfußball eine weltweit boomende Sportart ist.

Plakat Leo WS 2016 V2.3 Final 001

Das Leonhart World-Series-Turnier ist das größte Tischfußball-Turnier Deutschlands mit der höchsten Wertung für die Weltrangliste. World-Series Turniere finden an jedem der fünf vom Weltverband anerkannten Tische jeweils nur ein Mal pro Jahr statt und werden im Allgemeinen mit einer "Weltmeisterschaft" an diesem Tisch gleichgesetzt.

Der Deutsche Tischfußball-Bund (DTFB) erwartet ca. 500 Spieler aus aller Welt, die am deutschen Leonhart-Tisch um die mehr als 30.000 € Preisgeld und Trophäen kämpfen werden. In den Disziplinen Damen, Herren, Junioren (-18), Senioren (50+) treten die besten SpielerInnen im Einzel, Doppel und Mixed gegeneinander an.

Donnerstag 15.09. - ITSF Masters

Erstmalig kämpfen die 16 besten Herren und 12 besten Damen der Weltrangliste um mehr als 12.000 € Preisgeld. Bei diesem Einladungsturnier dürfen die SpielerInnen ihren Heimtisch unter den 5 vom ITSF zugelassenen Spieltische (Bonzini, Leonhart, Tornado, Roberto Sport und Garlando) auswählen.

14068198 1236241759773619 3917047366337375546 n

14124506 1235303853200743 8170982268731994793 o

Freitag 16.09. - Einzel WS am Leonhart

Der Freitag steht ganz im Zeichen der Einzeldisziplinen, sie starten um 9:30 Uhr mit der Qualifikation, die Ausscheidungs- und Finalspiele sind ab 14:30 Uhr vorgesehen.

Samstag 17.09. - Doppel WS am Leonhart

Am Samstag dann wird die "Königsdisziplin" Doppel gespielt, los geht´s um 9:30 mit den Qualifikationsspielen, gegen 13:30 Uhr werden die Sieger des Vortages geehrt, danach werden dann die Halbfinal-und Finalspiele im Doppel so gegen 16:00 Uhr starten.

Sonntag 18.09. - Mixed WS am Leonhart, Speedball und Classic

Am Sonntag schließlich wird es neben dem Mixed-Finale noch den "Classic"- und den "Speedball"-Wettbewerb geben. Beides sind in diesem Jahr von der ITSF neu ins Programm der World-Series-Turniere aufgenommene Wettbewerbe.

WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG!

Jeder interessierte saarländische Spieler der aktiv an diesem Event teilnehmen möchte muss die besonderen Anmeldekriterien beachten. Nur saarländische Spieler, welche in der Pro Liga gemeldet sind, können an diesem Turnier in St. Wendel teilnehmen.

Anmeldeschluss ist hier Dienstag, der 06.09.2016 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am vergangenen Wochenende 02./03. Juli fand in Kaiserslautern die diesjährigen

GERMAN MULTITABLE OPEN

statt.

13557805 867073550063330 9015900397226322328 n 13557805 867073603396658 7589104295200875760 n

Der 1. KC Kaiserslautern bot mit seinem Engagement und Einsatz die Grundlage für ein schönes Event und einen interessanten sportlichen Wettkampf in den einzelnen Disziplinen.

Gespielt wurde an den auch in der Bundesliga zugelassenen ITSF Tischen

BONZINI, LEONHART und TORNADO

Auch aus dem Saarland fanden wieder einige SpielerInnen den Weg ins benachbarter Kaiserslautern und konnten sich wieder positiv präsentieren. Da bei einer Platzierung unter den Top 4 die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und ein Sieg die Quali zur Weltmeisterschaft 2017 in Hamburg bedeutete, war das spielerische Niveau extrem hoch und der Ehrgeiz aller Beteiligten entsprechend.

Aus saarländischer Sicht konnte man von der Präsenz zufrieden sein, aber das Erreichen der Top Platzierungen ist bei optimalem Verlauf möglich, aber im gesmaten betrachtet, wir noch alle Zeit und Engagement investieren müssen, um an das Niveau der deutschen Elitespieler im Multitable Bereich zu gelangen. Der OTC Ottweiler stellte mit 10 von 26 saarländischen Teilnehmern die größte Teilnehmergruppe.

2016 OTC beiGMO klein

Eine Ausnahme hier ist die Senioren Disziplin, bei der unsere Spieler sich wieder einmal auf dem Siegerpodest positionieren durften. Dem Bruder Duo Claus und Josef Cornelius gelang es mit dem Sieg im Senioren Doppel sich für die WM 2017 zu qualifizieren, wozu wir recht herzlich gratulieren. Nach der Halbfinalniederlage von Thomas Pütz und Frank Murer gegen die Ottweilerer Jungs und dem Sieg im kleinen Finale mussten sich das Doppel zwar mit dem 3. Platz begnügen, haben sich jedoch auch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Auch für diese Leistung gratulieren wir herzlichst.

Bei den Herren Doppel scheiterten Pascal Pütz mit Antonio Coppola und Patrick Didion mit Patrick Glocker im Viertelfinale und mussten sich mit den Plätzen 5 und 6 anfreunden.

Im Herren Einzel widerfuhr dieses Schicksal Pascal Pütz erneut und er erreichte auch in dieser Disziplin einen beachtlichen aber undankbaren 5. Platz.

Im Senioren Einzel konnte auch Ralph Bach sein Viertelfinale gegen den späteren Sieger Alexander Paschin nicht gewinnen und erreichte einen guten 6. Platz in dieser Disziplin.

Beim Damen Doppel konnten Elke Heinz-Thiry mit Vanessa Heisel ebenfalls das Viertelfinale nicht gewinnen und erreichte einen guten 6. Platz. Im Damen Einzel trat Vanessa als saarländische EInzelkämpferin an und belegte am Ende den 11. Platz.

Hier noch einmal die Platzierungen der Teilnehmer im Überblick:

Senioren Einzel (16)

6. Platz: Ralph Bach

Senioren Doppel (11)

  • 1. Platz: Josef Cornelius / Claus Cornelius
  • 3. Platz: Frank Murer / Thomas Pütz

Damen Einzel (13)

11. Platz: Vanessa Heisel

Damen Doppel (11)

6. Platz: Elke Heinz-Thiry / Vanessa Heisel

Offenes Einzel (41)

  • 5. Platz: Pascal Pütz
  • 13. Platz: Marco Kuc
  • 17. Platz: Patrick Didion
  • 19. Platz: Franco Lupusella
  • 22. Platz: Antonio Coppola
  • 24. Platz Patrick Glocker
  • 27. Platz: Giuseppe Messina
  • 32. Platz: Alexander Becker

Offenes Doppel (36)

  • 5. Platz: Pascal Pütz / Antonio Coppola
  • 6. Platz: Patrick Didion / Patrick Glocker
  • 16. Platz: Steven Müller / Florian Maisch
  • 24. Platz: Alexander BEcker / Chuchrat Compaengjan
  • 25. Platz: Andreas Feller / Helmut Dörr
  • 27. Platz: Wolfgang Lawall / Rüdiger Treinen
  • 28. Platz: Lukas Philipp / Dominik Moll
  • 30. Platz: Franco Lupusella / Thomas Zurke
  • 31. Platz: Marco Kuc / Kai Sick
  • 35. Platz: Carsten Both / Ergin Dagtekin

Die saarländischen Doppel Fabio Kiel / Dirk Schneider und Daniela Gerhardt / Marco Schmidt im offenen Doppel, sowie Ralph Bach / Birgit Büchner im Senioren Doppel haben leider nach der Vorrunde nicht die Hauptrunde erreicht.

Der STFV gratuliert allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und bedankt sich für ihr positives Auftreten und ihre gute Darstellung unseres Verbandes.

Hier nun noch einige Bilder unserer Akteure (Quelle:Foospics)

 13495314 856176341153078 6004855744000446364 n 13537666 856175244486521 4271257549302132940 n 13537717 856178321152880 4594727168336404321 n

13600288 856176557819723 6800930982199053529 n 13619954 856175861153126 4130753277569152338 n 13592652 856173494486696 8582138585185207285 n

13510758 856179617819417 2958620060741814608 n 13557923 856182027819176 2219384186345278938 n 13590497 856180474485998 3089750131491358509 n

13567442 856172921153420 6810967551653839639 n 13620156 856176697819709 4211998020023591680 n 13615030 867073546729997 5747889912356500485 n

Am 11.06.2016 hat unsere emsige Jugendförderin Vanessa Heisel und Ihr Team zur ersten offiziellen

JUZ U18 Saarlandmeisterschaft

13532805 863393073764711 2810340483707390390 n

eingeladen. Im Schützenhaus in Schwalbach stellten sich folgenden 4 Teams der Aufgabe:

 

13495262 863389467098405 1744242930617659993 n  13483137 863389710431714 770858414446345210 o

 

13537774 863389217098430 3093933645768738483 n 13529030 863389537098398 322912099358842517 n

Gespielt wurde am Bonzini nach dem vereinfachten Regelwerk des DTFB, gemäß einem neuen Spielplan. Es wurden nur Doppel gespielt, wobei nach jeweils 5 Toren gewechselt wurde bis ein Team 21 Tore erzielt hatte. Bei einem Spielstand von 20:20 musste ein Penaltyschiessen die Entscheidung bringen.  

Bei den 3 Vorrundenspielen entwickelte sich bei allen Teilnehmern sichtlich viel Spaß und die Interesse der sogenannten Neulinge am Spieltisch wurde erkennbar geweckt. Mit immer stärker werdendem Engagement und Ehrgeiz wurde um jedes Tor gefightet, was die positive Stimmung des Events unterstrich.

13490653 863392377098114 6078060155557997635 o 13490704 863393480431337 8009689436645428696 o 13497973 863386303765388 9191447390110351330 o 13512090 863393317098020 713824656272879547 n 13567075 863390713764947 6165175787433935276 n

 13532803 863391840431501 1919662713475011236 n 13512000 863386777098674 5239502287114387433 n

Nach den Vorrundenspielen standen folgende Halbfinalspiele fest:

HF 1: MPG Young Stars -- Die Titelverteidiger

HF 2: Just do it -- The Bulls

In den Begegnungen setzte sich der Favorit "MPG Young Stars" klar mit 21:8 durch und zog ins Finale ein. Im 2. Halbfinale wurde die Entscheidung schon knapper, wobei sich das Team "Just do it" am Ende mit dem Sieg ebenfalls fürs Finale qualifizieren konnten.

Im kleinen Finale zwischen "The Bulls" und "den Titelverteidigern" musste das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen, was das Nervenkostüm aller Beteiligten auf die Zerreisprobe stellte. Am Ende konnten sich das Team "The Bulls" den 3. Platz sichern.

13501945 863393663764652 512135873826340345 n

Im Finale wurde das Team "MPG Young Stars" seiner Favoritenrolle gerecht und konnte ihre Klasse an diesem Tag mit einem klaren Sieg gegen das Team "Just do it" unterstreichen. Somit konnte sich das Team den erstmals ausgespielten Titel des JUZ U18 Saarlandmeister sichern und bejubeln.

  • 1. Platz: MPG Young Stars
  • 2. Platz: Just do it
  • 3. Platz: The Bulls
  • 4. Platz: Die Titelverteidiger

Gratulation an alle Teams für Ihre gezeigten Leistungen.

13508915 863394223764596 3030642448614375904 n

 

Alles in allem kann man von einer gelungenen Premiere sprechen. Wieder einmal wurde ein neues Format ins Leben gerufen, welches wir auch in Zukunft mit Sicherheit fortsetzen werden und wollen.

Seitens des STFV möchten wir uns bei Vanessa und ihrem Team bedanken, dass die Planung, Werbung und Umsetzung des Teams in professioneller Art und Weise durchgeführt hat und wieder einmal bewiesen hat, was alles in unserem kleinen gallischen Bundesland möglich ist, wenn die Scheuklappen und Schranken überwunden werden. Weiter so!

Vergessen möchte ich auch nicht die tatkräftige Unterstützung unserer erfahrenen Junioren Golshan Chamani, Maurice Klass und Nicklas Eckert, welche die Teams mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung im organisatorischen und spielerischen unter die Arme griffen. Ein weiteres Indiz dafür, dass sich bei unserem Nachwuchs was in die richtige Richtung bewegt.

 

 

Ab der Saison 2016 gibt es folgende Änderungen in den Turnierranglisten:

- Die A-Ranglistenturniere werden gegenüber vorher etwas mehr gewichtet.
- Die von Damen in Offenen Turnieren gewonnene Punkte gehen in die Damenrangliste ein (zuvor wurden die Damen bei den Herren mitgeführt).

Die Meldungen für die Bonzini WS in St. Quentin werden Zentral gesammelt und über den DTFB dem Veranstalter mitgeteilt. Ich bitte euch deshalb eure Meldungen bis zum 25.04.2016 18.00 Uhr in folgender Form an die Geschäftstelle zu senden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Disziplin, Spieler und gegebenfalls Partner jeweils mit ITSF Nummer

Beispiel: Offenes Doppel: 1000000 Karl Gustav - 00000021 Gregor Gustav

Falls ihr eure ITSF Nummer nicht kennt könnt ihr die unter folgendem Link herausfinden:

https://www.dtfb.de/index.php/eigenprofil/spieler

Achtung!!! Nur Spieler die einen Leistungsligapass haben sind an den DTFB gemeldet, falls ihr keinen habt und trotzdem in Frankreich spielen möchtet wendet euch bitte an die Geschäftsstelle, und zwar so schnell wie möglich.

Bitte habt Verständnis, daß ich eure Meldungen nur in dieser Form akzeptieren kann, da ich die Meldungen auch in dieser Form an den DTFB übermitteln muss.

Die Ausschreibung in Englisch könnt ihr unter folgendem Link einsehen:

https://www.table-soccer.org/sites/default/files/2016_world_series_bonzini_v15_0.pdf

Mit sportlichen Grüßen

Nicole Gabriel

-Geschäftsstelle STFV-

Leider müssen wir den Termin (25.06.) für die Leonhart Saarlandmeisterschaften wegen Terminüberschneidungen absagen.

Einen neuen Termin werden wir in den nächsten Tagen bekannt geben.

Wir bitten um euer Verständnis.

STFV – Classic !!!

Best of Classic Turnier 2016

Samstag 28.05.2016

TuS – Halle Neunkirchen

Haspelstrasse 40, 66538, Neunkirchen

Qualifizierte Spieler

Herren:

Saar David, Klein Frank, Pütz Pascal, Coppola Antonio, Woll Christian, Bock Klaus, Dörr Helmut, Müller Steven, Ingenbrand Karsten, Lupusella Franco, Becker Klaus, Diederich Stefan, Otsmani Rachid, Urhahn Lothar, Rammo Frank, Steffen Jonny, Schmid Christian, Klaumann Timo, Feit Elmar, Drumm Martin, Thiry Peter, Sick Kai, Maisch Florian, Jenet Andreas, Henkes Pascal, Haag Michael, Paulus Ingo, Murer Frank, Kosar Mehmet, Schepper Dirk, Thull Rudi, Kuhn Marco

Damen:

Hinsberger Katrin, Limburg Nicole, Fuchs Jennifer, Seidel Bianca, Heisel Vanessa, Veith Jennifer, Both Anna, Lempas Anja, Heinz-Thiry Elke, Galinowski Nadine, Simon Sarah, Kockelmann Tanja, Port-Hertel Tanja, Rudolpf-Zenner Petra, Wunsch Anette, Kotsaridou Sofia

Junioren:

Kiel Fabio, Karb Timo, Klaas Maurice, Weber Lars, Schenkelberger Denis, Schulz Kevin, Groß Hannah,

Für 2016 ( Feb. / März) ist ein Bonzini "Best of the Best" Turnier in Planung. Die Ranglistenbesten der Bonzini Rangliste haben dort die Möglichkeit um Attraktive Preise und den Titel "Best of the Best 2016" zu spielen. Als Disziplinen sind geplant Einzel, Doppel und Mix .

Die Qualifikationsregeln sehen wie folgt aus:

 

Einzel:           Top 16 der Herren Bonzini Rangliste

                    Top 4 der Senioren Bonzini Rangliste

 

Doppel:          Top 32 der Herren Bonzini Rangliste

                    Top 8 der Senioren Bonzini Rangliste

                    mit einem Partner ihrer Wahl aus der Bonzini Rangliste (Ranglistenstand nicht von Bedeutung)

 

Mix:               Top 12 der Damen Bonzini Rangliste

                    mit einem Partner ihrer Wahl aus der Bonzini Rangliste (Ranglistenstand nicht von Bedeutung)

 

Zusatzregelungen:

Es gibt kein Nachrückerverfahren, was bedeutet, dass zum Beispiel bei Nichtteilnahme eines Aktiven, der über die Rangliste qualifiziert ist, die Nächstplazierten nicht nachrücken.

Für die Festlegung der qualifizierten Spielerinnen und Spieler gelten die Ranglistenstände zum 31.12.2015.

Für die Teilnahme am Turniertag muss die Person min. 18 Jahre alt sein. Es gelten die Teilnahmeberechtigungen wie bei den Saarlandmeisterschaften.

Die letzte Chance auf wichtige Ranglistenpunkte gibt es beim ITSF Pro Turnier in Welschbach am 05.-06.12.2015

 

 

Turnierkommission

ITFS – Masters

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der OTC Ottweiler unterstützt von der Turnierkommission des STFV das ITFS Masters Turnier am Bonzini Tisch in Steinbach bei Ottweiler.

 

 

Bei diesem Turnier traten nationale und internationale Topspieler an, um sich die letztmöglichen Punkte für die DTFB und ITFS Rangliste der Saison 2015 zu ergattern. Neben den guten Spielern aus dem Aus- und Inland traten auch viele gute saarländische Spieler an, um sich auf diesem Niveau zu beweisen. Hier ein kleiner Auszug aus dem gut besetzten Teilnehmerfeld

Name                                   Team                                ITFS                       DTFB                     Disziplin

Yannick Correia               Luxemburg                   Platz 2                                              OD

Steve Dias                     Luxemburg                   Platz 35               Platz 40                   OD

Loic Weber                     Frankreich                   Platz 19                                         OD, OE

Oliver Covos                  Frankreich                    Platz 20                                         OD, OE

Sebastian Meckes           Frankreich                    Platz 23                                             OE

Rene Kurtz                    Frankreich                    Platz 11                                              SE

Alice Bedin                     Schweiz                      Platz 38                                           DD, DE

Nathalie Saltz                Dänemark                     Platz 41                                              OD

Name                                   Team                                 ITFS                       DTFB                     Disziplin

Minyoung Bai             Maschinerie Hamburg           Platz 10               Platz 7                  OD

Benjamin Struth           TFBS Koblenz                   Platz 14               Platz 4                  OD, OE

Daniel Sorger              TFBS Koblenz                   Platz 55              Platz 10                 OD, OE

Andre Stockmanns     TF Bergisch Land                 Platz 45              Platz 11                 OD, OE

Torsten Grünkorn           TFBS Koblenz                 Platz 106             Platz 18                    OD

Name                                   Team                                  ITFS                       DTFB                     Disziplin

Jessica Bechtel          Foosvolk Dortmund              Platz 2                  Platz 2                  DD, DE

Katja Dwenger          Kick It Stuttgart e.V.            Platz 3                  Platz 1                  DD, DE

Name                                   Team                                  ITFS                       DTFB                     Disziplin

Hans Jakob Weitz      TFC Rhein Erft Kickers            Platz 5                  Platz 1                  SD

Alexander Paschin     Kickerfreunde Bremen             Platz 3                  Platz 4                  SD, SE

Matthias Töller         TFC Rhein Erft Kickers            Platz 4                  Platz 5                  SD, SE

Name                                   Team                                  ITFS                       DTFB                     Disziplin

Josef Cornelius            OTC Ottweiler                   Platz 6                  Platz 8                  SD, SE

Wolfgang Lawall          OTC Ottweiler                   Platz 13                Platz 19                 SD, SE

Antonio Coppola         TFC Heusweiler                  Platz 156              Platz 83                  OD, OE

Kathrin Hinsberger         TFC Roden                     Platz 125               Platz 32                   DD

Patrick Glocker          1. KC Kaiserslautern             Platz 104              Platz 131              OD, OE

Patrick Didion            Gut Stubb Neunkirchen         Platz 130              Platz 120              OD, OE

Samstag 24.10.2015

In den jeweiligen Doppel-Disziplinen (OD, DD, SD, JD) standen insgesamt 50 Doppel auf der Meldeliste, die eine gemeinsame Vorrunde nach dem Schweizer System spielten und dann gemäß Ihrer Ergebnissen in ihren Disziplinen in die jeweiligen Kategorien (Pro, Semi-Pro und Rookie) eingestuft wurden.

Junioren Doppel (3)

Bei den Junioren spielten die 3 deutschen Doppel nach der gemeinsamen Vorrunde ihren Sieger aus. Im Halbfinale konnten sich Noah Kiefer / Julian Conrath gegen Manuel Stoffel / Justin Glocker durchsetzen und standen im Finale dem gesetzten Duo Felix Caglioti / Paul Hoffmann gegenüber. Hier setzte sich die Erfahrung des Doppel Caglioti / Hoffmann durch und sie erlangten den Titel in der Disziplin. Allen 3 Doppel muss man hier ein großes Lob aussprechen, da sie sich in ihren ersten Teilnahmen auf einem solchen Turnier den Gegnern stellten und ihre Erfahrungen sammelten.

Platzierungen

Platz 1:         Felix Caglioti / Paul Hoffmann   (o. V. / Yard Berlin)

Platz 2:         Noah Kiefer / Julian Conrath    (o. V. / o. V.)

Platz 3:         Justin Glocker / Manuel Stoffel (o. V. / o. V.)

 

 

Damen Doppel (6)

Im Damen Doppel wurden die in der Vorrunde bestplatzierten Doppel Anna Both / Petra Rudolph-Zenner und Elke Heinz-Thiry / Nicole Gabriel für das Halbfinale gesetzt. Ein erstes Indiz dafür, dass die saarländischen Damen an diesem Tag gut aufgelegt waren. In den Viertelfinals setzten sich dann das deutsche Topdoppel Jessica Bechtel / Katja Dwenger und das saarländische Spitzenduo Kathrin Hinsberger / Bianca Seidel gegen ihre Gegnerinnen durch und qualifizierten sich für die Halbfinals.

Hier konnten diese Doppel beflügelt von ihren Siegen in den Viertelfinals auch gegen die starken und gesetzten Doppel aus der Vorrunde durchsetzen und standen sich dann im Finale gegenüber. Hier entwickelte sich durch die unterschiedlichen Spielsystemen der beiden Finalisten ein packendes Spiel. Trotz ihrer Erfahrungen auf etlichen Turnieren des ITFS und DTFB an den diversen Spieltischen konnte das Spitzenduo Bechtel / Dwenger sich nicht mit dem kompromisslosen und gradlinigen saarländischen Spiel von Hinsberger / Seidel arrangieren und mussten sich letztlich dem guten saarländischen Doppel geschlagen geben.

Im kleinen Finale konnten sich das Duo Both / Rudolph-Zenner gegen das Bundesliga Duo Heinz-Thiry / Gabriel durchsetzen und einen beachtlichen 3. Platz erreichen.

Platzierungen

Platz 1:        Bianca Seidel / Kathrin Hinsberger         (TFC Schiffweiler / TFC Roden)

Platz 2:        Katja Dwenger / Jessica Bechtel           (Kick it Stuttgart / Foosvolk Dortmund)

Platz 3:        Anna Both / Petra Rudolph-Zenner        (RC Tholey / TFC Frankenholz)

 

Senioren Doppel (4)

Trotz der geringen Anzahl der Doppel, standen in diesem Wettbewerb die Elite der DTFB und Weltrangliste in den Halbfinals. Hier konnten sich das favorisierte Doppel Weitz / Paschin gegen den Außenseiter Horbach / Lehmann und etwas überraschend das neuformierte Duo Murer / Töller gegen das saarländische Duo Cornelius / Lawall durchsetzen. Im Finale hatten Murer Frank und Matthias Töller gepuscht durch den Siegesrausch aus dem Halbfinale nochmals gesteigert und konnten auch gegen Weitz / Paschin als Sieger vom Tisch gehen.

Platzierungen

Platz 1:         Frank Murer / Matthias Töller                (TFC Frankenholz / TFC Rhein Erft Kickers)

Platz 2:         Hans-Jakob Weitz / Alexander Paschin    (TFC Rhein Erft Kickers / Kickerfr. Bremen)

Platz 3:         Wolfgang Lawall / Josef Cornelius           (OTC Ottweiler)

 

 

Offenes Doppel (37)

Im Semi-Pro Wettbewerb (Platz 25 bis 37 in der Vorrunde) konnte sich das deutsche Spitzendoppel aus Koblenz Daniel Sorger / Benjamin Struth an dem für sie ungewohnten Spieltisch im Finale gegen das saarländische Duo Peter Kern / Thomas Pütz durchsetzen und ihren Wettbewerb gewinnen. Dritter wurde das Duo Benjamin Saß / Carsten Both aus Roden vor dem Doppel Stockmanns / Pynoo aus NRW.

Platzierungen

Platz 1:          Daniel Sorger / Benjamin Struth       (TFBS Koblenz)

Platz 2:          Peter Kern / Thomas Pütz                   (TFC FriBi)

Platz 3:          Benjamin Saß / Carsten Both             (TFC Roden)

Im Pro Wettbewerb war die Frage des Tages, welche saarländischen Doppel gegen die nationalen und internationalen Doppel bestehen können. 3 Doppel schafften es bis ins Viertelfinale und konnten sich beweisen. Leider mussten sich Patrick Glocker / Patrick Didion gegen das Spitzenduo aus Luxemburg Correia und Diaz sowie Kai Sick mit Johnny Steffen gegen die Franzosen Oliver Covos / Arnaud Gufflet geschlagen geben. Das Duo Pascal Pütz / Antonio Coppola schafften mit ihrem Sieg den Sprung ins Halbfinale. Das Halbfinale komplettierte das Duo Rubel / Merrifield aus Kaiserslautern, welche hier aber am Weltmeister aus Luxemburg scheiterte. Pascal Pütz konnte durch seine herausragende Leistung das Halbfinale im Alleingang entscheiden und ein saarländisches Doppel schaffte es ins Finale. Hier hingen dann die Früchte etwas zu hoch und unser Doppel konnte dem stark und befreit aufspielenden Yannick Correia nichts entgegensetzen. Der zur Zeit vielleicht beste Multitable Spieler der Welt demonstrierte mit seinem kongenialen Partner Steve Diaz seine ganze Klasse.

Im kleinen Finale konnte das Pfälzische Doppel die Franzosen in die Schranken weisen und erreichten den letzten Platz auf dem Siegerpodest.

Platzierungen

Platz 1:          Yannick Correia / Steve Diaz                 (Luxemburg)

Platz 2:          Pascal Pütz / Antonio Coppola               (TFC Heusweiler)

Platz 3:          Ryan Merrifield / Constantin Rubel          (1. KC Kaiserslautern)

 

 

Sonntag 25.10.2015

Junioren Einzel (7)

Im Junioren Einzel setzten sich die Favoriten Lukas Zahn (TFC Fränkisch Crumbach) und David Elbaz aus Frankreich nach der Vorrunde auch in der Endrunde durch und machten den Sieger unter sich aus. Golshan Chamani konnte als einziges Mädchen eine gute Leistung in diesem Turnier zeigen und diese mit dem Sieg im kleinen Finale gegen Felix Caglioti unter Beweis stellen.

Platzierungen

Platz 1:         Lukas Zahn                             TFC Fränkisch Crumbach

Platz 2:         David Elbaz                              Frankreich

Platz 3:         Golshan Chamani                       Iran

 

Damen Einzel (6)

Im Damen Einzel setzte sich am Ende des Tages die Erfahrung und spielerische Klasse von Katja Dwenger durch und erreichte nach ihrem Sieg gegen die Schweizerin Alice Bedin den obersten Platz auf dem Treppchen. Vanessa Heisel konnte in diesem Wettbewerb ihre Klasse zeigen und setzte sich im rein saarländischen kleinen Finale gegen Elke Heinz-Thiry durch und komplettierte das Siegerpodest.

Platzierungen

Platz 1:          Katja Dwenger                           Kick it Stuttgart

Platz 2:          Alice Bedin                                Schweiz

Platz 3:          Vanessa Heisel                          SG Köllerbach

 

 

Senioren Einzel (8)

Bei den Senioren konnten sich die saarländischen Spieler Wolfgang Lawall und Josef Cornelius von ihrer besten Seite zeigen und ihre guten Leistungen mit den Plätzen 1 und 3 krönen. Mit dem zweiten Platz musste sich der starke französische Spieler Rene Kurtz aus Hoenheim zufrieden geben, da er Josef Cornelius im Finale nicht bezwingen konnte. Wolfgang Lawall setzte sich im kleinen Finale gegen den Doppelsieger Matthias Töller durch.

Platzierungen

Platz 1:          Josef Cornelius                          OTC Ottweiler

Platz 2:          Rene Kurtz                                 Frankreich

Platz 3:          Wolfgang Lawall                         OTC Ottweiler

 

 

Herren Einzel (29)

Das Herren Semi Pro machten die Saarländer Dirk Schneider und Chuchrat Compaengjan unter sich aus. Im Finale setzte sich Dirk Schneider durch und gewann diese Disziplin. Den dritten Platz belegte der Iraner Mohammad Chamani.

Platzierungen

Platz 1:          Dirk Schneider                                 TFC FriBi

Platz 2:          Chuchrat Compaengjan              OTC Ottweiler

Platz 3:          Mohammad Chamani                            Iran

Im Herren Pro Einzel schafften den Sprung ins Viertelfinale lediglich Sebastian Seebald und Antonio Coppola als saarländische Spieler. Das Tableau wurde komplettiert von den deutschen Andre Stockmanns und Benjamin Struth und den Franzosen Oliver Covos, Sebastian Meckes, Loic Weber und Eric Baussan. Nach dieser Runde blieben die Verhältnisse zwischen den Nationen bestehen. Durch ihre Siege schafften Antonio Coppola und Benjamin Struth, sowie Oliver Covos und Sebastian Meckes den Sprung ins Halbfinale. Hier konnten die französischen Topspieler sich an ihrem Heimtisch durchsetzen und ein rein französisches Finale stand fest. Im kleinen Finale setzte sich Antonio Coppola gegen den beherzt aufspielenden Benjamin Struth durch und erspielte sich hinter Sebastian Meckes und Oliver Covos den 3. Platz. Im Finale setzte sich der Pariser Oliver Covos die Krone des Siegers auf und verwies Sebastian Meckes auf den Platz 2.

Platzierungen

Platz 1:          Oliver Covos                                 Frankreich

Platz 2:          Sebastian Meckes                          Frankreich

Platz 3:          Antonio Coppola                          TFC Heusweiler

 

 

Alles in allem ist es dem OTC Ottweiler wieder einmal gelungen ein hochklassiges und gut besetztes Turnier ins Saarland zu bringen und unseren Sport gebührend zu präsentieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok